Montagsdemo mit Showeinlage

Sagen Sie Ihre Meinung zu den Erdbeben und dem Kohleabbau

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

Re: Montagsdemo mit Showeinlage

Beitragvon catweazle » Di, 22.04.2008 16:08

Warum denn schon wieder die Provokation mit den Bergmannsgruss??
Was soll das??
DAS trägt mit sicherheit NICHT zum besseren Verständnis bei!
"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht." (Bertolt Brecht)
Bild
Benutzeravatar
catweazle
 
Beiträge: 222
Registriert: Do, 08.11.2007 6:56

Re: Montagsdemo mit Showeinlage

Beitragvon doembes » Di, 22.04.2008 16:10

catweazle hat geschrieben:Warum denn schon wieder die Provokation mit den Bergmannsgruss??
Was soll das??
DAS trägt mit sicherheit NICHT zum besseren Verständnis bei!


Hallo, die grüßen sich bei Fresenius Medical Care alle so.
Das muss dann eine stramme IGBCElerin aus dem Saarland auch so machen.
Bild
doembes
 
Beiträge: 234
Registriert: Mi, 24.10.2007 20:03
Wohnort: Bilsdorf

Re: Montagsdemo mit Showeinlage

Beitragvon catweazle » Di, 22.04.2008 16:12

Von mir aus. Aber nicht im IGAB-Forum
"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht." (Bertolt Brecht)
Bild
Benutzeravatar
catweazle
 
Beiträge: 222
Registriert: Do, 08.11.2007 6:56

Re: Montagsdemo mit Showeinlage

Beitragvon Salodrie » Di, 22.04.2008 16:18

ich bin sehr auf die beantwortung meiner fragen gespannt. insbesondere auf die evonik-frage. aber vermutlich muss jetzt der komplette igbce-stamm inkl. psychologe zur beantwortung ran...
Bild
Salodrie
 
Beiträge: 272
Registriert: So, 23.10.2005 8:42

Re: Montagsdemo mit Showeinlage

Beitragvon doembes » Di, 22.04.2008 16:21

Naddel hat geschrieben:...
1. ich möchte nur nochmal betonen, dass es mir NICHT um den bergbau als solches geht,
2. sondern darum, dass die RAG weiterhin ausbildet!
3. natürlich gibt es im saarland geng andre firmen die ausbilden,
4. aber denken sie denn allen ernstes, dass die dieses jahr doppelt so viele azubis einstellen werden, nur weil doppelt so viele schulabgänger auf uns zu kommen???? dann sagen sie mir doch bitte wo die alle ausgebildet werden sollen???!!!


zu
1.: ich möchte aber betonen, dass es uns um NICHT Bergbau geht, der so aussieht, wie wir ihn seit Jahren erleben dürfen!
2.: ich möchte, dass Fresenius Medical Care die Subventionen bekommt und ausbildet
3.: zum Beispiel meine
4.: ich wusste nicht, dass alle Schulabgänger Abiturienten sind :-(

G8 führt zu einer "Verdoppelung" der Abiturientenzahlen. Daneben kommen noch eine ganze Anzahl Hauptschülern, Realschülern, usw. usw.
Natürlich streben auch Abiturienten eine Berufsausbildung an, aber der Großteil wird sich an die HTW, die BA, die FH oder die UNI bewegen.
- Also erst denken, bevor Parolen nachgebetet werden!

Ich hoffe, die Schulabgänger kommen nicht alle auf Sie zu. - Jedenfalls auch mich kommen sie nicht zu, obwohl hier das Licht immer schwächer wird...
Bild
doembes
 
Beiträge: 234
Registriert: Mi, 24.10.2007 20:03
Wohnort: Bilsdorf

Re: Montagsdemo mit Showeinlage

Beitragvon hcLeader » Di, 22.04.2008 18:57

Hallo Naddel !
Entweder willst Du uns hier verarschen oder Du kommst mit Deiner Tastatur nicht klar. Sollte das Vorige (wozu ich eigentlich tendiere) nicht zutreffen,machst Du deiner Namensgebung alle Ehre.Ansonsten würde ich mich an Deiner Stelle zurückhalten.


mfg hc-leader
hcLeader
 
Beiträge: 22
Registriert: Sa, 10.11.2007 13:28

Re: Montagsdemo mit Showeinlage

Beitragvon Genervter » Di, 22.04.2008 19:28

...recht hat Naddel, wenn Sie behauptet, dass jeder seine eigene Meinung kundtun kann. Aber die Frage ist doch, warum tut Naddel das alles hier? Könnte es sein, dass die ehrgeizige Junggewerkschafterin vielleicht weniger die Ausbildungsmöglichkeiten bei der DSK als vielmehr die eigene Arbeitnehmervertreterkarriere im Visier hat. Wer freigestellter "Betrübsrat" werden und am normalen produktiven Arbeitsleben nicht mehr teilnehmen möchte, muss schon früh die Klinken putzen. Oder sind Naddel &Co vielleicht Opfer von Geuki, ihrem Geschwerkschaftsboss, geworden und ihm auf den Leim gegangen? Könnte Geuki die "Jugend-forscht-Truppe" seiner vom Mitgliederschwund gebeutelten Organisation möglicherweise für eigene Zwecke missbraucht und ausgenutzt haben? Hat er nicht "scheinheilig" öffentlich behauptet, an einer Deeskalierung im Bergbaustreit interessiert zu sein? Sollte diese Aktion ein Beitrag zur Deeskalierung gewesen sein?
Hey Naddel, so blauäugig können doch auch keine Junggewerkschafter sein. Einfach mal so mit beschrifteter Pappe, Schildern und Transparenten sowie zugeklebtem Mund auf einer genehmigten Demonstration gegen die fatalen Folgen des Bergbaues aufzutauchen und eine illegale Gegendemo zu inszenieren. Und dann noch aufrichtig behaupten, das habe alles gar nichts mit der IGBCE zu tun....Und warum steht einen Tag später ein Riesenbericht von dieser diletantischen Aktion auf der Gewerkschaftshomepage? Natürlich voller Selbstbeweihräucherung und triefender Halbwahrheiten? Also doch geplante "Gewerkschaftspropaganda" pur! Soviel zur Glaubwürdigkeit dieser "Kindsköpfe".....
Nur gut, dass die Polizei Recht und Ordnung hat walten lassen und diese unsinnige wie überflüssige und aller Wahrscheinlichkeit nach gesetzeswidrige Propagandaaktion vorzeitig beendet hat. Ich frage mich, wie Arbeitgeber ihre Azubis beurteilen, die bewusst mit solchen Aktionen gegen unsere Rechtsordnung verstoßen?
Solche Leute würde ich nach der Ausbildung nicht mehr übernehmen! Aber genug der Strenge, vielleicht sollten wir Nachsicht üben nach dem Motto: "Oh Herr vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun..."
Genervter
 
Beiträge: 61
Registriert: So, 06.01.2008 19:25
Wohnort: egal

Re: Montagsdemo mit Showeinlage

Beitragvon Elektriker » Di, 22.04.2008 21:07

Einen Wunderschönen Guten Abend an alle Bergbaugegner ...
Und Natürlich auch ein Hallo an Naddel ...

Gestern durfte ich bei der Montags-Demo in Bilsdorf dabei sein , Nein , Nein , Nein .... Nicht Gesteuert von der RAG weder noch von der IGBCE ... Eine Rein Freiwilige Aktion an der alle 13 Auszubildende der Evonik/Fresenius/RAG teilnahmen .

Unsere Pflaster , Augenbinden und Ohrstöpsel waren nicht zur Provokation gedacht , es war die antwort auf kleinere bis größere beleidungen in diesem forum gegen uns Auszubildende.

Ich selbst war schon oft genug bei Erderschütterungen "Live" Dabei ... ob schwach , ob stark ... Und Natürlicherweise habe ich auch ein gewisses verständis für die Leute die diesen Erderschütterungen ständig ausgesetzt "waren".
Doch ich muss sagen .. Verständis von seiten der IGAB ... Fehlanzeige .
Von seiten der IGAB wird die sache Theoretisch leicht Runtergespielt .... Bergleute Sozialverträglich "Schnellst möglich" in den Ruhestand setzen bzw. in andere Betriebe ... Auzubildende in Andere Betriebe und Deckel drauf ... Leichter Gesagt als getan ...

Im Saarland ist es allgemein sehr schwer eine vernünftige ausbildungsstätte zu finden ... so war es auch 2005 als die damalige DSK 140 Auzubildende einstellte .
Und dies wird sich Logischer weise dieses Jahr bzw. die Jahre drauf nicht bessern , im gegenteil ... es wird richtig hart für Junge Menschen im Saarland einen Start ins Berufsleben zu finden .

Beben Hin und Her für max. 10 sekunden Erderschütterung ( Die Falls Schäden vorkommen , Ersetzt werden ) kann mann doch nicht 5000 Menschen auf Die Straße setzen , Und auch nicht der Jugend "Zukunft" eine Sicher pespektive Zerstören .
Energiepreise ... Werden mit sicherheit deutlich teurer .
Bergbau " Gefahr für Leib und Leben " ... Die Sicherstem Gruben der Welt wollt ihr Schließen und Dafür Kohle in Energie umsetzen die aus Bergwerken gefördert wird in denen es nicht selten ist das "Gefahr für Leib und Leben " Besteht .

Ganz Ehrlich ich bin "Gegen Erdbeben" aber man muss Prioritäten setzen .

43 000 Arbeitslose , 5000 Freie Arbeitsstellen ... Und dort sollen 10000 Fachkräfte wie Elektriker / Industriemechaniker / Mechatroniker etc. Untergebracht werden ? ...

Jugend Braucht Ausbildung , Das ist Fakt ... Also malt euch Bitte mal aus wenn Hohe Zahlen an Ausbildungsplätze im Saarland Zerstört werden ... Nicht nur das Junge Menschen keine Perspektive haben , Viele Faktoren spielen da eine rolle , Kriminalität etc.

mfga
Elektriker
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo, 15.10.2007 16:06

Re: Montagsdemo mit Showeinlage

Beitragvon Gizmo211 » Di, 22.04.2008 21:07

Bei allem Ärger über die offensichtlich friedlichen Jugendlichen müssen wir aber auch zugeben: Unser Bericht auf unserer Seite war gestern Abend online und hat immer noch einige Fehler,die wir korrigieren sollten.Einmal was die Zahl der Azubis angeht und das es wohl (sieht man im Film) lange nicht alle von RAG waren sondern wohl auch von anderen Firmen.
Hatte heute morgen dann auf der IG BCE-Seite geschaut,da war erst gegen späten Vormittag überhaupt was zu lesen.
Wesentlich später als bei uns.So schnell sind die dann auch noch.

Habe mir die Mühe gemacht und den Film angeschaut.Habe einige Fragen:Wer ist der Mann mit Regenschirm der von den Jugendlichen weggeführt wird und warum wird Herr Reiter (ich hoffe, ich kann das richtig erkennen,wenn nicht sorry!) von den Jugendlichen durch die Polizei weggebracht und sagt zu dieser "Naddel",sie zerstört Häuser?
Bei aller Diskussion über Jugendaktivitäten,ich denke, die kommen nicht wieder.Aber man hätte sie besser ignorieren sollen anstatt sich mit ihnen zu beschäftigen und sich dann noch von der Polizei von ihnen trennen lassen.
Könnt ihr die Plakate mal vergrößern?Auf den Bildern sieht man fast nichts.Im Film kann man das sehen, da steht was von "Wir sind eine bunte Mischung",etc...
Ausserdem hört man, wie jemand (wohl Polizei?) sagt,dass man mit 20 Minuten grosszügig ist,solange dürfen die noch dableiben.

Jeder sollte sein Forum für sich nutzen.Aber ich denke, wenn die Jugendlichen die Montagsdemo hätten stören wollen,dann wären wohl mehr gekommen...
Bin der Meinung,dass beide Seiten ruhiger werden müssen.Was wäre passiert,wenn die Polizei wie im Film zu erahnen nicht dagewesen wäre?Hätte man die Jugendlichen "vermöbelt" oder "weggejagt"?
Die Schlagzeile wäre der blanke Horror.
Wir haben viel erreicht,dass sollte man nicht gefährden.
Würde sagen,Thema durch,Klappe zu und weiter sich den wichtigen Dingen zuwenden.
Man muss nicht alles quer durch und mutmaßen.
Gizmo211
 
Beiträge: 18
Registriert: Do, 06.12.2007 11:08

Montags auf der Bebenmeile

Beitragvon T.G. » Di, 22.04.2008 21:36

Hallo zusammen,

dann schaun mer mal http://de.youtube.com/watch?v=mMxCO3YZvvA

und zur Erinnerung dieses: http://de.youtube.com/watch?v=NpJL9l1QJ8Q

Man sieht sich am nächsten Montag hier: http://i31.tinypic.com/ru8glg.jpg

Hört auf!
T.G.
Zuletzt geändert von T.G. am Di, 22.04.2008 21:44, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
T.G.
 
Beiträge: 525
Registriert: Do, 03.03.2005 17:08

Re: Montagsdemo mit Showeinlage

Beitragvon Zinfandel » Di, 22.04.2008 21:37

@ elektriker
Ausbildung für Jugendliche is okay! Meinst du da wäre einer von uns dagegen? Meinst du, wir stehen zum Spaß in unserer Freizeit auf der Straße während euer ganzer Apparat bezahlte Randale macht?
Wenn die Ausbildung eine multiple Zerstörung zum Ziele hat, sollen dann die Rambos im Primstal regieren?
"Die Schäden werden reguliert" !!! Das meinst und glaubst du? Woher weißt du das? Selbst schon dabei gewesen? Gefiltertes Material als Propaganda von oben erhalten?
Frag mal bei den alten ehrbaren Bergleuten nach, die den Plan haben und nicht nach der Pfeife tanzen, sondern noch sowas wie ein Gewissen haben.
Wer noch alle Sinne beisammen hat der weiß:
Bergbau unter bewohntem Gebiet zerstört :
unter der Erde - über der Erde - und in den Herzen der Menschen. Hört auf!
Zinfandel
 
Beiträge: 33
Registriert: Sa, 12.04.2008 18:42

Re: Montagsdemo mit Showeinlage

Beitragvon Gizmo211 » Di, 22.04.2008 21:56

Der Film mit dem Fackkellauf ist klasse! Da kriegt man richtig Gänsehaut.
Gizmo211
 
Beiträge: 18
Registriert: Do, 06.12.2007 11:08

Re: Montagsdemo mit Showeinlage

Beitragvon gohome » Di, 22.04.2008 21:59

@Naddel

in einem Punkt bin ich mit dir bzw. mit euch konform: Jeder Jugendliche kann sich heute glücklich schätzen, wenn er einen Ausbildungsplatz findet! Im 21. Jahrhundert kann man trotzdem nicht an alten Strukturen festhalten, nur um einen Konzern durch Subventionen künstlich am Leben zu erhalten, der letztendlich mit seiner „Produktion“ seit Jahrzehnten auch noch anderen Schäden zufügt.

Wenn du schreibst:
Es geht hier nicht nur darum den Jugendlichen die Möglichkeit zu geben eine Berufsausbildung zu machen! Es geht auch um Zukunftssicherung! Es geht um die Zukunft des Saarlandes!
Ich hoffe, dass jedem Saarländer klar ist, STIRBT DER BERGBAU, STIRBT DIE SAAR!!!!!


Niemand, der den 23. Februar und die Monate vorher hier erlebt hat, kann diese Meinung mit dir teilen. Warum sollen wir für diesen Konzern unsere Altersvorsorge opfern oder in ständigen Baustellen leben! Unsere Häuser haben jetzt schon 40 % an Wert verloren – wer ersetzt uns dies!?
Hört auf, hört auf, hört auf, hört auf………………….wir wollen auch in Zukunft ohne Beben und Angst leben und dafür stehen wir auch weiterhin jeden Montag in Bilsdorf!
gohome
 
Beiträge: 304
Registriert: Do, 09.03.2006 12:40

Re: Montagsdemo mit Showeinlage

Beitragvon Bergbaubetroffener » Di, 22.04.2008 22:31

Elektriker hat geschrieben:Beben Hin und Her für max. 10 sekunden Erderschütterung ( Die Falls Schäden vorkommen , Ersetzt werden ) kann mann doch nicht 5000 Menschen auf Die Straße setzen , Und auch nicht der Jugend "Zukunft" eine Sicher pespektive Zerstören .
Energiepreise ... Werden mit sicherheit deutlich teurer .
Bergbau " Gefahr für Leib und Leben " ... Die Sicherstem Gruben der Welt wollt ihr Schließen und Dafür Kohle in Energie umsetzen die aus Bergwerken gefördert wird in denen es nicht selten ist das "Gefahr für Leib und Leben " Besteht .


Ich entschuldige mich jetzt schon für den Ausdruck, aber wie soll man denn bei diesem Gelaber Verständnis zeigen? Wer zeigt denn wirkliches und nicht nur geheucheltes Verständnis für die Bergbaubetroffenen? Und natürlich sind wir wieder die Übeltäter, denn die Bergleute haben sich in Hülzweiler sehr sozial und rücksichtsvoll verhalten. Ich kann diese ständigen Schuldzuweisungen nicht mehr hören!
Darüber hinaus hat Sie keiner zu unserer angemeldeten Veranstaltung eingeladen.
Bezüglich der Prioritäten muss ich Ihnen Recht geben, die muss man definitiv setzen, aber diese kann man nur dann richtig setzen, wenn man sich vergegenwärtigt, dass wir inzwischen im 21. Jahrhundert angekommen sind! Dazu gehören auch Strukturwandel und Rücksicht! Jedes mittelständische Unternehmen, das die Schadensbilder der DSK verursachen würde, wäre schon lange geschlossen.
Im Prinzip geht es den beiden Rednern, die sich als Redner der Azubis verkaufen wollen, dies aber leider nicht sehr geschickt anstellen, nur um den Erhalt des Bergbaus im Saarland, und dies aus Tradition und nicht wegen der Ausbildungsplätze! Das hört man auch auf dem Video. Ausbildungsplätze lassen sich auch bei anderen Firmen schaffen, dafür müssen nicht nahezu 100.000 Menschen an der Gesundheit geschädigt werden und zusehen, wie das Eigentum vorsätzlich von einem Konzern zerstört wird. Und die Schadensregulierung … darüber könnte man Bücher schreiben. Reguliert wird lediglich, wenn es der Pressearbeit dient. Im wahren Leben sieht dies leider anders aus! Aber das muss man für den Erhalt der Ausbildungsplätze alles hinnehmen Ihrer Ansicht nach? Es geht Ihnen nicht um die Ausbildungsplätze, da bin ich mir sicher, aber es hört sich sozial und verantwortungsvoll an, nur leider glaubt Ihnen hier niemand mehr! Ich habe es schon einmal geschrieben: Wären die Azubis ohne IGBCE Mützen, ohne DSK Helm und ohne IGABSAAR Logo erschienen, würde ich Ihnen den angeblichen Zweck dieses Aufmarsches ansatzweise, aber auch nur ansatzweise abkaufen, aber so? Nein, in keinster Weise und da spreche ich nicht für mich allein!

Demonstrieren Sie zukünftig in Hülzweiler oder St. Wendel, wo die Menschen noch zum Teil hinter dem Bergbau stehen, und dies entweder aus überzeugter, althergebrachter Tradition oder aus Unkenntnis, welche Einbußen an Lebensqualität dieser subventionierte Bergbau für Kinder, Erwachsene und ältere Mitmenschen darstellt.

Naddel hat geschrieben:Ich hoffe, dass jedem Saarländer klar ist, STIRBT DER BERGBAU, STIRBT DIE SAAR!!!!!

Dies ist ein Slogan der IGBCE. Oder retten die knapp 50 Ausbildungsplätze das Saarland, wenn es Ihnen nur um diese geht??? Sie stellen sich nur selbst bloß, und das ist das schlimme an der ganzen Kampagne der IGBCE: sie verunstaltet durch ihre Aktionen das Bild des stolzen Bergmanns, das es in der GESCHICHTE des Saarlandes gab.

Und eine Gewissensfrage zum Ende: Sie riskieren also für 50 Ausbildungsplätze das Leben der Menschen in der Region, wenn es wieder zu einem solchen Erdbeben kommt! Hätten Sie das auch gesagt, wenn den Kindern in Saarwellingen etwas zugestoßen wäre? Auch diese Kinder suchen zukünftig mal einen Ausbildungsplatz, aber sicher nicht bei dem Unternehmen DSK, das ihnen fast die Möglichkeit genommen hätte, sich zukünftig um ihre Ausbildung zu kümmern! Ich finde es bezeichnend, dass es niemanden von den Bergbaubefürworten interessiert, was geschehen wäre, wenn es eine halbe Stunde früher dieses heftige Erdbeben gegeben hätte!

Und übrigens Elektriker: mfga ist hier nicht gern gesehen, sonst muss ich wieder mit „G… Ab“ grüßen

Hört auf!
"Das Saarland ohne Bergbau ist ... " ein glückliches Land, meiner Einschätzung nach! [Leicht abgewandelte Aussage nach H. Tönjes]
Bergbaubetroffener
 
Beiträge: 87
Registriert: Mi, 24.10.2007 16:17

Re: Montagsdemo mit Showeinlage

Beitragvon tabby13 » Mi, 23.04.2008 0:21

Ich kann so langsam nur noch mit dem Kopf schütteln.... :lol:

Natürlich ist es lobenswert und auch zu begrüssen,wenn ein Unternehmen den jungen Leuten in unserem Land Ausbildungsplätze anbietet.Da hat auch mit Sicherheit niemand etwas dagegen. :wink:

Allerdings taugen diese 56 Ausbildungsplätze gerade in Verbindung mit dieser ohnehin lächerlichen Parole "Stirbt der Bergbau,stirbt die Saar" mit Sicherheit nicht als schlagkräftiges Argument.

Wenn wir es nicht schaffen,diese 56,ich sage es wieder,diese 56 (!!!) Ausbildungsstellen in anderen Betrieben landesweit zusätzlich zu generieren,dann braucht das Saarland nicht mehr zu sterben,dann ist es schon längst tot. 8)

Sollte es wirklich so sein,dass das Saarland schon tot ist,kann man ja mal darüber nachdenken,wer einen massgeblichen Anteil der Schuld daran trägt,nämlich meiner Meinung nach auch die Geldverbrennungs-und versenkungsfirma RAG/DSK. :evil: :evil: :evil:
tabby13
 
Beiträge: 45
Registriert: Mo, 17.12.2007 0:46

VorherigeNächste

Zurück zu Kohleabbau und Erdbeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron