Seite 1 von 1

Achtung Satire!

BeitragVerfasst: So, 04.05.2008 14:53
von pks
Vor einigen Tagen habe ich hier eine herrliche Realsatire im Forum gelesen.
Mein Kompliment an den Verfasser.

Nun glaube ich immer noch an die Macht der Bilder. Z.B. hier:
http://www.flickr.com/photos/26266273@N07/2464385436/
Zu dem Flickr Bild sind mir doch einige Wahrheiten eingefallen:

So war es an der Zeit, dass der Kaiser Korruptus ausrief:
Oskar kommt wieder!
Und mit Ihm alle kommunistischen Brüder.
SED und Mauerschützen, Stasi und Propagandahaubitzen.
Man denkt sich, och was wird das schon sein,
schon mogelt er sich mit seinen Truppen ins Wohnzimmer rein.

Ihm zur Seiten - unverdrossen
Mars oder Snickers - wild entschlossen.
Von Zukunft und Sozialismus keine Spur
Denn was man dort will - ist Bonzenmacht und BARES nur.

So fallen Nalbach, Bilsdorf, Saarwellingen, Hülzweiler, Saarlouis,
Eiweiler, Falscheid, Primstal ... und immer so weiter - pfui.
Zum LINKEN Sturm auf Saarlands Bühnen
NUR - WENN DIE KOMMEN - DANN BLEIBEN HIER NUR NOCH RUINEN.

Man sieht sich
Montag
pks


PS: Ich hab' noch ein paar schöne Sachen gefunden. Zum Beispiel: Oskar als Läufer ...
mehr später

Re: Achtung Satire!

BeitragVerfasst: Sa, 13.09.2008 16:18
von merlin
Ich hab auch was in der SZ von Heute gefunden...............Bild

GLOSSE
SPD im Teilchenbeschleuniger
Von Samuel Retlow

In Berlin hat die SPD gerade
das größte Experiment der
Welt gestartet. Im Willy-
Brandt-Haus wurde von Franz
Müntefering und Frank-Walter
Steinmeier der Teilchenbeschleuniger
in Gang gesetzt. Ziel
ist es, die noch verbliebenen
Beck-Teilchen der Partei so vehement
in Gang zu setzen, dass
daraus etwas gänzlich Neues
entsteht, etwas wirklich Großes
und Ganzes – nämlich endlich
einmal kompakte Geschlossenheit
unter den Restbeständen
der Genossen-Materie. Man verspricht
sich von dem Jahrhundert-
Ereignis nichts weniger als
einen neuen Urknall, mit dessen
Energie man im nächsten Jahr
das Schwarze Loch einmal so
richtig gründlich zustopfen
kann. Diplom-Physiker Oskar
Lafontaine hegt indessen massive
Zweifel am Ausgang des Experimentes.
Er fürchtet, dass allzu
starke Fliehkräfte zahlreiche
Sozi-Atome aus der linken Seite
der Anlage herausschleudern
könnten. Für alle Fälle hat erschon
mal ein sicheres Auffangbecken
vorbereitet.

Re: Achtung Satire!

BeitragVerfasst: Mi, 12.11.2008 6:03
von catweazle
„Politiker sind am besten
auf Wahlplakaten aufgehoben –
dort sind sie tragbar, geräuschlos
und leicht zu entfernen“.
(Loriot)

Re: Achtung Satire!

BeitragVerfasst: Do, 27.11.2008 22:28
von merlin
Aus der SZ von Heute...:

Dino-Dämmerung
Heißa, bloß noch zwei Wochen,
dann sind die Dinos
los. Dann öffnet der
Gondwana-Park in Landsweiler-
Reden. Prähistorisches werde
man dort erleben können, verkünden
die Betreiber. Was das
ist? Na ja, was Ur-Altes eben.
Passend dazu hat man sich einen
Gast von vorgestern eingeladen.
Aus konservatorischen Gründen
kann man ihn aber wohl nicht
herzeigen. Möglicherweise sind
ja auch seine Thesen nicht ganz
lichtecht. Auch was genau in
Gondwana zu sehen sein wird,
bleibt derzeit noch im Dunkeln.
Apropos dunkel. Pechschwarze
Zeitgenossen gehen fest davon
aus, dass auf der Gondwana-Bergehalde
künftig der Oskarsaurus
Rex seine Heimat finden wird.
Seine Haltung allerdings dürfte
schwierig werden. Schon des
passenden Futters wegen. Für
sein Leben gern schluckt der Oskarsaurus
Rex nämlich die possierlichen
Sozisaurier. Was besonders
die Organisation Saarländer
pro Dinos, kurz SPD, anprangert:
Der Oskarsaurus Rex
sei schlicht maaslos gefräßig.
_ GLOSSE