Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Sagen Sie Ihre Meinung zu den Erdbeben und dem Kohleabbau

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon sumsum » So, 24.02.2008 9:13

ich hat geschrieben:Eben bei SR1: Eikhoff von dem Taschenfüll und Abkassierverein: Wir glauben nicht, dass das das Ende des Bergbaus im Saarland ist.

Die wollen allen ernstes weitermachen!
Stoppt diesen Wahnsinn ein für alle mal!


Ich bin erschüttert und schockiert
Die wollen doch wohl nicht allen ernstes weitermachen? Muß denn wirklich noch viel viel mehr passieren, als das gestern schon der Fall war.
Nicht auszudenken dieses Szenario.
Ich habe einfach nur noch A N G ST :cry: :cry:
sumsum
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa, 09.02.2008 22:27
Wohnort: Saarwellingen

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon DSKOpfer » So, 24.02.2008 9:21

Hallo an alle,
all die Dinge, die ihr gestern erlebt habt und wie es euch heute geht, solltet ihr als Leserbriefe formulieren und an die SZ schicken. Es ist wichtig, dass jeder seinen Teil zu diesem schlimmen Erlebnis beiträgt. Wir müssen jetzt zusammenhalten und alles mögliche tun.
Hier ist der Link, unter dem ihr die Leserbriefe abschicken könnt. Wenn ihr den Link nicht anklicken könnt, kopiert ihn euch in die Adresszeile. http://www.saarbruecker-zeitung.de/mein ... 456,214345
DSKOpfer
 
Beiträge: 67
Registriert: So, 06.01.2008 10:17

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon schlussmitlustich » So, 24.02.2008 9:26

Die wollen wohl wirklich warten, bis es die ersten Toten gibt!

Macht den Laden zu und nie wieder auf!

Bringt alle Freunde und Familienmitglieder heute nach Saarwellingen - 18 Uhr!!!!



:evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:
schlussmitlustich
 
Beiträge: 60
Registriert: So, 18.11.2007 11:46

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon Bea » So, 24.02.2008 9:34

Ich denke daran meinen Sohn bei seinem Papa in Heidelberg zu lassen.
Schweren Herzens.
Soweit bin ich schon.

:-(
Bea
 
Beiträge: 9
Registriert: Do, 06.12.2007 13:14
Wohnort: Dillingen

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon Secondhandfuerkinder » So, 24.02.2008 9:38

http://www.ciao.de/Erdbeben_im_Saarland__7754483 - hier bitte auch schreiben, von von Redakteuren nach meinem Bericht angeschrieben worden. Leider hatte sich nach meinem letzten Aufruf niemand aufgetan auch einen Bericht zu schreiben, nur wenn wir an allen Ecken und Medien aktiv werden, wird man auch auf uns aufmerksam werden. Die Bild am Sonntag hat uns heute 2 ganze Sätze gemeldet. Was mich so fuchst sind immer die Hinweise, dass es keine Verletzten gab. Wer sagt das denn? Ich habe hier schon von Platzwunden gelesen, Herzinfarkten und Zusammenbrüchen gehört. Ein Bergbaugegner wurde angefahren - sind das keine Verletzungen?
Secondhandfuerkinder
 

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon Ausflipper » So, 24.02.2008 9:58

Um allen Gerüchten über Sprengungen, Einsturz eines Schachtes oder querliegender Furz im Sandsteingebilde, die Nahrung zu entziehen, muss jeder mündige Bürger nun endlich Flagge zeigen und alles daran setzen, dass es keinen vorübergehenden Stopp, sondern einen endgültigen Stopp in der Primsmulde gibt. Wie es immer wieder verlangt wurde, Ensdorf muss dicht machen. Diesbezüglich kann mich niemand mehr vollquasseln. Die Schäden in Saarwellingen reichen aus dieses Unternehmen Zahlungsunfähig zu machen, wenn denn auch alle gemeldet werden. Dieses Beben hat kein einziges Gebäude ohne Schaden überstanden, dies wird im Laufe des Tages jeder Eigentümer bemerkt haben. Die IGAB sollte den Schaden beziffern, damit nicht von Sachschäden, sondern von Schäden in Millionenhöhe berichtet wird. Hinzu kommen die Einsätze der umliegenden Rettungskräfte, die teilweise noch immer im Einsatz sind, geborstene Versorgungsleitungen, usw. Mein Neubau ist mit Rissen reichlich bestückt, wie sieht es dann wohl bei Altbauten aus. In meinem Bekanntenkreis (der ist nicht gering) ist ausnahmslos jeder betroffen. Nicht auszudenken was los ist, wenn die Versorgungsleitungen zum Bergwerk Saar ausfallen würden. Bergleute, legt die Arbeit nieder! Euer Arbeitsplatz ist nicht mehr sicher, lasst euch krankschreiben und beantragt einen Schonplatz über Tage, unten gehen mit Sicherheit demnächst die Lichter aus, auf die eine oder die andere Weise, aber mit Gewissheit.
Ausflipper
 
Beiträge: 54
Registriert: Sa, 10.11.2007 11:51
Wohnort: Bebengebiet Saar

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon ich » So, 24.02.2008 10:29

Ausflipper hat geschrieben:Die Schäden in Saarwellingen reichen aus dieses Unternehmen Zahlungsunfähig zu machen, wenn denn auch alle gemeldet werden.

Du weisst ja... wenn hypothetisch die Schäden so groß wären (was sie aufgrund der Milliardensubventionen nicht sind), dass dieses abartige unmenschliche Unternehmen nicht mehr zahlen könnte, dann springt der Staat zu 1/3 und das Land zu 2/3 ein. Das bedeutet konkret: Die können hausen wie die Axt im Wald und letztendlich musst du als Steuerzahler über die Steuern die Schäden selbst zahlen. Sowas nennt man glaube ich die Perversion des Kreises :evil:
Mit freundlichem Hört Auf
Ich

http://www.zukunft-statt-kohle.de
BildBildBild
Benutzeravatar
ich
 
Beiträge: 442
Registriert: Di, 16.08.2005 19:27

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon denippler » So, 24.02.2008 11:07

Hallo,

ich bin nicht direkt von den Beben betroffen, habe aber großes Mitverständnis für euch alle. Ich arbeite in Saarlouis und habe dort desöfteren schon mal von den Beben was mitbekommen (auch wennn nicht gemeldet wurde, daß es in Saarlouis spürbar war). Aber das was gestern abging, spürte ich auch bei mir zuhause deutlich (5-10 Sek. schwanken von Gebäude und meinen Schränken) und ich wohne in Merzig, in der Nähe des Wolfsgeheges.
Wollte das euch nur mal mitteilen, hatte eMails an unsere lokalen Radiosendern gesendet, bekam aber keine Antwort, gemeldet wurde sowieso nix. ! Kann mir aber nicht vorstellen daß wir die einzigen in unserer Ecke waren, die das mitbekommen haben.

Grüße
Martin
denippler
 
Beiträge: 1
Registriert: So, 24.02.2008 10:47

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon VOLLMOND » So, 24.02.2008 11:33

heute abend gehts ab... wenn die weitermachen fangen wir mal an.... ausflipper hat wie immer recht.....die sind normal zahlungsunfähig, wenn jeder seine schäden meldet... ich bring zur sicherheit heute abend mal eier mit..... vielleicht fliegt mir ja eins aus der tasche wegen diesen scheiß beben.......
Benutzeravatar
VOLLMOND
 
Beiträge: 24
Registriert: Do, 03.01.2008 10:30
Wohnort: Saarwellingen

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon VOLLMOND » So, 24.02.2008 11:34

ok ich werf dann keine eier war nur so ne idee
VOLLMOND hat geschrieben:heute abend gehts ab... wenn die weitermachen fangen wir mal an.... ausflipper hat wie immer recht.....die sind normal zahlungsunfähig, wenn jeder seine schäden meldet... ich bring zur sicherheit heute abend mal eier mit..... vielleicht fliegt mir ja eins aus der tasche wegen diesen scheiß beben.......
Benutzeravatar
VOLLMOND
 
Beiträge: 24
Registriert: Do, 03.01.2008 10:30
Wohnort: Saarwellingen

Erdbeben vom 23.02.08

Beitragvon Ramses » So, 24.02.2008 11:43

Ich nehme seit ca. einem halben Jahr an den Demos teil, weil ich und meine Familie zu den Bergbaubetroffenen gehören, mir selbst schon Schäden am Haus entstanden sind und ich es toll finde, dass es doch noch Menschen gibt, die für gemeinsame Ziele bereit sind auf die Strasse zu gehen.
Ich hoffe nur das endlich die von uns gewählten Vertreter der Politik wachen werden, was nach dem gestrigen Beben hoffendlich passiert ist.

Weiter so, denn nur gemeinsam erreichen wir etwas.

Ein Dank an alle die, die jedesmal für die Organisation und den Ablauf der Demos zuständig sind.

Gruß

Ramses
Benutzeravatar
Ramses
 
Beiträge: 2
Registriert: So, 24.02.2008 10:38
Wohnort: Saarwellingen

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon vollesuppe » So, 24.02.2008 12:00

Bei SR3 ab 12.00 Sondersendung zum Beben
vollesuppe
 
Beiträge: 55
Registriert: Di, 19.02.2008 11:41

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon Dodo » So, 24.02.2008 12:12

vollesuppe hat geschrieben:Bei SR3 ab 12.00 Sondersendung zum Beben


Danke, hab es grad angemacht.
Ich bastel momentan an einem Leserbrief für die SZ und heute abend wird demonstriert :!:
Dodo
 
Beiträge: 10
Registriert: Sa, 23.02.2008 21:56
Wohnort: SLS

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon MarkusOelkern » So, 24.02.2008 13:44

Wir hatten gestern eine Familienfeier und ich war gerade fertig mit dem Rundgang, bei dem ich gute
Bekannte und Verwandte unsere Schäden am und im Haus zeigte.

Just in dem Moment kam das Beben und Verwandte aus Schmelz, Besseringen und Rehlingen schauten total
verängstigt sich gegenseitig an. Ich muss gestehen, das ich den Anblick genossen habe. Und war über mich selbst
überrascht, das ich während dem gelassen blieb. Pokale fielen vom Board, die Schubladen öffneten sich und
um es mit Heiko Maas Worten zu zitieren, die vorhandenen Spalten und Risse bekamen neue Dimensionen.

Die Qualität diese Bebens wird uns sicherlich hilfreich in Herne/Essen sein.

Wir redeten natürlich anschließend über die Situation und Kommentare wie, mir zittern die Knie immer noch und
ich habe ja schon viel davon gehört aber das es so schlimm ist, konnte ich mir im Traum nicht vorstellen.
Spontanreaktion, wie, wir fahren mit nach Essen sind die Konsequenz fand ich natürlich toll!

Mich ärgert zur Zeit nicht, dass das Beben in einer noch nie dagewesenen Intensität die Gemüter erschüttert,
Die Schäden am Haus sich vergrößern, sondern viel mehr die Tatsache, wie ein Heiko Maas mit unseren Gefühlen spielt.
prokids hat es in dem Thread "rührend" treffend beschrieben

prokids hat geschrieben:Habt ihr gerade die Nachrichten auf SR1 gehört?
Die Herren Maas und Schreier meinen, jetzt müsse endgültig Schluss sein...
Das sind doch die gleichen wie noch immer Januar, oder irre ich mich :roll: :?: :?:
Sagenhaft! Wahrscheinlich waren sie schon immer gegen Bergbau unter bewohntem Gebiet, wir haben sie nur nie ausreden lassen...


Für mich ist eins klar: Bis hier hin und nicht weiter und so langsam glaube ich Jörg hat recht mit dem was er von wegen Hirn und so schreibt...

Bis heute Abend...
Gruß Markus,
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Benutzeravatar
MarkusOelkern
 
Beiträge: 140
Registriert: Do, 13.12.2007 9:19
Wohnort: Nalbach-Bilsdorf

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon Wackelkandidat » So, 24.02.2008 13:46

Wenngleich etwas OT, aber von einigen Ausnahmen abgesehen, selten solch eine Ansammlung von uninformiertem Gequassel gelesen. Es ist einfach Zeit, dass die Wahrheit auch außerhalb der Bebengebiete zum Allgemeinwissen wird.
 
Bild
Benutzeravatar
Wackelkandidat
 
Beiträge: 238
Registriert: Sa, 03.11.2007 20:11
Wohnort: Nalbach

VorherigeNächste

Zurück zu Kohleabbau und Erdbeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

cron