SZ-Berichte Bergmannsfrauen bei Landrätin etc..

Wie das Thema schon sagt... ;)

Moderator: merlin

SZ-Berichte Bergmannsfrauen bei Landrätin etc..

Beitragvon steach » Do, 13.03.2008 7:18

Noch mal was zum Meckern ....heutiger SZ-Bericht.- Saarlouiser Teil -...
Da taucht doch tatsächlich eine Frau Linz aus der Versenkung auf und erläutert unserer Landrätin, dass sie und die Bergmannsfrauen schon einige Wochen nicht mehr ruhig geschlafen haben....
Ja wo gibt es denn so was???? Davor hat sie aber offensichtlich jahrelang geschlafen!!!!!!
Das 23.2. ist ja noch ganz frisch!!! Was haben die Familien der Bergbaugeschädigten denn jahrelang mitgemacht.
Und wenn die Bergbaufrauen ja wirklich solche Angst haben was war denn vorher????
Jede Bergmannsfrau muß doch eigentlich ne Riesenangst um Ihren Mann haben, der dort „Unter Tage“ fährt.
Naturgemäß ist der Bergmannsberuf ja risikobehafteter als andere – und unter diesen Umständen ja eigentlich unverantwortlich für „Familienväter“ – aber davon hört man nix?!
Was ist los Ihr Bergmannsfrauen. Seid froh, dass Euch jetzt geholfen wird.
Die DSK übernimmt später keine Verantwortung – da könnt ihr sicher sein! ....damit konnte niemand rechen....so die Standardantwort.
......ich hatte selbst meine Ausbildung bei den damaligen Saarbergwerken absolviert und mich nach einiger Zeit (1985) entschieden das Unternehmen zu verlassen und mich auf eigene Faust „weiterzubilden.
Hat mich ne Menge Geld und Schweiß gekostet!!!!!!!!
Heute weht mir täglich der Wind der freien Wirtschaft ins Gesicht ......von „Ausruhen“ und gemütlich ins gut abgesicherte Rentnerleben reinzugleiten ...keine Spur!!!!! Habe selbst ne Familie, Haus...Kredit abzuzahlen etc.
Die tollen Schäden.....Wertminderungen ......usw. helfen mir hierbei keineswegs!!!
Also braucht mir hier keiner ne Märchenstunde zu halten!
Ohne etwas Eigenleistung geht es heute nicht mehr – die gilt auch für die Bergleute!
Also verbündet Euch lieber mit den Bergbaubetroffenen bzw. IGAB’s und sucht gemeinsam nach Lösungsansätzen und –modellen!
Wenn ich nur schon Betriebsrat höre....da geht mir der Hut hoch!
Und dieser Herr Becker.....jetzt haben ja die Bergleute auf 90% aufgestockt bekommen und der jammert immer noch...Aber keine Angst der Betriebsratsvorsitzende ist sicherlich wesentlich besser abgesichert wie der „arme“ Bergmann!!!

GLÃœCK AB!!!!
Deckel drauf und Schluß!!!
Bergleute wacht auf!!!
steach
 
Beiträge: 25
Registriert: Di, 04.03.2008 7:07
Wohnort: Saarwellingen

Re: SZ-Berichte Bergmannsfrauen bei Landrätin etc..

Beitragvon Salodrie » Do, 13.03.2008 8:31

herr becker ist doch ebenfalls im rag aufsichtsrat und kassiert seine salärchen für "einen lebendigen bergbau". oder liege ich da falsch?
Bild
Salodrie
 
Beiträge: 272
Registriert: So, 23.10.2005 8:42

Re: SZ-Berichte Bergmannsfrauen bei Landrätin etc..

Beitragvon merlin » Do, 13.03.2008 8:34

....wenn der gudde Mann Martin heißt, ja!

http://www.rag.de/index.php?siteID=33
Lieber Gott… gib mir die Weisheit
einige Menschen zu verstehen,
die Geduld sie zu ertragen,
die Güte ihnen zu verzeihen,
aber bitte gib mir keine Kraft…
denn wenn ich Kraft habe,
haue ich ihnen aufs Maul



Bild
Benutzeravatar
merlin
Gute Fee
 
Beiträge: 1802
Registriert: Mi, 29.03.2006 5:24
Wohnort: Saarwellingen


Zurück zu Plauder- und Meckerecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron