Neue Energien - Ende der Kohle

Sagen Sie Ihre Meinung zu den Erdbeben und dem Kohleabbau

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

Neue Energien - Ende der Kohle

Beitragvon Gast » Mo, 06.06.2005 21:32

Vielleicht sollte man die allgemeine Diskussion zum Thema Kohleabbau um den wichtigen Punkt <Alternativen der Energieerzeugung und -nutzung> erweitern. Vielleicht erweitert dies auch den Blick der Bergleute in Richtung Zukunft. Denn die Energienutzung speziell auf Kohlebasis und in herkömmlichen Verfahren ist einfach am Ende. Das weiss jeder, auch die Politik. Die internationalen Vorgaben zum Umweltschutz erlauben gar keine weitere ausgedehnte Nutzung der Kohle - es sei denn, es werden mit grossem Aufwand neue Kraftwerke gebaut, bzw. alte erneuert. Aber wer will das schon? Die RAG? Offensichtlich nicht. Dezentrale Energieerzeugung bedeutet neue Arbeitsplätze, zukunftssichere Arbeitsplätze.
Einfach mal hier lesen, wie man heute schon arbeitet..Link

"Die heutige Stromversorgung ist gekennzeichnet durch große zentrale Kraftwerke, von denen aus die elektrische Energie über Netze verschiedener Spannungsebenen bis zu den Verbrauchern transportiert wird. Dem gegenüber steht die verstärkte Schaffung von dezentralen Strukturen. Dabei wird der Strom in kleineren Einheiten verbrauchernah erzeugt. Bei diesen dezentralen Energieanlagen handelt es sich um regenerative und fossile Energiesysteme. Windkonverter, Fotovoltaikanlage, Biomasseheizkraftwerke, Blockheizkraftwerke und Brennstoffzellen sind typische Vertreter dezentraler Energieanlagen. "
Gast
 

Beitragvon Jürgen » Di, 07.06.2005 17:35

Zurzeit ist keine Alternative Energie in Deutschland in der Lage den Bedarf an Strom auch nur annähernd zu decken.Unsere Industrie ist abhängig von einer Energie die berechenbar und konstant ist.All das Bietet Ihre so hochgelobte dezentrale Energiegewinnung NICHT.
Machen sie sich nichts vor,der Weltenergiebedarf steigt ständig,so das heutige Entwicklungsländer verstärkt auf die Rohstoffmärkte zurückgreifen werden.Dann ist es doch beruhigend wenn man weiß,das wir noch für mindestens 400 Jahre Kohle und damit Energiesicherheit haben.
Heimische Steinkohle kann unsere Energieversorgung auch dann noch sichern ,wenn Ihnen und Franz Alt schon lange kein Zahn mehr schmerzt.
P.S. Außerdem formiert sich der Wiederstand gegen Windkraftanlagen massiv.Auch da gibt es Bürgerinitiativen gegen diese Anlagen.
Also :schalten Sie Ihren V.erstand ein ,und verschließen Sie nicht die Augen vor der Tatsächlichen Energiesituation
Jürgen
 

Beitragvon Gast » Di, 07.06.2005 17:38

Es gibt nur eine einzige Alternative: Importkohle.
Gast
 

Beitragvon Gast » Di, 07.06.2005 21:10

Jürgen hat geschrieben:Dann ist es doch beruhigend wenn man weiß,das wir noch für mindestens 400 Jahre Kohle und damit Energiesicherheit haben.


Hallo Jürgen,

erläutern Sie mir bitte ganz ausführlich, wo genau sich diese enormen Steinkohlevorräte befinden. Ihre Kollegen und Freunde bei der DSK und der IGBCE sind Ihnen bei der Antwort bestimmt behilflich: da bundesweit mit "400 Jahre Steinkohle" geworben wird, müssen die Kohlevorräte für diesen Zeitraum auch bekannt sein ...

Welche Abbaufelder werden im Saarland der Reihe nach in Angriff genommen? Der aktuelle Rahmenbetriebsplan des Bergwerk Saar reicht schätzungsweise bis 2038 - sogar die konkreten Abbauvorhaben dieses RBP wurden bisher noch nicht veröffentlicht ...
Ein dialogbereites Unternehmen, dass langfristige über 400 Jahre zu planen vorgibt, sollte die zukünftigen Bergbaubetroffenen nicht im Unklaren lassen und endlich einmal verkünden, was uns in den nächsten Jahren erwartet!

Danke im Voraus für Ihre Antwort!
Gast
 

Beitragvon Gast » Di, 07.06.2005 21:12

400 Jahre Bergschäden und Erdbeben?

NEIN DANKE!
Gast
 

Beitragvon Gast » Mi, 08.06.2005 18:00

Jürgen, warum werden Sie immer persönlich - unterstellen Dinge die Sie nicht belegen und provozieren offensichtlich Streit? Fällt Ihnen nichts anderes mehr ein? Es gibt hier mittlerweile dutzende von Fragen an Sie. Konzentrieren Sie sich doch einfach mal auf die ehrliche Beantwortung dieser.
Gast
 

Beitragvon Sabine S » Do, 09.06.2005 13:22

Anonymous hat geschrieben:Jürgen, warum werden Sie immer persönlich - unterstellen Dinge die Sie nicht belegen und provozieren offensichtlich Streit? Fällt Ihnen nichts anderes mehr ein? Es gibt hier mittlerweile dutzende von Fragen an Sie. Konzentrieren Sie sich doch einfach mal auf die ehrliche Beantwortung dieser.


... ich möchte hierzu nur soviel sagen: Vorweg möchte ich mich für ungewollte Provokation meinerseits entschuldigen!

Ich möchte Sie, lieber Jürgen, dringend bitten, diverse Leute nicht noch persönlich anzugreifen in der Form, wie Sie es z. B. mit dem Beitrag "Sabine S" getan haben! Sie können Ihre Meinung hier reinschreiben, aber bitte stellen Sie Forumsteilnehmer nicht noch an den "Pranger", indem Sie den Teilnehmer selber zum "Thema" machen! Sie selber möchten das doch sicher auch nicht, dass man das mit Ihnen macht!

Viele Grüße

Sabine S.
Sabine S
 

Beitragvon Gast » So, 12.06.2005 8:24

Derzeit gibt es auf der Sonnenseite einen interessanten Artikel zum Thema Erneuerbare Energien: Keine Alternative _ Allein die Erneuerbaren Energien haben eine Zukunft. Auch wenn ein Strukturwandel hier an der Saar nicht über Nacht geschafft sein wird - so sieht es zunehmend danach aus, dass es mittel- und langfristig keinen anderen Weg geben wird. Daher: Wäre das nicht eine lohnende Forderung für die Bergbaubeschäftigten, welchem Wandel die eigenen Arbeitsplätze unterliegen sollten, um auch Morgen noch einen sicheren Arbeitsplatz zu haben?
Gast
 

Beitragvon Jürgen » Di, 14.06.2005 12:14

Was von Franz Alt auf seiner Sonnenseite geschrieben wird, ist nichts als haltlose Theorie.http://www.udo-leuschner.de/rez ... 404alt.htm
Hier können Sie lesen was wirklich hinter seiner Fassade steckt :Nichts als heiße Luft.
Jürgen
 

Beitragvon Gast » Di, 14.06.2005 14:15

Stand der Rezension: München 1994

Wer vor 11 Jahren prognostiziert hätte, dass im Jahr 2005 alle Menschen mit tragbaren Telefon in der Hosentasche rumlaufen, die dazu noch Radio, MP3 und Videofilmchen abspielen können wäre lauthals ausgelacht worden.

Abgesehen davon, dass der zitierte Artikel von Irm Pontenagel stammt und auf eine Studio von EuroSolar verweist. Haben Sie auch aktuelle Informationen zu den Themen von Franz Alt?
Gast
 


Zurück zu Kohleabbau und Erdbeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron