Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Sagen Sie Ihre Meinung zu den Erdbeben und dem Kohleabbau

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon DJHazard » So, 24.02.2008 14:50

Das Beben von 23.02.2008 um 16:30 Uhr konnte ich deutlich in meiner Wohung in Berus oben auf dem Berg Spühren ! es war schon sehr heftig.Ich muss aber auch dazu sagen in Berus war es das erste mal das sich die Erde so bewegt hatt zu mindest aus meiner sicht..

ich kann auch gut verstehen was in den Nahen Regionen des Bergbaus los ist in Berus war es nicht so schlim..
es muss aufjedenfall eine Lösung her.. können von glück reden Das kein Menschenleben betroffen ist..

Gruß
DJ-Hazard @ Beruser
DJHazard
 
Beiträge: 1
Registriert: So, 24.02.2008 0:43

Gotteshaus zerstört durch RAG

Beitragvon cb » So, 24.02.2008 14:53

Komme gerade aus Saarwellingen. Die Menschen sind immer noch geschockt°

Vorab ein Bild "Gotteshaus zerstört durch RAG"

Bild
First, they ignore you.
Then they laugh at you.
Then they fight you.
Then you win.
(M. Ghandi)
Benutzeravatar
cb
Site Admin
 
Beiträge: 236
Registriert: So, 31.10.2004 14:17

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon cb » So, 24.02.2008 15:04

Hier etwas größer.

Bild
First, they ignore you.
Then they laugh at you.
Then they fight you.
Then you win.
(M. Ghandi)
Benutzeravatar
cb
Site Admin
 
Beiträge: 236
Registriert: So, 31.10.2004 14:17

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon Joerg » So, 24.02.2008 15:41

MIt Peter Altmaier hat ENDLICH mal ein saarländischer Politiker eine schriftliche Stellungnahme und Forderung mit der wirklich einzigsten Alternative verfasst.
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!ABBAUSTOPP für IMMER !!!!!!!!!!!!!!!!!!

Die nächsten Tage werden zeigen, was das Papier, worauf es gedruckt wurde, war!

Faktisch ist aber auch klar, dass die DSK wider besseren Wissens den Kohle-Abbau durchprügelt!
Das haben sie in den letzten Jahrzehnten getan und wollen es auch sicherlich weiterhin machen.
Die RAG ist ein unnachgiebiges Finanzunternehmen mit Raubtiercharakter (sog. GELDGEIER), nicht mehr und nicht weniger.
Es würde mich nicht wundern, wenn das Hauptfirmenkonto in Liechtenstein wäre......
Die Bergbaumaulwürfe haben in der Geschichte des Bestehens viele, viele Menschenleben auf dem Gewissen, ohne dass es wirklich mal zu Konsequenzen gekommen ist!
Wurde jemals der Abbau eingestellt, weil ein Stollen eingestürzt ist und viele Kumpels umgekommen sind????
NEIN, man hat Ignoranz gezeigt und weiter gebuddelt und Kohle gescheffelt!

Wir müssen jetzt dagegen stehen und sie daran hindern, wieder mit dem Buddeln anzufangen.

Die DSK hat die letzten Wochen doch immer erzählt, die Schrämmmaschine der Strebes 2 müsse "sporadisch" bewegt werden, damit der Stollen und die Maschinen nicht "zugehen".
Wie ist das denn jetzt mit einem "unbestimmten Abbaustopp"????

Reichen 3 Wochen aus, damit da unten nichts mehr verwendbar ist und alles aufgegeben werden muss?

Die nächsten Tage werden uns somit auch beweisen, ob die BUDDELSPEZIES uns in den letzten Wochen angelogen haben, dass man einen Streb nicht völlig stillegen kann, ohne dass es zu Beeinträchtigungen kommt und der Streb verloren ist.

Mal abwarten, ob wirklich STOPP = STOPP ist, oder die Maschinen dennoch "SPORADISCH" bewegt werden!!!!

WER KONTROLLIERT DAS DENN ?????????????????????????????????????????????????????

Ich denke, dass ist dem Müller Pitt sein Arbeit!!!

ODER????

Er als Chef-Chef vom Oberbergamt müsste das jetzt überwachen und sicherstellen, dass kein MILLIMETER weitergebuddelt wird.
Bergbauerdbeben-Gegner und Schachtdeckel-Fan
Joerg
 
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 17.02.2006 20:14

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon vollesuppe » So, 24.02.2008 15:49

Es iat ja nun auch mal so...wenn ich Bergmann wäre, hätte ich Angst unterTage zu arbeiten. Wenn das wirklich ein Schachteinbruch war oder auch schon bei einem normalen Beben, ist ja auch das Leben der Bergleute gefährdet....und wenn es dann mal so ist, was macht die DSK dann :?: :?:
vollesuppe
 
Beiträge: 55
Registriert: Di, 19.02.2008 11:41

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon antina » So, 24.02.2008 15:58

also ich komm mir langsam richtig verarscht vor ,entschuldigt die direkte ausdrucksweise.bei mir im haus ist seid gestern ein kommen und gehen als erstes die feuerwehr ,bei der ich mich hiermit bedanken möchte das gleiche gilt für das thw danke jungs.die einen mußten den kaputten schornstein abtragen die anderen einen dachbalken abstützen der gebrochen ist .dann kam der schornsteinfeger denn heizen ist nun nicht mehr ohne schornstein trotz moderner heizung (gott sei dank ist es nicht so kalt ) aber ich habe einen 88 jährigen opa im haus der sich nicht mehr aus dem bett traut erstens wegen kälte zweitens wegen angst ,ist ja wohl auch zu verstehen.heute morgen kam der dachdecker und das freut morgen früh gibt es einen provisorischen schornstein und eine abdeckung des loches im dach (hoffentlich regnet es heute nicht).bin erst um 6 uhr schlafen gegangen weil ich angst hatte und dann viel mir ein wie wir vor 13 jahren nach saarwellingen kamen ,wir hatten uns damals für ein haus in saarwellingen entschieden weil es hieß reisbach ist bergbaugebiet aber saarwellingen nie ,sogar auf der ksk saarwellingen war man dieser meinung.allerdings waren wir so blauäugig uns das nicht einmal schriftlich geben zu lassen . und nu bröselt das haus so langsam aber sicher auseinander und man muß sich noch dumme sprüche anhören wie "wer im bergbau -gebiet lebt muß damit rechnen " ich würde vorschlagen wir ziehen mal in häuser der verantwortlichen und die kommen in unsere dann wäre die sache schnell erledigt .aber weiter zu meinem tag der "offenen tür" das bauamt saarlouis war auch schon hier und hat fotos gemacht schnell ein foto und dann weg .seit heute morgen versuch ich die 0800 nummer der dsk anzurufen aber da hat wohl genervt einer den hörer daneben gelegt und auf nachfrage bei der feuerwehr wurde mir gesagt "da kommt heute noch
jemand von der dsk vorbei ,wir haben denen die adressen der geschädigten mitgegeben " und nu waren alle hier nur die verursacher lassen sich nicht sehen ,wir haben jetzt schon 15.40 und ich sitz hier immer noch und warte.die fragen die offen sind :wer kommt für die schäden auf oder heißt es wieder ist doch alles ein altes haus und sind alte risse -das stimmt teilweise aber sie werden immer größer und ohne das ewige schütteln würden unsere häuser wohl noch viele jahre stehen und unsere kinder hätten auch noch freude dran und nicht nur kosten für die sie nix können .
allerdings kommt so langsam der verdacht das die dsk vielleicht die geschädigten von der demo fernhalten will mit dieser taktik

dann will ich eins sagen DAS SCHAFFT IHR JETZT NICHT MEHR nun heißt es LIEBER EIN ENDE MIT SCHRECKEN ALS EIN SCHRECKEN OHNE ENDE

ich bitte euch alle kommt und helft mit heute abend in saarwellingen
antina
 
Beiträge: 1
Registriert: So, 24.02.2008 1:59

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon T.G. » So, 24.02.2008 16:22

sumsum hat geschrieben:
ich hat geschrieben:Eben bei SR1: Eikhoff von dem Taschenfüll und Abkassierverein: Wir glauben nicht, dass das das Ende des Bergbaus im Saarland ist.

Die wollen allen ernstes weitermachen!
Stoppt diesen Wahnsinn ein für alle mal!


Ich bin erschüttert und schockiert
Die wollen doch wohl nicht allen ernstes weitermachen? Muß denn wirklich noch viel viel mehr passieren, als das gestern schon der Fall war.
Nicht auszudenken dieses Szenario.
Ich habe einfach nur noch A N G ST :cry: :cry:

Bild
Zur Hölle mit diesen Ausbeutern von der Ruhr!

T.G.
Bild
Benutzeravatar
T.G.
 
Beiträge: 525
Registriert: Do, 03.03.2005 17:08

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon Gueni1962 » So, 24.02.2008 16:33

hallo zusammen

Heute müssen Tausende in Saarwellingen zur friedlichen DEMONSTATION kommen

Sagt es allen Nachbarn,Freunden und Betroffenen!!!!!!

HEUTE UM 18 UHR IN SAARWELLINGEN

Uns kostet jeder Bergmann über 70000 Euro Subventionen, na so viel würde wohl jeder von uns gerne im Jahr verdienen.

Hört auf ! Hört auf !

Günter
Gueni1962
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa, 23.02.2008 19:50
Wohnort: Saarlouis

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon Flemm » So, 24.02.2008 16:43

Hallo !
Habe gerade in den Wirtschaftsnews von Spiegel-online (Link: http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,537385,00.html ) gelesen, daß der Chef der RAG Tönjes wegen des angeordneten Abbaustopps entschieden hat bis auf eine "Notbelegschaft" von ca. 100 Mann alle anderen 3600 DSK-Beschäftigten ab sofort "frei zu setzen". Über diese Maßnahme habe Tönjes auch den MP Peter Müller bereits informiert. WAhrscheinlich wird die DSK für ihre Mitarbeiter bei den zuständigen Arbeitsämtern Kurzarbeitergeld beantragen.... ! Also könnt Ihr mal damit rechnen, daß Montag, spätestens Dienstag etwas 3600 DSK-Mitarbeiter PLUS alle Hansel der IGBCE inklusive der Energis- und Stromversorgung-Saar-Lor-Lux-Leutchen PLUS allen Berg- und Hüttenarbeitervereinshansel, Knappschaftsangestellten etc. etc. in Saarbrücken zur Demo auflaufen werden - natürlich werden auch die üblichen "Paradebergleute" im blütenweissen Steigeranzug, aber mit "Geleucht" und ( Künstlich ) geschwärztem Gesicht dabei sein....und keine Sorge: Die Medienpräsenz wird auch reichlich sein, dafür wird die RAG schon sorgen......Also sollten sich die Verantwortlichen der IGAB GLEICH JETZT mal schnell überlegen, wie sie ne Gegen-Demo zeitgleich zu dieser drohenden Demo organisieren können - denn egal wie "gut" die Demo heute in Saarwellingen wird, wenn da keine weiteren Aktionen kommen, werden die bestens-organisierten Demo-erprobten RAG-IGBCE-Mafiosi wieder die "Mediendominanz" erringen - und Schwupp wird weiter abgebaut: *Ironie an* Wahrscheinlich dann statt im Doppel-Einzelstreb-Abbau dann in einem Vierfach-Halb-Streb-Verfahren *Ironie aus*

Nur mal so als "strategische" Anregung an die Verantwortlichen der IGAB......
Flemm
 
Beiträge: 6
Registriert: Do, 03.01.2008 7:41

Re: Schlimmes Erdbeben 23. Februar 2008

Beitragvon frankwolf » Mo, 25.02.2008 13:08

ich hat geschrieben:wenn Peter Müller nur noch einen Funken Anstand hat, wird er die Verantwortung tragen und zurücktreten. Es ist seiner Politik der "sozialen Verträglichkeit" exklusiv für Bergbaubeschäftigte und seiner nachgeordneten Behörde zu verdanken, dass es zur Katastrophe gekommen ist.
......Ich glaube,Du must noch viel lernen.Herr Peter Müller wird dann erst abtreten,wenn er seine arbeit,zur der er bestimmt wurde,erledigt hat.Er ist halt mal die Galionsfigur und macht nur das,was man Ihm sagt. :wink:Der Tag seiner abtretung wurde ihm schon bei amtsbeginn mitgeteilt-Ich hoffe,Du kannst mir folgen...... :wink: und wenn nicht,gehe zum Michel und mach Ihn nur nicht wach,denn er träumt doch so gerne.... :D ....Gruß Frank Wolf.
frankwolf
 
Beiträge: 11
Registriert: So, 24.02.2008 1:13

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon WSchaefer » So, 16.11.2008 23:44

"Seismische Ereignisse im Vergleich
Ein Vergleich der Magnituden macht den Unterschied zwischen in unserer Region vorkommender natürlicher Erdbeben und bergbauinduzierten Ereignissen deutlich: Das Roermond- Erdbeben von 1992 hatte eine Magnitude von 5,9 und war damit bezogen auf die freigesetzte seismische Energie um den Faktor 5.600 stärker als das stärkste bergbauinduzierte Ereignis mit der Magnitude von 3,4. Die häufigste im Bergbau vorkommende Magnitude liegt darüber hinaus bei 1,4. Bezogen auf das Roermond-Erdbeben sind diese Ereignisse um den Faktor 5.600.000 schwächer."

http://www.rag-deutsche-steinkohle.de/c ... php?id=708

Diesen Text haben wir heute auf der RAG Seite "Blickpunkt Bergbau : Service Bergschäden : Erderschütterungen" gefunden.
Wir haben uns gefragt, ob das stärkste bergbauinduzierte Erdbeben vom 23.02.2008 mit einer Magnitude von 4,0 auf der Richterskala (laut Freiburg) bewusst verschwiegen wird, damit oben genannter Vergleich weiterhin bestehen bleiben kann, um bergbaubedingte Erdbeben zu verharmlosen. Zumindest wurde es von der RAG versäumt, die Zahlen auf den aktuellen Stand zu bringen!
Heute ist die Erdbebenkatastrophe übrigens genau 267 Tage her und wir können das "Ereignis" bis heute nicht vergessen!
S. und W. Schäfer
Benutzeravatar
WSchaefer
 
Beiträge: 526
Registriert: Mi, 12.12.2007 10:40

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon Joerg » Mo, 17.11.2008 12:16

na, hast Du was anderes erwartet von dieser Bande?

Die sind dort immer jenseits der Wahrheit....

Siehe Schadensregulierung!!!

Von wegen prompt und unbürokratisch!
Bergbauerdbeben-Gegner und Schachtdeckel-Fan
Joerg
 
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 17.02.2006 20:14

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon merlin » Mo, 17.11.2008 13:48

lange gesucht - aber unser gutes Forum verliert jo Gottlob nix....... Bild

Zitat "Karferfreund vom 7. März 2008

Laut Dr. Eickhoff, Vorstandsmitglied der RAG-DSK, am 24.02.2008 ca. 9.00 in Saarwellingen Feuerwehrhaus, hat die Abwicklung der Schäden unverzüglich und unbürokratisch zu erfolgen. Wenn der Boß dieses befiehlt, hat der Untergebene wie, z.B., ein Herr Gier dies umzusetzen. Vielleicht gibt es noch mehr Beispiele für diese Befehlsverweigerung!!!!
Lieber Gott… gib mir die Weisheit
einige Menschen zu verstehen,
die Geduld sie zu ertragen,
die Güte ihnen zu verzeihen,
aber bitte gib mir keine Kraft…
denn wenn ich Kraft habe,
haue ich ihnen aufs Maul



Bild
Benutzeravatar
merlin
Gute Fee
 
Beiträge: 1802
Registriert: Mi, 29.03.2006 5:24
Wohnort: Saarwellingen

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon Hansi » Mo, 17.11.2008 14:38

Moh Merlin !
Der Befehl wurde natürlich kurze Zeit später vom Dr. der Carbonolügie eigenhändig revidiert !
Und weil der Gier sich so schön an die Anordnung ("Die Subventionen geben wir nicht mehr her !") angepasst hat, durfte er vor kurzem auch in Anpassung gehen.
Wer jetzt der Nachfolger ist weiss ich nicht; Nur dass der mit Sicherheit mit dem selben Serum (Regularis-Bremsin) geimpft wurde ;-)
Gib der Kohlelobby keine Chance !
Hansi
 
Beiträge: 180
Registriert: Do, 09.11.2006 13:50
Wohnort: Saarwellingen

Re: Erdbebenkatastrophe 23. Februar 2008

Beitragvon merlin » Mo, 17.11.2008 17:53

...............Regularis-Bremsin?? Hört sich gefährlich an....Bild
Lieber Gott… gib mir die Weisheit
einige Menschen zu verstehen,
die Geduld sie zu ertragen,
die Güte ihnen zu verzeihen,
aber bitte gib mir keine Kraft…
denn wenn ich Kraft habe,
haue ich ihnen aufs Maul



Bild
Benutzeravatar
merlin
Gute Fee
 
Beiträge: 1802
Registriert: Mi, 29.03.2006 5:24
Wohnort: Saarwellingen

VorherigeNächste

Zurück zu Kohleabbau und Erdbeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 2 Gäste

cron