Strict Standards: Non-static method phpbb_feed_factory::init() should not be called statically in /www/htdocs/v117013/phpbb/feed.php on line 66
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/feed.php on line 173: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/feed.php:66)
[phpBB Debug] PHP Warning: in file [ROOT]/feed.php on line 174: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at [ROOT]/feed.php:66)
www.IGAB-SAAR.de Forumsbereich der IGAB-SAAR.de - Meinungsaustausch für Bergbaubetroffene 2015-08-12T22:54:00+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/feed.php?mode=news 2015-08-12T22:54:00+01:00 2015-08-12T22:54:00+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/viewtopic.php?t=1534&p=15629#p15629 <![CDATA[Grubenwasser und seine Folgen]]>
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/aktuellste/416#/beitrag/video/2464606/Saarland:-Gefahr-durch-Grubenwasser

Statistik: Verfasst von WSchaefer — Mi, 12.08.2015 22:54 — Antworten 1 — Zugriffe 6091


]]>
2014-09-15T15:14:56+01:00 2014-09-15T15:14:56+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/viewtopic.php?t=1533&p=15613#p15613 <![CDATA[Es geht wieder los]]> Das Landesamt für Geologie und Bergbau Rheinland-Pfalz Erdbebendienst Südwest meldet eine Stärke von 2,7 und das Zentrum lag zwischen Reisbach und Saarwellingen.
http://www.lgb-rlp.de/ler_action.HTML.25348.html

Statistik: Verfasst von erdbebenopfer — Mo, 15.09.2014 15:14 — Antworten 13 — Zugriffe 20756


]]>
2014-07-02T15:10:40+01:00 2014-07-02T15:10:40+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/viewtopic.php?t=1532&p=15612#p15612 <![CDATA[Bergbau ist aus, neue Risse am Haus]]> bin heute total erschrocken.
hab ich doch einen neuen riss am haus entdeckt. sofort habe ich alles nachgesehen,
und tatsächlich: da waren noch mehr :cry: :oops: . wie sieht es bei euch aus???

Statistik: Verfasst von BergmannsSohn — Mi, 02.07.2014 15:10 — Antworten 0 — Zugriffe 2706


]]>
2012-11-09T19:34:25+01:00 2012-11-09T19:34:25+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/viewtopic.php?t=1531&p=15594#p15594 <![CDATA[Erschütterungen aufgrund Rückbau-Aktivitäten]]>
ich wende mich hier an alle mit der Frage, ob jemand das derzeitige Problem von Erd-Erschütterungen in Ensdorf aufgrund der Rückbauaktivitäten der RAG kennt.
Eine Bekannte von mir, wohnhaft in Ensdorf, kann nunmehr seit mindestens 5 Wochen nicht mehr schlafen, weil sie durch permanente Vibrationen wach gehalten wird.
Nach Rücksprache mit der RAG Saarbrücken jedoch kann dies nicht so schlimm sein, ausserdem seien die Restarbeiten bis Mai nächsten Jahres erledigt. :evil:
Ortsansässige Mitarbeiter der RAG haben ihr erzählt, dass diese Vibrationen von Verfüllarbeiten unter Tage herrühren würden, woraufhin ich einen Brechreiz bekam, denn ein Verfüllen findet hier bekanntlich generell nicht statt, höchstenfalls im Rahmen des Rückbaus zur Sicherung von freigestemmten Maschinen und Anlagen.


Ergo geht die Verar...e der RAG weiter!!! :evil: :evil: :evil: :evil:

bitte meldet Euch bei mir, solltet Ihr selbst bzw. in Eurem Bekanntenkreis/Umfeld ebenfalls davon Kenntnis haben bzw. Informationen bekommen.

Vielen DANK vorab.

Statistik: Verfasst von Joerg — Fr, 09.11.2012 19:34 — Antworten 3 — Zugriffe 4691


]]>
2012-01-19T13:11:48+01:00 2012-01-19T13:11:48+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/viewtopic.php?t=1530&p=15580#p15580 <![CDATA[Für den Erhalt von Moral, egal bei welcher Wahl!]]> Dennis W. Ebert alias „Eddi Zauberfinger“ in eigener Sache:

Liebe Freunde im Landkreis Saarlouis!

Nach dem Missbrauch meines Künstlernamens beim Wahlkampf
des Nalbacher Bürgermeisters Lauer
bitte ich solch auftauchende Flyer und Bilder im Rahmen der Landratswahl
erneut als Wählertäuschung zu werten.

Ich unterstütze keineswegs einen Kandidaten,
der sich auf Webseiten und Plakaten bereits vor dem Wählervotum
den Amtstitel Landrat eigenmächtig und undemokratisch selbst verleiht!

Statistik: Verfasst von Zauberfinger — Do, 19.01.2012 13:11 — Antworten 0 — Zugriffe 4117


]]>
2011-11-08T07:50:39+01:00 2011-11-08T07:50:39+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/viewtopic.php?t=1529&p=15569#p15569 <![CDATA[Neuer Tagebau im Lausitzer Revier geplant!]]>
entgegen jeder beschlossenen Energiewende planen das Land Brandenburg und Sachsen gemeinsam mit dem schwedischen Staatskonzern VATTENFALL ab 2027 einen neuen Braunkohletagebau in der Lausitz, den Tagebau Welzow-Süd II (TA II). Dafür müssten die Dörfer Proschim, Karlsfeld und Lindenfeld sowie Teile der Stadt Welzow abgerissen und die dort lebenden 810 Menschen aus ihrer Heimat zwangsumgesiedelt bzw. vertrieben werden.

Im Abbaugebiet existieren mehrere Unternehmen, an denen über hundert Arbeitsplätze hängen. Die dürften „über die Wupper gehen“. Außerdem sollen ein im Abbaugebiet befindliches Biogaskraftwerk sowie zahlreiche Photovoltaikanlagen für die Braunkohle zerstört werden.

Bereits jetzt leiden die umliegenden Ortschaften – genau wie im Saarland – unter den vielen Problemen des Bergbaus: Grundwasserabsenkung und -wiederanstieg führen in vielen Häusern zu feuchten Kellern und Rissen in den Wänden. Außerdem versauern die vielen Tagebaurestseen durch Schwefelverbindungen, die Wasserqualität des Grundwassers sinkt. Hinzu kommen gigantische Rutschungen am Kippenrand. 18.000 Hektar sind auf Grund von Erdrutschungen aktuell gesperrt.

In der aktuellen Bürgerbeteiligung kann bis 30.11.2011 jeder seine Einwendungen vorbringen, denn der durch Kohlekraftwerke verursachte Klimawandel findet überall statt und betrifft jeden. Der Umweltverband "Grüne Liga" stellte dafür auf seiner Webseite einen Musterbrief gegen den drohenden neuen Tagebau zur Verfügung
Musterbrief

Als Kenner und Betroffene des Bergbauproblems bitten wir euch, die Bürger und Unternehmen aus Proschim, Lindenfeld und Welzow mit Ablehnungsschreiben zu unterstützen und mit dem Musterbrief ein klares "Nein" zum Tagebau Welzow-Süd II (TA II) zu formulieren.

Wir danken für eure Unterstützung!



Die Proschimer

wir-sind-die-Lausitz

Statistik: Verfasst von Julia — Di, 08.11.2011 7:50 — Antworten 1 — Zugriffe 3409


]]>
2011-06-15T14:59:54+01:00 2011-06-15T14:59:54+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/viewtopic.php?t=1528&p=15558#p15558 <![CDATA[Denkmal-an?!]]> haben die noch nicht genug geld zum fenster raus geworfen?
-bergehalde in brand.... kostete tausende von euro.....
-beschädigte häuser
-beschädigte straßen
und jetzt noch ein denkmal
schaut hierhttp://www.wettbewerbe-aktuell.de/grafik/previews/99999999/2747/files/Protokoll_Preisgericht_20110511_end.pdf
Ideenwettbewerb für eine
Landmarke zum Ende des Bergbaus
auf der Halde Duhamel

...und alles zahlt der steuerzahler

Statistik: Verfasst von BergmannsSohn — Mi, 15.06.2011 14:59 — Antworten 5 — Zugriffe 4463


]]>
2011-03-19T12:06:58+01:00 2011-03-19T12:06:58+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/viewtopic.php?t=1527&p=15530#p15530 <![CDATA[Anti-Atomkraft-Demos und Mahnwachen]]> Wir könnten -jetzt bin ich mal optimistisch :D - einen Bus fürs Saarland organisieren.

Außerdem finde ich es angebracht, nicht nur in Saarbrücken Mahnwachen abzuhalten. Es dürfte doch für uns als Demo-Erprobte kein Problem sein, so etwas auch hier hinzubekommen, z..B. am Nalbacher Kreisel... oder am Lebacher Kreisel!

Statistik: Verfasst von elisabethpaul — Sa, 19.03.2011 12:06 — Antworten 14 — Zugriffe 10329


]]>
2011-03-14T15:30:53+01:00 2011-03-14T15:30:53+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/viewtopic.php?t=1526&p=15510#p15510 <![CDATA[Anti-Atom-Mahnwache nach Atomkatastrophe in Japan]]> Der BUND Saar hat vor dem Hintergrund der Atomkatastrophe in Japan zu einer Mahnwache in Saarbrücken aufgerufen. Sie findet heute Abend gegen 19.00 Uhr vor der Europagalerie statt.
Zuvor führt der Anti-Atom-Montagsspaziergang ab 18.00 Uhr von der Schlossmauer über den St.Johanner Markt und durch die Bahnhofstraße zum Platz vor der Europagalerie.
Die Mahnwache in Saarbrücken ist Teil der bundesweiten Mahnwachen, zu denen die Anti-Atom-Initiative "Ausgestrahlt" aufgerufen hat. Bundesweit sind in über 100 Städten Veranstaltungen geplant."
http://www.sr-online.de/nachrichten/30/1198488.html

Nach der Erdbeben-, Tsunami- und Atomkraftwerk- Katastrophe muss ein Umdenken erfolgen ... hin zu erneuerbaren Energien ... weg von Kohle- und Atomstrom!!! Stehen sie auf!

S. und W. Schäfer

Statistik: Verfasst von WSchaefer — Mo, 14.03.2011 15:30 — Antworten 9 — Zugriffe 3256


]]>
2011-01-20T16:29:52+01:00 2011-01-20T16:29:52+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/viewtopic.php?t=1525&p=15500#p15500 <![CDATA[Denkmal]]> Ei prima.....äußerst wichtig......... :evil:

http://www.competitionline.de/wettbewerbe/58272

Statistik: Verfasst von merlin — Do, 20.01.2011 16:29 — Antworten 3 — Zugriffe 3818


]]>
2011-01-01T19:02:11+01:00 2011-01-01T19:02:11+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/viewtopic.php?t=1524&p=15498#p15498 <![CDATA[Regulierung einmal anders]]> http://www.rag-stiftung.de/was-foerdern-wir/

Die erst 2007 begründete RAG-Stiftung ist keine Förderstiftung klassischen Zuschnitts: Sie finanziert – als Treuhänder der öffentlichen Hand – aus Veräußerung sowie Dividenden der Evonik Industries AG ab 2019 die so genannten „Ewigkeitslasten“ des auslaufenden deutschen Steinkohlenbergbaus und steuert seine sozialverträgliche Rückführung bis 2018. Hierin besteht laut Satzung die gesellschaftliche Verantwortung der RAG-Stiftung für die Berg baureviere an Ruhr und Saar.
Neben der Sicherung und Mehrung des Stiftungsvermögens zur Finanzierung der Ewigkeitslasten kann die Stiftung dabei auch Bildung, Wissenschaft und Kultur an Ruhr und Saar fördern, soweit diese in Zusammenhang mit der Anpassung des deutschen Steinkohlenbergbaus steht. Diese Förderung ist aber als nachrangig gegenüber dem zentralen Stiftungszweck zu sehen. Die Ausgaben für Förderprojekte werden aus dem jährlichen Wirtschaftsplan bestritten, der vom Kuratorium verabschiedet wird.

Die RAG-Stiftung unterstützt zurzeit folgende Aktivitäten in Zusammenhang mit dem Steinkohlenbergbau:
- Mitwirkung in bergbaunahen Bildungs-, Wissenschafts- und Kultureinrichtungen,
- Begleitung von Prozessen zur Entwicklung von Perspektiven für bergbaunahe Bildungs- und Kultureinrichtungen,
- Gestaltung kooperativer Ausbildungsprogramme an den Kohlestandorten,
- Unterstützung von Initiativen und Projekten Dritter, insbesondere wissenschaftliche Studien mit Bezug zum Bergbau,
besondere kulturelle Programme und Veranstaltungen in den Bergbauregionen.

Hier kann die RAG-Stiftung nicht in die Förderung eintreten:
- Finanzierung strukturpolitischer Maßnahmen an den Kohlestandorten an Ruhr und Saar,
- Förderung von Projekten und Maßnahmen ohne Bergbau- und regionalen Bezug,
- Aktivitäten, die bereits von der RAG AG unterstützt werden.

und was sie auch nicht können oder dürfen ...
Mit Anstand regulieren!

Statistik: Verfasst von doembes — Sa, 01.01.2011 19:02 — Antworten 1 — Zugriffe 1738


]]>
2011-01-01T18:58:23+01:00 2011-01-01T18:58:23+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/viewtopic.php?t=1523&p=15497#p15497 <![CDATA[Warmes Plätzchen gefunden]]> CDU-Politiker Dautzenberg wird Cheflobbyist bei Evonik

Leo Dautzenberg wechselt in die Wirtschaft. Der CDU-Abgeordnete gibt sein Amt als finanzpolitischer Sprecher der Union auf und wird Lobbyist beim Industriekonzern Evonik. Dautzenberg: Zum Ende des Jahres lege ich meine Funktion als finanzpolitischer Sprecher nieder und scheide zum 31. Januar 2011 aus dem Deutschen Bundestag aus. Im September 2007 entstand mit der Evonik Industries AG ein neuer Industriekonzern mit den Geschäftsfeldern Chemie, Energie und Immobilien.
Der finanzpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Leo Dautzenberg, scheidet zum 31. Januar 2011 aus dem Deutschen Bundestag aus. Bereits zum 31. Dezember 2010 legt er seine Funktion als finanzpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion nieder. Dazu erklärt Leo Dautzenberg: „Zu Beginn des neuen Jahres werde ich eine neue Aufgabe außerhalb der Politik übernehmen. Daher werde ich Ende 2010 meine Funktion als finanzpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion niederlegen. Mein Mandat als Abgeordneter für den Wahlkreis Heinsberg beende ich zum 31. Januar 2011, um alle sich aus dem Mandat ergebenden Aufgaben und Pflichten vollständig erfüllen und erledigen zu können.

Seit drei Jahrzenten bin ich zuerst als direkt gewählter Abgeordneter im Landtag von Nordrhein-Westfalen und zuletzt im Deutschen Bundestag aktiv gewesen. In Partei, Landtag und Bundestag hatte ich verschiedene Funktionen inne. So war ich im Landtag von Nordrhein-Westfalen Vorsitzender des Haushalts- und Finanzausschusses und habe im Deutschen Bundestag seit Beginn dieser Legislaturperiode die Funktion des finanzpolitischen Sprechers inne. Zuvor war ich Obmann der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Finanzausschuss des Deutschen Bundestags.

http://www.umweltruf.de/news/111/news0. ... mmer=47444

Statistik: Verfasst von doembes — Sa, 01.01.2011 18:58 — Antworten 0 — Zugriffe 1322


]]>
2010-12-03T16:40:59+01:00 2010-12-03T16:40:59+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/viewtopic.php?t=1522&p=15493#p15493 <![CDATA[Missachtung meiner Persönlichkeitsrechte durch P. Lauer]]>
im Rahmen der Bürgermeisterwahl in der Gemeinde Nalbach wurden mein Name, mein Bild, meine Kunstfigur "Eddi Zauberfinger" und ein Zitat ohne mein Wissen und ohne meine Zustimmung auf Werbeflyern verteilt und bei Internetpräsentationen des amtierenden Bürgermeisters Patrik Lauer(SPD) als dessen Sympathieträger zum Stimmenfang missbraucht.
Nach Rücksprache mit meinem Anwalt erwäge ich rechtliche Schritte, eine Pressemitteilung an die saarländischen Medien wurde von mir gestern herausgegeben.

Ich habe meine Stimme allen Menschen in der Primsmulde verliehen und bin über diese Vorgehensweise maßlos enttäuscht.
Dennis Ebert

Statistik: Verfasst von Zauberfinger — Fr, 03.12.2010 16:40 — Antworten 1 — Zugriffe 1527


]]>
2010-12-02T09:48:16+01:00 2010-12-02T09:48:16+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/viewtopic.php?t=1521&p=15489#p15489 <![CDATA[Merlin ist doch ein Feigling!!!]]> Hatte ich doch schon immer Recht mit meiner Meinung.
Es wird hir nur das eingstellt was ihr gut vermarkten könnt.
Macht aber nix! Euer Forum ist Tot!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Statistik: Verfasst von baldapgler — Do, 02.12.2010 9:48 — Antworten 0 — Zugriffe 1171


]]>
2010-12-01T09:02:24+01:00 2010-12-01T09:02:24+01:00 http://www.igab-saar.de/phpbb/viewtopic.php?t=1520&p=15488#p15488 <![CDATA[Adios Amigos]]> Leider ist ja hier nicht mehr so viel Los!
Man könnte sagen euer Forum ist Tot,leider
hat es noch keiner gemerkt! Deshalb nutzte ich gerade
die Gelegenheit mich zu verabschieden.
Vielleicht sollte ich auch meinen Namen ändern.
Von Baldapgler in Jetztapgler,und bleiben.besser nicht!
Werde mich lieber den schönen Dingen des Lebens widmen
habe ja jetzt gut Zeit! :wink:
So wünsche euch für die Zukunft alles Gute.

Liebe Grüße euer Baldapgler

Statistik: Verfasst von baldapgler — Mi, 01.12.2010 9:02 — Antworten 0 — Zugriffe 1152


]]>