BILDER

Sagen Sie Ihre Meinung zu den Erdbeben und dem Kohleabbau

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

BILDER

Beitragvon SEB » Mo, 06.04.2009 20:51

SEB
 
Beiträge: 16
Registriert: Di, 27.11.2007 18:30

Re: BILDER

Beitragvon WSchaefer » Fr, 10.04.2009 21:33

Sehr interessant, dieser Artikel! Und das Titelbild!

"Auf der Treppe der St. Blasiuskirche in Saarwellingen liegen am 24. Februar 2008 Steine, die sich nach dem bisher schwersten bergbaubedingten Erdbeben in der Primsmulde am Vortag vom Kirchturm gelöst hatten.

© dpa


(fa/BGR/dpa) - Italien steht unter Schock: Das Erdbeben bringt Leid und Elend über die Nation an der Adria-Küste. Doch wie sieht es bei uns aus? Können Naturkatastrophen in diesem Ausmaß auch über Deutschland hereinbrechen?

Schlagworte

Erdbeben, DeutschlandZwar rechnen deutsche Sachverständige nicht mit einem so katastrophalen Erdbeben wie dem in Italien. Aber auch in Deutschland bebt die Erde und wird es in Zukunft auch immer mal wieder tun.

Und die deutschen Erdbeben richten auch immer wieder erhebliche Sachschäden an. Eine ständige Überwachung der Erdbebentätigkeit hierzulande gewährleistet die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR).

Wir haben die jüngsten Erdbeben, die in Deutschland für Schrecken sorgten, zusammengefasst. ....

Saarland: 23. Februar 2008

Am 23. Februar 2008 bebte die Erde im saarländischen Bergbaugebiet mit einer Magnitude von 4,1. Bei dem Beben wurden zahlreiche Gebäude beschädigt. Ernsthaft verletzt wurde niemand.

Das Ereignis wurde mit hoher Wahrscheinlichkeit durch den Kohlebergbau ausgelöst. Die Bergbauaktivitäten wurden daraufhin vorerst unterbrochen.

Bereits in der Vergangenheit war es in diesem Gebiet zu zahlreichen Beben gekommen, die bis dahin jedoch eine Stärker von 3,7 nicht überschritten hatten."

http://iww.1und1.de/de/themen/digitale- ... index.wjsp
Benutzeravatar
WSchaefer
 
Beiträge: 526
Registriert: Mi, 12.12.2007 10:40


Zurück zu Kohleabbau und Erdbeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron