Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Sagen Sie Ihre Meinung zu den Erdbeben und dem Kohleabbau

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

Re: Schlimmes Erdbeben 23. Februar 2008

Beitragvon Dodo » Sa, 23.02.2008 22:54

Hallo zusammen,

erstmal - danke für diese Plattform und mein tiefes Mitgefühl an alle, die unmittelbar von den Beben und deren Schäden betroffen sind.

Ja nu, ich wohne in Saarlouis, genauer auf dem Steinrausch und hier im Wohngebiet gehörten wir zu den "Glücklichen", die vom Stromausfall betroffen waren. Im einen Moment liegt man gemütlich auf dem Sofa und im nächsten Moment rummst es und rüttelt es einen durch, die Katzen rennen panisch aus dem Zimmer und *batsch* Strom weg - dankeschön! :| War schon unheimlich...im Haus Totenstille und draußen eine Sirenen nach der anderen.

Nun die "Konsequenz", daß der Abbau vorübergehend gestoppt wird, um den Beben auf den Grund zu gehen. Klar, bebt ja auch erst seit letzter Woche, nicht wahr? *hmpf* Und dann? Wird dann in ein paar Wochen weitergebuddelt? Was muss denn noch alles passieren?

Nachdenkliche Grüße
Dodo
Dodo
 
Beiträge: 10
Registriert: Sa, 23.02.2008 21:56
Wohnort: SLS

Re: Schlimmes Erdbeben 23. Februar 2008

Beitragvon Arn » So, 24.02.2008 0:21

Hört auf mit den Diskusionen morgen 18.oo Uhr in Saarwelligen könnt ihr alle Agressionen ablassen.
Kein Auto darf mehr fahren , wie heute also ab nach Saarwellingen bis morgen abend!!!!
Nehmt alle mit die ihr kennt es ist auch euer Leben und euer Haus auch wnn ihr Miete wohnt ,auch dieser Stein trifft euch , auch wenn´s nicht der eigene ist.


18.00 Uhr Saarwellingen
:twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted:
Das Ende naht
Benutzeravatar
Arn
 
Beiträge: 52
Registriert: Do, 15.11.2007 9:31
Wohnort: Rande Epizentrum

Re: Schlimmes Erdbeben 23. Februar 2008

Beitragvon HBK » So, 24.02.2008 1:25

Also hier in Fraulautern hat man ja schon länger die meisten Beben mitbekommen, aber wie schon viele gesagt haben war das heute der absolute Wahnsinn.
Weiß jemand, was es genau mit dem Stromausfall auf sich hatte?

Man fühlt sich echt total hilflos.

Ich hab heute in den SR Nachrichten die Reaktion der Leute gesehen, als Herr MP den VORLÄUFIGEN Abbaustopp verkündete. Die Reaktion sprach für sich...mehr kann man die Leute echt nicht ver...

Hoffe das heute um 18 Uhr in Saarwellingen viele da sind. Ich bin es auf jeden Fall!

Ist inzwischen klar, in welchen Stadtteilen der Stromausfall war? Fraulautern, Steinreich...
HBK
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa, 23.02.2008 18:30
Wohnort: Fraulautern

Re: Schlimmes Erdbeben 23. Februar 2008

Beitragvon MarkusOelkern » So, 24.02.2008 5:17

Arn hat geschrieben:Hört auf mit den Diskussionen morgen 18.oo Uhr in Saarwellingen könnt ihr alle Aggressionen ablassen.
Kein Auto darf mehr fahren , wie heute also ab nach Saarwellingen bis morgen Abend!!!!
Nehmt alle mit die ihr kennt es ist auch euer Leben und euer Haus auch wenn ihr Miete wohnt ,auch dieser Stein trifft euch , auch wenn´s nicht der eigene ist.


18.00 Uhr Saarwellingen
:twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted:



Na, ich hoffe doch nicht! Mann kann seinen Unmut freien Lauf lassen aber sollte dabei seine Aggression im Griff haben!

Ich sehe mir gerade den Boxkampf Klitsch K.o. gegen Sultan an. Eine schöne parallele , würde Klitschko aggressiv boxen und nicht bedacht, hätte Sultan leichtes Spiel mit ihm

So schrecklich das Beben heute auch war, hat es aber auch seine guten Seite für uns.
Peter Müller war mal vor Ort, was ich mir schon länger gewünscht hatte und es wurde Überregional nicht nur
bei lokalen Sendern, sondern auch bei den öffentliche rechtlichen darüber berichtet.

Wir werden erfolgreich sein....und ein 2012 wir es sicher nicht geben
Gruß Markus,
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Benutzeravatar
MarkusOelkern
 
Beiträge: 140
Registriert: Do, 13.12.2007 9:19
Wohnort: Nalbach-Bilsdorf

Re: Schlimmes Erdbeben 23. Februar 2008

Beitragvon Cyber2003 » So, 24.02.2008 6:09

Hallo!
Meine Nacht ist nach 5 Stunden mit Alpträumen nun entgültig vorbei.
Ich versuche meine ohnmächtige Wut auf diese Weise in den Griff zu bekommen.
1. Habe eben kurt Beck eine Mail geschickt ;die Situation von gestern geschildert und Ihm gesagt daß man Ihn ,wen das in M
ainz passiert wäre,zum Teufel geschickt hätte.
2.Gestern Abend waren circa 10 Leute mit mir am Nordschacht und genau so viele Polizisten.
Einige Bergleute fuhren grinsend an uns vorbei,einer zeigte uns den Stinkfinger.
So viel zum Verständnis von Bergleuten zur Situatin!!!
3.Ich werde heute Morgen zur Polizei fahren und Anzeige wegen versuchten Mordes machen.
Vieleicht untersucht die Staatsanwaltschaft dann endlich mal die Böroräume der Bergwerksbosse,den sie wissen schon was sie tun.
4.Hoffentlich kommen heute Abend ein grossteil unserer Nachbarn mit nach Saarwellingen, nachdem ich ihnen gewaltig ins Gewissen geredet habe.Manche wussten angebich nicht daß nach jedem stärkeren Beben in Saarwellingen eine Demo ist!!!
5.Ich hoffe das es mir trotz starker Erkältung jezt wider besser geht.
PS.-An alle Saarlouiser: Geht morgen alle in den Humpen zur Gründung derIGAB Saarlouis!!! Nur gemeinsam sind wir stark!!!!!
Cyber2003
 
Beiträge: 55
Registriert: Sa, 10.11.2007 15:19
Wohnort: Fraulautern

Wer ist Schuld an der Katastrophe 23. Februar 2008?

Beitragvon ich » So, 24.02.2008 6:22

Schlafen konnte heute wohl niemand im Erdbebenland. Obwohl man nach einer so schlimmen Situation eigentlich nie Schuldzuweisungen machen sollte, stellt sich die Frage:

Wer ist schuld an der Katastrophe?

Unermessliche Gier bei einem höchstsubventionierten Unternehmen, hörige Politiker, abgehobene Gewerkschafter, handlungsunfähige Gerichte, eine Behörde welche sich nicht als Aufsicht sondern als reine Genehmigungsbehörde darstellt, Medien welche liebe das Unternehmen nachplappern, anstatt mit gesundem Menschenverstand zu berichten. Diese Faktoren haben über Jahre hinweg zu dem schlimmsten derzeit bekannten Steinkohlebeben weltweit geführt. Dennoch spricht man in ersten Statements schon wieder nur von einem vorläufigem Abbaustopp. Das kann doch nicht wahr sein. Wo leben wir hier nur?
Mit freundlichem Hört Auf
Ich

http://www.zukunft-statt-kohle.de
BildBildBild
Benutzeravatar
ich
 
Beiträge: 442
Registriert: Di, 16.08.2005 19:27

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon BerniB » So, 24.02.2008 6:34

Ich muss Markus Oe. rechtgeben ... habe mir auch den Boxkampf angesehen.
Keiner darf jetzt ausrasten - so schlimm es auch war :evil:

Mit Bedacht werden wir unser Ziel erreichen und nicht mit Gewalt.
Hoffe dass jetzt viele wach geworden sind und nicht immer nur sagen ... mich geht das Ganze nichts an .. od. es bringt doch nichts.
Ich habe eigentlich auch nur weit entfernt mit der Sache zu tun - trotzdem packe ich an !

Und wie schon gesagt, muss heute Saarwellingen aus allen Nähten platzen und am 3.3. muss ALLES mobilisiert werden für nach Herne !

Übrigens, waren Freunde von uns zum Zeitpunkt des Bebens oben auf dem Fordgelände mit dem MSC Piesbach-Kartclub.
Mein Freund hat gestern Abend berichtet, dass man richtig sah, dass der Teer sich hob
und er und auch andere Leute sich an der Dachreling ihrer Autos festhielten.

Möchte mal wissen, ob es Schäden im Fordwerk und auf der DH gibt ?

Bis heute Abend in Saarwellingen !! :evil: :evil:
Bild
BerniB
 
Beiträge: 36
Registriert: Fr, 04.01.2008 22:29
Wohnort: Beckingen

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon schlussmitlustich » So, 24.02.2008 7:12

Sehr geehrter Herr Ministerpräsident,

danken Sie Gott, dass gestern niemand ums Leben kam. Die Kinder der Bibelstunde in Saarwellingen hatten wohl alle Schutzengel im Einsatz. Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn das Beben nur kurz vorher gewesen wäre!!!!

Ich fordere Sie auf, machen Sie aus dem vorläufigen Abbaustopp endlich einen endgültigen! Oder wollen Sie allen Ernstes erst Tote beklagen??? Wir alle wissen, dass weitere Gutachten nichts bringen sonder nur Zeit bis zum nächsten Starkbeben schinden.

Ich bin immer noch neben mir, konnte nur schlecht einschlafen, bin zwischendurch wach geworden und nun topfit. Bringt heute alle Freunde und Bekannten, Nachbarn usw. mit. Saarwellingen muss aus allen Nähten platzen!!!!
schlussmitlustich
 
Beiträge: 60
Registriert: So, 18.11.2007 11:46

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon woundedself » So, 24.02.2008 7:46

Wir wohnen in Schmelz Aussen und haben in den vergangenen Monaten nur 5x mal die Erderschütterungen gespürt. Bis Gestern. So etwas hatten wir bisher nur in der Türkei erlebt. Ich lag ich mit meiner Frau am Fenster, dann plötzlich ein dumpfes Geräusch und das ganze Hause bewegte sich für eine Sekunde hin und her. Wir hatten das Gefühl, als ob der Boden unter Strom gesetzt worden wäre. Für Sekunden waren wir wie gelähmt. Wenn das Haus eingestürzt wäre, wir hätten es nicht geschafft uns noch zu retten. Und dann die Nachrichten im Radio. Vor allen Dingen die Sache mit den heruntergesürzten Ornamenten an der Kirche in Saarwellingen, wo wohl nicht allzulange vorher noch Kinder waren. Will Peter Müller sein Versprechen den Kohleabbau endgültig zu stoppen tatsächlich erst einlösen, wenn es den/die ersten Toten gegeben hat? Das ist ja fast so, als ob ein Bademeister einen Nichtschwimmer ins Wasser schmeißt und erst dann rauszieht, wenn er ertrunken ist. Von solchen "Garanten" sollten wir uns alle schnellstmöglich verabschieden :evil: :evil: :evil:. Und wenn es Bergleute gibt, die solche Dinge in Kauf nehmen nur um ihren Job zu behalten, dann sollten sie hier oder in der Öffentlichkeit mit ihren Namen dazu stehen.
woundedself
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo, 26.11.2007 18:47

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon Secondhandfuerkinder » So, 24.02.2008 7:58

Es gibt Gerüchte, dass die DSK im Bergwerk Saar Sprengungen vorgenommen haben soll. Dabei soll ein Bergmann schwer verletzt worden und abeblich ins Dillinger Krankenhaus eingeliefert worden sein...!?
Nach einer sehr kurzen und schlaflosen Nacht, lese ich das gerade hier auf der Startseite der IGAB - gab es vor dem Mega-Beben die Sprengung (gerüchteweise) oder danach.
Secondhandfuerkinder
 

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon whitechristmas » So, 24.02.2008 8:00

Wer übernimmt die Verantwortung für das schwere Erdbeben im Saarland.....?
whitechristmas
 
Beiträge: 87
Registriert: Mo, 08.10.2007 17:53

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon ich » So, 24.02.2008 8:44

Eben bei SR1: Eikhoff von dem Taschenfüll und Abkassierverein: Wir glauben nicht, dass das das Ende des Bergbaus im Saarland ist.

Die wollen allen ernstes weitermachen!
Stoppt diesen Wahnsinn ein für alle mal!
Mit freundlichem Hört Auf
Ich

http://www.zukunft-statt-kohle.de
BildBildBild
Benutzeravatar
ich
 
Beiträge: 442
Registriert: Di, 16.08.2005 19:27

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon Dillinger » So, 24.02.2008 8:53

ES REICHT !!!
Seit gestern können wir Dillinger leider mit allen Betroffnen aus dem Raum Nalbach/Saarwellingen mitfühlen.
Meine Familie und ich hatten zum ersten Mal richtig Angst in den eigenen vier Wänden. :cry:
Es grenzt nahezu an ein Wunder das niemand verletzt wurde und "nur" Sachschäden entstanden sind.
Nach diesem schweren und absolut furchteinflösenden Beben sind viele Menschen im Raum Dillingen mittlerweile auch soweit, dass sie Angst um ihr Hab und Gut haben müssen.
Es kann doch wohl nicht wahr sein, dass ca. 10.000 Arbeitsplätze dem Grundbesitz von über 100.000 Menschen vorgehen !!!
Vorrübergehender Abbaustopp!? Lächerlich. Es ist wieder nur eine Zeitschinderei der DSK um den Abbau in wenigen Wochen wieder anzufangen.
HERR MÜLLER es ist Zeit das sie handeln oder wollen Sie verantwortlich sein für Sachbeschädigungen oder gar vorsätzlicher Körperverletzung.

ES MUSS SCHLUSS SEIN.

Auf nach Saarwellingen !!!! :twisted:
Dillinger
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa, 23.02.2008 20:50

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon ich » So, 24.02.2008 9:00

Dillinger hat geschrieben:HERR MÜLLER es ist Zeit das sie handeln oder wollen Sie verantwortlich sein für Sachbeschädigungen oder gar vorsätzlicher Körperverletzung.

ES MUSS SCHLUSS SEIN.

Um es mal klipp und klar zu sagen: Herr Müller und seine nachgeordnete Bergbehörde sind Schuld an dem Fiasko. Das was gestern geschehen ist , war abzusehen und dennoch hat die Bergbehörde und die Landesregierung die RAG/DSK schalten und walten lassen wie sie wollte. Im Rahmen des Sofortvollzuges, welcher unter ganz anderen Parametern genehmigt wurde, hätte man längst reagieren können und müssen!
Mit freundlichem Hört Auf
Ich

http://www.zukunft-statt-kohle.de
BildBildBild
Benutzeravatar
ich
 
Beiträge: 442
Registriert: Di, 16.08.2005 19:27

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon Schnauzevoll » So, 24.02.2008 9:09

Na, hat die DSK schon vorgebaut!

Die geben eine Sprengung an, dann können Sie ja mit dem Bergbau weitermachen, nur eben keine Sprengnung mehr, also Bergbaustopp aufheben und rann an die Kohle.
P.M. redet von einer neuen Dimension und verhängt, wie bei der letzten neuen Dimension, wieder einen vorläufigen Bregbaustopp. Die letzte neue Dimension brachte uns das doppel Einstrebverfahren. Die DSK konnte nicht sagen, das die Beben enden oder weniger werden. Ich war bereit mein Haus, also, alles für das ich in meinen Leben gearbeitet habe, zu verwetten, das es weiter geht, tolle Leistung. Die Beben nahmen zu, an Häufigkeit und Stärke. Mal sehen was uns die DSK als nächstes präsentiert, dann haben wir vielleicht Tote zubeklagen... P.M. findet noch eine neue Dimesion. Ich bin dann auf die nächste Dimension gespannt, BÜRGERKRIEG. Die, die das Ganze zu verantworten haben, können sich die ganze Scheiße wie immmer nicht erklären.
Nun ich erkläre es euch, UNFÄHIGKEIT!!!UNFÄHIGKEIT!!!!UNFÄHIGKEIT!!!UNFÄHIGKEIT!!!UNFÄHIGKEIT!!!!UNFÄHIGKEIT!!!!UNFÄHIGKEIT!!!!UNFÄHIGKEIT!!!!!UNFÄHIGKEIT!!!UNFÄHIGKEIT!!!!!UNFÄHIGKEIT!!!!UNFÄHIGKEIT!!!!!!UNFÄHIGKEIT!!!!!UNFÄHIGKEIT!!!!!UNFÄHIGKEIT!!!!!UNFÄHIGKEIT!!!!!!UNFÄHIGKEIT!!!!UNFÄHIGKEIT!!!!UNFÄHIGKEIT!!!!!UNFÄHIGKEIT!!!!!!!!!!!
Schnauzevoll
 
Beiträge: 73
Registriert: Do, 15.11.2007 19:57

VorherigeNächste

Zurück zu Kohleabbau und Erdbeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 2 Gäste

cron