Seite 2 von 5

Re: Für die ewig Gestrigen - Es geht auch anders.....

BeitragVerfasst: Mo, 03.11.2008 21:20
von Werner Lehnert
aus der IHK-Zeitschrift "Wirtschaft im Saarland" - Ausgabe 10/2008

GRTgaz baut eine 36 Kilometer lange Leitung nach St. Avold zur Versorgung des zukünftigen Gas- und Dampfturbinenkraftwerkes. Das derzeitige Kohlekraftwerk bei Carling wird stillgelegt und durch ein 2x430 Megawatt-GuD-Gaskraftwerk am gleichen Standort ersetzt. Dabei werden die Turbinen von der Siemens Power Generation geliefert.

Kohle war gestern.

Werner Lehnert

Re: Für die ewig Gestrigen - Es geht auch anders.....

BeitragVerfasst: Di, 04.11.2008 16:18
von elmar
Werner Lehnert hat geschrieben:aus der IHK-Zeitschrift "Wirtschaft im Saarland" - Ausgabe 10/2008

GRTgaz baut eine 36 Kilometer lange Leitung nach St. Avold zur Versorgung des zukünftigen Gas- und Dampfturbinenkraftwerkes. Das derzeitige Kohlekraftwerk bei Carling wird stillgelegt und durch ein 2x430 Megawatt-GuD-Gaskraftwerk am gleichen Standort ersetzt. Dabei werden die Turbinen von der Siemens Power Generation geliefert.

Kohle war gestern.

Werner Lehnert


Und wird morgen wieder sein.Gruß:Elmar

Re: Für die ewig Gestrigen - Es geht auch anders.....

BeitragVerfasst: Di, 04.11.2008 18:41
von deckeldrauf
Die nachstehend eindeutig identifizierte Lebensform

Name : Elmar____________________
Vorname : ____________________
Geburtsdatum : 02.02.2008__________
Geburtsort : IGAB-Forum____________________
Personalausweisnummer: ____________________

ist hiermit für den Zeitraum von

[_] 6 Monaten
[_] 12 Monaten
[_] 24 Monaten
[X] unbefristet

davon befreit, etwas zu merken, d.h. wesentliche
Verhaltensänderungen bei der Interaktion mit denkenden Wesen zu
zeigen. Die Einstufung der o.a. Person nach dem amtlichen Index
für Merkbefreiungen liegt bei dem Äquivalent von

[_] einem Mensaessen vom Vortag
[X] drei Hartkeksen in löslichem Kaffee
[_] einer Kiste Schwarzbrot in Dosen
[_] einem Quadratmeterstück Torfmoos während einer
sechswöchigen Sommerdürre
[_] einem Container erodiertem Sandstein
(Streusandqualität)

Die ausgesprochene Merkbefreiung erlischt mit dem Ablauf des

[_] __.__.19__
[_] __.__.20__
[X] der vollständigen Erosion der körperlichen
Bestandteile der o.a. Lebensform

und gilt, sofern die o.a. Lebensform durch das nachstehende
Kennzeichen als merkbefreit zu identifizieren ist:

[_] eine rote Plastiknase
[_] olives Stoffstück mit weißem Rand, auf der Schulter
zu tragen
[X] die Lebensform ist durch den Gesichtsausdruck
zweifelsfrei als unbefristet merkbefreit zu
erkennen.

Die o.a. Lebensform ist durch den Erwerb dieses
Merkbefreiungsscheins automatisch für die folgenden Tätigkeiten
qualifiziert:

[_] Markierungshütchen bei Abmarkierungsarbeiten auf
Bundesautobahnen
[_] Garderobenständer und Regenschirmständer in
Restaurants bis zu, aber nicht eingeschlossen, 3
Sterne
[_] Regelstab in Schwerwasserreaktoren
[_] Markierungsstab für das Fahrwasser im Nationalpark
Wattenmeer
[X] Landschaftsmerkmal/Orientierungshilfe in der Wüste
Gobi

Die Merkbefreiung für die o.a. Lebensform wurde in einem
öffentlichen Merkbefreiungsverfahren ausgesprochen und ist nach
Ablauf der Einspruchsfrist von 17 Sekunden rechtskräftig.

Datum Unterschrift Dienstsiegel



Stirnabdruck des Merkbefreiten


Diese Merkfreiung wurde elektronisch erstellt und ist deswegen
nicht unterschrieben.

Re: Für die ewig Gestrigen - Es geht auch anders.....

BeitragVerfasst: Di, 11.11.2008 5:56
von merlin

Re: Für die ewig Gestrigen - Es geht auch anders.....

BeitragVerfasst: Do, 13.11.2008 21:34
von WSchaefer
Aus den Hörfunknachrichten des SR 3, 11.11.2008, 12.00 Uhr:
"Saarbrücken: Saarland letzter bei Erneuerbaren Energien
Der BUND-Saar hat erneut den weiteren Ausbau der Erneuerbaren Energien im Saarland gefordert.
Der stellvertretende Landesvorsitzende Hassel erklärte, der letzte Platz beim ersten Bundesländerranking auf diesem Gebiet belege, dass das Saarland den Anschluss an die bundesweite Entwicklung verpasst habe. Der BUND fordere deshalb von der Landesregierung ein konsequentes Umdenken. Dies bedeute mehr Klimaschutz und weniger Umweltschmutz und mehr Arbeitsplätze bei der Umsetzung statt Abbau im Technikbereich.
Die SPD bescheinigte Umweltminister Mörsdorf komplettes Versagen bei den erneuerbaren Energien. Der energiepolitische Sprecher Commercon sagte, der CDU-Politiker habe in neun Jahren nichts auf die Reihe gebracht.
Weitere Informationen zu diesem Thema in der folgenden "Region am Mittag". "

http://www.sr-online.de/nachrichten/29/839489.html

Hierzu gab es einen guten Radiobericht auf SR 3.
Jörg Meier, Geschäftsführer der Agentur für erneuerbare Energien Berlin, der saarländische Umweltminister Stefan Mörsdorf und SR 3 Wirtschaftsredakteur Sigfried Lambert wurden interviewt.
Sigfried Lambert sagte dabei unter anderem:

"Tatsächlich ist im Saarland viel versäumt worden bei der Nutzung erneuerbarer Energien. Doch daran ist nicht alleine die Politik Schuld! Der größte Energieversorger im Saarland ist RWE und RWE hat ganz einfach bisher viel zuwenig getan bei der Energiegewinnung aus Sonne, Wind und Biomasse. RWE wollte dem Saarland viel lieber ein Mega-Kohlekraftwerk auf' s Auge drücken. Das hätte den letzten Platz des Saarlandes bei der Nutzung erneuerbarer Energien wohl auf lange Zeit zementiert."

Im Kommentar von Sigfried Lambert werden noch viele alternative Möglichkeiten der Energiegewinnung genannt, u.a. die Nutzung des Wassers aus den stillgelegten Bergwerken ... Hört Euch den Radiobericht mal an ... ist wirklich sehr informativ!

Hier der Link zum Podcast:

http://pcast.sr-online.de/play/region-m ... 111108.mp3


S. und W. Schäfer

Re: Für die ewig Gestrigen - Es geht auch anders.....

BeitragVerfasst: Do, 13.11.2008 21:41
von WSchaefer
Hörfunknachrichten vom 12.11.08, 10.00 Uhr:

"Kusel: Solarpark geht in Betrieb
Noch in diesem Monat geht im Landkreis Kusel ein Solarpark in Betrieb.
Der Solarpark Schneeweiderhof erstreckt sich auf eine Gesamtfläche von drei Hektar. Die Module sollen 1,5 Mega-Watt Strom erzeugen. Nach Angaben des Eigentümers, der Neue Energie Pfälzer Bergland GmbH, können mit dieser Menge rund 400 Haushalte mit Strom versorgt werden.
Das Solarkraftwerk wurde in Eßweiler errichtet, auf dem Gelände einer ehemaligen Kompostieranlage."

http://www.sr-online.de/nachrichten/29/839934.html

Re: Für die ewig Gestrigen - Es geht auch anders.....

BeitragVerfasst: Do, 22.01.2009 16:25
von PEACE
SR Hörfunknachrichten vom 21.01.2009 20:00:

"Basel: Erste Schweizer Stadt setzt ausschließliche auf erneuerbare Energien
Als erster Schweizer Stadt will Basel seinen Strombedarf ausschließlich durch erneuerbare Energien decken.
Der örtliche Energieversorger IWB teilte mit, dass Strom aus Atom- oder Kohlekraftwerken nicht mehr genutzt werde. Schon jetzt wird 80 bis 90 Prozent der Elektrizität in Basel aus Wasser- und Windkraft oder anderen erneuerbaren Energiequellen gewonnen."

http://www.sr-online.de/nachrichten/29/867942.html

Re: Für die ewig Gestrigen - Es geht auch anders.....

BeitragVerfasst: Mo, 23.03.2009 12:58
von merlin
eben gefunden...:

SUPERNOVA – ENERGIE

IHR STROM- LIEFERANT DER ZUKUNFT



Sehr geehrte Damen und Herren,



mit dieser Informationsbroschüre möchten wir

Ihnen einen Einblick in unsere neue Energie-

Technologie und deren Anwendungsgebiete

geben.

Wir stehen an der Schwelle zu einem neuen

Energiezeitalter und Sie können dabei sein.



Wer steht hinter dieser Energie-Technologie?

Das Institut für Raum Quanten Physik IRQP & Raum Quanten Forschung IRQF........

Hier gehts weiter

http://www.rqm.ch/Supernova-Prospekt.htm

Re: Für die ewig Gestrigen - Es geht auch anders.....

BeitragVerfasst: Mi, 17.06.2009 7:09
von merlin
Aus der SZ von Heute......

Wüsten-Sonne
soll Europa mit
Strom versorgen

Deutsche Konzerne planen
gigantisches Solar-Kraftwerk in Sahara


In zehn Jahren könnten Solarkraftwerke
in Afrika 15
Prozent der Energie für Europa
liefern. Das plant eine Initiative
deutscher Unternehmen.
Das Projekt soll 400
Milliarden Euro kosten.

München/Essen.
Deutsche Großkonzerne
wollen mit
spektakulären Solarstrom-
Anlagen in der
afrikanischen Wüste
den Umbau der Energieversorgung
vorantreiben.
Dazu wollen
15 Unternehmen und
Institutionen am 13.
Juli eine Industrieinitiative
gründen, wie Sprecher
des weltgrößten Rückversicherers
Münchener Rück
und des Elektrokonzerns Siemens
gestern bestätigten.
Für den Bau von Solarkraftwerken
in den Wüsten Afrikas
sind rund 400 Milliarden
Euro veranschlagt. Damit ließen
sich etwa 15 Prozent der
europäischen Stromversorgung
decken, sagte Münchener-
Rück-Vorstand Torsten
Jeworrek der ,,Süddeutschen
Zeitung“. In zehn Jahren
könnten die Kraftwerke den
ersten Strom liefern.
Neben der Münchener
Rück, die sich an die Spitze
der Initiative gestellt hat,
wollen sich auch die Energieversorger
RWE und Eon sowie
die Deutsche Bank und
Firmen aus der Solarwirtschaft
anschließen. Mittelfristig
sollten auch europäische
und nordafrikanische
Partner für das ehrgeizige
Projekt gewonnen werden.
„Selbst die großindustrielle
Nutzung der Sonnenenergie
in den Wüsten Nordafrikas
muss keine Utopie bleiben“,
erklärte die Münchner
Rück. Auf diese
Weise ließen sich
Energiesicherheit
und Klimaschutz vereinen.
Bei dem sogenannten
Desertec-
Konzept geht es um
Strom aus solarthermischen
Kraftwerken
in Nordafrika, der
über Gleichstrom-
Hochspannungsnetze
nach Europa transportiert
werden könnte. „Dies ist keine
ferne Vision mehr, sondern
technologisch bestechend
und auch realisierbar“,
erklärte Jeworrek. In den
kommenden zwei bis drei
Jahren wolle die Initiative
konkrete Umsetzungspläne
auf den Tisch legen.
Schon lange setzen Wissenschaftler
große Hoffnungen
auf die Gewinnung von Solarstrom
in Wüsten. Denkbar
seien Solarkraftwerke an
mehreren Standorten in
Nordafrika. Nach Einschätzung
von Siemens würde eine
Fläche von 300 mal 300 Kilometern
mit Parabolspiegeln
ausreichen, um den gesamten
Strombedarf der Erde zu decken.
Die Umweltschutzorganisation
Greenpeace begrüßte
die Pläne.

Re: Für die ewig Gestrigen - Es geht auch anders.....

BeitragVerfasst: Mi, 17.06.2009 8:15
von Kalle
Merlin hat geschrieben :

eben gefunden...:

SUPERNOVA – ENERGIE

IHR STROM- LIEFERANT DER ZUKUNFT..........


TOLL TOLL TOLL !!!!! habt ihr schon anteile an dieser superfirma gekauft?? *LOL*

Supernovagrüße , Kalle *gggg*

Re: Für die ewig Gestrigen - Es geht auch anders.....

BeitragVerfasst: Mi, 17.06.2009 16:00
von Manfred_Reiter
Hei Kalle,

Kalle hat geschrieben:Merlin hat geschrieben :
eben gefunden...:
SUPERNOVA – ENERGIE
IHR STROM- LIEFERANT DER ZUKUNFT..........
TOLL TOLL TOLL !!!!! habt ihr schon anteile an dieser superfirma gekauft?? *LOL*
Supernovagrüße , Kalle *gggg*


Ich finde, dass Du das denen jetzt mal wieder richtig gezeigt hast. Merlin und die
anderen hier im Forum, das sind alles Spinner,

und die, die sowas
http://www.heise.de/newsticker/Wuestens ... ung/140487
schreiben auch.

Auf dieser Seite hier
http://www.desertec.org/en/about/
wirklich alles Bekloppte.

Dass Nobelpreisträger dabei sind, sollte uns in unserem wohlfundierten Urteil nicht davon abbringen, dass das
nun wirklich Bekloppte sein müssen, die sowas auf die Beine stellen wollen.

Gott sein Dank haben wir einen wie Dich, der die Zusammenhänge sehr gut kennt und denen hier im Forum einmal die Welt erklärt.
Danke Dir herzlich. Ehrlich: Ich halte das auch alles nicht mehr aus, mit diesen Spinnern hier - alles nicht durchführbare, dumme Ideen.

Übrigens, meine Unterschrift unten stimmt so auch nicht, wenn ich es recht bedenke. Kohle gibts noch für 400 Jahre ... solange leben Du und ich nicht, und warum sollten wir die Kohle dann da unten liegen lassen? So ein Megaquatsch, den die hier immer verzapfen.

Und die paar Schäden werden doch ruck zuck bezahlt - was sage ich ... mehr als bezahlt ... die stoßen sich alle gesund an den kleinen Rissen ... - und was machen die mit dem Geld? Nach Malle wollen sie nicht, nach Djerba muss es sein ... und dann maulen sie hier rum, weil die RAG nur bis Malle zahlt.

Re: Für die ewig Gestrigen - Es geht auch anders.....

BeitragVerfasst: Mi, 17.06.2009 18:21
von merlin
Malle?? Djerba??? ----- Wir wollen doch nicht kleckern.......die Seychellen sollten es schon sein.......Bild......Bild

Re: Für die ewig Gestrigen - Es geht auch anders.....

BeitragVerfasst: Do, 18.06.2009 3:26
von Leopold
Kalle hat geschrieben:Merlin hat geschrieben :

eben gefunden...:

SUPERNOVA – ENERGIE

IHR STROM- LIEFERANT DER ZUKUNFT..........


TOLL TOLL TOLL !!!!! habt ihr schon anteile an dieser superfirma gekauft?? *LOL*

Supernovagrüße , Kalle *gggg*


Also bitte schön, wenn mann sich diesen " Werbeartikel" für die Firma durchliest kommt jeder doch etwas ins grübeln. Kommt einem so vor wie: Wir schreiben das Jahr 2254, unendeckte Welten, unendliche Weiten...... , das da nicht noch eine Kontonummer aus Lichtenstein oder von einer Bank aus der Karibik dabei ist wundert einem schon.

Re: Für die ewig Gestrigen - Es geht auch anders.....

BeitragVerfasst: Do, 18.06.2009 8:03
von Kalle
Manfred_Reiter hat geschrieben:Hei Kalle,

Kalle hat geschrieben:Merlin hat geschrieben :
eben gefunden...:
SUPERNOVA – ENERGIE
IHR STROM- LIEFERANT DER ZUKUNFT..........
TOLL TOLL TOLL !!!!! habt ihr schon anteile an dieser superfirma gekauft?? *LOL*
Supernovagrüße , Kalle *gggg*


Ich finde, dass Du das denen jetzt mal wieder richtig gezeigt hast. Merlin und die
anderen hier im Forum, das sind alles Spinner,

und die, die sowas
http://www.heise.de/newsticker/Wuestens ... ung/140487
schreiben auch.

Auf dieser Seite hier
http://www.desertec.org/en/about/
wirklich alles Bekloppte.

Dass Nobelpreisträger dabei sind, sollte uns in unserem wohlfundierten Urteil nicht davon abbringen, dass das
nun wirklich Bekloppte sein müssen, die sowas auf die Beine stellen wollen.

Gott sein Dank haben wir einen wie Dich, der die Zusammenhänge sehr gut kennt und denen hier im Forum einmal die Welt erklärt.
Danke Dir herzlich. Ehrlich: Ich halte das auch alles nicht mehr aus, mit diesen Spinnern hier - alles nicht durchführbare, dumme Ideen.



nix gegen wüstenstrom , oder andere realistische energiequellen, aber das was dieser herr lehner publiziert,TOLL TOLL wenn sie das wirklich als real ansehen, nenenene. kaufen sie die aktien von dem herrn. viel spass und eine hohe rendite sind da garantiert!(vor allem spass)

http://www.esowatch.com/index.php?title=Hans_Lehner

supernovagrüße kalle

Re: Für die ewig Gestrigen - Es geht auch anders.....

BeitragVerfasst: Do, 18.06.2009 8:38
von Salodrie
für mich klingt das alles wesentlich realistischer als die abscheidung und lagerung von co2 bei kohlekraftwerken.