Seite 1 von 3

Wo sind die Steine vom Saarwellinger Kirchturm?

BeitragVerfasst: Mo, 03.03.2008 20:15
von prokids
Mir kam gerade die Idee, die Originale der Katastrophe vom 23.02.08 medienwirksam zu versenden, als steinerne Denkmale quasi...
Heiko Maas hat sich doch z.B. heute einen ganz dicken Stein verdient...
Die jeweiligen Adressaten sind ja längst wohlbekannt!
Also für den Müll sind sie meiner Ansicht nach zu schade, oder? :roll:

Re: Wo sind die Steine vom Saarwellinger Kirchturm?

BeitragVerfasst: Mo, 03.03.2008 20:23
von Erschuetterter
Tolle Idee!

Vermerk :

Heiko Maas hat bei der DSK wohl ein Stein im Brett.

:wink:

Re: Wo sind die Steine vom Saarwellinger Kirchturm?

BeitragVerfasst: Mo, 03.03.2008 21:11
von DSKOpfer
Diese Idee sollten wir auf jeden Fall aufgreifen, falls es (und ich hoffe inständig, dass dies nicht mehr eintritt!!!!!)zu einem weitern Abbau kommen sollte.

Re: Wo sind die Steine vom Saarwellinger Kirchturm?

BeitragVerfasst: Mo, 03.03.2008 21:18
von prokids
Ich dachte eher an eine vorbeugende Maßnahme!
Wenn in Saarbrücken welche überreicht würden, könnte man das Porto sparen.... :D

Re: Wo sind die Steine vom Saarwellinger Kirchturm?

BeitragVerfasst: Mo, 03.03.2008 21:26
von haueruntertage
merkt ihr nicht wie ruhig eure gegenseite ist???????
es gibt das so ein sprichwort.......mal drüber nachdenken!!

Re: Wo sind die Steine vom Saarwellinger Kirchturm?

BeitragVerfasst: Mo, 03.03.2008 21:33
von doembes
haueruntertage hat geschrieben:merkt ihr nicht wie ruhig eure gegenseite ist???????
es gibt das so ein sprichwort.......mal drüber nachdenken!!


Sturm meinst Du? - Bangemachen gilt nicht! - Rote Farbe haste wohl bewusst gewählt. :-(

Re: Wo sind die Steine vom Saarwellinger Kirchturm?

BeitragVerfasst: Mo, 03.03.2008 21:51
von haueruntertage
Sturm?? nein! aber es ist doch ein vorläufiger abbaustop! es ist noch nichts entschieden!
die spd hat ihren rückzieher schon...weitere werden folgen.
rote farbe?? ach du je....jetzt darf man schon nicht mehr rot schreiben...übertreibt malnicht! die beben dürfen nicht sein..ganz klar...aber bisschen mehr miteinander schadet auch nicht...

Re: Wo sind die Steine vom Saarwellinger Kirchturm?

BeitragVerfasst: Mo, 03.03.2008 22:02
von ich
haueruntertage hat geschrieben:aber bisschen mehr miteinander schadet auch nicht...

ich würde vorschlagen das so zu formulieren: "Miteinander schadet nicht - ganz im Gegenteil!" :)

Re: Wo sind die Steine vom Saarwellinger Kirchturm?

BeitragVerfasst: Mo, 03.03.2008 22:39
von doembes
haueruntertage hat geschrieben:Sturm?? ...

na dann bin ich ja beruhigt - ich fürchtet schon die Ruhe vor dem Sturm ;-)

haueruntertage hat geschrieben:rote farbe?? ach du je....jetzt darf man schon nicht mehr rot schreiben....

gerade bei denen bin ICH allergisch ........................... geworden!

haueruntertage hat geschrieben:die beben dürfen nicht sein..ganz klar...aber [b]bisschen mehr miteinander schadet auch nicht...[/b]

- und die Schäden dürfen nicht sein,
- das bisschen mehr miteinander würden wir uns alle wünschen.
- wir haben heute in Essen schon gezeigt, wie wir es mit dem WIR meinen!

Wir sitzen alle im gleichen Boot. Die Schlossallee verarscht uns alle! Die haben €€€ in jeder Pupille - sonst nichts.
Ihr seid deren Geiseln. Heute hat die liebe Evonik in Essen gesagt, dass sie in Eurer Versorgung (Arbeitsplätze schaffen im Saarland) keine Aktien drin hat.

Die wollen aber an die Börse.

Wenn wir Saarländer zusammenhalten, dann machen wir Eurem Konzern *gemeinsam* soviel Druck, dass sie Euch nicht mehr ignorieren können.
Euer Didi will nur seinen A...h retten - mehr nicht. - Kündigt ihm die Freundschaft, wie viele von uns schon ihren Parteien gekündigt haben!

Re: Wo sind die Steine vom Saarwellinger Kirchturm?

BeitragVerfasst: Mo, 03.03.2008 22:41
von haueruntertage
der nächste umfaller bereitet sich vor!!

der tanz beginnt...


neuer text in sr3!

112 SAARTEXT Mo.03.03 22:37:16
NACHRICHTEN
Saarbrücken/Berlin

Müller wirbt um Bundeshilfen

Ministerpräsident Müller hat in einem
Brief an die Bundesminister für Arbeit
und Wirtschaft, Scholz und Glos, für
Hilfen des Bundes bei der Bewältigung
der Kohlekrise im Saarland geworben.

Darin argumentiert er, die dem Land zur
Verfügung stehenden Mittel des europäi-
schen Strukturfonds reichten nicht aus,
um den im Bergbau tätigen Menschen eine
berufliche Perspektive zu geben.

Er schlägt vor, die im Steinkohlefinan-
zierungsgesetz vorgesehenen Hilfen vor-
zuziehen. Strukturmaßnahmen des Bundes
könnten einen "beachtlichen Beitrag zur
Bewältigung des Prozesses" leisten.

Re: Wo sind die Steine vom Saarwellinger Kirchturm?

BeitragVerfasst: Mo, 03.03.2008 22:45
von haueruntertage
hat sich die woche ganz anders angehört! null probleme ...das ist alles halb so schlimm..u.s.w!

Re: Wo sind die Steine vom Saarwellinger Kirchturm?

BeitragVerfasst: Mo, 03.03.2008 23:17
von Tina
haueruntertage hat geschrieben:aber bisschen mehr miteinander schadet auch nicht...


Würden wir uns von DIR und einigen deiner Kollgen AUCH wünschen!!!!!
Stattdessen wird unser Leben, unsere Gesundheit und unsere Altersvorsorge durch Euren Arbeitgeber zerstört! WIR wünschen uns GEMEINSAME Perspektiven, aber DU willst offensichtlich das MITEINANDER nur für DEINE Zweche einfordern!!!
GEMEINSAM könnten wir was erreichen - statt uns gegenseitig an die Gurgel zu gehen!!! Überleg dir mal, wie einseitig du Solidarität forderst. Was bist DU bereit, dafür zu geben???

Re: Wo sind die Steine vom Saarwellinger Kirchturm?

BeitragVerfasst: Di, 04.03.2008 6:40
von prokids
Was geht denn hier eigentlich ab?
Falls ich missverstanden wurde: Ein Denkmal ist und bleibt für mich etwas, was man aufstellt!
Der Stein des Kirchturms bekommt durch die Ereignisse eine neue Bedeutung und wird als Symbol für die Sorge der Betroffenen WEITERGEREICHT.
Ich bleibe Pazifist, was auch immer geschieht...
Wenn hier jemand etwas anderes denkt, sagt das wohl mehr über ihn selbst aus!

Re: Wo sind die Steine vom Saarwellinger Kirchturm?

BeitragVerfasst: Di, 04.03.2008 8:49
von merlin
Tina hat geschrieben:
haueruntertage hat geschrieben:aber bisschen mehr miteinander schadet auch nicht...


Würden wir uns von DIR und einigen deiner Kollgen AUCH wünschen!!!!!
Stattdessen wird unser Leben, unsere Gesundheit und unsere Altersvorsorge durch Euren Arbeitgeber zerstört! WIR wünschen uns GEMEINSAME Perspektiven, aber DU willst offensichtlich das MITEINANDER nur für DEINE Zweche einfordern!!!
GEMEINSAM könnten wir was erreichen - statt uns gegenseitig an die Gurgel zu gehen!!! Überleg dir mal, wie einseitig du Solidarität forderst. Was bist DU bereit, dafür zu geben???



Das trifft die Sache auf den Punkt........seit Jahren kämpfen wir gegen die Beben und die Zerstörung und von Eurer Seite kam null Interesse an unseren Problemen... Wir haben in Essen auch für Euch demonstriert - ist in Wort und Bild festgehalten............

Re: Wo sind die Steine vom Saarwellinger Kirchturm?

BeitragVerfasst: Di, 04.03.2008 9:05
von AmO
merlin hat geschrieben:Das trifft die Sache auf den Punkt........seit Jahren kämpfen wir gegen die Beben und die Zerstörung und von Eurer Seite kam null Interesse an unseren Problemen... Wir haben in Essen auch für Euch demonstriert - ist in Wort und Bild festgehalten............

Es sind Hassprediger unterwegs, die den eigenen Hintern sichern wollen und dies nur können, wenn es hier weiter geht. Da passt es nicht ins Konzept, dass Betroffene und Bergleute miteinander reden. Schade nur, wenn es Bergleute gibt, die diesen Leuten blind und ohne nachzudenken folgen.