Seite 1 von 1

Bergbau ohne Abbau

BeitragVerfasst: Di, 26.02.2008 9:54
von Cyber2003
Hallo!
Weis jemand noch etwas über die Methode die Kohle durch Unterdruck auszugasenund dadurch Erdgas zu gewinnen?
Diese Methode wurde in den fünfziger Jahren erforscht,aber durch das damals billige Öl,wieder eingestellt.
Man braucht bei dieser Methode keine Kohle abzubauen ,sondern nur die Flöze zu erschliessen.
Dadurch kann es weder zu Beben noch zu späteren Absenkungen kommen.
Die wenigen Strecken(Stollen)die man auffahren muß,kann man problemlos verfüllen.
Ob diese Methode sich wirtschaftlich rechnet ist eine andere Frage.

Re: Bergbau ohne Abbau

BeitragVerfasst: Di, 26.02.2008 11:43
von Tina
Also ich kenne mich mit solchen Sachen absolut nicht aus, aber gestern abend war auf einem Sender ein Geologe, der gesagt hat, dass "alle Methoden", Rohstoffe aus der Erde zu gewinnen, die Geologie "aus dem Ruder" bringen und damit Schäden verursachen - mal mehr, mal weniger!
Deshalb hoffe ich, dass wir jetzt endlich mal nicht mehr als Versuchskaninchen der DSK / RAG / EVONIK herhalten müssen!!! Nach den ganzen Subventionen, die die abkassiert haben, sollen sie sich jetzt mal drum kümmern, die Bergleute in zukunftsfähige Arbeitsplätze zu vermitteln!!!

Re: Bergbau ohne Abbau

BeitragVerfasst: Mo, 28.04.2008 12:02
von merlin
Ich verteile mal ein wenig den Link:

Silizium-Produktion
Evonik und TSM bauen Solarsilizium-Verbundproduktion
23.04.2008 | Autor: Manja Felgentreu

Evonik Industries und The Silicon Mine (TSM) haben ihre Pläne für eine Solarsilizium-Verbundproduktion unter Dach und Fach gebracht. Die Produktion soll bereits 2009 starten.

Nach den Plänen von Evonik und TSM soll am DSM-Standort Chemelot in Sittard-Geleen eine Verbundproduktions-anlage für Solarsilizium entstehen. (Bild: DSM)
Nach den Plänen von Evonik und TSM soll am DSM-Standort Chemelot in Sittard-Geleen eine Verbundproduktions-anlage für Solarsilizium entstehen. (Bild: DSM)
Essen, Sittard-Geleen/Niederlande – Evonik Industries und die niederländische The Silicon Mine (TSM) haben einen Vertrag über den Bau der ersten Solarsilizium-Verbundproduktion in den Niederlanden unterzeichnet. In dem Verbund stellt das Geschäftsfeld Chemie von Evonik seine Siridion-Chlorsilane her; daraus produziert TSM nach dem bewährten Siemens-Abscheideverfahren hochreines Solarsilizium für die Photovoltaikindustrie. Evonik will einen höheren zweistelligen Millionen-Euro-Betrag investieren. Die Verbundproduktionsanlage wird am DSM-Standort Chemelot in Sittard-Geleen gebaut. Die Grundsteinlegung soll in den nächsten Monaten stattfinden. Produktionsstart ist für 2009 geplant.
Click here to find out more!

„Die Synergien einer optimierten Verbundproduktion – fence-to-fence – zwischen den Partnern Evonik und TSM an einem der größten Chemiestandorte Europas sind Basis für den Erfolg des Projekts“, erläutert Dr. Dietmar Wewers, im Geschäftsbereich Inorganic Materials von Evonik verantwortlich für das Geschäftsgebiet Advanced Silanes. TSM plant in Sittard-Geleen eine jährliche Produktion von 3750 Tonnen hochreinem Solarsilizium. Langfristig sei sogar ein Ausweiten der jährlichen Fertigungskapazität auf 14 000 Tonnen Solarsilizium möglich, so TSM-Vorstandsvorsitzender Dr. Gosse Boxhoorn.

http://www.process.vogel.de/anlagen_app ... es/119142/