Windkraft na klar,aber nicht bei uns??

Globale Auswirkungen der Kohle auf die Umwelt. Zukunftsfähige Energieformen

Moderator: merlin

Windkraft na klar,aber nicht bei uns??

Beitragvon baldapgler » Mi, 15.04.2009 22:16

Spicheren: Die Bürgerbefragung zu den Windkraftanlagen in einem Waldstück bei Etzling hat nach Angaben des stellvertretenden Bürgermeisters Fugal ein klares Nein ergeben. Die Entscheidung der Präfektur steht aber noch aus

Hallo
Kann mir das mal jemand erklären???????
Wollen wir jetzt erneuerbare Energie oder nicht.
Sollte man die Spicherer vielleicht mal mit einer
kleinen Demo für pro Windkraft wachrütteln??
Bin dabei!
Lg Klaus
baldapgler
 
Beiträge: 67
Registriert: Sa, 14.02.2009 13:45
Wohnort: Saarlouis

Re: Windkraft na klar,aber nicht bei uns??

Beitragvon Salodrie » Do, 16.04.2009 6:20

bist du jetzt der meinung, dass alle hier sandalentragende, müsli essende langhaarige windkraftbefürworter sind, die mit der gleichen radikalität ihre ideologie durchsetzen wollen wie der nutzlose bergbau? dann hast du nichts verstanden.
Bild
Salodrie
 
Beiträge: 272
Registriert: So, 23.10.2005 8:42

Re: Windkraft na klar,aber nicht bei uns??

Beitragvon Mogelnix » Do, 16.04.2009 19:11

Moin Salodrie,
schau mal - ist doch nur ein armerer Stänkerer

wollen wir?? und die Rede ist von Spichern .... muhahahaha
für pro Windkraft ................................... muhahahaha
vergiß ihn - richtig - er hat auch nix verstanden!!
Mogelnix
 
Beiträge: 111
Registriert: Mi, 06.02.2008 19:38

Re: Windkraft na klar,aber nicht bei uns??

Beitragvon ich » Do, 16.04.2009 20:15

Apropos Ökostrom. Interessant was die RWE so treibt...

http://www.sonnenseite.com/index.php?pa ... oid=a12609
http://www.co2-handel.de/article306_11383.html

In Deutschland wird dann der konventionelle Strom mit den Zertifikaten zu Öko-Strom umdeklariert. "Viele Energiekonzerne betreiben nichts anderes als Greenwashing", sagt Andree Böhling, Energie-Experte von Greenpeace. "Wenn ganze Städte, so wie es in Kassel, Friedrichshafen und Saarbrücken der Fall war, ohne Aufpreis über Nacht auf Öko-Strom umstellen, sollten die Kunden stutzig werden. Jedem muss bewusst sein, dass es Ökostrom nicht zum Nulltarif gibt.


RWE wirbt in einer groß angelegten Kampagne für einen so genannten ,Pro Klima'-Tarif, bei dem Atomstrom als Öko-Strom angepriesen wird. Guter Ökostrom wird laut Studie von Unternehmen angeboten, die nachweislich alle Anstrengungen auf den Ausbau umweltfreundlicher Kraftwerke, ohne Atom- und Kohlestrom lenken. Informationen und Empfehlungen von Ökostromanbietern gibt es bei "Atomausstieg selber machen", einer Initiative zahlreicher Umwelt- und Verbraucherschutzorganisationen.
Mit freundlichem Hört Auf
Ich

http://www.zukunft-statt-kohle.de
BildBildBild
Benutzeravatar
ich
 
Beiträge: 442
Registriert: Di, 16.08.2005 19:27


Zurück zu Bergbau und Energie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron