Strict Standards: Non-static method phpbb_feed_factory::init() should not be called statically in /www/htdocs/v117013/phpbb/feed.php on line 66
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/feed.php on line 173: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/feed.php:66)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/feed.php on line 174: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/feed.php:66)
www.IGAB-SAAR.de Forumsbereich der IGAB-SAAR.de - Meinungsaustausch für Bergbaubetroffene 2009-02-21T16:40:30+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/feed.php?f=2&t=1423 2009-02-21T16:40:30+01:00 2009-02-21T16:40:30+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/viewtopic.php?t=1423&p=14229#p14229 <![CDATA[Re: IGAB Reisbach: Beben wie am 23.2.2008 nicht auszuschließen]]> ...ich hoffe das veranlasst viele Reisbacher am Rosenmontag nach Saarwellingen an die Kirche zu kommen..... :|

Statistik: Verfasst von merlin — Sa, 21.02.2009 16:40


]]>
2008-10-29T20:29:00+01:00 2008-10-29T20:29:00+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/viewtopic.php?t=1423&p=13779#p13779 <![CDATA[Re: IGAB Reisbach: Beben wie am 23.2.2008 nicht auszuschließen]]> Als Bergbaubetroffene sind wir scheinbar nach wie vor auf Glück oder Gottes schützende Hand angewiesen!!!
Weder RAG, Bergamt, Staat, Land und Gerichte nehmen hier ihre Verantwortung für die Bürger der vom Bergbau betroffenen Gebiete ernst!!!
S. und W. Schäfer

Statistik: Verfasst von WSchaefer — Mi, 29.10.2008 20:29


]]>
2008-10-29T19:39:47+01:00 2008-10-29T19:39:47+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/viewtopic.php?t=1423&p=13778#p13778 <![CDATA[Re: IGAB Reisbach: Beben wie am 23.2.2008 nicht auszuschließen]]> Ei prima ---- ich hab es geahnt.... :( :shock:

Statistik: Verfasst von merlin — Mi, 29.10.2008 19:39


]]>
2008-10-29T19:11:57+01:00 2008-10-29T19:11:57+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/viewtopic.php?t=1423&p=13777#p13777 <![CDATA[IGAB Reisbach: Beben wie am 23.2.2008 nicht auszuschließen]]> hohe Bebenrisiko in der Primsmulde hingewiesen hat, hat im Auftrag der
Gemeinde Saarwellingen das Beberisiko beim Abbau 8.7 West, Wahlschied,
untersucht. Sein Fazit: Die zur Beurteilung des Bebenrisikos notwendigen und
wissenschaftlich anerkannten Untersuchungen wurden nicht durchgeführt. Beben
wie am 23.2.2008 können nicht mit Sicherheit ausgeschlossen werden. Das
Spiel der Landesregierung mit dem Leben der Bergbaubetroffenen geht also
weiter.

Michael Schneider
IGAB-Reisbach

http://www.igab-saar.de/images/stories/reisbach/TudheskiGutachten8-7WestWahlschied.pdf

Statistik: Verfasst von cb — Mi, 29.10.2008 19:11


]]>