Fakten zur Aufklärung

Sagen Sie Ihre Meinung zu den Erdbeben und dem Kohleabbau

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

Re: Fakten zur Aufklärung

Beitragvon Sachlicher74 » Fr, 29.02.2008 12:05

Sorry bonobo,

aber das möchte ich so nicht stehen lassen.
es geht eben nicht um Geldmacherei sondern um die Kohleversorgung in Kombination mit Arbeitsplätzen (nicht nur im Bergbau selbst)

Die DSK/RAG ist kein wirtschaftlich arbeitendes Unternehmen. von Bereicherung in irgendeiner Form kann nicht die Rede sein.
Dass wir von fossilen Energieträgern weg müssen ist klar und unbestritten, die Frage ist wann wir das KÖNNEN
Ich habe am Anfang des Threads darauf hingewiesen, dass ich Fehlinfos zur Untermauerung persönlicher Ansichten nicht gutheiße. Deswegen sag ich das (Verzeihung) in diesem Zusammenhang etwas schärfer!
Du solltest dich über die Wirkungsgrade von Kraftwerken besser informieren bevor du daraus solche unhaltbaren Thesen ableitest! Das geht mit 2 clicks in 5 Minuten. In Wirklichkeit sind Kraftwerke noch deutlich weniger effizient. Das liegt aber in der technischen Natur und hat nichts mit Unfug zu tun.
Andere Energielieferanten stehen mit ausreichender Kapazität schlicht und einfach (noch) nicht zur verfügung! Das dauert noch Jahrzehnte! Der Stromverbrauch steigt zur Zeit sogar!
nach deiner Meinung schalten wir von heute auf morgen alle Kohlekraftwerke ab und dazu am besten die Atomkraft auch, und dann? Dann fehlen uns 2/3 der Erzeugungskapazitäten, toller Plan.
Das ganze ist alles etwas komplexer...
Sachlicher74
 
Beiträge: 23
Registriert: Do, 28.02.2008 17:49

Re: Fakten zur Aufklärung

Beitragvon Bergbaubetroffener » Fr, 29.02.2008 12:28

Sachlicher74 hat geschrieben:Sorry bonobo,

aber das möchte ich so nicht stehen lassen.
es geht eben nicht um Geldmacherei sondern um die Kohleversorgung in Kombination mit Arbeitsplätzen (nicht nur im Bergbau selbst)
...
nach deiner Meinung schalten wir von heute auf morgen alle Kohlekraftwerke ab und dazu am besten die Atomkraft auch, und dann? Dann fehlen uns 2/3 der Erzeugungskapazitäten, toller Plan.
Das ganze ist alles etwas komplexer...


Ich wollte mich eigentlich nicht in diese Diskussion einmischen, die von einer Person den Stempel "der Sachlichkeit" aufgedrückt bekommt. Ich nehme mal für die Bergbaubetroffenen in Anspruch, dass wir uns inzwischen einen ganz guten Überblick über alle relevanten Fragen geschaffen haben. Und sollte ein neues Mitglied wie bonobo den Weg ins Forum finden, den ich im Namen aller begrüße, ist es normalerweise nicht unsere Art, die geschilderten eigenen Erlebnisse und eigene Gedanken in dieser Art zu erwidern. Das Forum ist gerade zum Gedankenaustausch gedacht. Sollte man eine andere Meinung vertreten, ist dies sicherlich kein Problem, aber deswegen muss man nicht andere als Unwissend darstellen, und sich selbst als die Kompetenz in Person hervorheben. Selbstdarsteller haben wir im Bereich der DSK und der IGBCE genug! Wir versuchen auf einer Ebene das Problem zu lösen, gemeinsam mit den Bergleuten und wir nehmen auch gerne Ratschläge an, aber nicht von oben herab…manchmal macht einfach der Ton die Musik.
Darüber hinaus vertrete ich weiterhin die Meinung, ein weiterer Versuch ist genau einer zuviel!
"Das Saarland ohne Bergbau ist ... " ein glückliches Land, meiner Einschätzung nach! [Leicht abgewandelte Aussage nach H. Tönjes]
Bergbaubetroffener
 
Beiträge: 87
Registriert: Mi, 24.10.2007 16:17

Re: Fakten zur Aufklärung

Beitragvon Sachlicher74 » Fr, 29.02.2008 12:57

Hallo Bergbaubetroffener/ bonobo,

ich glaub ich muss nochmal einiges geraderücken bzw. anders formulieren

Bislang habe ich wirklich (fast) nur Fakten abgeliefert und das soll auch so bleiben
Und "den guten Überblick über alle relevanten Fragen" kann ich nach solchen Kommentaren wie von bonobo leider nicht bestätigen, wobei in anderen threads bestimmte Sachen wesentlich mehr verdreht und falsch interpretiert werden.
Auch ich bin neu in diesem Forum und die erste Antwort auf meinen ersten Beitrag spricht für sich. Wobei im Anschluss erfreulicherweise der überwiegende Teil sehr "sachlich" und nett war.
Auch habe ich die Dramatik der Erlebnisse nie nie nie in Frage gestellt, oder sonst wie abgewertet.
Dass müßte im ganzen Thread eigentlich klar geworden sein, ich unterstelle mal er wurde auch komplett gelesen.
Gedankenaustausch ist gut und richtig. Aber bitte auf der Grundlage von richtigen Informationen!!!
Und ich nehme mir heraus falsche zu korregieren.

Auch war es nie meine Absicht jemand als unwissend an den pranger zu stellen
Auch bin ich nicht wie nachgesagt die Kompetenz in Person
und erst Recht behandle ich niemanden von oben herab, in Sachen Diskussionskultur gibt es hier ganz andere Forum...
Alles nachzulesen in den vorangegangenen Beiträgen!!!
Diesen Schuh zieh ich mir nicht an! Ich finde es milde gesagt schade, wenn ich in diese Ecke gerückt werde.
Sollte die Mehrheit der mitlesenden das nicht so sehen, werde ich mich gern aus diesem Forum wieder verabschieden
Sachlicher74
 
Beiträge: 23
Registriert: Do, 28.02.2008 17:49

Re: Fakten zur Aufklärung

Beitragvon ich » Fr, 29.02.2008 13:06

Also jetzt mal bitte ganz langsam. Ich stehe immer noch zu meinem ersten Beitrag - genau wie gestern. Wer hier reinschneit wie sonstwas, Vorwürfe macht, dass angeheizt wird und uns am Schluß noch vorschreiben will, wie wir uns nach dem ganzen Leid und Ärger grüßen sollen, muss sich gefallen lassen, dass man ihm einen Spiegel vor Augen hält.

Wer hier nur herkommt um Stunk zu machen, soll lieber da bleiben wo er herkommt. Von dieser Sorte hatten wir in der Vergangenheit genug!
Mit freundlichem Hört Auf
Ich

http://www.zukunft-statt-kohle.de
BildBildBild
Benutzeravatar
ich
 
Beiträge: 442
Registriert: Di, 16.08.2005 19:27

Re: Fakten zur Aufklärung

Beitragvon Bergbaubetroffener » Fr, 29.02.2008 13:11

Sie brauchen sich nicht zu verabschieden, das war auch so nicht gemeint. Wir sind alle dankbar für sachliche Informationen, nur muss man Neulingen und auch anderen hier im Forum ihre eigene Sicht der Dinge zugestehen. Und wir sind froh, dass auch mal Menschen aus anderen Regionen, z.B. Rehlingen-Siersburg den Weg in unser Forum finden. Dass man nicht einfach alle Kraftwerke ausschalten kann, ist, glaube ich, ziemlich jedem hier klar, und dass es sich dabei um komplexere Vorgänge handelt ebenso. Dies wurde auch von bonodo nie behauptet! Auch habe ich nicht behauptet, dass Sie die Dramatik der Erlebnisse in Frage gestellt hätten.
"Das Saarland ohne Bergbau ist ... " ein glückliches Land, meiner Einschätzung nach! [Leicht abgewandelte Aussage nach H. Tönjes]
Bergbaubetroffener
 
Beiträge: 87
Registriert: Mi, 24.10.2007 16:17

Re: Fakten zur Aufklärung

Beitragvon UnusualSuspect » Fr, 29.02.2008 13:27

@Ich: Den Beitrag fand ich persönlich jetzt völlig unnötig. Ich fand die Beiträge bisher nicht von oben herab. Also bitte nicht für die Allgemeinheit hier sprechen. :idea:
ROCK THE DSK !!!
Benutzeravatar
UnusualSuspect
 
Beiträge: 111
Registriert: Sa, 24.11.2007 14:22
Wohnort: Saarwellingen

Re: Fakten zur Aufklärung

Beitragvon Suedpol » Fr, 29.02.2008 13:54

@ ich: find ich gut, hier tauchen plötzlich irgendwelche Besserwisser auf, die uns auch noch
sagen wollen, wie wir uns zu fühlen haben.

Das sind wahrscheinlich die gleichen, die uns mit falschen Beschuldigungen
Stichwort "Mörder an Leib und Seele", Dramatisierung und Radikalisierung
lange in eine Ecke gedrängt haben.

@ ich: weiter so, Linie halten!!! - Wir wissen was gut ist!

Pohmer, Bronder, Geuskens und Tönjes sollen dorthin gehen wo der Pfeffer wächst.
Erst verarschen sie uns, dann ihre Mitarbeiter. Jetzt kommen noch die bezahlten dazu,
die uns verunsichern sollen!

Saarlouis vor 14 Tagen: Bronder - NEIN ES GIBT KEINEN PLAN B!
sinngemäss: den brauchen wir nicht!! -
Das Unternehmen ist am Zug!!!!!! - Das Unternehmen schickt Euch ins Feuer.
Uns reicht es!!!!!!!!!!!!!!

Deckel drauf! - Ensdorf dicht - nur dann ist Ruh!
Einladung an alle Bergleute zur Solidarisierung.
Wie hat das gestern jemand so treffend formuliert: scheidet die Fäden durch!
Solidarisiert Euch mit Euren Nachbarn. Entsolidarisiert euch mit denen, die Euch benutzen!
Saarländer seid solidarisch. Nicht Brot - nicht Quark - Solidariät macht stark!

Alles andere ist hohles Geschwätz!
Die Bonzen, deren Helfer und Helfershelfer - ab auf den Mond - oder zumindest an die Ruhr!
Suedpol
 
Beiträge: 134
Registriert: Do, 13.09.2007 19:10

Re: Fakten zur Aufklärung

Beitragvon Sachlicher74 » Fr, 29.02.2008 14:16

@ suspect
Danke

@Bergbaubetroffener
Ich meine es auch nicht so, wie es von einzelnen anscheinend verstanden wird!
um "bonobo" abzuschließen: Ich glaube man kann diese Meinung durchaus seinen letzten Absätzen entnehmen

Dramatik: Das ist richtig. War auch nicht konkret auf Ihren Beitrag bezogen, sorry falls so rübergekommen
Ich wollte lediglich dem Eindruck entgegentreten, ich hätte nicht das nötige Empfinden für die Situation.
Stimmt! Dazu habe ich mich bewusst nicht geäußert (s.Beiträge Anfang)

Um (z.T.gewollte, muss ich leider sagen) Missverständnisse zu vermeiden beschränke ich mich ab jetzt auf Fragenbeantwortung, allerdings nicht ohne nochmal endgültig abschließend

auf "Ich" einzugehen:

Diese Vorwürfe sind mir zu plump, jetzt bitte mal Butter bei die Fische
- was ist denn "reinschnein wie sonstwas"
- ich habe hier EINEN Vorwurf gemacht ( bei bonobo sollte es einziges beispiel sein und ich glaube ich habe es richtig "verpackt"--> bitte Beitrag nochmal genau lesen)
- dass hier von einzelnen(!) angeheizt wird, wird wohl von einem objektiven Betrachter genauso gesehen
und sofern dabei falsche Infos verwendet werden, erlaube ich mir das zu kritisieren/richtigzustellen
- ich möcht von Ihnen mal die Bedeutung von Glückauf erläutert bekommen, und dann können wir darüber gerne diskutieren
Leid und Ärger, so sehr er auch berechtigt ist, haben damit überhaupt nichts zu tun, vorgeschrieben hab ich schonmal gar nichts (s.o.)
im spiegel erkenne ich jedenfalls etwas ganz anderes als Sie mir weiß machen wollen
Zuletzt geändert von Sachlicher74 am Fr, 29.02.2008 14:25, insgesamt 1-mal geändert.
Sachlicher74
 
Beiträge: 23
Registriert: Do, 28.02.2008 17:49

Re: Fakten zur Aufklärung

Beitragvon batsche » Fr, 29.02.2008 14:19

richtig - südpol
Hört auf, hört auf ...
batsche
 
Beiträge: 8
Registriert: Do, 28.02.2008 0:39
Wohnort: bald unter der ERDE

Re: Fakten zur Aufklärung

Beitragvon Sachlicher74 » Fr, 29.02.2008 14:24

zu den Anschuldigungen gegen mich:

da fällt mir jetzt nichts mehr zu ein!
Jeder soll sich selbst ein Bild von meinen Beiträgen machen
Sachlicher74
 
Beiträge: 23
Registriert: Do, 28.02.2008 17:49

Re: Fakten zur Aufklärung

Beitragvon vollesuppe » Fr, 29.02.2008 14:30

Hallo Sachlicher74,
Danke,ich finde Ihre Beiträge sehr informativ und nicht von "oben herab"
vollesuppe
 
Beiträge: 55
Registriert: Di, 19.02.2008 11:41

Re: Fakten zur Aufklärung

Beitragvon bonobo » Fr, 29.02.2008 14:31

@sachlicher
Vielen Dank für Deinen Beitrag. Allzu schade, denn Du machst Deinem Namen gar keine Ehre. Du Unterstellst einfach Dinge, die ich so nie geschrieben habe (Atomkraftwerke) -ich hatte nicht ein Wort darüber erwähnt. Meiner Meinung interpretierst Du zu viel.
Wenn Die DSK "nur" die Energieversorgung SICHERT, wieso möchte Sie sich dann an der Börse notieren lassen - seit wann tun das unwirtschaftliche Unternehmen?
Wieso sitzen saarländische Minister einer regierenden Partei im Aufsichtsrat einer solchen AG?

Im Übrigen solltest Du in deinem Versuch sachlich zu bleiben mal darüber nachdenken - ob der bessere Weg nicht die Reduzierung des Energieverbrauchs ist! Im Endeffekt hast Du daneben geschossen, denn ich bin nicht das/der wofür Du mich hälst

Schönes WE trotzdem auch Dir

bonobo
bonobo
 
Beiträge: 20
Registriert: Fr, 29.02.2008 10:33

Re: Fakten zur Aufklärung

Beitragvon Sachlicher74 » Fr, 29.02.2008 15:00

Hallo bonobo,

auf diesen Beitrag antworte ich nochmal gern.

du hast geschrieben, es wäre an der Zeit mit dem Unfug/Blödsinn (Kraftwerke mit fossilen Energieträgern)aufzuhören (sinngemäß)Meinst du damit nicht sie sollten umgehend abgschaltet werden ?
In der Tat hast du nicht von kernkraftwerken gesprochen, aber selbst mit denen läge die Stromerzeugungskapazität nur noch bei 50% von heute.

Solltest du etwas anderes gemeint habe entschuldige ich mich gerne hiermit.

Zum Konzern:
Genau da liegt ein Fehler vor. Nicht die DSK sondern die Mutter RAG wollte an die Börse gehen mit neuem Namen evonik.
DSK wurde mit neuem Namen RAG ausgegliedert
Alt-DSK/Neu-RAG erhält von evonik deren Erlöse aus dem Börsengang um die Ewigkeitskosten des Bergbaus zu bezahlen!
Und Neue RAG "lebt" nur von eigenen Kohleerlösen und Subventionen, welche genau so dem Weltmarktpreis angepasst werden, dass am Ende eine rote Null steht. also kein Wirtschaftsunternehmen im eigentlichen Sinne. und die subventionen werden nur gezahlt unter der verpflichtung dass Leute und Werke allmählich und damit sozialverträglich auslaufen.

evonik ist da völlig raus, deren weißer bereich mit chemie und immobilien ist natürlich gewinnorientiert,

abschließend: natürlich ist die Reduzierung des Verbrauchs Ziel Nummer 1! habe nichtsgegenteiliges behauptet, aber der energiebedarf der momentan und die nächsten Jahre da ist muss gedeckt werden, auch mangels alternative mit kohle....

wünsche jedenfalls auch ein schönes Wochende!
Sachlicher74
 
Beiträge: 23
Registriert: Do, 28.02.2008 17:49

Re: Fakten zur Aufklärung

Beitragvon AmO » Fr, 29.02.2008 15:06

Ich hätte doch sehr gerne meine Frage beantwortet, bevor das in den ganzen Diskussionen untergeht:

In Rosbruck wurden die Stollen geflutet und solange die Flutung andauert gibt es immer wieder ähnliche Erdbeben wie beim Kohleabbau selbst. Werden wir sobald das hier geschieht wieder so ein Monsterbeben bekommen können?

Ansonsten: @bonobo: Finde es klasse, dass du dich meldest. Manchmal könnte man wirklich meinen, das Verständnis für die Situation hier hört an der Bebengrenze auf. Deine Worte haben mir das ein wenig bestätigt.
Rettet Reisbach! Klar zum Ändern!
Bild
Benutzeravatar
AmO
 
Beiträge: 132
Registriert: So, 16.12.2007 20:09

Re: Fakten zur Aufklärung

Beitragvon bonobo » Fr, 29.02.2008 15:18

@ sachlicher
Wenn Du nun nochmal etwas zurückscrollst...
Ich schrieb nichts von ABSCHALTEN - Im Inhalt des Textes hieß es: NICHT so ein unsinniges GROSS-KOHLE-Kraftwerk BAUEN.
Von mir aus können Sie die vorhandenen Kraftwerke ja noch mit der Kohle aus NRW bestücken -da kommen ja keine Erdbeben aufgrund der Tektonik vor-. Hier in unserer Heimat muß Schluss sein.

Konzern:

Es ist doch fast egal, ob DSK, RAG - weshalb sollten denn Aktien von denen oder evonik für Anleger interessant sein? Weil nichts zu verdienen ist? Glaubst Du das wirklich? - oder möchtest Du hier nur etwas Drive ins Board bringen?
Wahrscheinlich ist Herr Tönjes genau so ein armer Kerl, wie Herr Medorn.
Diese Argumentation entbehrt ebenso jeglicher Realität wie die Aussage der Politik, das Netz der Bahn zu verkaufen - aber das ist ein anderes Thema...
Ich bin mal gespannt, wie lange man die Bürger in diesem Land noch für dumm verkaufen kann.

Nimm noch schöne Grüße mit nach NRW, da kenne ich auch noch ein paar Leute...

Gruß
bonobo
bonobo
 
Beiträge: 20
Registriert: Fr, 29.02.2008 10:33

VorherigeNächste

Zurück zu Kohleabbau und Erdbeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron