Landtagssitzung 21.11.07

Politische Hintergründe, Aussagen, Anfragen, ... zum Thema Bergbau und Kohleabbau. Alles was sich Parteien oder Funktionsträgern zuordnen lässt.

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

Landtagssitzung 21.11.07

Beitragvon schlussmitlustich » Mi, 21.11.2007 10:26

Verfolge gerade die Sitzung im TV, SR Live-Übertragung. Oh je, mir wird echt bald schlecht... Die Stimmen der SPD sind absolut unhaltbar, sie stacheln nur gegen die Bergbaubetroffenen und ihre "Aggressionen" und "Bedrohungen". Wie sieht es aus mit den Bedrohungen der Bergleute gegen Bergbaugegner? Jeder fordert eine Deeskalation und was machen die SPD-Abgeordneten? Sie stacheln die Situation auch noch an und verschärfen sie. Schande über sie!
Ich kann nur von mir sagen, dass ich mit einem mehr als mulmigem Gefühl bei gemeinsamen Demos an den Bergleuten vorbeigehe. Ich warte nur drauf, dass mir einer von denen eine reinhaut. Was mir umgekehrt NIE in den Sinn kommen würde. Ich denke, die Aggressionen auf der anderen Seite sind weitaus größer und für Bergbaugegner bedrohlicher als umgekehrt.
CDU eiert nur rum, sagt, sie will eine Lösung für alle finden, blablabla. Tun wird sich wahrscheinlich (wie immer) nichts. Es wird bestimmt darauf hinauslaufen, langsamerer Abbau, etc. kennen wir ja... Sie versuchen noch nicht mal die Möglichkeit einer Beschäftigungsgesellschaft zu prüfen bzw. überhaupt in diese Richtung zu denken. Es wäre ein toller Zug, wenn die CDU bereit wäre, wenigstens die Umstrukturierung zu versuchen. Aber es wird wie immer alles aufgeschoben, die Leute hingehalten bis zu den nächsten Wahlen und danach ändert sich doch nichts.

Müller spricht gerade... Er will nicht, dass tausende Familien ihren Ernährer verlieren. Dann soll er in eine andere Richtung denken und eine Alternative aufzeigen. Er macht einfach nicht seinen Job. Und wer denkt an die Arbeitslosen aus anderen Branchen und Firmen? Besorgt Müller denen einen Job??? NEIN! Hätte nur jeder das Glück, bei der DSK beschäftigt zu sein, dann bräuchte niemand Zukunftsängste zu haben. Bergleute sind heilige Kühe, andere Beschäftigte sind Einwohner zweiter Klasse, sie zählen nichts... :cry:

Wir müssen massiv mobil machen, bringt wirklich alle am Samstag mit nach Dillingen! 8.30 Uhr vor der Stadthalle. Nur mit massivem Widerstand können wir vielleicht etwas erreichen (auch wenn ich sehr skeptisch bin).
schlussmitlustich
 
Beiträge: 60
Registriert: So, 18.11.2007 11:46

Re: Landtagssitzung 21.11.07

Beitragvon Pebbles » Mi, 21.11.2007 11:08

ich hab es auch verfolgt,bin einfach nur sprachlos! :(
Pebbles
 
Beiträge: 13
Registriert: Mo, 19.11.2007 10:10

Re: Landtagssitzung 21.11.07

Beitragvon T.G. » Mi, 21.11.2007 12:04

Pebbles hat geschrieben:ich hab es auch verfolgt,bin einfach nur sprachlos!

Ich bin nicht nur sprachlos, ich bin auch zornig!
Das sollen unsere Volksvertreter sein?
Es kann doch nicht ernsthaftig jemand glauben dass die von der DSK terrorisierten Menschen diese schwerwiegenden Eingriffe in ihr Leben noch bis zum Jahre 2012 oder sogar 2014 hinnehmen werden!

schlussmitlustich hat geschrieben:Jeder fordert eine Deeskalation und was machen die SPD-Abgeordneten? Sie stacheln die Situation auch noch an und verschärfen sie. Schande über sie!
Ich kann nur von mir sagen, dass ich mit einem mehr als mulmigem Gefühl bei gemeinsamen Demos an den Bergleuten vorbeigehe. Ich warte nur drauf, dass mir einer von denen eine reinhaut. Was mir umgekehrt NIE in den Sinn kommen würde. Ich denke, die Aggressionen auf der anderen Seite sind weitaus größer und für Bergbaugegner bedrohlicher als umgekehrt.
CDU eiert nur rum, sagt, sie will eine Lösung für alle finden, blablabla. Tun wird sich wahrscheinlich (wie immer) nichts. Es wird bestimmt darauf hinauslaufen, langsamerer Abbau, etc. kennen wir ja...

Zu den Aussagen der SPD Abgeordneten hab ich nur einen Satz übrig:
Denn sie wissen nicht was sie tun!
schlussmitlustich hat geschrieben:Wir müssen massiv mobil machen, bringt wirklich alle am Samstag mit nach Dillingen! 8.30 Uhr vor der Stadthalle. Nur mit massivem Widerstand können wir vielleicht etwas erreichen

Der letzte Satz von "schlussmitlustig" trift den Nagel auf den Kopf!
Nur mit massivem Widerstand können wir etwas erreichen !

Kommt am Samstag ALLE nach Dillingen
und stellt diese "Volksvertreter" zur Rede!

Sprechen sie mit Frau Von der Leyen unserer Familienministerin
über die unerträglichen Zustände in unserer Region!


Zur Belohnung für diese ausserordendlich aufschlussreiche Landtagsdebatte,
lade ich ALLE Abgeordneten des saarländischen Landtages zur nächsten Lichterkette noch Bilsdorf ein.

Bild

Kommen sie, unterhalten sie sich mit den Betroffenen, hören sie sich an was das Volk bedrückt!

Wir sind das Volk! Wer oder was ist schon die DSK?

T.G.
Bild
Benutzeravatar
T.G.
 
Beiträge: 525
Registriert: Do, 03.03.2005 17:08

Re: Landtagssitzung 21.11.07

Beitragvon bebenopfer » Mi, 21.11.2007 12:21

Habe mir auch die aktuellen 2 Stunden angeschaut. Schäme mich, dass ich einen von denen gewält habe.
Die Vorstellung aller unserer Volksvertreter hat mich mehr als enttäuscht. Für mich ist, entgegen der Reden am vergangenen Samstag auf der Demo, die Gesamtheit unserer Politiker die Versager auf der ganzen Linie. Sie kraulen uns mit: die Beben sind schlimm, die Beben sind nicht mehr zumutbar, die Beben, die Beben, die Beben ......, die DSK muss jetzt dies und das ......., heute Ablauf der Frist ....
bla,bla ....
Klar ist keinem von denen was wirklich ein Beben bedeutet: Angst, Tränen, Schreie der Kinder, Herzrasen, keine Lebensqualität im eigenen Haus, nachts die Angst vor Beben und die Veränderungen der Beben.
Weiterhin die Gedanken, dass was ganz schlimmes kommen könnte. Das belastet. Man muss als Elternteil das verkraften und soll den Kindern auch noch helfen dies zu verkraften. Meine Tochter und ich waren am Montag bei uns zu hause und haben das Beben voll und ganz abgekriegt.

Aber:
wir sensiblen Weicheier aus der Primsmulde können es eben nicht besser. Müssen wir eben nach Meinung unserer Landtagsabgeordneten noch einige Zeit mit diesem Bergbau leben damit der Bergbau sozialverträglich (ich kann das Wort nicht mehr hören) auslaufen kann.
Vertrauen in irgendeinen Politker habe ich heute ganz und gar verloren.
Werde weiterhin die Demos besuchen und Mahnwachen halten und warten, warten, warten...und sehen was kommt.
Einzig und allein gilt mein Dank der Igab Saar für ihren Einsatz.
Werde mich aus dem Forum verabschieden.

Es bleibt
ein Bebenopfer
bebenopfer
 
Beiträge: 19
Registriert: Di, 09.10.2007 19:46

Re: Landtagssitzung 21.11.07

Beitragvon Moritz » Mi, 21.11.2007 12:52

Habe soeben Herrn Commercon folgende mail geschickt:

Sehr geehrter Herr Commercon,

Sie haben sich in der heutigen Landtagssitzung darüber beschwert, dass Sie auf der Demo in Körprich angegriffen und bedroht worden seien. Lieber Herr Commercon, der Hetzer sind Sie!!!
Erst bringen Sie die Leute gegen sich auf, indem Sie mitteilen, dass Sie sich von der Lieblingscousine verabschieden mussten, dann beantworten Sie eine Frage nach den Ängsten der Kinder in der Primsregion als unfair.
Die Krone von allem haben Sie allerdings heute in der Landtagssitzung aufgesetzt.
Man hat Ihnen in Körprich gesagt, dass Sie doch auch Kinder hätten, in der Hoffnung, deshalb mehr Verständnis bei Ihnen zu finden.
Dies haben Sie heute in der Sitzung als Bedrohung Ihrer Kinder hingestellt. Schäbiger und unfairer geht es nicht mehr.
Niemand hat gedroht. S i e sind der Scharfmacher!!!

Von Ihnen ist man nur noch angeekelt!!!
Moritz
 
Beiträge: 61
Registriert: Sa, 27.10.2007 14:06

Re: Landtagssitzung 21.11.07

Beitragvon volksverdummter » Mi, 21.11.2007 14:20

Die Krone von allem haben Sie allerdings heute in der Landtagssitzung aufgesetzt.
Man hat Ihnen in Körprich gesagt, dass Sie doch auch Kinder hätten, in der Hoffnung, deshalb mehr Verständnis bei Ihnen zu finden.
Dies haben Sie heute in der Sitzung als Bedrohung Ihrer Kinder hingestellt. Schäbiger und unfairer geht es nicht mehr.
Niemand hat gedroht. S i e sind der Scharfmacher!!!

Von Ihnen ist man nur noch angeekelt!!![/quote]

Hi Moritz,
das trifft den Nagel auf den Kopf, hatte in etwa die gleichen Gedanken bei dem hetzerischen Redebeitrag von diesem dummen, armen Menschen. Irgendwie will der es scheinbar schaffen, dass Bergleute und Bergbaubetroffene sich an die Gurgel gehen.
Aber da hat er sich kräftig verrechnet.
Apropos Rechnen: es ist schon erstaunlich wieviele Politiker scheinbar in ihrem Studium oder wo auch immer das Rechnen erlernt (oder eben auch nicht) haben. Aber Rechnen werden die vor allem in die eigene Tasche, sonst hätten wir schon längst einen Strukturwandel ohne Beben.
volksverdummter
 
Beiträge: 69
Registriert: Di, 20.11.2007 1:12

Re: Landtagssitzung 21.11.07

Beitragvon Moritz » Fr, 23.11.2007 14:17

Hier die Antwort von Herrn Commercon:

Sehr geehrter Herr Moritz - (Name abgeändert!)

ich bitte Sie doch sehr herzlich, Ihre Worte etwas zu wägen! "Schäbig" und "angeekelt" halte ich für unangemessen.
Im Übrigen bitte ich, mich richtig zu zitieren. Mit keiner Silbe habe ich behauptet, "auf der Demo in Körprich angegriffen und bedroht worden zu sein." Ich habe darauf hingewiesen, dass ich auf der Demo zunächst nicht zu Wort gekommen bin, weil offenbar einige (!) kein Interesse am Dialog hatten und haben. Und ich habe darauf hingewiesen, dass mir mittlerweile Sätze entgegenschlagen wie: "Sag Deiner Frau, wir kommen bald. Und denk dran: Wir wissen, dass Du Kinder hast!" Diese Äußerung hatte nichts zu tun mit der Frage nach den Ängsten der Kinder und dass ich doch auch Kinder hätte, sondern ist an ganz anderer Stelle und nicht in der Öffentlichkeit gefallen. Deshalb können Sie nicht beurteilen, dass niemand gedroht habe. (Im Übrigen habe ich die schlimmsten Drohungen gegen Beschäftigte nicht einmal erwähnt!)

In der Landtagsdebatte habe ich appelliert, nicht weiter zu eskalieren, sondern zur sachlichen Debatte zurückzukehren. Die Mehrheit der Bevölkerung ist dazu bereit, das erfahre ich in vielen Mails und Briefen; leider wird von einzelnen Gegnern des Bergbaus derzeit offenbar der Ton verschärft und leider auch mit Gewalt gedroht, und diese scheinen nach meinem Empfinden lauter zu werden. Ich kann nur alle anständigen Menschen auffordern, sachlich zu diskutieren und dabei sehr genau auf die Wortwahl zu achten.

Für eine Argumentation in der Sache bin ich immer aufgeschlossen, anpöbeln oder bedrohen lasse ich mich nicht!

Mit weiterhin freundlichen Grüßen

Ulrich Commerçon
Moritz
 
Beiträge: 61
Registriert: Sa, 27.10.2007 14:06

Re: Landtagssitzung 21.11.07

Beitragvon Hansi » Fr, 23.11.2007 14:44

Herr Commercon ist eben ein Vollblut-Politiker: Erst Hetzen mit verdrehten Tatsachen und hinterher zur Deeskalation aufrufen. Leider bleibt vor allem er einen Vorschlag schuldig, wie man als Betroffener reagieren soll.
Trotz aller "Die Beben sind nicht zumutbar"-Bekundungen von Politikern macht die DSK eben munter weiter !
Lieber Herr Commercon, wenn ihnen einer 10 Mal auf die Backe haut und trotz ihrer massiven Beschwerde nur lapidar verkündet, dass er alles probiert habe, sich zu bezähmen, aber er wolle trotzdem weiterhauen.
Würden Sie ruhig bleiben ?
Würden Sie einer unfairen Saar-SPD zustimmen ?

Im Übrigen fand ich die Lügen des Herrn Jost in seiner Hetz-Rede noch verwerflicher.
"Denen müsste man das Kreuz brechen" ist seine eigene Erfindung und stand noch nie am Saarwellinger Kreisel geschrieben!
Aber wenn man gar nicht mehr weiss, wie man seinen Standpunkt noch begründen soll, und man mit ansehen muss, wie die eigene Parteibasis in den Gemeinden immer mehr wegbricht,
dann neigt ein einsamer Politiker schon mal zu Erfindungen. Nicht wahr, Herr Jost ?
Gewöhnen Sie sich schon mal an die Einsamkeit !
Der Saar-SPD laufen in Scharen die Leute weg.
Die Landtagsfraktion ist politisch immer weiter isoliert.
Aber wenigstens Herr Geuskens würde bei der nächsten Landtagswahl für Sie stimmen, Herr Jost !
Schade, dass er kein Saarländer ist ! Oder ?
Gib der Kohlelobby keine Chance !
Hansi
 
Beiträge: 180
Registriert: Do, 09.11.2006 13:50
Wohnort: Saarwellingen


Zurück zu Politik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron