Grüne

Politische Hintergründe, Aussagen, Anfragen, ... zum Thema Bergbau und Kohleabbau. Alles was sich Parteien oder Funktionsträgern zuordnen lässt.

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

Re: Grüne

Beitragvon Mogelnix » Mi, 18.03.2009 18:00

AmO hat geschrieben:Was meinst du wo folgender Spruch herrührt?

Der »Energieplan 2030« ist Hills Werk – und »nicht vom Landesverband der LINKEN entschieden« – darauf legt er Wert.


Einfach nochmal hier nachlesen

viewtopic.php?f=6&t=1412

und folgendes finden:

Die Linke verabschiedet sich von der Kohle
dpa | 05.07.2007

...

http://www.verivox.de/power/article.aspx?i=19227


Aber du warst ja eigentlich bei dem möglichen Duett Hubert Ulrich und dem Herrn aus St. Wendel.


bzw.:
Hier weiss die Linke nicht, was die Linke tut.
Mogelnix
 
Beiträge: 111
Registriert: Mi, 06.02.2008 19:38

Re: Grüne

Beitragvon Joerg » Mi, 18.03.2009 19:54

OSSIKAR lässt grüssen....

Nun aber noch mal meine Frage an den Panzer:
Wofür stehen die Grüne im Land?

An welche Parteien gibt´s definitiv Absagen und an welche nicht?

Lieber einen Landtagssitz als gar nix, sollte die reale Devise der Saargrünen sein!

Die Grünen an der Saar bezeichnen sich doch als Realos, also seid auch in Eurem Programm real und offen!


Auch WIR brauchen Planungssicherheit......
Bergbauerdbeben-Gegner und Schachtdeckel-Fan
Joerg
 
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 17.02.2006 20:14

Re: Grüne

Beitragvon AmO » Mi, 18.03.2009 20:21

Wer ist denn der Panzer?

Unabhängig davon. Die Grünen haben uns der Macht willen schon einmal in Berlin verraten. Kompromisse schließen nennt man das dann. So lange es die Option Rot Grün oder gar Links Rot Grün gibt, haben die Kollegen bei mir jede Stimme verloren.
Rettet Reisbach! Klar zum Ändern!
Bild
Benutzeravatar
AmO
 
Beiträge: 132
Registriert: So, 16.12.2007 20:09

Re: Grüne

Beitragvon WSchaefer » Mi, 18.03.2009 22:21

"Wenn sich die Mehrheitsverhältnisse im Land im August ändern – durch eine rot-rote Regierung etwa –, könnte man noch einmal mit der DSK reden."
Das sagte Herr Hill auch im Gespräch mit den IGAB-Demonstranten am Aschermittwoch ... auf die Frage aber, wo es - außer in der Primsmulde - lukrative Abbaufelder gäbe die erschütterungsfrei - er korrigierte "erschütterungsarm" - seien, konnte er keine Antwort geben. Dies müssten die Spezialisten - Markscheider usw. klären. Für uns waren die Ausführungen dieses Herrn Hill haarsträubend und realitätsfern.
S. und W. Schäfer
Benutzeravatar
WSchaefer
 
Beiträge: 526
Registriert: Mi, 12.12.2007 10:40

Re: Grüne

Beitragvon doembes » Do, 19.03.2009 18:33

Hi AmO

AmO hat geschrieben:Wer ist denn der Panzer?
...


ich lese das Forum aufmerksam ;-) - und jedesmal, wenn Jörg den Panzer anspricht
kann eigentlich nur HU gemeint sein. ;-)

Jörg - stimmt's?
Bild
doembes
 
Beiträge: 234
Registriert: Mi, 24.10.2007 20:03
Wohnort: Bilsdorf

Re: Grüne

Beitragvon Joerg » Do, 19.03.2009 18:56

Jawoll!

den kompletten Namen zu nennen, kann ich mir schenken.

Es ist genau der, der alle Strassen im Landkreis SLS am Geschmack erkennt....
Bergbauerdbeben-Gegner und Schachtdeckel-Fan
Joerg
 
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 17.02.2006 20:14

Re: Grüne

Beitragvon doembes » Fr, 20.03.2009 18:13

Joerg hat geschrieben:...
Es ist genau der, der alle Strassen im Landkreis SLS am Geschmack erkennt....

boah - ey - wieso dat dann?
Bild
doembes
 
Beiträge: 234
Registriert: Mi, 24.10.2007 20:03
Wohnort: Bilsdorf

Re: Grüne

Beitragvon Joerg » Fr, 20.03.2009 19:29

na, weil er sich zu seiner Sturm- und Drangzeit mit seinem Motorrad des öfteren abgelegt hatte......


:mrgreen: :mrgreen:
Bergbauerdbeben-Gegner und Schachtdeckel-Fan
Joerg
 
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 17.02.2006 20:14

Re: Grüne

Beitragvon Joerg » Di, 28.07.2009 11:42

Eins muss man dem Panzer höchst positiv anrechnen:

Er stellt sich höchstpersönlich in SLS auf den "grossen Markt" und spricht mit den Bürgern und verteilt Flyer.
Er vergeudet keine Steuergelder für Bodyguards (wie die Heulsuss!)

Er gibt sich halt noch so bodenständig wie eh und je und nicht scheinheilig wie der Brääd Pitt, Ossikar und die Heulsuss.

Er weiss noch, wo er herkommt und wo er hin gehört.

Manche bauen sich so was wie den Palast der sozialen Gerechtigkeit, andere hingegen bleiben halt auf dem Teppich!

Davor habe ich Respekt und nicht vor einer Selbstherrlichkeit wie beim Feldmarschall Ossikar oder dem Baron Bräääd Pitt oder dem Volljuristen Heulsuss!
Bergbauerdbeben-Gegner und Schachtdeckel-Fan
Joerg
 
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 17.02.2006 20:14

Re: Grüne

Beitragvon Joerg » Fr, 21.08.2009 11:34

Mit den Aussagen von H.U. von Mittwoch und Donnerstag beim SR haben sich die Grünen m.E. aus unserem Kreis der wählbaren Parteien am 30.08. verabschiedet!
Der Landtag in SB wird somit zukünftig wohl um die Farbe grün ärmer werden....

Irgendwo Schade, aber wer diese Wahlaussage (Koalition Rot-Grün) macht, disqualifiziert sich in diesen Zeiten leider von selbst.

Wir brauchen und wollen keine Heulsusenregierung, hier im Saarland ist´s einem JEDEN eh schon arg zum Weinen zumute.....
:(
Bergbauerdbeben-Gegner und Schachtdeckel-Fan
Joerg
 
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 17.02.2006 20:14

Re: Grüne

Beitragvon deckeldrauf » Fr, 21.08.2009 12:09

Das sehe ich ebenso. Hubert Ulrich hat uns gestern bereits öffentlich bei einer möglichen Rot-Rot-Grünen-Koalition ausgeklammert. Er hat damit unmissverständlich verdeutlicht, dass wir die Verhandlungsmasse und der Preis sind, den die Grünen zu zahlen gewillt sind, um gemeinsam mit Rot-Rot an die Macht zu bekommen.

Damit kann man nur jedem empfehlen die Grünen bei der kommenden Landtagswahl nicht zu wählen.
deckeldrauf
 
Beiträge: 61
Registriert: Sa, 02.09.2006 8:34

Re: Grüne

Beitragvon Werner Lehnert » Fr, 21.08.2009 13:28

Vor der Wahl zur Hamburger Bürgerschaft machte die GAL Stimmung gegen "Kohle von Beust". Ironie des Schicksals: eine Grüne Umweltsenatorin genehmigte schließlich als Ministerin der neuen Schwarz-Grünen Bürgerschaftsregierung das Kohlekraftwerk Moorburg des Pannenkonzerns Vattenfall.

Der Panzer erwartet ernsthaft von uns, dass wir ihn wählen, weil er sich der rot-roten Kohlefraktion im Saarland anbiedert. Eine merkwürdige Logik.
Werner Lehnert
 
Beiträge: 137
Registriert: Di, 02.11.2004 20:05

Re: Grüne

Beitragvon Suedpol » Fr, 21.08.2009 14:20

Hallo Jörg,

Joerg hat geschrieben:Mit den Aussagen von H.U. von Mittwoch und Donnerstag beim SR haben sich die Grünen m.E. aus unserem Kreis der wählbaren Parteien am 30.08. verabschiedet!
Der Landtag in SB wird somit zukünftig wohl um die Farbe grün ärmer werden....
Irgendwo Schade, aber wer diese Wahlaussage (Koalition Rot-Grün) macht, disqualifiziert sich in diesen Zeiten leider von selbst.
Wir brauchen und wollen keine Heulsusenregierung, hier im Saarland ist´s einem JEDEN eh schon arg zum Weinen zumute.....
:(


Ich habe immer noch mit den Grünen symathisiert und sie auch auf meiner Liste gehabt.
Jörg, ich muss Dir vollkommen zustimmen. Unter den jetzigen Bedingungen kommt G für mich nicht mehr in Frage.

Da RG nicht geht (wäre schon schlimm genug), machen die Grünen RRG.
Das ist für mich nicht akzeptabel. Die alte SED-Partei - mit mir nicht!

HU - meine Stimme hast du gestern verloren!
Suedpol
 
Beiträge: 134
Registriert: Do, 13.09.2007 19:10

Re: Grüne

Beitragvon ich » Fr, 21.08.2009 18:18

Vielen scheint es bei den Grünen und der notwendigen Standhaftigkeit beim Thema Steinkohlebergbau mulmig zu werden. Die fehlende Absage an Rot-Rot wird meiner Meinung nach viele notwendige Stimmen kosten. Ob Grün dieses Mal unter dieser Prämisse überhaupt in den Landtag kommt?

Kleines aktuelles Beispiel aus dem SR-Online-Chat zur Elefantenrunde am 20. August:

Moderator: Günter Schulz möchte wissen: "Bergbau im Saarland unter bewohntem Gebiet hat so vielen Leuten Schaden zugefügt. Ich versteh ja dass man sozialverträglich aussteigen will. Viele Kumpels haben ja auch Jobs angeboten bekommen. Aber das kann doch so nicht ewig weitergehen? Wie sehen das denn die Grünen? Warum wollt ihr mit Leuten arbeiten die für Kohleabbau sind?"

--------------------------------------------------------------------------------
Roland Theis:
Hallo Günter da hast Du recht. In der Tat ist es widersprüchlich dass die Grünen mit Rot-Rot koalieren wollen. Das zeigt dass man als Betroffener des Bergbaus eigentlich nicht mehr grün wählen kann. Roland

--------------------------------------------------------------------------------
Kathrin Baltes:
Wie Sie durchaus richtig erkannt haben hat der Bergbau im Saarland neben den Folgen für das Klima erhebliche Schäden an Gebäuden und auch an Personen in den betroffenen Gebieten angerichtet. Wir als Grüne Saar haben mehrfach deutlich gemacht dass der Bergbauausstieg der übrigens bis 2012 beschlossene Sache ist für uns Hauptthema ist. Das heißt für uns wir werden keine Landesregierung mittragen die den Bergbau in irgendeiner Art und Weise fortsetzen oder die notwendigen Entschädigungen für die Bergbaubetroffenen blockieren würde.


Viele weitere Bergbaubeiträge gibt es hier:

http://www.sr-online.de/nachrichten/2734/952767.html
Mit freundlichem Hört Auf
Ich

http://www.zukunft-statt-kohle.de
BildBildBild
Benutzeravatar
ich
 
Beiträge: 442
Registriert: Di, 16.08.2005 19:27

Re: Grüne

Beitragvon WSchaefer » So, 30.08.2009 21:36

plabberpapp hat geschrieben:Hallo,

ich habe mich in diesem Forum neu registriert.

Die Aussage von Hubert Ulrich habe ich ebenfalls wie oben aufgeführt verstanden. Die Grünen haben mir dann per Twitter folgendes geschrieben:

"Wir stehen für den endgültigen und sofortigen Ausstieg aus der Steinkohleförderung = Bedingung für Koalition"

Auf meine Rückfrage das doch richtig schriftlich zu bekommen, hat man mich dann auf saarland-veraendern.de verwiesen. Ich habe davon eine Bildschirmkopie gemacht, falls es nach der Wahl "verschwinden" sollte.

Bild

Jetzt frage ich mich: Wie ernst kann man das nehmen? Ich glaube nach der Genehmigung in Reisbach Wirtschaftsminister Rippel im Radio gehört zu haben, wie er sagte, dass die Genehmigung juristisch nicht mehr zu kippen sei. Dann würde sich das doch politisch zweimal nicht kippen lassen? Oder liege ich hier falsch.

Kann man die Grünen zur Landtagswahl wählen ohne sich selbst ein Bein zu stellen? Ich bin derzeit sehr verunsichert.

MfG




Die Saarländischen Grünen werden den endgültigen und sofortigen Ausstieg aus der Steinkohleförderung zu einer Bedingung für die Unterstützung einer wie auch immer aussehenden Landesregierung machen. Im Saarland ist kein Steinkohlenbergbau mehr ohne Gefahr für Eigentum, Gesundheit und Leben der Bürgerinnen und Bürger möglich."

Wir sind sehr gespannt, ob sich die Grünen an diese Aussage halten! Wir hoffen es!!!
S. und W. Schäfer
Benutzeravatar
WSchaefer
 
Beiträge: 526
Registriert: Mi, 12.12.2007 10:40

VorherigeNächste

Zurück zu Politik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron