DEMO am 24.02.2008, 18:00 Uhr in Saarwellingen

Sagen Sie Ihre Meinung zu den Erdbeben und dem Kohleabbau

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

Re: DEMO am 24.02.2008, 18:00 Uhr in Saarwellingen

Beitragvon Ausflipper » So, 24.02.2008 13:51

Soulsister hat geschrieben:Hoffe, dass jetzt mal ganz Deutschland hinsieht...

Wo meldet man eigentlich die Schäden, die gestern entstanden sind (z.B. Risse in Hauswand) ? Aber ich denke, das interessiert eh keinen von denen, solange die nicht selbst betroffen sind. Vielleicht wird Saarwellingen ja mal zur "Ghosttown" oder ganz vom Erdboden verschluckt (wär billiger als Schäden zu ersetzen).

Bitte kommt alle um 18.00 Uhr, auch die Fernsehsender (zeigt Deutschland noch mehr)


Die Schäden kannst Du ONLINE über die Internetseite der DSK melden, http://www.dsk.de. Dort ist links unten ein Link SERVICE BERGSCHÄDEN. Entweder eine der Telefonnummern wählen, oder direkt das Online-Formular ausfüllen. Innerhalb von wenigen Tagen erhälst Du ein Bestätigungsschreiben und danach wird ein Gutachter bei Dir vorbeischauen. Die haben im Moment natürlich viel zu tun, aber es funktioniert eigentlich reibungslos.
Ausflipper
 
Beiträge: 54
Registriert: Sa, 10.11.2007 11:51
Wohnort: Bebengebiet Saar

Re: DEMO am 24.02.2008, 18:00 Uhr in Saarwellingen

Beitragvon Rodener » So, 24.02.2008 13:55

Ja, die demo muss unbedingt friedlich bleiben, es spricht aber nichts dagegen, sich zusammen auf die straße zu stellen, auch wenn mir gestern ein Polizist vorhielt, ich würde die autofahrer gefährden. Ich hab dann zu ihm gesagt, er solle sich mal gedanken machen, ob er nicht die Bevölkerung gefährdet, indem er die Falschen schützt. Sind dann aber weitere auf die straße, da hatte er nichts mehr zu melden 8)

also, alle auf die straße!
Rodener
 
Beiträge: 37
Registriert: Do, 03.01.2008 10:52

Re: DEMO am 24.02.2008, 18:00 Uhr in Saarwellingen

Beitragvon Gueni1962 » So, 24.02.2008 14:00

Habe gerade eine Mail an den im Saarland meistgehörten Radiosender geschickt und warte dann mal auf die Antwort
:P




hallo und einen schönen guten Tag zusammen

Ihr habt bestimmt schon etwas von der Demo heute abend in Saarwellingen gehört.
Allen beteiligten wäre es ein besonderes Anliegen, wenn über den Sender diese friedliche Demonstration bekannt gemacht wird.

Kommt doch vielleicht auch mit einem Team nach Saarwellingen um alles live und in Farbe zu erleben.

Ich werde diese Mail auf der IGAB seite posten und freue mich über eine Antwort von Radio Salü

ORT der DEMO:

Saarwellingen 18:00 Uhr

Hört auf ! Hört auf !

Günter
Gueni1962
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa, 23.02.2008 19:50
Wohnort: Saarlouis

Re: DEMO am 24.02.2008, 18:00 Uhr in Saarwellingen

Beitragvon UnusualSuspect » So, 24.02.2008 14:06

Hallo,
zu erst einmal: Heute Abend wird nichts passieren, wir haben bisher friedlich demonstriert und werden das auch weiter tun!
Wenn heute Abend nicht der Marktplatz platzt, dann wandere ich aus. Wer gestern keine Angst hatte, dem kann ich nicht mehr helfen. Dieser Mist muss ENTGÜLTIG aufhören! Ich war stundenlang gar nicht mehr zu beruhigen, hatte Todesangst.

Ich fand es indes sehr gut, dass uns er MP da war, nur solche Auftritte verschaffen uns auch Medienpräsenz! Und seltsamerweise waren die Berichte bei ZDF oder den Tagesthemen im ARD wesentlich objektiver als wir das hier von unseren Medien kennen. So schlimm wie es ist: Es musste soweit kommen, dass uns jemand Ernst nimmt. Vorher als Spinner abgetan sind wir jetzt endlich mal verstanden worden. Und auch ich habe die Erfahrung gemacht, dass jetzt Leute auf die Demo kommen, die sonst immer tolle Ausreden hatten. Jetzt sind auch ihre Häuser betroffen und schon sind sie super motiviert: DAS HÄTTE VERHINDERT WERDEN KÖNNEN!

So, heute Abend 18 Uhr!!!
ROCK THE DSK !!!
Benutzeravatar
UnusualSuspect
 
Beiträge: 111
Registriert: Sa, 24.11.2007 14:22
Wohnort: Saarwellingen

Re: DEMO am 24.02.2008, 18:00 Uhr in Saarwellingen

Beitragvon Joedy » So, 24.02.2008 14:11

nur mal als Anregung für gewaltfreien Protest. Die Jungs in Hamburg sind da jetzt fast 3 Jahre dran.
http://www.studiengebuehren-hamburg.de/aktuelles
Es rettet uns kein höheres Wesen, kein Gott, kein Kaiser noch Tribun. Uns aus dem Elend zu erlösen können wir nur selber tun. Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht...
Joedy
 
Beiträge: 4
Registriert: So, 24.02.2008 13:26

Re: DEMO am 24.02.2008, 18:00 Uhr in Saarwellingen

Beitragvon henrycow » So, 24.02.2008 14:31

Rodener hat geschrieben:Ja, die demo muss unbedingt friedlich bleiben, es spricht aber nichts dagegen, sich zusammen auf die straße zu stellen, auch wenn mir gestern ein Polizist vorhielt, ich würde die autofahrer gefährden. Ich hab dann zu ihm gesagt, er solle sich mal gedanken machen, ob er nicht die Bevölkerung gefährdet, indem er die Falschen schützt. Sind dann aber weitere auf die straße, da hatte er nichts mehr zu melden 8)

also, alle auf die straße!


Ja,
das ist eine sehr gute Idee. Damals in den 1980-ern hat man Zufahrten zu Kasernen wochenlang mit Sitzblockaden lahmgelegt - wie wäre es da, die Zufahrten zum Nordschacht, zum Haupttor in Endsdorf und die Bergetransportstrasse zu blockieren??? Macht bestimmt einigen Wirbel und ist obendrein klassischer passiver Widerstand - gerade so wie damals zu Zeiten von Mahatma Gandhi (der hat 1947 die Engländer zur Verzweiflung gebracht!!!und die schlußendliche Unabhängigkeit Indiens erreicht....)

--- und die Steigerung wären Autobahnen, Verkehrskreisel, Landtage und....und.....und.........?????????????!!!!!!!!!!!

venceremos

.....wer sich nicht wehrt - lebt verkehrt........
henrycow
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr, 12.10.2007 2:19

Re: DEMO am 24.02.2008, 18:00 Uhr in Saarwellingen

Beitragvon Soulsister » So, 24.02.2008 14:32

Wichtige Info an alle Geschädigten:

Anwohner können der DSK ihre Schäden melden unter der gebührenfreien Hotline 0800 /101 02 04. Und bis Dienstag um 7 Uhr sind außerdem die Hotline-Nummern der Polizei in Saarlouis und Lebach geschaltet: 06831 /90 10 und 06881 /50 50.
Soulsister
 
Beiträge: 5
Registriert: So, 24.02.2008 13:12
Wohnort: Diefflen

Re: DEMO am 24.02.2008, 18:00 Uhr in Saarwellingen

Beitragvon hansalbert » So, 24.02.2008 14:54

Komme aus Haustadt, auch bei uns war das Beben gestern sehr stark.
Ich komme heute auch zur Demo, denn ich glaube, dass mann diesem Wahnsinn ein Ende bereiten muss.
Die körperliche Unversehrtheit ist ein Menschenrecht !
Wo Menschenrechte missachtet werden ist Widerstand im Extremfall auch gewaltbereiter Widerstand nicht nur ein Bürgerrecht sondern 1. Bürgerpflicht ! Wann der Extremfall gegeben ist, muss jeder selbst für sich entscheiden.
Zu den Kameraden, die Angst vor dem Verbot von Demonstrationen haben nur ganz kurz:
Nicht genehmigte Demonstrationen erregen deutlich mehr Aufmerksamkeit und können im Idealfall mit deutlich weniger Menschen mehr erreichen als genhmigte Demos.
hansalbert
 
Beiträge: 4
Registriert: So, 24.02.2008 14:18

Re: DEMO am 24.02.2008, 18:00 Uhr in Saarwellingen

Beitragvon hansalbert » So, 24.02.2008 15:29

Hallo Tanja,
du hast Recht,dass der Steinkohlebergbau nicht prinzipiell schlecht ist.
Aber, wenn er mit solchen Risiken (gestern waren Meschenleben gefährdet) verbunden ist, kann diese Art des Bergbaus nicht toleriert werden ! Auch die Bergleute sind nicht Täter sondern zur Zeit Bergbaubetroffene, die bestimmt nicht absichtlich diese Beben verursachen. Es ist sehr schade, dass ein alter und ehrwürdiger Beruf unter diesen Umständen aus dem Saarland verschwinden wird.
Aber noch einmal: Erdbeben dieser Art, durch Menschen hervorgerufen sind absolut inakzeptabel.
hansalbert
 
Beiträge: 4
Registriert: So, 24.02.2008 14:18

Re: DEMO am 24.02.2008, 18:00 Uhr in Saarwellingen

Beitragvon Tina » So, 24.02.2008 15:31

hansalbert hat geschrieben:Zu den Kameraden, die Angst vor dem Verbot von Demonstrationen haben nur ganz kurz:
Nicht genehmigte Demonstrationen erregen deutlich mehr Aufmerksamkeit und können im Idealfall mit deutlich weniger Menschen mehr erreichen als genhmigte Demos


Hallo Hansalbert,
ich selbst bin seit 4 Jahren regelmäßig bei den Demos dabei und hab natürlich absolut die "Schnauze voll" von den Beben. Aber da auch Kinder und ältere Mitmenschen hier protestieren, sollen wir auf jeden Fall friedlich bleiben! Wir habe schon einiges erreicht und wenn jetzt der Abbau nicht endgültig beendet wird, können wir uns immer noch was überlegen :wink:
Auf zur FRIEDLICHEN Demo heute abend :!:
Tina
 
Beiträge: 293
Registriert: Fr, 24.03.2006 15:48
Wohnort: Nalbach

Re: DEMO am 24.02.2008, 18:00 Uhr in Saarwellingen

Beitragvon hansalbert » So, 24.02.2008 15:43

Hallo Tina,
hoffen wir, dass eine endgültige Lösung friedlich gefunden wird und die Demo heute friedlich verläuft.
Du hast natürlich Recht, dass jetzt Straftaten oder Gewalt eher kontraproduktiv wären, da ein vorläufiger aber unbefristeter Abbaustopp gilt.
Eine Wiederaufnahme der Förderung ohne echte Änderung der Methoden wäre jetzt natürlich der Supergau.
hansalbert
 
Beiträge: 4
Registriert: So, 24.02.2008 14:18

Re: DEMO am 24.02.2008, 18:00 Uhr in Saarwellingen

Beitragvon rainbow » So, 24.02.2008 15:45

Hallo Hans Albert.

Also ich fühle mich persönlich bedroht, von Leuten die zur Gewalt aufrufen.

Ich habe noch immer meine Kinder mitgenommen, da auch sie betroffen sind und ich weiß nur eins, wenn durch irgenwelche Leute, welche solche Demos ausnutzen um Spaß zu haben und dadurch meine Kinder gefährden, werde ich zum Tier.

Ich frage mich wer ist hier schlimmer?? Es kann doch nicht jeder selbst entscheiden, ob er gewalttätig reagiert, was soll das werden ein Bürgerkrieg?
rainbow
 
Beiträge: 3
Registriert: So, 24.02.2008 10:33

Re: DEMO am 24.02.2008, 18:00 Uhr in Saarwellingen

Beitragvon hansalbert » So, 24.02.2008 15:56

Hallo Rainbow,
lies bitte meine Antwort an Tina. Ich bin wirklich kein Krawallmacher. Meine Ausführungen zu Menschenrechten sind nur Schulwissen, die Bedingung für eine funktionierende auf dem Grundgesetz aufbauende Gesellschaft sind.
Demos sind keine Volksfeste.
Nocheinmal, gestern waren Menschenleben gefährdet !!!
hansalbert
 
Beiträge: 4
Registriert: So, 24.02.2008 14:18

Re: DEMO am 24.02.2008, 18:00 Uhr in Saarwellingen

Beitragvon frankwolf » So, 24.02.2008 15:56

Bin auch dabei>>wer sich nicht wehrt-lebt verkehrt<<Wir befinden uns wieder im Krieg.Im gegensatz zum letzten Krieg werden wir im heutigen von unten BOMBARDIERT.Unsere Parole"Im Krieg sind alle Mitteln recht."mfg.FW.
frankwolf
 
Beiträge: 11
Registriert: So, 24.02.2008 1:13

Re: DEMO am 24.02.2008, 18:00 Uhr in Saarwellingen

Beitragvon Tina » So, 24.02.2008 15:57

rainbow hat geschrieben:Also ich fühle mich persönlich bedroht, von Leuten die zur Gewalt aufrufen.


Hallo Rainbow,
ich glaube kaum, dass es auf den Demos zu Ausschreitungen kommt. Wir lassen hier alle nur unsere Frust ab und ich hab auch schon anderes geschreiben :roll:
Heute bin ich nur so "gelassen" weil ich gestern in St. Ingbert war und (zum Glück) erst mitbekommen habe, was los war, als jemand aus Saarlouis angerufen hat :lol: - allerdings hab ich heute nacht laufend auf das übliche Nachbeben gewartet und mein Schlaf war auch entsprechend :x
Tina
 
Beiträge: 293
Registriert: Fr, 24.03.2006 15:48
Wohnort: Nalbach

VorherigeNächste

Zurück zu Kohleabbau und Erdbeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast

cron