Pohmer oder Geuskens oder wer erzählt hier diese Märchen?

Sagen Sie Ihre Meinung zu den Erdbeben und dem Kohleabbau

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

Pohmer oder Geuskens oder wer erzählt hier diese Märchen?

Beitragvon Suedpol » Di, 04.03.2008 21:52

Quelle: http://www.faz.net/s/RubEC1ACFE1EE274C8 ... ezial.html

FAZ.NET hat geschrieben:Bergleute als „Mörder“ beschimpft

Zwar verspricht RAG-Vorstandschef Bernd Tönjes den Kumpel, man werde alles tun, um im Bergwerk wieder die Arbeit aufzunehmen. Selbst er muss aber eingestehen: „Der Wind bläst den Bergleuten von vorn ins Gesicht.“ Auch aus Berlin ist derzeit keine Hilfe zu erwarten. Und viel Zeit bleibt nicht für die Rettung. Das Bergwerk darf nicht lange stillgelegt sein, weil Wasser einsickert und es verschlammt - dann ist so oder so Schicht im Schacht.

Unter den Kumpel kursieren Geschichten, dass Kollegen auf der Straße als „Mörder“ und „Verbrecher“ beschimpft würden, dass einer beim Metzger nicht mehr bedient worden sei. Dabei seien die Arbeiter genauso geschockt gewesen über das heftige Beben, niemand würde das hier verharmlosen, sagen sie. Nun droht vielen die Arbeitslosigkeit. Das Gerede von Auffang- und Transfergesellschaften und der guten Konjunktur, mit deren Hilfe die meisten in andere Jobs vermittelt werden könnten, kann Bergmann Jörg Himbert nur ein müdes Lächeln entlocken: „Die meisten von uns sind doch nur für das Fach unter Tage ausgebildet - und das wird ja jetzt nirgends mehr gebraucht.“ Zudem habe das Saarland schon jetzt eine Arbeitslosenquote von acht Prozent. „Wohin also mit uns?“


Diese gebetsmühlenartig vorgetragene Schlammschlacht k...t mich an.
Immer wieder die gleichen Lügenmärchen.
Die IGAB muss dies überprüfen lassen und zur Not Strafanzeige stellen.
Die friedlichsten Demonstranten der Republik werden hier mit Schmutz beworfen, nach dem Motto "es bleibt auf jeden Fall was hängen."

"Dramatisierung und Radikalisierung" waren die Worte der DSK an die Landrätin und die Bürgermeister! - schämt Ihr (DSK) Euch nicht?

@ Bergleute im Forum: Habt Ihr Verständnis dafür, dass uns auch diese bewusst gestreuten Falschmeldungen in den Wahnsinn treiben?
Wer hetzt bei euch nur so rum? Was ist das Ziel dieser Kampagne? Wollen die die Solidarisierung von Bergleuten und Betroffenen hinterreiben?
Ich bin ausser mir, wenn ich das immer wieder lesen muss!
Suedpol
 
Beiträge: 134
Registriert: Do, 13.09.2007 19:10

Re: Pohmer oder Geuskens oder wer erzählt hier diese Märchen?

Beitragvon vollesuppe » Di, 04.03.2008 23:16

Bei der Demo am Sonntag nach den goßen Beben war auch ein Verwandter von uns,der aus einer Großstadt kommt, mit. Später sagte er...er hätte schon viele Demos gesehen oder auch mitgemacht, aber so friedlich hätte er noch keine erlebt.
vollesuppe
 
Beiträge: 55
Registriert: Di, 19.02.2008 11:41

Re: Pohmer oder Geuskens oder wer erzählt hier diese Märchen?

Beitragvon WSchaefer » Di, 04.03.2008 23:35

Genau!
Wir waren in den letzten Monaten fast auf jeder Demonstration der Igab! Die Demos verliefen immer friedlich und äußerst ideenreich und kreativ. Dies bestätigte auch mehrfach die Polizei, zuletzt auch die Polizei Essen!
S. und W. Schäfer

WSchaefer hat geschrieben:Wie immer verlief die Demonstration friedlich, dies berichtet die Polizei Essen/ Mühlheim an der Ruhr:

http://www.presseportal.de/polizeipress ... izei_essen

03.03.2008 | 15:03 Uhr
POL-E: Demonstration der Interessengemeinschaft zur Abwendung von Bergschäden
Essen-Stadtmitte (ots) - Heute (03.03.2008) fand eine friedliche Demonstration durch die Interessengemeinschaft zur Abwendung von Bergschäden statt. Im Zusammenhang mit den aktuellen Erschütterungen im Saarland kamen etwa 1500 Teilnehmer, größtenteils mit Reisebussen, nach Essen. Die Auftaktveranstaltung begann um elf Uhr auf der Rellinghauser Straße vor der Hauptverwaltung der Evonik. Nach einem Fußmarsch über die Rellinghauser Straße, Brunnenstraße und die Hohenzollernstraße gab es eine Abschlusskundgebung vor der Kohlestiftung auf der Rüttenscheider Straße. Zum Schutz der Teilnehmer mussten zeitweise betroffene Straßen sperren. Zwischen 11:00 Uhr und 13:30 Uhr kam es zu Verkehrsbehinderungen. Die Polizei ist mit dem friedlichen Verlauf der Veranstaltung zufrieden. (Ho.)
Benutzeravatar
WSchaefer
 
Beiträge: 526
Registriert: Mi, 12.12.2007 10:40


Zurück zu Kohleabbau und Erdbeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste

cron