Nach Erdbeben in Lebach: FDP fordert sofortigen Abbaustopp

Sagen Sie Ihre Meinung zu den Erdbeben und dem Kohleabbau

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

Nach Erdbeben in Lebach: FDP fordert sofortigen Abbaustopp

Beitragvon Gast » Sa, 19.03.2005 23:21

Nach Erdbeben in Lebach:
FDP fordert sofortigen Abbaustopp

Saarbrücken,19.03.2005
- �Die DSK hat die Situation nicht mehr unter Kontrolle. Die Entlastungssprengungen sollten eigentlich die Situation in den Bergbaugebieten entschärfen, jetzt ist das Gegenteil der Fall�, erklärt der FDP-Fraktionsvorsitzende Christoph G. Hartmann nach dem schweren Erdbeben in Lebach (19.03.2005). Er fordert deshalb, den Kohleabbau unter bewohntem Gebiet und die Entlastungssprengungen umgehend zu beenden: �Bergamt und DSK hatten angekündigt, dass nach den Sprengungen kleinere Beben eintreten können, ein Nachbeben dieser Stärke haben sie wohl selbst nicht erwartet. Das zeigt, dass sie die Situation nicht mehr im Griff haben. Unter diesen Umständen ist es unverantwortlich, den Bergbau unter bewohntem Gebiet und die Entlastungssprengungen fortzuführen.�
Hartmann kritisiert außerdem scharf den Umgang von Bergamt und DSK mit den Bergbaubetroffenen: �Hier werden Menschen zu Versuchskaninchen gemacht. Die DSK kann rücksichtslos unter Tage experimentieren, ohne dass von Seiten der Behörden eingegriffen wird�.
Gast
 

Affenzirkus

Beitragvon T.G. » Mo, 21.03.2005 13:34

DSK Terror nimmt kein Ende, die Sprengungen sollen weiter gehen. Bürger wehrt euch!! Kommt alle um 16 Uhr 30 nach Lebach zur Demo!!!

Trotz Absage des Mäßigungstermins seitens der Stadt Lebach findet eine friedliche Aktion statt.

T.G.
Benutzeravatar
T.G.
 
Beiträge: 525
Registriert: Do, 03.03.2005 17:08


Zurück zu Kohleabbau und Erdbeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Majestic-12 [Bot] und 1 Gast

cron