Ende Steinkohleabbau!

Politische Hintergründe, Aussagen, Anfragen, ... zum Thema Bergbau und Kohleabbau. Alles was sich Parteien oder Funktionsträgern zuordnen lässt.

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

Ende Steinkohleabbau!

Beitragvon Reinhold » Fr, 09.11.2007 23:59

Nachfolgend bitte anklicken, ein nettes Video zum beschlossenen Ende des Steinkohleabbaues

http://de.youtube.com/watch?v=YLql_GmvCYc

2018 ist für uns zu spät an der Saar. Es muss viel früher im Saarland sein...
HM...die Demo letzt bei PM scheint doch Wirkung gezeigt zu haben...hat schon
lange nicht mehr gebebt....!?
Reinhold
 
Beiträge: 202
Registriert: Sa, 06.08.2005 23:35
Wohnort: Erdbebengebiet Primsmulde

Re: Ende Steinkohleabbau!

Beitragvon Reinhold » So, 11.11.2007 2:06

Sheet! Hätte wohl besser nichts geschrieben! 1 Tag später hat es wieder kräftig gerumst und wie...Hab noch nie draußen den Boden wackeln sehen...man glaubt, die Erde unter einem wird weggerissen....unglaublich...das Haus hat richtig geschwankt hier in Bilsdorf....und dann dieses dumpfe Grollen aus der Tiefe....wow..hatte so einen Hauch Endzeitstimmung....Ich hatte erstmals richtig Angst!!
Reinhold
 
Beiträge: 202
Registriert: Sa, 06.08.2005 23:35
Wohnort: Erdbebengebiet Primsmulde

Re: Ende Steinkohleabbau!

Beitragvon Joerg » So, 11.11.2007 13:46

Reinhold,

wenn ich diese Worte von Dir lese, dann habe ich noch weniger Sinn dafür, ruhig zu bleiben und nicht gegen die vorzugehen.....
Bergbauerdbeben-Gegner und Schachtdeckel-Fan
Joerg
 
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 17.02.2006 20:14

Re: Ende Steinkohleabbau!

Beitragvon Reinhold » So, 11.11.2007 19:21

Hallo Jörg, ich weiß von was ich rede. Wohne nur einige hundert Meter vom Bebenzentrum
entfernt! Was Du in Diefflen mitbekommst ist weit weniger als nur ein Bruchteil davon, was wir hier spüren. Dennoch verstehe ich Deine Aufregung. Wenn es so einfach wäre mit dem stoppen....Behalte die Nerven, noch geben wir uns nicht auf...
Reinhold
 
Beiträge: 202
Registriert: Sa, 06.08.2005 23:35
Wohnort: Erdbebengebiet Primsmulde

Re: Ende Steinkohleabbau!

Beitragvon merlin » Mi, 14.11.2007 14:03

Auf SR-online gefunden.............
Ich frag mich,wer hier regiert.......................... :evil:

Die Entscheidung liegt bei der DSK

Über die Rolle der Regierung äußerte sich Hontheim im SR3-Interview sehr diplomatisch: Zwar sei es möglich, dass die Regierung der DSK formal die Abbaugenehmigung entzieht, man müsse dann aber damit rechnen, dass die DSK vor das Verwaltungsgericht zieht und die Zulassung dort zurück erhält. Dann müsste die Regierung sogar Ausgleichszahlungen leisten.

Hontheim geht daher davon aus, dass „nicht die Landesregierung, nicht die Bundesregierung und nicht die Protestler, sondern das Unternehmen selbst“ eines Tages die Beendigung des Bergwerks beschließen wird. Bisher gibt es dafür aber noch keine Anzeichen.

http://www.sr-online.de/nachrichten/740/705377.html
Lieber Gott… gib mir die Weisheit
einige Menschen zu verstehen,
die Geduld sie zu ertragen,
die Güte ihnen zu verzeihen,
aber bitte gib mir keine Kraft…
denn wenn ich Kraft habe,
haue ich ihnen aufs Maul



Bild
Benutzeravatar
merlin
Gute Fee
 
Beiträge: 1802
Registriert: Mi, 29.03.2006 5:24
Wohnort: Saarwellingen

Re: Ende Steinkohleabbau!

Beitragvon merlin » Di, 20.11.2007 20:32

aus SR-online.......................
Regierung hält Ausstieg vor 2014 für möglich

Zudem hält der saarländische Ministerpräsident auch einen früheren Ausstieg als das bisher anvisierte Datum 2014 für möglich – und war ohne größere Belastungen für den Arbeitsmarkt. „Nach meiner Wahrnehmung, nach mancher Rückmeldung, die ich bekommen habe, ist die Aufnahmefähigkeit des saarländischen Arbeitsmarktes für Facharbeiter, die zurzeit noch im Bergbau beschäftigt sind, größer als die Bereitschaft der DSK, diese Facharbeiter diesem Arbeitsmarkt zur Verfügung zu stellen“, sagte Müller.
........................

http://www.sr-online.de/nachrichten/740/708891.html
Lieber Gott… gib mir die Weisheit
einige Menschen zu verstehen,
die Geduld sie zu ertragen,
die Güte ihnen zu verzeihen,
aber bitte gib mir keine Kraft…
denn wenn ich Kraft habe,
haue ich ihnen aufs Maul



Bild
Benutzeravatar
merlin
Gute Fee
 
Beiträge: 1802
Registriert: Mi, 29.03.2006 5:24
Wohnort: Saarwellingen

Kohleabbau ist endlich - Politikermacht auch...

Beitragvon Reinhold » Di, 20.11.2007 23:20

Danke Merlin für die info...Ich trau dem Braten noch nicht...Man wuss wissen, dass alle großen Pateien von der RAG jährlich mit Geldspenden gesponsert werden. Am Meisten bekommen CDU und SPD. Aber auch die FDP hat etwas davon abbekommen...Nur die Grünen lässt die DSK außen vor...Spenden lassen sich bekanntlich steuerlich absetzen und helfen die "Freundschaft" zu erhalten. Ein Schelm wer da was Böses denkt...Im Kohlestreit an der Saar denke ich, wird es jetzt wohl so kommen, dass die DSK eine Auflage bekommt, das Tempo des Abbaues deutlich zu drosseln.
MP Müller glaubt, dadurch würden die Beben weniger oder weniger heftig werden. Dann könnte die DSK seiner Ansicht nach in "Ruhe" bis 2012 Primsmulde Süd weiterbuddeln. Und danach wäre dann Schluss im Schacht. Müller glaubt natürlich, so besser über die Wahl im Jahr 2009 zu kommen...Hahah, aber ich glaube auch, dass die DSK und die Gebirgssituation mit dem brüchigen Sandstein in der Primsmulde dem MP einen Strich durch die Rechnung machen werden...Ich wage jetzt schon mal die Voraussage, auch bei langsamerem Abbau werden sich unvorstellbare Spannungen in 1000 bis 1500 Meter Tiefe aufbauen und dann wird es genau so rumsen wie jetzt schon immer wieder....Wenn das Theater so weitergeht wie in den letzten Monaten, dann wird Müller möglicherweise schon vor 2009 den Hut nehmen müssen. Vielleicht stehen spätestens im Frühjahr 2008 schon mehr als 10000 Protestierende auf dem Saarwellinger Schlossplatz oder vor der Staatskanzlei...!?
Aber erst mal sollten wir so zahlreich wie möglich den Parteitag der Schwarzen in Dillinen "umzingeln"...Alles der Reihe nach...
Reinhold
 
Beiträge: 202
Registriert: Sa, 06.08.2005 23:35
Wohnort: Erdbebengebiet Primsmulde

Re: Ende Steinkohleabbau!

Beitragvon Moritz » Mi, 21.11.2007 0:07

Machen wir hier Wahlkampf oder wollen wir was erreichen?
Moritz
 
Beiträge: 61
Registriert: Sa, 27.10.2007 14:06

Re: Ende Steinkohleabbau!

Beitragvon volksverdummter » Mi, 21.11.2007 6:31

Moritz hat geschrieben:Machen wir hier Wahlkampf oder wollen wir was erreichen?

Mir kam das nicht so vor, dass Reinhold hier Wahlkampf betreiben würde. Es gibt Dinge, die man durchaus beim Namen nennen darf. Abgesehen davon, wer kann Dich heute noch mit irgendwelchen Wahlkampf-Lügenversprechungen hinterm Ofen rauslocken. Wir haben wirklich anderes zu tun um was zu erreichen.
volksverdummter
 
Beiträge: 69
Registriert: Di, 20.11.2007 1:12

Re: Ende Steinkohleabbau!

Beitragvon Salodrie » Mi, 21.11.2007 6:49

was jetzt kommt ist nichts neues und reine show. so lange zeit verzögern bis man hier in reisbach weitermachen kann.
Bild
Salodrie
 
Beiträge: 272
Registriert: So, 23.10.2005 8:42

Re: Ende Steinkohleabbau!

Beitragvon doembes » Mi, 21.11.2007 8:32

Salodrie!
richtig - Das wird show - und gut is, wenn man weiss, das der andere show macht. :lol:
deshalb ... nicht nord nicht süd - ensdorf muss das ziel sein -
dann ist nord/sued/reisbach/falscheid/hoxberg/eidenborn und neuforweiler erledigt
Bild
doembes
 
Beiträge: 234
Registriert: Mi, 24.10.2007 20:03
Wohnort: Bilsdorf

Re: Ende Steinkohleabbau!

Beitragvon Reinhold » Mi, 21.11.2007 18:26

Moritz hat geschrieben:Machen wir hier Wahlkampf oder wollen wir was erreichen?

Hallo Moritz, Du solltest verstehen, dass das Thema Bergbau ausschließlich nur politisch gelöst werden kann. Erst wenn Du kapierst wie diese sogenannten Volksvertreter "ticken" und was ihre Beweggründe sind, kannst Du selbst Gegenstrategien entwickeln, um Deine berechigten Interessen durchzusetzen. Auch wir sogenannten "Widerständler" agieren letztendlich mit unseren Aktionen politisch, ohne dass wir einer Partei angehören...Für gewählte Politiker bist Du und wir alle nur noch etwaiges "Stimmvieh" für die nächste Wahl..Insofern beeinflussen Wahlen oder die Zeit davor auch Politiker in ihrem Verhalten oder öffentlichem Auftreten. Indem wir diese Tatsachen wissen und auch in unsere Strategien einbauen, können wir sehr wohl damit etwas erreichen. Sorry, aber nur Wahlkampf zu machen um des Wahlkampfs Willen, macht doch für uns überhaupt keinen Sinn! Da hast Du sicherlich was falsch interpretiert. :)
Reinhold
 
Beiträge: 202
Registriert: Sa, 06.08.2005 23:35
Wohnort: Erdbebengebiet Primsmulde

Schicht im Schacht, Anfang ist gemacht!!

Beitragvon Reinhold » Do, 22.11.2007 18:39

Nur noch einstrebig abbauen, bedeutet für das Bergwerk Saar eine deutliche Verschlechterung der Rentabilität. Ob dadurch die Erdbeben in Stärke und Frequenz nachlassen, wird sich zeigen. Sollte es weiterwackeln, dann wird vielleicht schon bald Schluss sein mit dem Abbau in der Primsmulde. Die Entscheidung des Bergamtes hätte aus meiner Sicht schon jetzt auf Abbaustopp lauten müssen. Die DSK gibt ja mittlerweile zu, dass Bergbau in der Primsmulde nicht ohne Beben zu machen ist. Somit haben sich die Prognosen der Bergbaubetroffenen und der IGAB nachhaltig bestätigt. Wir müssen jetzt dran bleiben und unsere Aktionen mit möglichst viel Menschen weiterhin aufrecht erhalten. Der Kampf ist noch nicht gewonnen, aber der "Gegner" ist bereits ins Trudeln geraten...Nächste Gelegenheit Stärke zu zeigen: Am Samstag Morgen 8h45 an der Dillinger Stadthalle (CDU-Parteitag). Bringt alle mit , die noch irgendwie laufen und gehen oder ein Protestschild tragen können...
Reinhold
 
Beiträge: 202
Registriert: Sa, 06.08.2005 23:35
Wohnort: Erdbebengebiet Primsmulde

Re: Ende Steinkohleabbau!

Beitragvon lebachermatz » Do, 22.11.2007 19:56

Anfang gemacht ?
macht euch nicht lächerlich , oder glaubt Ihr allen ernstes das 500 Bergbaugegner in diesem Lande in der lage sind einen Betrieb dieser Größe zu schliessen ?
Die Politiker rechnen lieber nit den Stimmen aller dort arbeitenden und Zulieferer , als mit denen der IGAB , WETTEN !!
Klar ist eigentlich auch , das es hier an der saar eh keinen Bergbau nach 2012 gibt , das passiert auch ohne die " BEBENOPFER " , ganz sicher.
lebachermatz
 
Beiträge: 6
Registriert: Di, 20.11.2007 16:34

Re: Ende Steinkohleabbau!

Beitragvon kaeferfreund » Do, 22.11.2007 20:10

Lebachermatz , ich habe selten so einen Unsinn gelesen. Fakt ist: hier demonstrieren nicht nur 500 Bürger sondern siehe am 01.09.2007 5000 auf der Brücke in Körprich. Demokaratie bedeutet "Mitgestalten" und das Tun wir, ob es Dir paßt oder nicht!!
kaeferfreund
 
Beiträge: 121
Registriert: Do, 01.11.2007 10:17

Nächste

Zurück zu Politik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron