Seite 1 von 7

Fassungslos ---- Hülzweiler

BeitragVerfasst: Mi, 02.04.2008 20:53
von catweazle
Ich war in Hülzweiler. Ich habs überlebt. Mehr kann ich nicht sagen

Re: Fassungslos ---- Hülzweiler

BeitragVerfasst: Mi, 02.04.2008 21:04
von Struppi
War heute auch da, wurden als Nazis beschipmft, wurden angerempelt. RIESENSAUEREI, eine FRECHHEIT von SR und der Bergleute !!!!!!!!!! :evil: :evil: :evil: einfach fassungslos

Re: Fassungslos ---- Hülzweiler

BeitragVerfasst: Mi, 02.04.2008 21:11
von Andi
Ich war leider auch dabei...

Wir sollten doch in Nalbach bleiben...es sollte eine Mauer um Saarwellingen gebaut werden...

Solche Äusserungen und Beschimpfungen waren zu hören...Peter Lehnert würde persönlich durch zu Rufe beleidigt.
Und als Peter die Wahrheit sagte, das Betroffene beim Betreten der Halle behindert wurden wars ganz vorbei...

Zum SR: "Agressionen von beiden Seiten" PAH!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Sauerei!!!! Solch eine Quotenaussage! :twisted:

Kann garnet soviel essen wie ich k.... könnt.

So leid es mir tut,Hülzweiler ist für mich gestorben.

Zur Teilnehmerzahl der Betroffenen sag ich mal lieber nix.Bin einfach enttäuscht!

Und noch eines:
Wo kommt die Kohle nach 2012 her? Da läuft das Kraftwerk Ensdorf auch noch...
Und denken die DSKer auch weiter als 2012? Vorallem die Jüngeren?

Re: Fassungslos ---- Hülzweiler

BeitragVerfasst: Mi, 02.04.2008 21:11
von Bergbaubetroffener
Ja das war echt unmöglich in Hülzweiler. Und dann stellt die Moderatorin ausgerechnet dem Vertreter der IGAB die Frage, ob man nicht provoziert durch Formulierungen. Also ich habe mit dem heutigen Tage einen großteil meines Verständnisses für die Situation des saarländischen Bergbaus verloren.

Hier noch ein Beitrag aus einem anderen Teil des Forums zum gleichen Thema:

Bergbaubetroffener hat geschrieben:
Alternativ hat geschrieben:Über Niveau in diesem Forum zu schreiben finde ich bedenklich, denn wenn ich mir die Altersstruktur der Bergbaugegner betrachte , dann wird mir einiges klar , denn wenn eine Minderheit Bevölkerung rund um Saarwellingen weiter gegen alles Protest schiebt (Kein Kraftwerk, keine Kohle = Keine Zukunft), dann besteht das Saarland bald aus Rentnern und Harz 4- Empfänger, es ist nur gut, dass das Saarland nicht nur aus Orten wie Saarwellingen und Reisbach besteht.

Nach mehreren Umfragen hat sich ja jetzt gezeigt , dass über 70% der Bervölkerung im Saarland gegen ein Kohleausstieg an der Saar ist ! Und wie jedert weiß leben wir in der Demokratie und da gehts wie hoffendlich jeder von euch weiß nach dem Prinzip das die Mehrheit gewinnt.

Warum mietet ihr euch der in Saarwellingen ( und nur in Saarwellingen) weltbekannte Sänger und Clown Eddi Finger und macht euch einen schönen Lebesabend.

Ein herzliches Glück auf.

Vom Kulifahrer Nummer 1


Umfrage ist ein gutes Stichwort: Diese Umfrage der SZ hat sich innerhalb von einigen Minuten in Richtung pro Bergbau entwickelt, so dass selbst die Saarbrücker Zeitung diese Umfrage auf Null setzen wollte, was nicht geschehen ist. Auf eine gefälschte Umfrage durch Mehrfachabstimmungen braucht man sich wohl nicht zu verlassen.

Und es ist gut, dass es Orte wie Saarwellingen, Nalbach und Reisbach gibt mit ihren Einwohnern, damit im Saarland auch die Steuerverschwendungen durch den Bergbau und die Schäden durch den Bergbau offengelegt werden und nicht totgeschwiegen werden.

Zum Thema Hartz IV Empfänger und Rentner: Betroffen sind sämtlich Altersklassen! Aber von der Seite der Bergleute wird dies scheinbar nicht akzeptiert und beschönigt. Es gibt auch auf Seiten der Bergbaubetroffenen genügend Kinder, die von den Folgen des Bergbaus betroffen sind, auch wenn diese nicht beim SR anrufen und über „Diskriminierungen“ berichten.

Gerade dieser Kommentar von „Alternativ“ gehört zu solchen, die das Verständnis füreinander nicht fördern. Aber auch wir sammeln Kommentare …

Einen schönen Lebensabend machen wir uns gerne, aber ohne Bergbau!!!

Re: Fassungslos ---- Hülzweiler

BeitragVerfasst: Mi, 02.04.2008 21:12
von Reinhold
Die Sendung war eine Farce! Bergleute und ihre Funktionäre sowie der unmögliche Dicke von der Gewerkschaft antworteten nicht auf die Fragen, statt dessen posaunten sie nur propagandistische Töne in die Kamera...Die Moderatorin griff leider nicht ein, schwaches Niveau Frau Denzer!
Während die Berleute in Großaufnahme supergenau und medienwirksam mit ihrer schwarzen Kriegsbemalung und ihren DSK-Helmen ins Licht gerückt wurden, zeigten die SR-Kameraleute die Bergbaubetroffenen in Hülzweiler nur in der absoluten Totale, ziemlich weit weg, auf dass nur ja kein Antibergbautransparent lesbar sein sollte...Peter Lehnert wurde wurde nach jedem Satz unterbrochen und von den bergbaufreundlichen Zuschauern im Saal ausgepfiffen...
Lieber SR, so macht man eine tendenziöse Sendung, stark probergbaulastig! Für die Zukunft, SR - Nein danke!!

Re: Fassungslos ---- Hülzweiler

BeitragVerfasst: Mi, 02.04.2008 21:12
von merlin
ich war auch da - es war Horror pur..................

Eine Hundestaffel hat man bei uns noch nicht gebraucht

Re: Fassungslos ---- Hülzweiler

BeitragVerfasst: Mi, 02.04.2008 21:13
von tabby13
Struppi hat geschrieben:War heute auch da, wurden als Nazis beschipmft, wurden angerempelt. RIESENSAUEREI, eine FRECHHEIT von SR und der Bergleute !!!!!!!!!! :evil: :evil: :evil: einfach fassungslos


:shock: :shock: :shock:

Wenn da Zeugen zugegen waren,sollte man doch mal über eine Anzeige nachdenken.Das grenzt ja an Volksverhetzung.

Ich hätte nie gedacht,dass ich sowas mal sage,aber falls eine Anzeige nichts hilft,müssen dann auch von unserer Seite mal andere Saiten aufgezogen werden. :evil: :evil: :evil:

Re: Fassungslos ---- Hülzweiler

BeitragVerfasst: Mi, 02.04.2008 21:22
von Genervter
Meldung SR 3 eben, der Bergbau im Saarland ist definitiv bis spätestens 2012 im Saarland vorbei. Dies versicherte Innenminister Meiser, der an der RAG-Aufsichtsratssitzung teilgenommen hat. Die Revisionsklausel 2012 gilt nicht mehr für den Kohleabbau im Saarland. Tönjes bestätigte dies auch in der heutigen Sendung.
Jetzt gilt es den Rumpf- und kontinuierlichen Schrumpfbergbau so klein wie möglich hier im Land zu halten. Die Bergleute, ihr Betriesratschef Becker und dessen Gehilfe Geuskens haben es wohl immer noch nicht verstanden. Kohle hat keine Zukunft mehr im Saarland!
Während der Sendung im TV wurde der Eindruck vermittelt, die Menschen in Hülzweiler und Schwalbach haben nichts gegen den Bergbau in ihrer Nähe....Dann lassen wir sie doch allein mit diesem Thema...Warrum soll ich meine kostbare Freizeit künftig noch opfern, um denen noch die Kohlen aus dem Feuer zu nehmen? Lasst das Feuer in diesen beiden Orten und das war es dann für uns!
Ich hab absolut null Bock darauf, mir bei künftigen Demos in Hülzweiler oder Schwalbach vielleicht noch eine blutige Nase zu holen....

Re: Fassungslos ---- Hülzweiler

BeitragVerfasst: Mi, 02.04.2008 21:31
von Struppi
Hülzweiler hat mich heute zum letzten mal gesehn !!! :twisted: :twisted: :twisted: ... eine frechheit wie peter lehnert beschimpft wurde !!!

Re: Fassungslos ---- Hülzweiler

BeitragVerfasst: Mi, 02.04.2008 21:36
von merlin
Struppi hat geschrieben:Hülzweiler hat mich heute zum letzten mal gesehn !!! :twisted: :twisted: :twisted: ... eine frechheit wie peter lehnert beschimpft wurde !!!


......ich schliesse mich Dir an!!

Re: Fassungslos ---- Hülzweiler

BeitragVerfasst: Mi, 02.04.2008 21:36
von maxpaul87
es war einfach schrecklich.
die igbce blockierte den eingang zu der halle, die für die bergbaubetroffenen reserviert war, beschimpfte die menschen aufs umverschämteste (die übliche inflationär verwendete fäkalsprache, krönung :"da kommen die nazis"), die bergleute waren sich nicht zu schade auch kinder und alte menschen anzufeinden und zeigten ein (bildungs-) niveau, dass gruselig war!
die polizei (enorm in der unterzahl und erst nachträglich mit einer hundertschaft incl. hundestaffel angerückt) musste verhindern, dass die bergbaubetroffenen tätlich angegriffen wurden!
peter lehnert erhielt eine morddrohung von einem anwesenden, der das igbce-hütchen trug.
(allerdings reagierte peter sehr gut und das bild der entsprchenden person wird morgen an die polizei übermittelt; es gab augenzeugen)
das war eine EINSCHÃœCHTERUNGSAKTION, das war TERROR, und nicht weniger!
die igbce will verhindern, dass wir freidlich unsere rechte verteidigen und setzte auf eine eskalation.
zum glück reagierten unsere leute richtig gut!
viele, vor allem ältera frauen und kinder weinten und zitterten am ganzen körper vor angst!
das war ZIVILCOURAGE da hinzugehn und zu bleiben!
die eigentliche veranstaltung war tendentiös zu gunsten der RAG/IGBCE (vgl anzahl derer sprecher , darstellung der anwesenden im raum, eine entschuldigund von frau denzer, die mit den bergleuten mitgeklatscht hat, dafür,dass sie von den bergleuten falsch verstanden worden sei).
die ploizei war völlig überfordert und sie wäre im falle eines übergriffes seitens der BL nicht in der lage gewesen, fr unsere sicherheit zu sorgen.
wir wurden wieder einmal verar....
nichts desto trotz müssen wir unseren friedlichen protest weiterführen und dürfen uns nicht einschüchtern lassen.
jetzt erst recht nicht!

Re: Fassungslos ---- Hülzweiler

BeitragVerfasst: Mi, 02.04.2008 21:49
von merlin
Genau so war es...treffender konnte man es nicht schreiben.

Re: Fassungslos ---- Hülzweiler

BeitragVerfasst: Mi, 02.04.2008 22:10
von doembes
habt Ihr auch gehört:

die anonymen haben wieder angerufen, die beim Bäcker keine Brötchen mehr bekommen
und deren Kinder Angst haben zu sagen, dass der Papa Bergmann ist.


LÜGEN werden auch durch ständige Wiederhlung nicht wahr. Diese Dinge machen sich aber gut in der SZ und im SR!

Was ist das für ein Journalismus, der solche Märchen ständig ungeprüft wiederholt! Armes Deutschland!
Wen ich sage, wie ich das empfinde, wird von Merlin alles gelöscht!

Re: Fassungslos ---- Hülzweiler

BeitragVerfasst: Mi, 02.04.2008 22:15
von merlin
Was Du empfindest kannste ruhig schreiben - nur Beleidigungen lass ICH nicht durch. Obwohl wer Heute dabei war, hätte auch dafür verständnis.... :cry:

Re: Fassungslos ---- Hülzweiler

BeitragVerfasst: Mi, 02.04.2008 22:24
von DoKi
Hi, war heute abend auch dabei und bin heilfroh, dass meine Töchter und ich unbeschadet wieder nach Hause fahren konnten!!

Dem Beitrag von maxpaul87 kann ich mich nur anschließen, er hat alles geschrieben, was zu sagen ist. Für mich persönlich war diese Veranstaltung von vorne bis hinten eine Farce.
NIVEAULOS, was von Seiten der IGBCE dort abging, hatte nicht erwartet, dass es so viele Bergleute gibt, die heut Abend wohl nur anwesend waren , um zu saufen, zu provozieren und zu randalieren.
Ich glaube, die kennen das Wort Solidarität gar nicht, zumindest hat der größte Teil der anwesenden Bergleute eine Solidarität unsererseits gar nicht verdient!

Schade ich dachte nicht, dass ich mal so über die Bergleute (Ausnahmen ausgeschlossen) schreiben würde!