Seite 1 von 2

Saarmaika

BeitragVerfasst: Do, 03.09.2009 8:32
von erdbebenopfer
Für Alle die gegen ROT/ROT sind. Eine Stimmensammlung für Schwarz-Gelb-Grün.
http://www.saarmaika.de

Re: Saarmaika

BeitragVerfasst: Fr, 04.09.2009 11:33
von merlin
Bild

Re: Saarmaika

BeitragVerfasst: Mi, 09.09.2009 6:32
von merlin

Re: Saarmaika

BeitragVerfasst: Mi, 09.09.2009 19:54
von merlin

Re: Saarmaika

BeitragVerfasst: Do, 10.09.2009 14:03
von merlin
ganz runter scrollen.....der letzte Absatz :P

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 35,00.html

Re: Saarmaika

BeitragVerfasst: Do, 10.09.2009 18:51
von Zinfandel
Verbotene Idee?
Na wie wärs denn, wenn alle parteilosen Mitglieder der IGAB einfach bei den Grünen eintreten, um Hubert den Rücken zu stärken. Das lassen aber unsere Statuten womöglich nicht zu??? Wer hat da Ahnung? Dann könnte die IGAB ja auch mal ein Wahlversprechen machen - und erst nach der Koalitions-Entscheidung einlösen??? Das wären wir doch Hubert schuldig - was denkt das Plenum?

Re: Saarmaika

BeitragVerfasst: Do, 10.09.2009 19:25
von deckeldrauf
Und was machen wir wenn Hubert dann doch gemeinsame Sache mit Oskar und den Linken macht? :shock: :shock: :shock: :shock:

Re: Saarmaika

BeitragVerfasst: Do, 10.09.2009 20:40
von Zinfandel
@ Deckeldrauf
natürlich erst "nach!" der Koalitionsentscheidung!
Wir machens so wie die Politiker! Wenn -dann! Aber ohne "Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern!" , denn auf IGAB -Menschen war ja bisher immer Verlass! IGAB-Menschen haben immer Rückgrat gehabt und wurden von der Polizei immer geschützt - wie unsere - von Hubert Ulrich auch immer "heimgesuchten" solidarischen und friedvollen Demos - ja allen im Land bewiesen haben! Außer dem SR natürlich, weil der zu viele "Flachwasserjournalisten" hat! 8.000 in Saarlouis und die bauten die Kameras ab! Lachhaft!

Re: Saarmaika

BeitragVerfasst: Do, 10.09.2009 20:52
von deckeldrauf
Wenn die Grünen a) Jamaika zustimmen und b) etwas für die Reisbacher tun, dann finde ich die Idee sehr interessant. Im Moment kann ich die Situation überhaupt nicht einschätzen. Mein Bekanntenkreis tendiert fast komplett zu Jamaika, im Internet liest man viel von Rot-Rot-Grün-Fans, die natürlich wieder sonstwo im Saarland wohnen.

Re: Saarmaika

BeitragVerfasst: Fr, 11.09.2009 8:11
von doembes
Hallo Zinfandel, hallo alle

ich bin im Grunde meines Herzens ein Grüner, habe auch Grün gewählt
und hoffe auf Jamaika.

Wenn Hubert Jamaika macht, werde ich eintreten und ihm den Rücken stärken!
Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche! - Ich bin dabei!

Mit RRG kann ich absolut NICHT!

Re: Saarmaika

BeitragVerfasst: Fr, 11.09.2009 8:57
von Heulsuse
Dann mach schon einmal deinen Zinfandel auf und kipp ihn dir in die Birne. Dann ist die Enttäuschung nachher nicht so groß. Unser Oskar hat nicht umsonst den Chefposten in der Fraktion übernommen. :lol:

Re: Saarmaika

BeitragVerfasst: Fr, 11.09.2009 9:32
von Hansi
Seid doch nicht so naiv !
Der Ulrich wird Rot-Rot-Grün machen. Er hat sich doch schon den Blinzel-Heiko als MP gewünscht.

So wie Ulla vorübergehend nicht im "Kompetenz-Team" vom Steinmeier war.
So wie in Hessen die Andrea zunächst "niemals" mit den Linken wollte.
So wie die Grüne Hamburger Umweltsenatorin das Kohlekraftwerk Mohrburg genemigt hat.
Auf Politiker kannst Du eben "vertrauen" !
Je höher, je dreckiger.
Die Sache wird nur ordentlich in die Länge gezogen, bis der Wähler wieder schläft.
Dann kann man den eigentlichen Plan ausführen.

Lafo versucht ja auch schon aus der Nummer rauszukommen - der hat halt die Bergleute verarscht.
Er hat ja schon angekündigt, dass das Thema Bergbau dann "leider" der Koalition geopfert werden wird.

Genial an den Politikern ist - neben ihrer grenzenlosen Schamlosigkeit - bloß ihre Rhetorik:
Lafo auf die Frage, wie er denn den Bergbau trotz Veto der RAG weiterführen will (vor der Wahl!):
"das werden wir erörtern, wenn wir an der Regierung sind. Nur wenn man an der Regierung ist, bekommt man die richtigen Informationen..."
oder mein persönlicher Favorit in Sachen Verbaler Dreck:
FDP Generalsekretär Dirk Niebel (aktuell vor der Bundestagswahl) zur Frage ob den Schlamassel im Atommülllager Asse der Steuerzahler bezahlen sollte, oder die verursachenden Unternehmen:
"Neben anderen in diesem Zusammenhang relevanten Fragen werden auch die für dieses Problem maßgeblichen Sachverhalte ermittelt, geprüft und bewertet. Aus den Ergebnissen werden auf rechtlich tragfähiger Grundlage gegebenenfalls Schlussfolgerungen abzuleiten sein."

Re: Saarmaika

BeitragVerfasst: Fr, 11.09.2009 11:17
von Joerg
Hallo,

Eine wirkliche Alternative zur Verhinderung von RRG kann wie folgt ablaufen:

Alle IGABs treten in den Landesverband der Grünen ein (nicht nur Kreisverband Saarlouis!), lassen sich zum Deligiertenkreis für die ausserordentliche Mitgliederversammlung der Saar-Grünen auserwählen und stimmen dann "basisdemokratisch" für Saarmaika, denn der Panzer hat ja gesagt: die Parteibasis wird entscheiden.

Wir machen halt somit dass, was in früheren Jahren in einem bestimmten Kreisverband einer gewissen Partei gängige Praxis war: bei wichtigen Abstimmungen traten auf einmal Karteileichen auf die Bühne und haben für das gewünschte Meinungsbild gesorgt!

Warum nicht auch wir???????

Re: Saarmaika

BeitragVerfasst: Fr, 11.09.2009 14:28
von Salodrie
meint ihr das jetzt ernst mit dem beitritt bei den grünen? war meinen lebtag noch in keiner partei, aber jamaika wäre mir das vielleicht sogar wirklich wert.

Re: Saarmaika

BeitragVerfasst: Fr, 11.09.2009 16:09
von doembes
Salodrie hat geschrieben:meint ihr das jetzt ernst mit dem beitritt bei den grünen? war meinen lebtag noch in keiner partei, aber jamaika wäre mir das vielleicht sogar wirklich wert.


zumindest ich meine das ganz Ernst. Ich habe auch mit weiteren gesprochen, ( die Du auch kennst ;-) ) die sehen das auch so!