danke für das gift

Sagen Sie Ihre Meinung zu den Erdbeben und dem Kohleabbau

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

danke für das gift

Beitragvon OLIVER » Do, 26.05.2005 13:51

29.05.2005: Edit Admin: Beitrag wg. "deutlicher Unterschreitung der Gürtellinie" entfernt.
OLIVER
 

Hinweis des Admins

Beitragvon ForenAdmin » Do, 26.05.2005 15:51

Hallo Oliver,
wir haben bereits angekündigt, dass wir jede Form von diskriminierenden Aussagen/Postings kennzeichnen werden, bis hin zur Löschung. Ihr Hinweis auf demokratische Spielregeln in allen Ehren -wir werden Äusserungen die rassistisch oder ehrverletzend sind, nicht unkommentiert akzeptieren. Dies gilt auch für Bergbaubetroffene, da dieses Forum öffentlich ist. Also nochmals der Hinweis auf sachliche Beiträge, ansonsten werden wir von unserem Recht als Admin gebrauch machen, und Ihre Beiträge - sofern sie denn unsachlich und im obigen Sinne diskriminierend sind - löschen.

P.S. Ihr Hinweis auf Parasiten und Ähnliches. Nehmen Sie Aussagen einzelner Betroffene nicht als Aussage aller Betroffenen. Das gilt für beide Seiten. Sie sind sicher auch nicht repräsentativ für alle Ihre Kollegen, das macht uns Mut. Und sicher werden diese Äusserungen nicht dazu führen, dass sich die Bergbaubetroffenen instrumentalisieren lassen. Der Mittwoch in SLS im Theater hat ja gezeigt, was man von den Beteiligten erwarten darf.
ForenAdmin
 
Beiträge: 6
Registriert: Do, 19.05.2005 21:44

Oliver, bist du Blind?

Beitragvon NaseVoll » Do, 26.05.2005 16:24

Es ist doch kaum zu glauben, mit welcher Dreistigkeit du hier die Leuete diskrimierst. Du kannst doch nicht ernsthaft den Mist glauben, den du hier erzählst.

Wer musste denn dauernd zur Ordnung gerufen werden?

Wer hat denn die Betroffenen ausgepfiffen beim Einlass?

Wer war den bei der Diskusssion nicht dazu in der Lage außer "glück auf" irgendetwas produktives zustande zu bringen?

Das waren doch EURE Leute!!

Dass ihr Herrn Lauer nicht besonders mögt, kann ich verstehen. Schliesslich vertritt er gegenläufige Interessen. Aber wenn man die Sache mal objektiv betrachtet, dann war er der fairste Teilnehmer in der ganzen Runde.

Nur weil Euch die Argumente ausgehen, auf Beleidigungen zurückzugreifen ist beschämend.

Bleibt nur zu hoffen, dass ihr recht bald merkt, dass ihr von euren Chefs da oben nur benutzt werdet um deren Ziele durchzusetzen. Aber ihr seid ja einfach zu verbohrt um das mitzukriegen. Wenn die Kohle vor dem Aus steht, was glaubt ihr dann, wem es dann dreckig geht? Euch oder den Herren in den oberen Etagen? Denkt doch mal da drüber nach!!

Aber lauft ihnen ruhig hinterher und plappert ihnen Sachen nach, von denen ihr nichts versteht! Euch ist ja nicht zu helfen.
NaseVoll
 
Beiträge: 7
Registriert: Di, 17.05.2005 15:43
Wohnort: Lebach

Beitragvon oliver » Fr, 27.05.2005 9:43

sehr geehrter admin,

wenn ihr vorsitzender, diese äußerungen in die öffentlichkeit trägt ist er doch für eine solche institution untragbar?! sie sollten ihn absezten, falls sie noch an einem dialog interessiert sind. ich denke kein dsk offizieller wird diesen menschen ernst nehmen..... ich selbst habe eine solche wut im bauch auf ihn....


also ich fand die beiträge äußerst produktiv, sie lassen sich seit jahren beschimpfen alles wird unter dem denkmantel der verschwiegenheit gehalten und dann platzt die bombe, sie müssen auch nicht glauben das jeder urlaub bekommen hat, mein alter herr war arbeiten, er wäre zu gerne dabei gewesen...
wenn diskriminiere ich denn......mit den alten kann man net diskutieren, ich mein seit dem es die praxisgebühr gibt....kann man ja net mehr bei den doktor gehen und dem endliche stunden ein gespräch drücken, irgendwas muss man ja mit seiner zeit anfangen....soll ich sagen warum ich denke mit kalk kann man net diskutieren, weil eine verkalkte mir an den hals gesprungen ist als ich meinte: danke das sie meine zukunft versauen!

lauer der fairste teilnehmer, wie bitte...ich war auch da, er mit seinen **********(geändert durch admin:), sie sind nur eine stufe von der karriereleiter des herrn lauer, aber bei der spd errreicht er nichts damit, er sollte es mir der fdp probieren


wer beleidigt denn hier wenn, was wollen sie eigentlich:
Schadenregulierung, oder tot der DSK?!

entschuldigung ich blicke da nicht durch...vielleicht bin ich zu jung für ihre tiefgreifende problematik...

ich weiß nur wenn sie eine ordentliche schadenregulierung wollen, dürfen sie nicht hass sähen und frieden erwarten, es geht hier um die existenz von tausenden.....
wenn es um die schadenregulierung geht, stehe ich hinter ihnen!!!!!!!!
aber sie müssen bedenken, das es einen bergbau ohne erschütterungen nie gab und nie geben wird...lassen sie doch den experten, die mehr ahnung als wir haben zeit um die problematik zu sichten, technik ist nicht so einfach wie auf einer amtsstelle zu sitzen, oder was weiß ich......ich studiere maschinenbau, technik ist unberechenbar, bei allen formeln, gibt es immer noch den unberechenbaren faktor.....um so mehr ruhe die experten bei ihrer arbeit haben,sachliche diskussion vorherscht, sich nicht menschen einmischen die keine ahnung von der materie haben (FDP und GRÜNE), kein hass mehr gesäht wird, wird jeder ein glückliches ende finden

seien sie bitte nicht so dumm, und laufen jedem redner hinter her der irgendwas von bergbau dichtmachen redet, damit fallen sie auf die schnauze.....nicht wir....sie sind nämlich der spielball von fdp, grüne und co, die sich nur profilieren wollen....


suchen sie den friedlichen dialog zur schadenregulierung - und die kumpel stehen hinter ihnen


wir saarländer müssen doch zusammenhalten, oder?!
oliver
 

Regulierung ist nicht alles

Beitragvon Gast » Fr, 27.05.2005 14:10

Lieber Oliver,
mal etwas grundsätzliches: man muss leider feststellen, wie es auch mehrfach in anderen Beiträgen schon gesagt wurde, dass ihr nicht verstehen wollt, dass die Politik sich von euch längst verabschiedet hat. Nur einige Beispiele: RAG kauft weltweit Kohleminen um Nr. 2 im Weltmarkt zu werden, RAG verkauft alles, weil RAG-Müller die Idee hat, aus 3 Säulen nur noch zwei ernsthaft zukunftsorientierte Säuelen zu machen (Energie, Chemie); RAG geht an die Börse, RAG stösst die Kohle ab um sich börsenoptimaler darstellen zu können. Wo das wohl hinführt ?

RAG-Müller hat öfters gesagt, sinngemäß: wenn es mir zu blöd wird an de Saar, lass ich es. Selbst bis 2010 bei normalem Ablauf der Vereinbarungen muss die DSK entlassen; bei Kürzungen der Subventionen in NRW und spätestens nach der Wahl im Herbst mit einer neuen CDU (wohl eher deine Partei !), wird dieser Abbau noch beschleunigt. Was heisst das konkret: weniger Kohleförderung, weniger Stellen (leider heisst es auch: Atomstrom kommt wieder neu zur Geltung). Die Kohle wird von der Politik schon aus Gründen der Klimaentwicklung und den daraus resultierenden Verpflichtungen nicht mehr vorrangig betrachtet. Langfristig liegt die Zukuft der Jobs im Bereich der erneuerbaren Energien, die ja bedeutend mehr darstellen, als nur Sonne und Wind: nämlich EFFIZIENTE Energienutzung. Was man zb. von alten Kraftwerken Typ Ensdorf sicher nicht sagen kann.

Die Schadensregulierung steht in keinem Verhältnis zu den Gesamtkosten des Kohleabbaus (Abbau, Transport, Aufbereitung, ökologische Schäden, gesundheitliche Schäden bei BERGLEUTEN ! und Betroffenen usw.). Haben Sie schon mal mit Betroffenen geredet, die über Monate ! die DSK im Haus hatten, zwecks Reparatur usw. Es geht doch nicht nur um's Geld! Aber das verstehen Sie wahrscheinlich nur, wenn Sie selbst betroffen sind.

Und im übrigen: Patrik Lauer hat Recht, wenn er sagt, dass endlich Gelder in den Strukturwandel, dh. Aufbau von industrieller Struktur (zb. auch nutzbar für die DSK-Mitarbeiter, die ja bei weitem mehr können, als Kohle rausbuddeln) fliessen müssen, um Facharbeiter Beschäftigung zu geben. Da ist die Politik gefordert. Da können weder Sie noch ich was ändern. Zumindest nicht mit demokratischen Mitteln. Ach ja, Ihre pauschalen Verurteilungen sind einfach nur dumm.

Gast
 


Zurück zu Kohleabbau und Erdbeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron