Jo Leinen - SPD

Politische Hintergründe, Aussagen, Anfragen, ... zum Thema Bergbau und Kohleabbau. Alles was sich Parteien oder Funktionsträgern zuordnen lässt.

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

Jo Leinen - SPD

Beitragvon cb » Mi, 10.05.2006 17:38

Zitat Jo Leinen, SZ vom 09.05.2006: „Unvermeidbare Nachteile durch Bergschäden und Erschütterungen seien in Kauf zunehmen. Es gibt nicht nur Gewinner, sagte Leinen. „Aber es ist nur eine Gruppe der Bevölkerung, die eher Nachteile als Vorteile hat. Wie bei Flughafen- oder Autobahnbau sei abzuwägen zwischen Nachteilen für eine Gruppe und Vorteilen für ein Land.

Zugehörige Meldung von igab-saar.de
Benutzeravatar
cb
Site Admin
 
Beiträge: 236
Registriert: So, 31.10.2004 14:17

Beitragvon WalterN » Mi, 10.05.2006 22:19

Hallo !

Frage: Kann man Jo Leinen überhaupt ernst nehmen ???

Für solche Aussagen müßte man den Herrn rechtlich zur Verantwortung ziehen. Mit solchen Aussagen billigt man den Terror und die Zerstörung unserer Häuser ...
WalterN
 

Beitragvon Salodrie » Do, 11.05.2006 6:13

Walter Neyses hat geschrieben:Hallo !

Frage: Kann man Jo Leinen überhaupt ernst nehmen ???


fürstenhausen, reisbach, falscheid und all die anderen ruinierten ortslagen zeigen sehr eindrucksvoll, dass hier nicht nur leere worthülsen benutzt werden, sondern solche leute in vollem bewusstsein gravierendste auswirkungen wohlwollend in kauf nehmen. man sollte eine liste nicht wählbarer parteien erstellen. die partei von herr leinen würde mit ganz oben stehen. übrigens ist die zahl 200000 in dem igab-artikel sehr tief gegriffen. das sind viel mehr und wer schonmal ein beben mitbekommen hat, weiss genau, dass all diejenigen, die weitere schäden offen vertreten oder gar den sofortvollzug zu verantworten haben nicht wählbar sind!
Salodrie
 
Beiträge: 272
Registriert: So, 23.10.2005 8:42


Zurück zu Politik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron