Teil"erfolg"?

Sagen Sie Ihre Meinung zu den Erdbeben und dem Kohleabbau

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

Beitragvon Gast » Mi, 18.05.2005 19:45

Anonymous hat geschrieben:Fehltage: Depressive Störungen auf dem Vormarsch
Im Saarland machen depressive Störungen inzwischen einen großen Teil der Erkrankungen aus. 2004 kamen nach DAK-Angaben auf 100 DAK-Mitglieder im Land 63 Krankheitstage mit dieser Diagnose.

Im Bundesschnitt wurden nur 44 Tage wegen depressiver Störungen registriert. Bei Angsterkrankungen betrug das Verhältnis zwölf Krankheitstage im Saarland zu knapp acht Tagen bundesweit.

Frauen sind besonders davon betroffen. Vor allem bei Organisationen und Verbänden, im Gesundheitswesen und in der Verwaltung gebe es sehr viele Fehltage wegen psychischer Erkrankungen.

Wenn schon dann bitte die ganze Meldung!!!!


Schön, dann überlegen Sie doch bitte, welche deutschen Unternehmen die Auflage bekommen haben, eine psycho-soziale Beratungsstelle für durch ihr Unternehmen Betroffene einzurichten ...
Gast
 

Beitragvon Gast » Mi, 18.05.2005 19:56

Um die Lösungsfindung für Leute, die schwer von Begriff sind, etwas einfacher zu machen:

Bild
Gast
 

Beitragvon Gast » Mi, 18.05.2005 20:54

Anonymous hat geschrieben:Waren Sie schon bei Michael?


Michael? DER Michael:

http://www.arbeitnehmer-info-saar.de/Archiv-Abbaustop.htm
Frage: Sind die Erschütterungen so bedrohlich?
Riedel: Eigentlich nicht. Es ist so als wenn die Saarbahn vorbeiführe.
Gast
 

Vorherige

Zurück zu Kohleabbau und Erdbeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Yahoo [Bot] und 2 Gäste

cron