Seite 2 von 4

Re: Flyer der IG BCE am 3.3. in SB

BeitragVerfasst: Di, 04.03.2008 19:16
von ich
Meine bescheidene Meinung dazu:

Entweder versuchen Sie

( x ) Euch, oder
( x ) die Politik, oder
( x )alle zu verarschen

Re: Flyer der IG BCE am 3.3. in SB

BeitragVerfasst: Di, 04.03.2008 21:08
von Tina
ich hat geschrieben:Meine bescheidene Meinung dazu:
Entweder versuchen Sie
( x ) Euch, oder
( x ) die Politik, oder
( x )alle zu verarschen


Warum VERSUCHEN??? Die MACHENS doch!!! Nur haben sie nicht damit gerechnet, dass wir sie durchschauen!!!

Re: Flyer der IG BCE am 3.3. in SB

BeitragVerfasst: Di, 04.03.2008 21:39
von Suedpol
Hallo Tina

Tina hat geschrieben:
ich hat geschrieben:Meine bescheidene Meinung dazu:
Entweder versuchen Sie
( x ) Euch, oder
( x ) die Politik, oder
( x )alle zu verarschen
(. .)IGAB


Warum VERSUCHEN??? Die MACHENS doch!!! Nur haben sie nicht damit gerechnet, dass wir sie durchschauen!!!


habe mir erlaubt, die Abstimmung von "ich" richtig zu stellen. ;-)

Re: Flyer der IG BCE am 3.3. in SB

BeitragVerfasst: Di, 04.03.2008 22:12
von UnusualSuspect
Den Mist haben sie überall verteilt, ausser in den Katastrophengemeinden. Im Homburger Raum hat die auch jeder Haushalt bekommen, so funktioniert das halt. Das die IG BCE auch viele Betroffene vertritt, scheint sie vergessen zu haben. Eine Schande ist das, mehr kann ich dazu nicht sagen.

Re: Flyer der IG BCE am 3.3. in SB

BeitragVerfasst: Mi, 05.03.2008 1:46
von gemeinsamerkampf
Suedpol hat geschrieben:Hallo gemeinsamerkampf
aber das in der Primsmulde nicht auf den Doppelstreb verzichtet wurde ist unter aller SAU
und das Gruben bei der die Kohle unter unbebautem Gebiet liegt geschlossen wurden ...
und warum wurde der Blasversatz abgeschafft, der ist nicht zu teuer das ist bloß eine faule Ausrede


Dass an der Saar "gegen jede bergmännische Vernunft" Kohle gemacht wird, wurde mir schon mehrfach aus Deinen Kreisen berichtet.
Deshalb aber auch meine Frage: Warum hast Du Dich nicht früher hier gemeldet?

bin leider erst am Dienstag auf eure Seite gestossen wenn ich schon früher darauf gestossen wäre hätten wir schon früher zusammen kämpfen können

merlin hat geschrieben:.und was kann bzw soll man gegen so einen Unsinn tun............

ich gehe seit drei Jahren gegen diese Politik auf die Straße mit der Montagsdemo Saarbrücken und die Montagsdemo kommt auch heute zum Landtag wie immer mit dem "Offenen Mikrofon" das ist die Stimme des Volkes

Kannst Du verstehen, was in einem vorgeht, der weiss, dass er von einem Konzern verarscht wird.
Dein Konzern unterscheidet sich in NICHTS von den übrigen Profitmaximierern.

das kann ich gut nachvollziehen
aber in Deutschland herrschen die Konzerne und Banken nicht die Pokitiker

Entweder versuchen Sie Euch, oder die Politik, oder alle zu verarschen.

den kleinen Mann wollen sie verarschen wie in den Massenmedien

Re: Flyer der IG BCE am 3.3. in SB

BeitragVerfasst: Mi, 05.03.2008 2:00
von gemeinsamerkampf
naturfreund hat geschrieben:Die IBGCE versucht nur ihren eigenen Hals zu retten und die EVONIK hat heute bereits in Essen sehr deutlich gesagt, dass von ihrer Seite aus keine Hilfen zu erwarten sind weder für die Bergleute noch für die Betroffenen !!!
Die haben euch quasi schon abgeschrieben!
Lasst euch nicht weiter vor den Karren der IGBCE spannen
, die haben auch ohne euch noch genügend Mitglieder im Saarland. Lasst uns gemeinsam diesen Kampf angehen und die Politik dazu bringen, dass alle Anstrengungen unternommen werden um euch eine neue Perspektive zu geben.

sorry wegen Doppelpost aber ich kann nicht edit weil mein voriger Beitrag noch nicht veröffentlicht ist
Eine Gewerkschaft ist nur so stark wie ihre Mitglieder
aber wenn die Gewerkschafts-Führung > Schafschuhversteckler sind heisst das nicht das die MItglieder immer auch das wollen was die Spitze will
1997 wurden wir auch von der Führung verarscht

Re: Flyer der IG BCE am 3.3. in SB

BeitragVerfasst: Mi, 05.03.2008 11:56
von Maya
Gestern Abend war ein Bergmann bei uns vor der Tür (Hülzweiler), hat einen Flyer da gelassen und wollte Unterschriften sammeln. Wir haben uns ein bißchen mit ihm unterhalten, das war ok. Sie trauen sich also doch auch in die betroffenen Gebiete. Waren die sonst noch irgendwo?

Re: Flyer der IG BCE am 3.3. in SB

BeitragVerfasst: Mi, 05.03.2008 12:41
von WSchaefer
Schaut Euch mal an, was dieser nette Herr geschrieben hat!
Er ist 2. Vorsitzender der IGBCE Ortsgruppe Niederlinxweiler /Oberlinxweiler:
http://www.igbce-nlw-olw.de/
und hier seine Meinung zum ABBAUSTOPP:
http://home.arcor.de/igbce-nlw-olw/abbaustopp.pdf

W. Schäfer

Re: Flyer der IG BCE am 3.3. in SB

BeitragVerfasst: Mi, 05.03.2008 13:02
von ullids
Hallo, ich sehe nur weiss. Er hatt wohl keine Meinung???? :lol:

Re: Flyer der IG BCE am 3.3. in SB

BeitragVerfasst: Mi, 05.03.2008 13:22
von Struppi
Hallo
bei mir in der Firma ging gerade ein Flyer der IGBCE umher.
Man soll unterschreiben dass der Bergbau im Saarland weiter geht !
Ich werde den Wisch nicht unterschreiben, sowie meine ganze Abteilung !
Jetzt versuchen sie das Land zu spalten und die Zulieferer unter Druck zu setzen

Eine Schande ! Mir fehlen die Worte !

Re: Flyer der IG BCE am 3.3. in SB

BeitragVerfasst: Mi, 05.03.2008 13:29
von Zorro
Wenn der Kohleabau weitergehen soll, übernimmt dann auch die IG BCE die Verantwortung, wenn ein weiteres schweres Edbeben dann auch Menschenopfer fordert??? :evil: :evil:

Re: Flyer der IG BCE am 3.3. in SB

BeitragVerfasst: Mi, 05.03.2008 13:43
von Frank
Diese "Gewerkschaft" spielt weiterhin mit der Verzweifelung der eigenen Mitglieder! Werdet doch endlich wach, tretet dem Laden aus, nur so könnt ihr Druck auf den dicken Auswirken!!!! Vielleicht kommt er dann wieder aus Bronders Speisekammer raus und merkt das er den Mitglieder verpflichtet ist...und nicht weiterhin "Augenzuschmiertaktik" ...
Und dann noch dieser Spalter von Lafontaine...bei dem fehlen mir nur die Worte... wenn die Bergbaubetroffenen heute morgen nur 1 Demonstranten mehr auf ihrer Seite gehabt hätten als die Bergleute, dann hätte er dort seinen Drachen steigen gelassen und seine Propaganda verbreitet, die keinem nutzt!

Re: Flyer der IG BCE am 3.3. in SB

BeitragVerfasst: Mi, 05.03.2008 13:55
von merlin
Hab zwar was anderes im Netz gesucht - aber "zufällig" (es soll ja keine Zufälle geben) das gefunden. Ist zwar viel zu lesen - aber selbst beim überfliegen bekommt man den Plan. Soviel zu IGBCE und EVONIK

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/hint ... ik/715540/

Re: Flyer der IG BCE am 3.3. in SB

BeitragVerfasst: Mi, 05.03.2008 15:16
von Tina
merlin hat geschrieben:Hab zwar was anderes im Netz gesucht - aber "zufällig" (es soll ja keine Zufälle geben) das gefunden. Ist zwar viel zu lesen - aber selbst beim überfliegen bekommt man den Plan. Soviel zu IGBCE und EVONIK

Ist diese "Schenkung" eigentlich nicht gesetzeswidrig? Das ist doch gegen jeden Anstand!!! Aber so sind wir es ja von den beiden gewöhnt :x

Re: Flyer der IG BCE am 3.3. in SB

BeitragVerfasst: Do, 06.03.2008 1:59
von WSchaefer
Ein sehr lesenswerter Artikel!

Aus dem o. g. Text:

"Das Geschäft mit den Bergmanns-Wohnstätten
Wie die IGBCE und Evonik über Nacht um ein paar hundert Millionen reicher wurden
Von Peter Lautsch
Im Jahr 1920 wurde der heutige Immobilien-Riesen THS, die Treuhandstelle für Bergmannswohnstätten, gegründet. Nach 87 Jahren der staatlichen Förderung des Bergarbeiterwohnungsbaus zog sich der Bund aus dem Geschäft zurück. Die 80.000 Wohnungen gehören jetzt der Gewerkschaft IGBCE und der Evonik Industries AG, also der ehemaligen Ruhrkohle. Die will an die Börse. Das könnte böse Folgen für die Bergarbeiterwohnungen haben....
Etliche Bundestagsabgeordnete sind sicher, dass der THS-Vergleich sehr wohl mit dem Stillhalten der Gewerkschafter beim Kohleausstieg zu tun hat. Sie gehen davon aus, dass die Privatisierung von fast 80.000 Wohnungen zu Gunsten von IGBCE und Evonik wesentlich dazu beigetragen hat, das Ende der Steinkohle ohne große Proteste beschließen zu können....
Zudem wird das Vermögen künftig nicht für den Wohnungsbau eingesetzt, sondern zur Hälfte für den Börsengang der Evonik. Und die andere Hälfte des milliardenschweren Immobilienvermögens gehört jetzt der IGBCE, obwohl das der THS-Gesellschaftervertrag nach Auffassung von Otto Fricke so niemals vorgesehen hatte. Für den Vorsitzenden des Haushaltsauschusses des Deutschen Bundestages, ist es ein Kuhhandel auf Kosten der Allgemeinheit:
Faktisch bedeutet jeder Verkauf unter Wert oder jeder Anteilsverkauf unter Wert für jeden deutschen Steuerzahler, dass das, was ihm an Vermögen über den Bund gehört, verscherbelt worden ist und er damit auf mehr Schulden sitzt beziehungsweise ihm beim nächsten Mal schon wieder Steuererhöhungen drohen. Das heißt also: der Bund hat das Geld des Steuerzahlers verscherbelt."

Wirklich ein Skandal!
S. und W. Schäfer