Seite 1 von 1

Saar Spiegel SUPER

BeitragVerfasst: Sa, 09.08.2008 14:29
von pks
Bisher hatte ich den "Saar Spiegel" immer für die Hauspostille eines gescheiterten Unternehmers und
gesuchten Steuerflüchtlings gehalten. Allein die Tatsache, dass sich ein - nach Meinung der Justiz -
straffällig gewordener, mit sich und Welt zerstrittener "sehr spezieller Charakter" eine eigene Meinung
beschafft, macht dieses Blatt SO EINMALIG.

Nie hätte ich gedacht, dass ich mal sagen würde: "Der 'Saar Spiegel' hat recht!"
Behauptet das Blatt doch, wir - das Saarland - verfügen über die modernste und weltweit unschlagbarste
Bergbaumethodik. Die weithin gesuchteste Technik, usw usw.

Stimmt!
Immerhin: Nirgendwo - weltweit - hat es jemals mehr von Menschenhand verursachte Beben gegeben, als
gerade hier bei uns. Nirgendwo wurde Umwelt und Infrastruktur eines Landes, die Grundlage für die
nächsten Generationen, mehr und nachhaltiger zerstört als hier bei uns im Saarland. Nirgendwo wurde aus
einem ehemals durchgängig stabilen Untergrund ein so unterminierter und durch Raubbau zerstörter
"Schweizer Käse" fabriziert wie gerade hier bei uns. Unabsehbare Kosten und Bedrohung für uns alle
und die vielen Generationen nach uns. Ein Weltrekord der Nachlässigkeit, des Betruges und des von vielen
Geschmierten getragenen Kohlekartells.

Und wie nach dem Anschlag am 23. Februar verschwinden die dafür Verantwortlichen am nächsten Tag
ganz schnell mit Ihren "Neuen Technologien", um diese "weltweit führende Bergbautechnik" an den
Bestbietenden zu verscherbeln. Gott schütze uns vor dieser "Weltklasse- Technik!"

Übrigens: SZ und viele andere schwimmen plötzlich wieder auf der Welle "die Kohle und Atom sind unsere
Zukunft" mit. Sollen die Bonzen wie Werner Müller und Clement auf unsere Kosten weiter ihre Millionen
scheffeln? Glaubt einer, dass es einer dieser Geisteskranken Psychopathen an die Folgen denkt?

Ich mache es hier wie das "Handelsblatt" - ICH SCHEISSE DRAUF!


Man liest sich wieder
pks