Verletzte bei ERdbeben am 26.11.07 18.30 Uhr

Sagen Sie Ihre Meinung zu den Erdbeben und dem Kohleabbau

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

Verletzte bei ERdbeben am 26.11.07 18.30 Uhr

Beitragvon hcLeader » Mo, 26.11.2007 19:53

Hab gehört das es Ausgangs Bilsdorf Ri Saarwellingen eine Verletzte gab, die bei der Mahnwache von einer herabfallenden Ziegel während Beben am Kopf getroffen wurde. Krankenwagen war da. Was muß noch passieren???!!!!!!!!!!!!!!!!!
hcLeader
 
Beiträge: 22
Registriert: Sa, 10.11.2007 13:28

Re: Verletzte bei ERdbeben am 26.11.07 18.30 Uhr

Beitragvon superschaewi » Mo, 26.11.2007 19:58

Das gibt es ja wohl nicht?!?! Aber leider war es abzusehen, dass so etwas in Kürze mal passiert. Muss dir echt Recht geben: WAS SOLL NOCH PASSIEREN?!?
Vielleicht die betroffenen Gebiete kpl. im Boden versinken? Dann wären ja auch keine Betroffenen mehr da, die sich dagegen wehren würden. Sind das vielleicht die Träume und Wünsche der DSK??? Ist ja bald Weihnachten!
Schade nur, dass sich von diesen Sesselfurzern fernab von den Beben niemand um unsere "Wünsche" kümmert.
Da kann man schon 4 Wochen vor Weihnachten sagen:
SCHÖNE BESCHERUNG!!! :evil:
superschaewi
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo, 19.11.2007 12:42
Wohnort: Piesbach

Re: Verletzte bei ERdbeben am 26.11.07 18.30 Uhr

Beitragvon WalterN » Mo, 26.11.2007 20:00

... die machen wohl noch weiter, wenn es Tode geben sollte.

Wir sind nur Labor-Ratten ...
WalterN
 

Re: Verletzte bei ERdbeben am 26.11.07 18.30 Uhr

Beitragvon cb » Mo, 26.11.2007 20:04

hcLeader hat geschrieben:Hab gehört das es Ausgangs Bilsdorf Ri Saarwellingen eine Verletzte gab, die bei der Mahnwache von einer herabfallenden Ziegel während Beben am Kopf getroffen wurde. Krankenwagen war da. Was muß noch passieren???!!!!!!!!!!!!!!!!!

Um es ganz klar zu schreiben: Wir sind auf dem gleichen rechtlichen Stand wie ein Stück Vieh, vielleicht weniger. Lizenz zur Körperverletzung ist erteilt. Die Staatsanwaltschaft ist machtlos. Vgl. auch hier: viewtopic.php?f=7&t=231&start=0&st=0&sk=t&sd=a

Auch die Presse/Rundfunk muss sich an die eigene Nase fassen, weil sie über solche Dinge nicht berichtet und sich letztendlich an den unmenschlichen Zuständen mitschuldig macht.
Benutzeravatar
cb
Site Admin
 
Beiträge: 236
Registriert: So, 31.10.2004 14:17

Re: Verletzte bei ERdbeben am 26.11.07 18.30 Uhr

Beitragvon whitechristmas » Mo, 26.11.2007 20:19

Nachdem ich das gelesen habe bin ich einfach nur noch sprachlos, es ist nicht mit gesundem Menschenverstand zu verstehen, was diese Wi..er von der DSK unter Aufsicht des Staates tun. Wie weit möchte sich die Regierung noch schuldig machen? Ich wünsche der verletzten Person alles Gute und hoffe es geht ihr bald wieder besser.
whitechristmas
 
Beiträge: 87
Registriert: Mo, 08.10.2007 17:53

Re: Verletzte bei ERdbeben am 26.11.07 18.30 Uhr

Beitragvon VST » Mo, 26.11.2007 20:20

Sagtma ganz ehrlich, findet ihr das nicht selber ein bisschen lächerlich????

Ich meine jetzt nicht das mit der Verletzung, das bedauere ich, aber das andere alles
VST
 
Beiträge: 1
Registriert: Mo, 26.11.2007 18:39

Re: Verletzte bei ERdbeben am 26.11.07 18.30 Uhr

Beitragvon WalterN » Mo, 26.11.2007 20:22

Lizenz zur Körperverletzung ist erteilt. Die Staatsanwaltschaft ist machtlos.


Habe gerade eine Ablehnung der Staatsanwaltschaft vor mir liegen.

Zitat: Das Bundesberggesetz sieht keinen Straftatbestand für solche Fälle vor, obwohl der Gesetzgeber bei Erlass dieses Gesetzes durchaus davon ausging, dass es durch den Abbau zu Schäden an Leib, Leben, Gesundheit oder bedeutenden Sachgütern kommen kann.

Somit hebelt das Bundesberggesetz eindeutig Grundrechte der Verfassung aus ...
WalterN
 

Re:Verletzte bei ERdbeben am 26.11.07 18.30 Uhr

Beitragvon kohlewargestern » Mo, 26.11.2007 20:25

Es wird dazu kommen und jeder weiss es: wenn tatsächlich durch ein Beben ein tödlicher Unfall passiert, wird der Kessel explodieren.
Aber, alle VERANTWORTLICHEN in diesem Spiel sind Täter und sie sind bekannt:
- Noch-Ministerpräsident Peter Müller und seine untätige Landesregierung, inkl. Stabstellen
- unser lieber H. Hettrich
- Noch-Bergamtsleiter Schmidt
- die völlig orientierungslose SPD um Heiko Maas
- die nicht minder geblendete Linke um einen Herrn, ..wie hiess der doch ?!
- unsere Freunde Commercon und Jost
- unserer lieben Gewerkschafter um H. Geuskens
- unsere liebe Arbeitskammer, die immer noch die Primsmulde will
- unsere lieben Kommunalpolitiker, zumindest die, die sich nie ERNSTHAFT solidarisiert haben
- tja, und natürlich unsere Freunde Bronder und Pohmer
- und einige andere mehr...

WIR KLAGEN SIE ALLE AN! Wer diese Form von Bergbau zulässt macht sich SCHULDIG.

kohle-war-gestern
kohlewargestern
 
Beiträge: 10
Registriert: So, 25.11.2007 10:35

Re: Verletzte bei ERdbeben am 26.11.07 18.30 Uhr

Beitragvon kohlewargestern » Mo, 26.11.2007 20:32

VST hat geschrieben:Sagtma ganz ehrlich, findet ihr das nicht selber ein bisschen lächerlich????

Ich meine jetzt nicht das mit der Verletzung, das bedauere ich, aber das andere alles


VST: wie viele Ziegel sind bereits auf deinem Schädel gelandet?
Was bitte findest Du lächerlich? erklär Dich mal.

kohle-war-gestern
kohlewargestern
 
Beiträge: 10
Registriert: So, 25.11.2007 10:35

Re: Verletzte bei ERdbeben am 26.11.07 18.30 Uhr

Beitragvon NORD » Mo, 26.11.2007 20:34

Bei der Verletzten handelt es sich um die Frau ...... .... aus Bilsdorf.
Durch herabfallende Ziegel wurde sie am Kopf getroffen,
Sie wurde mit Kopfverletzungen nach Lebach ins Krankenhaus gebracht.
Polizeibeamten waren Zeugen des Unfalls der sich auf dem Bürgersteig
am Ortseingang von Bilsdorf ereignete.
Das ZDF war vor Ort als der Krankenwagen mit der Verletzten abfuhr.
Ziegel und Schirm lagen noch an der Unfallstelle sodass das Kamerateam Aufnahmen davon machen konnten.
Zuletzt geändert von NORD am Mo, 26.11.2007 20:42, insgesamt 1-mal geändert.
NORD
 
Beiträge: 21
Registriert: Do, 26.07.2007 17:47

Re: Verletzte bei ERdbeben am 26.11.07 18.30 Uhr

Beitragvon trillerpfeife » Mo, 26.11.2007 20:37

Zum Glück hat es so stark geregnet, dass die Frau einen Regenschirm trug.
Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn die Sonne geschienen hätte.
trillerpfeife
 
Beiträge: 44
Registriert: Mo, 26.11.2007 20:25
Wohnort: Bilsdorf

Re: Verletzte bei ERdbeben am 26.11.07 18.30 Uhr

Beitragvon superschaewi » Mo, 26.11.2007 20:38

@ VST:
Also ich kann beim besten Willen auch nichts Lächerliches daran finden, wenn wir durch grubenbebenbedingt herabfallende Ziegel verletzt werden! Der verletzten Frau war es bestimmt auch nicht mehr zum Lachen! Das Ganze grenzt ja nun fast schon an eine riesengroße Sado-Maso-Orgie, denn bezahlen die Maso-Teilnehmer dafür, dass man sie quält, so wie wir mit unseren Steuerbeiträgen die Subventionen für die DSK zahlen und somit letztendlich auch für die Qualen an Leib und Leben bzw. unserem Hab und Gut!
UND DAS FINDE ICH GANZ BESTIMMT NICHT LÄCHERLICH!
superschaewi
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo, 19.11.2007 12:42
Wohnort: Piesbach

Re: Verletzte bei ERdbeben am 26.11.07 18.30 Uhr

Beitragvon david » Mo, 26.11.2007 20:40

NORD hat geschrieben:Bei der Verletzten handelt es sich um


vielleicht sollte man den Namen der Verletzten wieder entfernen, solange Sie nicht das Einverständnis dazu gegeben hat.
david
 
Beiträge: 33
Registriert: So, 11.11.2007 15:23

Re: Verletzte bei ERdbeben am 26.11.07 18.30 Uhr

Beitragvon Becking » Mo, 26.11.2007 20:50

VST hat geschrieben:Sagtma ganz ehrlich, findet ihr das nicht selber ein bisschen lächerlich????

Ich meine jetzt nicht das mit der Verletzung, das bedauere ich, aber das andere alles

Wenn Sie alles andere lächerlich finden so glaube ich das sie einen unter der Mütze haben wenn sie so etwas schreiben dass unter den Erschütterungen Menschen leiden scheint sie offenbsichtlich wenig zu interessieren- Lassen sie derartig unqualifizierte und für mich mehr als dumme Argumemente opder steht ihnen die DSK sehr nahe ? Verzichte hiermit ausdrücklich auf ihre argumente ! Frohe Ostern wünsche ich Ihnen.
Becking
 
Beiträge: 13
Registriert: Sa, 24.11.2007 23:51

Re: Verletzte bei ERdbeben am 26.11.07 18.30 Uhr

Beitragvon Biene » Mo, 26.11.2007 20:54

Mir fehlen glatt die Worte :( . Eine innerliche Ohnmacht macht sich in mir breit. Nicht auszudenken wenn dieser Ziegel ein kleines Kind getroffen hätte.
Mir tut diese Frau sehr leid d. Es hätte hier jeden von uns treffen können.
Wünsche ihr gute Besserung und die Kraft mit uns weiter für Gerechtigkeit zu kämpfen.
Das Leben ist zu kurz für Kompromisse. STOPT DEN BERGBAU !
Benutzeravatar
Biene
 
Beiträge: 6
Registriert: Fr, 16.11.2007 23:00

Nächste

Zurück zu Kohleabbau und Erdbeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron