Seite 5 von 7

Re: Fassungslos ---- Hülzweiler

BeitragVerfasst: Do, 03.04.2008 16:57
von Struppi
Nicht nur die Medien sind die Schlimmen ;-) es ist eine ganze Maschinerie :!: :!: :!:

Re: Fassungslos ---- Hülzweiler

BeitragVerfasst: Do, 03.04.2008 17:01
von merlin
Zitat Bergbaubetroffener:
Aber im Saarland berichtet man ja momentan lieber einseitig. Vielleicht weil da die besseren Geldgeber sitzen?

Tja - aber was wenn der Bergbau zu Ende ist???? Die Betroffenen die die SZ gekündigt haben kommen nicht wieder zurück! Liebe SZ langfristiges Denken wäre mal angesagt................

Und noch was zur Kaufkraft der Bergleute.......

Ich muss nicht nach Ensdorf oder Bous einkaufen fahren.........und nach dieser Aktion der "freundlichen" Bergleute erst Recht nicht mehr.

Re: Fassungslos ---- Hülzweiler

BeitragVerfasst: Do, 03.04.2008 17:08
von Joerg
Diese Fernsehsendung des SR3 war einfach eine RIESENSAUEREI!!!
Von objektiver Berichterstattung keine Spur!

Dem Kamerateam, das durch die Halle gegeistert war, habe ich meinen Unmut ausgedrückt und für die BERGBAUBETROFFENEN als solidarische Massnahmen und als "DANK" die Abmeldung von der GEZ vorgeschlagen!
Ferner werde ich der Bundeszentrale der GEZ empfehlen, dem SR keine Finanzmittel zur Verfügung zur stellen!
Sendungen dieser Art sind doch eindeutig von der Fraktion DSK/IGBCE finanziert und bedürfen keiner sonstigen Zuschüsse!

Ferner ist es unabdingbar, der ach so unabhängigen Saarbrücker Zeitung zu zeigen, was man mit einseitiger Berichterstattung macht.
An alle Bergbaubetroffenen daher der Aufruf: Folgt meinem Vorschlag und meiner Massnahme:
Kündigt umgehend das Abonnement der Saarbrücker Zeitung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Mal sehen, was die SZ und der SR davon haben, wenn schlagartig diese Gelder ausbleiben.

PFUI, kann ich da leider nur zu sagen.

Es kann nicht angehen, beschimpft und bedroht zu werden, und im SR wird berichtet, dass es keine Vorkommnisse gibt!

Es kann nicht sein, dass eine Abmachung einseitig von der IGBCE nicht eingehalten wird und der Veranstalter und Moderator SR nichts dagegen unternimmt!
In dieser Funktion, quasi als Hausherr, hätte der SR das sog. Hausrecht können ausüben und auf die Abmachung hinweisen: Bergbaubefürworter in Ensdorf und Betroffene und Geschädigte in Hülzweiler.

Was hat der SR gemacht?????
NIX!!!!

PFUI !!!!!!

Nee danke!!!!!!

Re: Fassungslos ---- Hülzweiler

BeitragVerfasst: Do, 03.04.2008 17:43
von Cyber2003
Hallo!
Wir waren gestern auch nicht in Hülzweiler.
Wir hatten schlichtweg Angst und hatten so etwas schon erwartet.
Wen die SED-Nachfolgepartei auf solche kriminelen Pöbler steht kann man sie nur bedauern,
oder sie hat nichts besseres verdient.
Vielleicht will Oskar aus diesen Leuten ja seine Stasitruppe aufbauen???
Jeder anständige Bergmann müsste sich für eine solche Pöbeltruppe schämen!!!!!

Re: Fassungslos ---- Hülzweiler

BeitragVerfasst: Do, 03.04.2008 17:56
von Rumpelkammer
Die Medienhuren haben wieder ganze Arbeit geleistet.

SZ Abo kündigen, GEZ Abmelden...........

Re: Fassungslos ---- Hülzweiler

BeitragVerfasst: Do, 03.04.2008 18:20
von Andi
War eigentlich einer der mitlesenden bzw.hier schreibenden Dsk-Rentner/Mitarbeiter in Hülzweiler vor Ort?
Mich würde Eure Meinung über das Auftreten der Betroffenen und der Bergleute am gestrigen Abend interessieren.

PS:Mich würde auch Interessieren in welchen Schulbus Kinder von Bergleuten nicht mitfahren durften...


Nachtrag:SR Aktuell 19.25h.
Da hat man es ja in Bild und Ton gesehen/gehört..." der wo daher gekommen ist als Nazi"...vielen Dank!
und dabei vom Kollegen schnell die Bierpulle aus der Kamera gedrückt bekommen.

Re: Fassungslos ---- Hülzweiler

BeitragVerfasst: Do, 03.04.2008 18:33
von Struppi
FRECHHEIT wieder :twisted: :twisted: ... holt der dem die flasche weg, will nicht wissen wie viel die schon intus hatten, hat ja soagar die vom SR gesagt das es kein bier mehr gibt :!:

Re: Fassungslos ---- Hülzweiler

BeitragVerfasst: Do, 03.04.2008 18:39
von vollesuppe
@ Andi
....das würde mich auch interessieren...WO, WER und WIE das war. Warum sagen denn die Leute nicht,in der Bäckerei....hab ich kein Brot bekommen, in der Metzgerei.....bin ich nicht bedient worden, in dem Laden......bin ich nicht bedient worden oder der Herr/Frau Busfahrer/in der Linie...hat mein Kind nicht mitgenommen...usw. :?: :?: :?:

Re: Fassungslos ---- Hülzweiler

BeitragVerfasst: Do, 03.04.2008 18:50
von merlin
Genau!! Also ich würde so etwas Öffentlich machen, wenn ich difamiert würde :?

Re: Fassungslos ---- Hülzweiler

BeitragVerfasst: Do, 03.04.2008 19:12
von Frank

Hallo Frank!
Ich versteh Dich nur zu gut!
Aber dann hätte der Pöbel sein Ziel (Einschüchterung, Spaltung) - zumindest teilweise - erreicht.



Ich glaube du hast mich falsch verstanden... wollte damit nicht ausdrücken das ich alle Demos ab sofort boykottiere, nur ich werde keine Unterstützen die den Hülzweilerern zu gute kommt! Nach dem gestrigen Tag, an dem sie uns ins Messer liefen ließen, haben sie es doch gezeigt das sie es anscheinend nicht anders wollen! Wahrscheinlich muss sich der Kirchturm vielleicht mal ein paar Meter bewegen in Hülzweiler! Soll mir aber egal sein!!!

Ich geh weiterhin auf die Straße wenn Nalbach und Saarwellingen wackeln!!!

Re: Fassungslos ---- Hülzweiler

BeitragVerfasst: Do, 03.04.2008 19:28
von Andi
Frank hat geschrieben:[i]

Ich geh weiterhin auf die Straße wenn Nalbach und Saarwellingen wackeln!!!


Genau !!!
Hülzweiler ist mir seit gestern egal...so Leid es mir für wenigen Betroffenen dort auch tut.

Nochmal Nachtrag: SR MAGs
Ähm..350 Schadensmeldungen in Hülzweiler...wo waren denn all die Betroffenen gestern abend?

Re: Fassungslos ---- Hülzweiler

BeitragVerfasst: Do, 03.04.2008 19:41
von Struppi
mags mal wieder eine SAUEREI :evil: :evil:

Re: Fassungslos ---- Hülzweiler

BeitragVerfasst: Do, 03.04.2008 19:47
von maxpaul87
ab 22.00 sollte der aktuelle bericht des heutigen tages online sein:
die haben die "stimmung" des gestrigen abends eingefangen...
es wäre gut das zu sehen, speichern, dasmit wir anschaungsmaterial haben.
auch für die, die gestern nicht da waren ist das pflichtprogram;)

Re: Fassungslos ---- Hülzweiler

BeitragVerfasst: Do, 03.04.2008 20:45
von PEACE
Hallo, ich bin Saarwellinger Bürgerin und war gestern auch auf der Veranstaltung des SR in Hülzweiler. Obwohl ich bisher nie etwas gegen Bergleute hatte und die Verantwortung für die Beben immer in der RAG-Spitze sah, änderte sich gestern schlagartig meine Meinung über unsere "Helden an der Saar". Die Bergleute forderten die ganze Zeit eine "faire Chance". Gestern aber glänzten sie mit Unfairness und pöbelndem und unverschämten Verhalten!!!
Ich hatte richtig Angst!!!
Da die Polizei uns aufforderte, erst nach dem Gehen der meisten Bergleute den Saal zu verlassen, habe auch ich gewartet und mich dann unter die IGAB-Leute gemischt, um in der Menge etwas geschützt zu sein! Ich habe noch nie in meinem Leben solch eine Situation erlebt!!! Schon die Auswahl der Gesprächspartner der Sendung war stark "Pro-Bergbau" lastig. Ich hätte erwartet, dass der Bürgermeister Blass interviewt wird. Er hatte sich ja noch vor kurzer Zeit gegen das Wiederanfahren des Flözes Grangeleisen ausgesprochen!!!
Werden jetzt alle Menschen, die sich kritisch zum Bergbau äußern, mundtot gemacht? Peter Lehnert wurde ausgebuht und kam fast garnicht zu Wort!
Ich war auf der Veranstaltung, weil auch wir in Saarwellingen viele Beben ertragen mussten, die vom Flöz Grangeleisen verursacht wurden. Nicht nur im Jahr 2005 wurden wir durch zahlreiche Beben in Angst und Schrecken versetzt, sondern auch im Jahr 2007 und 2008.
Durch die Überzahl der Beben, die vom Abbau in der Primsmulde verursacht wurden, fielen die Beben, die durch das Flöz Grangeleisen ausgelöst wurden, nicht so sehr auf!!! Aber ich war jedes Mal hellhörig!
Jetzt tut man so, als sei der Abbau im Flöz Grangeleisen unproblematisch!
Dass der Abbau auch hier nicht unproblematisch ist, sieht man daran, dass es heute bereits ein leichtes Beben in Hülzweiler gegeben hat. Wurde zumindest bei SR 3 um 15.00 Uhr gemeldet!
Inzwischen habe ich nicht nur Angst vor den Erdbeben, sondern auch Angst vor den fanatischen Bergleuten! Ich weiß, dass nicht alle so sind und wünschte mir, dass sich auch mal vernünftige Bergleute zu Wort meldeten.
Ich weiß doch, dass auch Bergleute in Saarwellingen unter den Beben leiden und doppelt geschädigt sind: Durch die Angst vor Beben, den Wertverlust ihrer Häuser und durch die Angst vor der ungewissen Zukunft!!!
Liebe wirklich bergbaubetroffenen Bergleute mit Intelligenz und Menschlichkeit!!! Es muss Euch doch geben!!! Bitte meldet Euch und erklärt Euch solidarisch mit den anderen Bergbaubetroffen, Euren Nachbarn und Freunden im Land!!!!

Re: Fassungslos ---- Hülzweiler

BeitragVerfasst: Do, 03.04.2008 21:35
von trillerpfeife
Auch ich war gestern Abend in Hülzweiler und habe richtige Angst erlebt.
Ich war wirklich froh, als ich mit meinem Auto aus Hülzweiler raus war.

Auch ich finde, von Seiten des SR ist hier einiges schief gelaufen.

So hat z.B. die Reporterin in Ensdorf vor dem Umschalten nach Hülzweiler
wörtlich gesagt:

"Knapp 3 km von Ensdorf, in Hülzweiler, treffen sich heute Abend die Bergbaugegner......"

Frau Denzer klang da schon anders: Bergbaubetroffene, bei denen 2 Herzen in der Brust schlagen ......

Bei der Ankündigung, dass sich die Bergbaugegner in Hülzweiler treffen, sollte man annehmen, dass auch Bergbaugegner zu Wort kommen.

Nachfolgend die Personen, die in Hülzweiler in der Sendung zu Wort kamen:

Herr Gross, Bergbaugeschädigter.
Seinen Worten war nicht zu entnehmen, dass er gegen den Bergbau ist.

Herr Theobald (anscheinend Historiker ?)
.. hat grosses Verständnis für den Bergbau

Herr Rech, Ortsvorsteher, kam 2 x zu Wort
für mich neutral, bis auf die Aussage, dass die 3 Gutachten der DSK ausreichen

Peter Lehnert, eindeutig Bergbaugegner

Herr Trenz, Beigeordneter und Funktionär in der IGBCE
eindeutig für den Bergbau „ ...... die von auswärts, die nur hierherkommen und Streit wollen“

Bei den Schaltungen nach Ensdorf
kamen nur Bergleute bzw. Funktionäre und alle sehr ausgiebig zu Wort.

[b]Auf der Internetseite des SR ist Pastor Schneider, der im Studio zu Gast war, als "Bergbaugegner" angekündigt.
Bei allem Resprekt vor Herrn Schneider, der jetzt in Merzig Pastor ist und sich bisher meines Wissens noch nie
öffentlich zum Bergbau geäussert hat, ein richtiger Bergbaugegner ist er sicher nicht !!!

So war auch im Studio kein echter Bergbaugegner zugegen. Einziger Bergbaugegner war Peter Lehnert, der zu Wort gekommen ist.

Lieber SR, wo bleibt hier die Neutralität ??????????????

Ich habe gerade den Beitrag vor mir von "PEACE" gelesen, der die "guten Bergleute sucht. Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen. Auch ich würde mir wünschen, zu sehen oder zu hören, dass nicht alle Bergleute so sind, wie sie sich gestern in Hülzweiler dargestellt haben.