Nachrichten von SR-Online und Videotext / Presseberichte

Sagen Sie Ihre Meinung zu den Erdbeben und dem Kohleabbau

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

Re: Nachrichten von SR-Online und Videotext / Presseberichte

Beitragvon Tina » So, 24.02.2008 1:55

Was ich immer noch nicht verstehe:
VORLÄUFIG soll der Abbau ruhen.
Gut und schön - VORLÄUFIG!!!

ABER:
- Bisher hieß es immer, dass man die Strebe nicht ruhen lassen KANN, weil sie sonst nicht mehr angefahren werden können.
Das heißt doch im Klartext, dass - wenn die Strebe jetzt ruhen - der Abbau in Primsmulde Nord nicht weitergeführt werden kann - oder???
Und Primsmulde Süd ist nicht genehmigt!!!
Ich glaub einfach nicht, dass die DSK die Primsmulde Nord aufgibt!!!
Oder kann man die Strebe DOCH wieder anfahren ??? Dann wurden wir die ganze Zeit verarscht - ODER???
- Was ist mit anderen Stollen, die noch abgebaut werden? Wird dort weitergebuddelt? -
Vielleicht sogar noch mehr, um den "Verlust" wieder reinzufahren???
- Und warum soll mal wieder ein Gutachter der DSK / RAG / EVONIK die Ursachen der Beben herausfinden???
Vielleicht, weil die ihre Gutachter haben, die eh nix finden - oder nix Offensichtliches sehen (wollen?)!!!
Hier muss ein UNABHÄNGIGER Geologe her!!! und kein Gefolgsmann der verursachenden DSK / RAG / EVONIK!!!
Vielleicht eine Uni - auf jeden fall EXPERTEN, die nachher nicht sagen, dass sie sich das nicht erkären können!!!
Und die sollten verpflichtet werden, für Schäden aufzukommen, die aufgrund "falscher" Bewertung entstehen.
Und vor allem: Bevor nicht ALLES Begutachtet ist, DARF kein weiterer Abbau mehr genehmigt werden - und wenn die Strebe in der
Zwischenzeit alle zusammenstürzen!!!

STOPPT DEN BERGBAUTERROR!
Tina
 
Beiträge: 293
Registriert: Fr, 24.03.2006 15:48
Wohnort: Nalbach

Re: Nachrichten von SR-Online und Videotext / Presseberichte

Beitragvon WSchaefer » So, 24.02.2008 2:14

Hallo Tina,
gebe Dir vollkommen Recht!
Kannst Du auch nicht schlafen nach diesem schrecklichen Tag?
Gruß S. Schäfer
Benutzeravatar
WSchaefer
 
Beiträge: 526
Registriert: Mi, 12.12.2007 10:40

Re: Nachrichten von SR-Online und Videotext / Presseberichte

Beitragvon cb » So, 24.02.2008 7:38

Man kann (und sollte) den Artikel bei derwesten kommentieren.

http://www.derwesten.de/nachrichten/pan ... etail.html

Saarbrücken. Ein Erdbeben der Stärke 4,0 hat am Samstag Teile des Saarlandes erschüttert. Es habe sich um das stärkste jemals durch Kohleabbau im Saarland ausgelöste Erdbeben gehandelt, teilte die Deutsche Steinkohle AG mit.

Dabei gab es nach Angaben der Polizei in Saarbrücken Sachschäden an Gebäuden, nach ersten Erkenntnissen wurde aber niemand verletzt. Die Deutsche Steinkohle AG kündigte am Abend an, den Kohleabbau im betroffenen Gebiet Primsmulde Süd bis auf weiteres zu stoppen.

Durch das Beben wurde eine Kirche beschädigt. Ein Auto wurde von Teilen eines herabstürzenden Schornsteins getroffen. Meist handele es sich bei den Schäden um locker gewordene Schornsteine oder herabgefallene Dachziegel, berichtete die Polizei in Saarlouis. In Teilen der Stadt fiel der Strom aus. Das Beben sei im ganzen Landkreis Saarlouis zu spüren gewesen.

In der Region gibt es immer wieder Beben durch den Bergbau, allein in diesem Jahr mehr als 30. Das bislang stärkste Beben wurde am 3. Januar gemessen und hatte eine Stärke von 3,4. Die für die Beurteilung der Folgen wichtige Schwinggeschwindigkeit erreichte damals 42,3 Millimeter pro Sekunde. Das jetzige Beben übertraf diesen Wert mit bis zu 93,5 Millimeter pro Sekunde deutlich.
Die Deutsche Steinkohle AG lehnt einen schnellen Ausstieg ab

Die Deutsche Steinkohle AG wird nun Gutachter beauftragen, die Ursache der Erschütterung schnellstmöglich zu klären, sagte eine Sprecherin. Bis dahin soll der Kohleabbau ruhen. Aus dem Gebiet Primsmulde Süd holt das Unternehmen weit mehr als die Hälfte seiner Kohleförderung im Saarland. Es beschäftigt dort rund 3500 Bergleute.
First, they ignore you.
Then they laugh at you.
Then they fight you.
Then you win.
(M. Ghandi)
Benutzeravatar
cb
Site Admin
 
Beiträge: 236
Registriert: So, 31.10.2004 14:17

Re: Nachrichten von SR-Online und Videotext / Presseberichte

Beitragvon cb » So, 24.02.2008 7:42

http://www.baz.ch/news/ticker.cfm?keyID ... 120BE169C&

Erbeben durch Kohleabbau im Saarland - Sachschäden

Saarbrücken. sda/dpa/baz. Durch den Abbau von Steinkohle ist im Saarland am Samstag ein Erdbeben der Stärke 4,0 ausgelöst worden. Laut der Polizei in Saarbrücken entstanden Sachschäden an Gebäuden und Stromausfälle. Angaben über Verletzte lagen nicht vor.
First, they ignore you.
Then they laugh at you.
Then they fight you.
Then you win.
(M. Ghandi)
Benutzeravatar
cb
Site Admin
 
Beiträge: 236
Registriert: So, 31.10.2004 14:17

Re: Nachrichten von SR-Online und Videotext / Presseberichte

Beitragvon cb » So, 24.02.2008 7:44

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,537345,00.html

Der Spiegelbericht hat auch ein Bild: http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,g ... 45,00.html

Kohleabbau löst Erdbeben mit Stärke 4,0 aus

Das Beben gilt als das bisher schwerste, das jemals durch den Bergbau ausgelöste wurde: Am Samstag wurde das Saarland durch ein Erdstöße der Stärke 4,0 auf der Richterskala erschüttert. Menschen blieben unverletzt, doch es entstand Sachschaden in bisher unbekannter Höhe.

Saarlouis/Berlin - Das Zentrum lag bei der Gemeinde Saarwellingen, etwa 20 Kilometer nordwestlich der Landeshauptstadt Saarbrücken. Die Einsatzleitung der Polizei in Saarlouis sprach von Stromausfälle und Gebäudeschäden. Nach Erkenntnissen der Behörden wurde niemand verletzt.

Ein Bergbau-Gegner mit Trümmern vor der beschädigten Kirche St. Blasius im Saarland: Das stärkste jemals durch Bergbau ausgelöste Beben
Anwohner berichteten von vor Angst schreienden Kindern. Bilder und Lampen seien von Wänden und Decken gestürzt. Geflickte Mauerrisse von früheren Erdeben brachen wieder auf, weitere bildeten sich neu. Ein Auto wurde durch einen abstürzenden Schornstein getroffen. Mehrere weitere Schornsteine gelten als einsturzgefährdet.
First, they ignore you.
Then they laugh at you.
Then they fight you.
Then you win.
(M. Ghandi)
Benutzeravatar
cb
Site Admin
 
Beiträge: 236
Registriert: So, 31.10.2004 14:17

Re: Nachrichten von SR-Online und Videotext / Presseberichte

Beitragvon GeK » So, 24.02.2008 14:27

Berichterstattung in Nordrhein-Westfalen (Rheinische Post-Online)

Habe mit Interesse verfolgt, daß aus einem kleineren Artikel (heute 10:30) bei der RP-Online (Düsseldorf) mit einer knappen Schilderung der Ereignisse, mit einer Aktualisierung von 13:00 Uhr ein ausführlicher Bericht wurde, der auch auf die besondere Lage der Bergbaubetroffenen hinweist. Vielleicht will der ein oder andere auch einen Kommentar dort abgeben.

http://www.rp-online.de/public/article/ ... and/536412

Ich bin der Meinung, daß wir bei unserer Demo in Essen am 03.03.2008 eine Unterstützung von Bergbaubetroffenen (z.B: Raum Moers, dort gab es dieses Jahr bereits mehrere Erdbeben) willkommen heißen sollten.

Gruß

GeK
GeK
 
Beiträge: 9
Registriert: Sa, 26.01.2008 16:28
Wohnort: Diefflen

Re: Nachrichten von SR-Online und Videotext / Presseberichte

Beitragvon cb » So, 24.02.2008 15:14

SR3-Sondersendung als MP3 kann beim SR runtergeladen werden (14 MB MP3-Datei)
Klasse und vor allem nicht misszuverstehender Kommentar von Siegfried Lambert

SR3 Podcast:
http://pcast.sr-online.de/feeds/region-mittag/feed.xml

oder direkt:
http://pcast.sr-online.de/play/region-m ... onntag.mp3
First, they ignore you.
Then they laugh at you.
Then they fight you.
Then you win.
(M. Ghandi)
Benutzeravatar
cb
Site Admin
 
Beiträge: 236
Registriert: So, 31.10.2004 14:17

Re: Nachrichten von SR-Online und Videotext / Presseberichte

Beitragvon cb » So, 24.02.2008 17:07

Spiegel: DRASTISCHE ENTSCHEIDUNG
Steinkohle AG stellt nach Erdbeben 3600 Mitarbeiter frei

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,537385,00.html

inkl. Fotostrecke
http://www.spiegel.de/fotostrecke/0,5538,29275,00.html
First, they ignore you.
Then they laugh at you.
Then they fight you.
Then you win.
(M. Ghandi)
Benutzeravatar
cb
Site Admin
 
Beiträge: 236
Registriert: So, 31.10.2004 14:17

Re: Nachrichten von SR-Online und Videotext / Presseberichte

Beitragvon erdbebenopfer » So, 24.02.2008 19:21

Bericht in AOL:

Nach dem Erdbeben im Saarland hat die RAG Deutsche Steinkohle AG bis auf weiteres fast 3600 ihrer Mitarbeiter freigestellt und den Grubenabbau gestoppt. Lediglich eine Notbelegschaft von rund 100 Menschen sei für die Aufrechterhaltung der Grubensicherheit noch erforderlich, teilte eine Sprecherin mit. In den nächsten Tagen müsse entschieden werden, ob Kurzarbeit angemeldet werde. Dann hätten die Bergleute mit massiven Einkommenseinbußen zu rechnen. Andernfalls könne die Freistellung auch mit Urlaub oder Überstunden verrechnet werden.

Ein Erdbeben der Stärke 4,0 hatte am Samstag die Region um die Primsmulde Süd erschüttert und die Menschen teils in hellen Aufruhr versetzt. Die Polizei in Saarlouis sprach von Stromausfällen und Gebäudeschäden, Personenschäden seien nicht gemeldet worden.

Die saarländische Landesregierung verfügte einen unbefristeten Abbaustopp für das letzte verbliebene saarländische Bergwerk in Ensdorf. Ministerpräsident Peter Müller (CDU) sagte am Samstagabend bei einem Besuch in der Region, es müsse alles getan werden, um eine weitere „Gefahr für Leben und Gesundheit der Bevölkerung abzuwenden“.

Nach Angaben des Landesverbands der Bergbaubetroffenen Saar kam es in der jüngsten Vergangenheit immer wieder zu schweren Beben, die die Menschen in der Region stark beunruhigten. Weil die Behörden und der Bergwerksbetreiber die Ängste der Bevölkerung nicht ernst nähmen, sei der soziale Friede nachhaltig gestört. Der Interessengemeinschaft zufolge sind 150.000 Menschen in der unmittelbaren und weiteren Umgebung von immer wieder auftretenden Erdstößen betroffen. Der vorläufige Abbaustopp müsse zu einem endgültigen Ende der Kohleförderung in der Region ausgeweitet werden. Am Abend und in den kommenden Tagen waren Protestkundgebungen geplant; die Deutsche Steinkohle AG will den Abbau bis 2014 weiterbetreiben.

Ursachen sind noch ungeklärt
Die Erschütterung gilt als die bisher schwerste, die durch den Bergbau ausgelöste wurde. Die Deutsche Steinkohle AG sucht noch nach den genauen Ursachen. Ein Sprecher sagte im ZDF, der Erdstoß sei wegen der vorangegangenen Modifizierung von Abbauverfahren nicht erwartet worden. Anwohner berichteten von vor Angst schreienden Kindern. Bilder und Lampen seien von Wänden und Decken gestürzt. Geflickte Mauerrisse von früheren Erdbeben brachen wieder auf, weitere bildeten sich neu. Ein Auto wurde durch einen abstürzenden Schornstein getroffen. Mehrere weitere Schornsteine gelten als einsturzgefährdet.

Eine erheblich in Mitleidenschaft gezogene Kirche in Saarwellingen, von deren Turm Bauteile abstürzten, erwies sich nach Behördenangaben nach einem ersten Gutachten als standfest. Sie wurde aber geschlossen.

Die Erschütterung aus einer Tiefe von über einem Kilometer habe sich mit erheblicher Geschwindigkeit ausgebreitet, sagten Experten. Die von den Geologen der Universität Freiburg gemessene sogenannte Schwinggeschwindigkeit, die Auskunft über den Gefährdungsgrad von Gebäuden gebe, sei hoch gewesen. Das Landesamt für Geologie, Rohstoffe und Bergbau, teilte mit, die Kernregion sei Lebach gewesen. Der Stoß erfolgte danach um 16.30 Uhr. Vermutungen über einen Schachteinsturz als Ursache wurden zunächst nicht bestätigt.
Benutzeravatar
erdbebenopfer
 
Beiträge: 90
Registriert: Do, 10.11.2005 15:43
Wohnort: Schwarzenholz

Re: Nachrichten von SR-Online und Videotext / Presseberichte

Beitragvon Secondhandfuerkinder » So, 24.02.2008 20:00

Bericht Bild-Online - da sehr lang und einige Bilder und Infos über vergangene Beben hier nur der Link: http://www.bild.de/BILD/news/wirtschaft ... 48812.html
Secondhandfuerkinder
 

Re: Nachrichten von SR-Online und Videotext / Presseberichte

Beitragvon cb » So, 24.02.2008 21:05

Ausführlicher Bericht in der FAZ unter der Rubrik Katastrophen
http://www.faz.net/s/RubB08CD9E6B087466 ... ntent.html

mit Bildern
http://www.faz.net/s/RubB08CD9E6B087466 ... ADA84A5E77
First, they ignore you.
Then they laugh at you.
Then they fight you.
Then you win.
(M. Ghandi)
Benutzeravatar
cb
Site Admin
 
Beiträge: 236
Registriert: So, 31.10.2004 14:17

Re: Nachrichten von SR-Online und Videotext / Presseberichte

Beitragvon doembes » So, 24.02.2008 22:21

***********************************************
Aufbewahren für die Ewigkeit
***********************************************
Bei 254 Schadensmeldungen haben die
wahrscheinlich Schluss gemacht.

Jedenfalls war heute abend die Hotline
noch nicht zu erreichen.
***********************************************
115 SAARTEXT So.24.02 21:37:18
NACHRICHTEN
Saarwellingen

6000 Bergbaugegner fordern Kohle-Aus

Einen Tag nach dem schwersten Bergbau-
Beben im Saarland haben in Saarwellin-
gen nach Polizeiangaben 6000 Menschen
demonstriert. Sie forderten erneut ei-
nen endgültigen Bergbaustopp.

Ein Sprecher sagte, eine Aufhebung des
am Samstag verhängten Abbaustopps werde
man nicht akzeptieren. Für einen sol-
chen Fall befürchte er eine Eskalation
und "tumultartige Zustände".

Der Vorstand der Interessenvertretung,
Reiter, hatte zuvor betont, ein vorläu-
figer Bergbaustopp sei nicht mehr zu
vermitteln. Der Landesverband habe ein
so schweres Beben lange prognostiziert.

<< >>

116 SAARTEXT So.24.02 21:37:18
NACHRICHTEN
Saarlouis/Lebach

Mehr als 250 Schadensmeldungen

Das bislang schwerste bergbaubedingte
Erdbeben hat am Samstag weit mehr als
250 Schäden an Gebäuden verursacht. Das
teilte die Polizei am Sonntagmittag
mit.

Bereits am Samstag seien zahlreiche
Schadensmeldungen eingegangen. Auch der
Notarzt sei ausgerückt. Ein Junge sei
von einer Leiter gefallen. Mehrere Men-
schen hätten Herzprobleme erlitten.

Die RAG hat für Schäden eine Hotline
unter 0800/1010204 eingerichtet. Die
Polizei in Lebach und Saarlouis nimmt
bis Dienstag Anrufe unter 06881/5050
bzw. 06831/9010 entgegen.

<< >>

117 SAARTEXT So.24.02 21:38:18
NACHRICHTEN
Ensdorf

Endgültiger Abbaustopp offenbar denkbar

Ministerpräsident Müller hat bekräf-
tigt, dass der Kohleabbaustopp unbe-
fristet ist. Nach dem Bundesberggesetz
müsse die RAG sicherstellen, dass keine
Gefahr für Leib und Leben bestehe.

Nur wenn das Unternehmen zweifelsfrei
nachweisen könne, was die Ursache für
das Beben war und diese künftig aus-
schließen könne, könnte der Abbaustopp
noch einmal überprüft werden.

Nach dem Gesetz müsse die RAG Gefahr
für Leib und Leben ausschließen. Müller
betonte die Verantwortung der RAG für
die Bergleute. Er bot erneut Hilfe bei
deren Vermittlung in andere Jobs an.

<< >>

118 SAARTEXT So.24.02 21:39:18
NACHRICHTEN
Saarwellingen

Abbaustopp vorläufig, aber unbefristet

Die Landesregierung hat in Folge des
stärksten Bergbaubeben im Saarland ei-
nen Stopp des Kohleabbaus in der Prims-
mulde angeordnet. Das teilte das Wirt-
schaftsministerium mit.

Der Stopp sei vorläufig, aber unbefris-
tet. Es habe Gefahr für Leben und Ge-
sundheit der Bevölkerung bestanden. Mi-
nisterpräsident Müller hatte sich am
Samstag ein Bild der Schäden gemacht.

Müller sagte dem SR, ein Bergbau, der
Leib und Leben von Menschen gefährde,
sei nicht vorstellbar. CDU-Fraktions-
chef Schreier forderte die RAG im SR
auf, mit dem Bergbau aufzuhören.

<< >>

119 SAARTEXT So.24.02 21:39:18
NACHRICHTEN
Ensdorf

RAG stellt Arbeit ein/Entschuldigung

Als Konsequenz aus dem verhängten Berg-
baustopp hat die RAG nach eigenen Anga-
ben 3600 Mitarbeiter vorläufig von ih-
rer Arbeit freigestellt. Eine Notbeleg-
schaft von 100 Menschen arbeite weiter.

Sie gewährleisteten die Sicherheit un-
ter Tage. In den nächsten Tagen werde
entschieden, ob Kurzarbeit angemeldet
werden muss. Unter welchen Umständen
wieder gearbeitet werde, sei offen.

RAG-Vorstandschef Tönjes entschuldigte
sich für die Folgen der schweren Er-
schütterung. Das Unternehmen werde nun
versuchen, den entstandenen Schaden un-
bürokratisch zu regulieren.

<< >>

120 SAARTEXT So.24.02 21:39:18
NACHRICHTEN
Nalbach

Schweres Beben erschüttert die Region

Die Region um die Primsmulde Süd ist am
Samstagnachmittag vom bisher stärksten
bergbaubedingten Beben erschüttert wor-
den. Nach Angaben der Universität Frei-
burg hatte es eine Stärke von 4,0.

Die maximale Schwinggeschwindigkeit
wurde nach DSK-Angaben mit 93,5 mm/s in
Saarwellingen gemessen. Dort wurde die
Kirche beschädigt. Mehrer Steinornamen-
te stürzten vom Kirchturm.

Auch mehrere Schornsteine fielen in
sich zusammen. Dachziegel beschädigten
ein Fahrzeug. In Teilen von Saarlouis
kam es zeitweise zu Stromausfällen.


<< >>

121 SAARTEXT So.24.02 21:39:18
NACHRICHTEN
Saarbrücken/Nalbach

SPD und Linke halten Stopp für richtig

Nach dem schweren bergbaubedingten Be-
ben bezeichnet auch SPD-Saar-Chef Maas
die sofortige Einstellung der Steinkoh-
leförderung in der Primsmulde Süd als
"zwingend notwendig und alternativlos".

Die Beben seien offensichtlich nicht
mehr kontrollierbar. Daher müsse man
davon ausgehen, dass der Bergbau nicht
mehr aufgenommen werde. Die SPD will
sich zu einer Sondersitzung treffen.

Auch Saar-Linken-Chef Linsler bezeich-
nete den Abbau-Stopp als richtig. Die
Arbeitnehmer im Bergbau müssten, wie in
der Stahlindustrie, in andere Arbeits-
verhältnisse vermittelt werden.

<< >>

122 SAARTEXT So.24.02 21:40:19
NACHRICHTEN
Saarbrücken/Nalbach

FDP und Grüne befürworten Abbaustopp

Die Grünen und die FDP Saar haben den
Abbaustopp für die Primsmulde Süd be-
fürwortet. Grünen-Chef Ulrich forderte
Ministerpräsident Müller auf, diese
Entscheidung nicht mehr aufzuheben.

Insbesondere an SPD und Linke übte Ul-
rich Kritik. Der Bergbau gefährde Men-
schenleben. SPD und Linke hätten den
Bezug zur Realität verloren, wenn sie
weiter einen Sockelbergbau forderten.

Auch die FDP plädierte für einen dauer-
haften und schnellstmöglichen Ausstieg
aus der Kohleförderung. Neue Gutachten
seien unnötig. Die Kohleförderung dürfe
nicht wieder angefahren werden.

<< >>
Bild
doembes
 
Beiträge: 234
Registriert: Mi, 24.10.2007 20:03
Wohnort: Bilsdorf

Re: Nachrichten von SR-Online und Videotext / Presseberichte

Beitragvon indian402 » So, 24.02.2008 23:53

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/content/438522

traurig das es soweit kommen musste
indian402
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa, 23.02.2008 19:02

Re: Nachrichten von SR-Online und Videotext / Presseberichte

Beitragvon DSKAllergiker » Mo, 25.02.2008 9:33

cb schrieb:
SR3-Sondersendung als MP3 kann beim SR runtergeladen werden (14 MB MP3-Datei)
Klasse und vor allem nicht misszuverstehender Kommentar von Siegfried Lambert

SR3 Podcast:
http://pcast.sr-online.de/feeds/region-mittag/feed.xml

Der Kommentar von Siegfried Lambert sollte in gedruckter Form allen Politikern zugänglich gemacht werden. Noch nie hat jemand die derzeitige Situation um den glücklosen und verhängnisvollen Bergbau zutreffender und schonungsloser dargelegt.
cb, vielen Dank für den Link !
DSKAllergiker
 
Beiträge: 69
Registriert: Do, 03.01.2008 10:06

Re: Nachrichten von SR-Online und Videotext / Presseberichte

Beitragvon Tina » Mo, 25.02.2008 10:18

DSKAllergiker hat geschrieben:Der Kommentar von Siegfried Lambert sollte in gedruckter Form allen Politikern zugänglich gemacht werden. Noch nie hat jemand die derzeitige Situation um den glücklosen und verhängnisvollen Bergbau zutreffender und schonungsloser dargelegt.

Vielen Dank für den Link - und für alle, die sich nicht das ganze planlose Gelabere der Politiker und DSK-Sprecher antun wollen: Siegfried Lamberts Kommentar kommt ganz am Schluss! Und ich find ihn genausogut wie DSKAllergiker
Tina
 
Beiträge: 293
Registriert: Fr, 24.03.2006 15:48
Wohnort: Nalbach

VorherigeNächste

Zurück zu Kohleabbau und Erdbeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Yahoo [Bot] und 1 Gast

cron