Strict Standards: Non-static method phpbb_feed_factory::init() should not be called statically in /www/htdocs/v117013/phpbb/feed.php on line 66
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/feed.php on line 173: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/feed.php:66)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/feed.php on line 174: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/feed.php:66)
www.IGAB-SAAR.de Forumsbereich der IGAB-SAAR.de - Meinungsaustausch für Bergbaubetroffene 2012-05-16T19:04:56+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/feed.php?f=6 2012-05-16T19:04:56+01:00 2012-05-16T19:04:56+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/viewtopic.php?t=1388&p=15590#p15590 <![CDATA[Politik • Re: SPD]]>
es mutet schon schizzophren an, dass ein VOLLjurist nun unser Wirtschaftsminister in Koruppia-Land spielt.
ich vermute mal, dass er die die Wirtschaften eher ankurbelt als wirtschaftet. Womöglich denkt sie/er (vorausgesetzt, sie/er könnte diese Tätigkeit überhaupt), dass ihm Karl aus HOM dabei hilft, denn ein Opportunist war er/sie ja schon immer und einen Vordenker braucht er/sie auch aufgrund seiner/ihrer ihm/ihr gegebenen Grenzen....:mrgreen:

Ich sage nur Prost zu diesem Gebräu´, wobei, wenn ich nur an dieses Gebräu denk, mir mein Name immer wieder hochkommt. :mrgreen: :twisted: :twisted:

womoglich ergeht es ihm wie der CDU-Heulsuse Röttgen......und wird zurückgetreten......(so hat´s der Bundeskanzler Merkel heute verlauten lassen...)

Statistik: Verfasst von Joerg — Mi, 16.05.2012 19:04


]]>
2012-04-27T11:22:32+01:00 2012-04-27T11:22:32+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/viewtopic.php?t=1388&p=15589#p15589 <![CDATA[Politik • Re: SPD]]> Korruppia hat jetzt eine HEULSUSE als suuuuper-MINI-ster.
Prost auf den Voll-Juristen!

jetzt hat er/sie es fast geschafft., mit dem kleinen Makel, dass A. Krampf-Karre vor ihr/ihm sitzt, aber immerhin: GUT geheult!!!
noch mal PROST auf die HEUL-SUSE !!!!

Armes Saarland......

bin mal gespannt, wie lange das "funzt".... (ich tippe auf ca. 2 Jahre) dann ist Schicht.....

Statistik: Verfasst von Joerg — Fr, 27.04.2012 11:22


]]>
2012-04-25T17:00:32+01:00 2012-04-25T17:00:32+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/viewtopic.php?t=1388&p=15587#p15587 <![CDATA[Politik • Re: SPD]]> Und das mit einem Wirtschaftsminister Maas.
(der öfter als jeder andere die Augen vor den Tatsachen verschließt...... ca. 2mal pro Sekunde...) :roll:


Erschienen:23.04.2012 / SZR / SBM_MAN / BLAN_1
Ressort:Region
Textname:sn1-23.bergschaden.ART
Forderungen für die Zeit nach dem Bergbau-Ende

Leiter der Industriekultur Saar hält fortwährendes Abpumpen von Grubenwasser für unerlässlich – Entscheidung des Oberbergamtes ungewiss

Auf der Bergschadenskonferenz des Verbands der Haus- und Grundeigentümer im ehemaligen Bergwerk Reden hat der Leiter der Industriekultur Saar, Karl Kleineberg, klare Forderungen formuliert.

Landsweiler-Reden. In diesem Jahr wird der saarländische Bergbau Geschichte sein; die Probleme, die der Untertageabbau verursacht hat, aber noch lange nicht. „Es geht erst jetzt richtig los“, so Michael Weiskopf, Vorsitzender des saarländischen Haus- und Grundeigentümerverbands. Der Bergbau und die „Ewigkeitskosten“, die nach Beendigung des Bergbaus entstehen und für längere Zeit anfallen werden, war das Thema der aktuellen Bergschadenskonferenz des Verbands der Haus- und Grundeigentümer im Lampensaal des früheren Bergwerks Reden. Im Mittelpunkt stand das Referat des ehemaligen Chefmarkscheiders der RAG und heutigen Leiters der Industriekultur Saar (IKS), Karl Kleineberg, mit dem Titel „Ursachen bergbaubedingter Schäden“. Kleineberg forderte darin, das Grubenwasser auch nach dem Bergbau-Ende abzupumpen, um den gegenwärtigen Pegelstand beizubehalten. Derzeit werden alle Anlagen durch das Abpumpen vor einem Anstieg des Wassers bewahrt, aber nur, weil noch abgebaut wird. Was danach mit dem Wasser geschehe, habe das Oberbergamt noch nicht entschieden, so Kleineberg. Es gebe Erwägungen, die Pumpen aus Kostengründen abzustellen. Etwa zehn Millionen Euro pro Jahr koste der Betrieb der Pumpen. Diese Kosten seien im Vergleich zu den Folgen nach einem Abschalten der Pumpen kalkulierbar. Die Folgen von ansteigendem Wasser in den Gruben hingegen nicht. Steigendes Grubenwasser könne das „Restbewegungsvolumen im Gebirgskörper“ aktivieren, mit unabsehbaren Nachwirkungen an der Oberfläche. Immerhin, so bekräftigte Kleineberg, seien rund ein Fünftel des Saarlandes Abbaugebiet gewesen. Etwa eine Milliarde Tonnen Steinkohle wurden Kleinebergs Berechnungen zufolge in den vergangenen 200 Jahren im Saarland abgebaut.

Das Fazit, das Michael Weiskopf für seinen Verband, der rund 15 000 Haus- und Grundbesitzer im Saarland vertritt, zog: „Die Durchsetzung von Rechten der Bergbaugeschädigten wird auch nach dem Ende des Bergbaus im Saarland nicht leichter. Auf unsere Bergschadensabteilung wird noch viel Arbeit zukommen.“

„Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft begegnen sich im Bergwerk Reden“, sagte Gerold Senz, Chef des Haus- und Grundeigentümervereins Landsweiler-Reden. Er erinnerte an die Gründung des Bergwerks 1847 und an die Bedeutung als Montanstandort. So seien dort 1959 rund 7000 Bergleute eingefahren. Zeitweilig sei Reden die größte Zeche Europas gewesen. eng

Statistik: Verfasst von Hansi — Mi, 25.04.2012 17:00


]]>
2012-04-12T21:54:17+01:00 2012-04-12T21:54:17+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/viewtopic.php?t=1388&p=15586#p15586 <![CDATA[Politik • Re: SPD]]>
hallo Heulsuse :mrgreen: :mrgreen:

irgendwie kribbelte es mir schon seit längerem in den Fingerspitzen, zu schreiben, was unserer Heulsuse seit der letzten Landtagswahl so widerfahren ist....
Die Tränensäcke sind optisch deutlich wahrnehmbar stark ausgeprägt. :o
Warum nur???
Da hat er/sie sich doch Chancen ausgerechnet, beim 3. Anlauf zusätzlich zur Funktion als "Chef" der Saargenossen rechts vom Ossikar auch noch Oberlandesfürst zu werden, da wurde sie/er doch auf den Boden der bitteren Realität zurückgeschubst.
Und das Heulen ging wieder von vorne los.
Da spricht sie/er von einem Wahlstimmenzugewinn von rund 6% zur letzten Wahl, "vergisst" jedoch, dass sie/er für das schlechteste Wahlergebnis der SPD bei einer Landtagswahl verantwortlich zeichnet. Das war 2009!!!!
Nun in 2012 hat sie/er das ZWEITSCHLECHTESTE Ergebnis eingefahren nund jubelt über diesen gigantischen Wahlsieg mit rund 6% plus.
OLA, Respekt, Repsekt!
Das muss gefeiert werden, hicks....

Tja, das mit dem Gedächtnis ist als VOLLJURIST so ein spezieller Fall....oder wie so mancher denkt oder auch sagt: wo nix ist, da kann sich nicht wirklich viel festsetzen....

So wird er/sie nun AKKs persönliche(r) Sekretär(in).

HEULSUSE: wie wär´s mal mit ´ner offenen Plauderstunde mit DEINEM Onkel Ossikar? Er buhlt doch um DEINE Nähe, äh Schab-Schab-Aktivitäten....
Onkelchen will´s doch nur für Dich richten und Dir doch nur helfen.....

Statistik: Verfasst von Joerg — Do, 12.04.2012 21:54


]]>
2012-02-27T21:49:49+01:00 2012-02-27T21:49:49+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/viewtopic.php?t=1371&p=15584#p15584 <![CDATA[Politik • Re: FDP]]>
der hat wohl zwei Accounts ... auf diesem hier ist es noch da ;-)

http://www.facebook.com/pages/Christoph ... 1989200032

Schönen Abend

M.

Statistik: Verfasst von Manfred_Reiter — Mo, 27.02.2012 21:49


]]>
2012-02-27T20:18:42+01:00 2012-02-27T20:18:42+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/viewtopic.php?t=1371&p=15583#p15583 <![CDATA[Politik • Re: FDP]]> Oh leck Manfred!

Das ging aber flott!!! :)

Statistik: Verfasst von T.G. — Mo, 27.02.2012 20:18


]]>
2012-02-27T18:33:59+01:00 2012-02-27T18:33:59+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/viewtopic.php?t=1371&p=15582#p15582 <![CDATA[Politik • Re: FDP]]>
Da hat wohl jemand diese Partei in den Jahren
des für den Bergbau zuständigen *Wirtschaftsministers Hartmann*
gut beobachtet. Ich war eben um 18:33 auf der Seite. Steht noch dort, ist also kein Fake! :-)
Da hat sich politisch denkender Bergbau betroffener große Mühe gemacht.

Ich bin einmal gespannt, wie lange es noch dort steht. ;-)

Bild

Respekt!

Manfred Reiter

Statistik: Verfasst von Manfred_Reiter — Mo, 27.02.2012 18:33


]]>
2011-04-10T19:38:50+01:00 2011-04-10T19:38:50+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/viewtopic.php?t=1371&p=15556#p15556 <![CDATA[Politik • Re: FDP]]> Alle Parteien und damit schließe ich mich nicht aus ,wurden instrumentalisiert um ihrer Klientel gerecht zu werden.
Niemals ,und wer mich kennt der wird dieses bestätigen ,ist oder war mir die Belastung der "Betroffenen " egal.
Doch auch leider sind wir auch "betroffene" und da muss mann auch verstehen das Emotionen auf beiden Seiten manchmal hochkochen.
Radikalissmuss auf der einen und der anderen Seite tut der Sache keinen Dienst.
Alle Parteien Bergbaubeführworter sowie Bergbaugegner müssen nun schauen wie sie das beste daraus machen.
Wir und "ihr "

GRUß:Elmar

Statistik: Verfasst von elmarneu — So, 10.04.2011 19:38


]]>
2011-04-08T08:30:05+01:00 2011-04-08T08:30:05+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/viewtopic.php?t=1371&p=15555#p15555 <![CDATA[Politik • Re: FDP]]>
elmarneu hat geschrieben:
Lieber Bergmannssohn?
Alles strahlt und blüht im Saarland ,so auch Ideen zur wiederbelebung der Steinkohle.
Saarwellingen ,Bilsdorf ,Nalbach und weitere durch das ERDBEBEN und den anschliessenden Zunami geschädigten Ortschaften erfreuen sich bester Gesundheit.Liegt es vieleicht doch an den Zahlungen der RAG?
Wie auch immer ,es wird spannend wie die Energiewende ausgeht,hoffe das eure Fantasie nicht ausstirbt und weiterhin Beben und Erschütterungen wahrnimmt.

Gruß:ELMAR


ich erspare mir jeden weiteren kommentar, kapierst es eh nicht.....

Statistik: Verfasst von BergmannsSohn — Fr, 08.04.2011 8:30


]]>
2011-04-07T21:59:17+01:00 2011-04-07T21:59:17+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/viewtopic.php?t=1371&p=15554#p15554 <![CDATA[Politik • Re: FDP]]>
elmarneu hat geschrieben:
Lieber Bergmannssohn?
Alles strahlt und blüht im Saarland ,so auch Ideen zur wiederbelebung der Steinkohle.
Saarwellingen ,Bilsdorf ,Nalbach und weitere durch das ERDBEBEN und den anschliessenden Zunami geschädigten Ortschaften erfreuen sich bester Gesundheit.Liegt es vieleicht doch an den Zahlungen der RAG?
Wie auch immer ,es wird spannend wie die Energiewende ausgeht,hoffe das eure Fantasie nicht ausstirbt und weiterhin Beben und Erschütterungen wahrnimmt.

Gruß:ELMAR


Elmar,
Hast Du es immer noch nötig, so zynisch und unverschämt zu sein und im Forum der Bergbaubetroffenen Deine extreme (Bergmanns-)Sicht darzustellen? Wie groß muss Dein Hass sein, dass Du es immer wieder brauchst, die Bergbaubetroffenen als Fantasten und Geldgeier darzustellen?
Es hätten sicherlich nicht so viele Menschen demonstriert und sich auf unterschiedliche Weise bei RAG, Polizei und Politik beschwert, wenn es hier im Kohleabbaugebiet nicht gebebt hätte und täglich neue Schäden an Häusern entstanden wären. Wenn Dir das passiert wäre, hättest Du das sicher auch nicht so toll gefunden, wie ich von einigen Bergmanns-Familien aus dem Abbaugebiet weiß. Aber scheinbar bist Du kein Mensch, der es schafft, sich in andere Menschen hineinzuversetzen. Du denkst nur an Dich, Deine Arbeit, Deine Kohle, Deine Rente und dass bei Dir alles so bleiben soll, wie es vor dem schweren Beben 2008 war.
Bei vielen Saarwellingern, Bilsdorfern und Nalbachern ist es seitdem nicht mehr so, wie es früher war. Und viele mussten lange auf die Entschädigungen der RAG warten (oder warten immer noch) und konnten von den Zahlungen lange nicht die gesamte Schadensbeseitigung bezahlen. Außerdem bedeutete es für viele Bürger im Bergbaugebiet Baustellen, die ohne den Kohleabbau nicht entstanden wären. Auch gesundheitliche Folgen traten auf, ob Du dies glauben willst oder nicht. Jemand der die bergbaubedingten Erdbeben nicht am eigenen Leib erlebt hat, sollte sich mit seinen Kommentaren zurückhalten!

S. und W. Schäfer

Statistik: Verfasst von WSchaefer — Do, 07.04.2011 21:59


]]>