Ganz aktuell: Demo bei Peter Müller !!!

Sagen Sie Ihre Meinung zu den Erdbeben und dem Kohleabbau

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

Re: Ganz aktuell: Demo bei Peter Müller !!!

Beitragvon vollesuppe » Fr, 07.03.2008 19:33

Im Aktuellen Bericht war ein Bericht der Demo bei Peter Müller...die Frauen aüßerten sich: das niemand Verständnis für sie hätte...das durch die Arbeitslosigkeit ihre Häuser weg wären und ihre Kinder keine Ausbildungsplätze hätten...einen Bergbau ohne Gefahren würde es nicht geben
Peter Müller sagte: er würde keine Verantwortung übernehmen, wenn wieder so ein schweres Beben käme
Vielleicht hat ja wieder einer einen Link zur Sendung Danke schon mal!!
vollesuppe
 
Beiträge: 55
Registriert: Di, 19.02.2008 11:41

Re: Ganz aktuell: Demo bei Peter Müller !!!

Beitragvon doembes » Fr, 07.03.2008 21:02

ease hat geschrieben:...
Normal sollte die Gewerkschaft nach Essen fahrn und Herrn Tönjes die Hölle heiß machen, weil er sich ein vorhersehbares Unglück nicht verhindert hat.
Die größte Dreistigkeit ist aber das wir (Bergleute Bergbaubetroffene) als Rivalen dargestellt werden.
Wir sitzen im selben Boot!


Wenn wir mal im Bild bleiben wollen:

Es gibt zwei Boote:
Die IG BCE und Tönjes sitzen in einem Boot. Das sind die Strippenzieher.
Bei uns im Boot sitzen die Bergleute. Sie und wir sind die armen Schweine - ohne Ruder, ohne Segel.

Warum sollte Geuskens den Bergleuten das sagen? Ich bin gespannt, wie lange die sich das noch gefallen lassen!

Aber: die Bergleute sind meines Erachtens schlauer als der Geuskens glaubt. Das zeigen mir einige Gespräche mit Ihnen.
Meinst Du die Bergleute wissen nicht, dass der Konzern sie mit seinem Gelaber vom "betriebswirtschaftlich besten Bergwerk" in die Primsmulde gelockt hat, obwohl in Wald von vonderHeydt noch gute Kohle liegt, die zwar nicht wo viel Tonnage gebracht hätte, aber einen auf Dauer gesehen sicheren Arbeitsplatz. - Ich bin gespannt, wann diese Nibelungentreue beendet wird und die Bergleute die Fäden zu den Spielern kappen.

Es ist wie immer: Die Bonzen sind für die Fehlentscheidungen verantwortlich, ziehen den Kopf aus der goldenen Schlinge und den kleinen Mann trifft es.
Es ist doch nicht ganz wie immer: Die Roten jeder Schattierung kungeln mit der Schlossallee und versuchen dem kleinen Mann klar zu machen, dass das kungeln mit den Bonzen zum Wohle des kleinen Mannes sei.

Wie sagte ein Reporter sinngemäß auf SR1: Es ist abstossend wie Oskar sich verhält[/b]
Bild
doembes
 
Beiträge: 234
Registriert: Mi, 24.10.2007 20:03
Wohnort: Bilsdorf

Re: Ganz aktuell: Demo bei Peter Müller !!!

Beitragvon DoKi » Fr, 07.03.2008 21:22

Ich kann ja verstehen, dass die Bergleute und ihre Frauen jetzt Protest anmelden. Sie tun das nur leider an der falschen Stelle. Sie sollten jetzt besser bei den Bonzen der DSK und RAG Druck machen, damit die sich mal Gedanken um die Zukunft ihrer eigenen Leute machen. Was wir am Montag in Essen gehört haben, sollten diese Herren Ihren Bergleuten doch mal ins Gesicht sagen, nämlich ,dass die weder das Anliegen von Bergbaubetroffenen noch von ihren Bergleuten interessiert, sondern nur dass ihr Konzern möglichst mit viel Profit an die Börse geht.
Gestern Abend am Haus von P.M. standen Frauen und Kinder mit Tranparenten auf denen stand: Mein Papa soll nicht an die Ruhr, wir verlieren unser Haus, wir haben keine Chance mehr auf Ausbildung usw.. Wie nennen denn die Herren der IGBCE und die Bergleute diese Art von Protest. Ist das keine Instrumentalisierung von Kindern, was uns Bergbaubetroffenen doch von Seiten eben dieser Leute in den Medien so gern vorgeworfen wurde. Es ist halt eben so, dass jetzt die Kinder der Bergleute das Mitleid der Verantwortrlichen erwecken sollen. Na Herr Geuskens, wird hier von Ihnen mal wieder mit zweierlei Maß gemessen?
Die Probleme, die jetzt auf die Beschäftigten der DSK zukommen, mußten schon Menschen bewältigen, um deren Zukunft sich keine Regierung und keine Medien Gedanken gemacht haben. Wäre hier nicht ein socher Raubbau betrieben worden, ohne Rücksicht auf Natur, Gesundheit und das Eigentum der Menschen in der Primsmulde und hätte man vorliegende Gutachten von unabhängigen Gutachtern ,die von Seiten der Igabs angefordert wurden, ernst genommen, hätte man diese Katastrophe vom 23. Febr. vermeiden können. Dabei kann die DSK nur Gott danken, dass es hierbei keine Toten und Veletzte gegeben hat. Ich denke die Landesregierung hat nach dem Ereignis vor 2 Wochen genau das Richtige gemacht. Das Leben von Menschen muß über dem Profitdenken eines Konzernes stehen. Und da gibt es überhaupt keine Alternative. Den Bergleuten wurden von Seiten der Regierung nun alle mögl. Hilfen angeboten und nun müssen auch die Bergleute Initiative ergreifen und sich umorientieren, auch wenn sie dann vielleicht so lange arbeiten gehen müssen, wie unsere Männer.
Ich denke kein Verantwortlicher in der Politik, kann es nach dem Beben an 23. 2.08 verantworten, dass auch nur noch 1 kg Kohle hier in der Primsmulde gefördert wird.
DoKi
 
Beiträge: 58
Registriert: Mi, 03.10.2007 16:08
Wohnort: Nalbach

Re: Ganz aktuell: Demo bei Peter Müller !!!

Beitragvon T.G. » Sa, 08.03.2008 0:07

vollesuppe hat geschrieben:Im Aktuellen Bericht war ein Bericht der Demo bei Peter Müller...die Frauen aüßerten sich: das niemand Verständnis für sie hätte...das durch die Arbeitslosigkeit ihre Häuser weg wären und ihre Kinder keine Ausbildungsplätze hätten...einen Bergbau ohne Gefahren würde es nicht geben
Peter Müller sagte: er würde keine Verantwortung übernehmen, wenn wieder so ein schweres Beben käme
Vielleicht hat ja wieder einer einen Link zur Sendung Danke schon mal!!

Hier ist der Link zu den beiden Berichten von heute.
SR-online.de http://av.sr-online.de/index.php?a=9195
"Schweigemarsch: Frauen von Bergleuten bei Müller" [Aktueller Bericht vom 07.03.2008; Länge ca. 2:34 Min]

SR-online.de http://av.sr-online.de/index.php?a=9194
"Sicherheit: Was passiert zur Zeit unter Tage?" [Aktueller Bericht vom 07.03.2008; Länge ca. 2:33 Min]

Und dann noch ein sehr wichtiger Veranstaltungshinweis :wink: viewtopic.php?f=2&t=386&p=9703#p9703

T.G.
Bild
Benutzeravatar
T.G.
 
Beiträge: 525
Registriert: Do, 03.03.2005 17:08

Re: Ganz aktuell: Demo bei Peter Müller !!!

Beitragvon eduard » Sa, 08.03.2008 8:10

Herr Tönjes und die Verwaltung der RAG/Deutsche Steinkohle hat ihren Firmensitz in Herne/NW.
eduard
 
Beiträge: 4
Registriert: Di, 04.03.2008 17:46

Re: Ganz aktuell: Demo bei Peter Müller !!!

Beitragvon Slam » Sa, 08.03.2008 10:54

Ich bin seit 2001 Bebenbetroffener und habe von Anfang an gegen diesen Raubbau demonstriert...bis zum 23.2.2008 hatte ich aber nicht ein einziges Mal das Gefühl, dass meine Ängste und Sorgen ernst genommen werden. Und genau deswegen klingen die Worte dieser "Betroffenen" vor PM´s Haus wie Hohn !

Keine dieser Familien, von denen noch viele zinslose Kredite für ihre Häuser bekommen haben, wird so ins Bodenlose fallen wie die Nokianer, BMW´ler, Telekommler usw. oder wie ich, wenn ich meinen Job verliere.
Ich will deren Ängste nicht kleiner machen als sie sind, mit Sicherheit ist das ein Scheißgefühl, ich kenne es seit Jahren (abgesehen von der Arbeitslosigkeit), aber ich kann es nicht mehr hören, diese Parolen und diese Sprüche, die nichts anderes sind als Propaganda !

Tut mir leid, das sind harte Worte...aber man muss die Kirche auch mal im Dorf lassen !
Keine "Kaste" wird und wurde so verwöhnt wie diese Bergleute, Privilegien hier und Sonderbedingungen da, und kaum wird deren Bäuchlein nicht mehr von allen gestreichelt, hat sich die ganze Welt gegen sie verschworen und sie müssen verhungern.

Keiner würde es akzeptieren, dass ich deren Rasen vor ihrem Haus mit meinem Auto umpflüge, keiner würde es lustig finden, wenn ich ihre frisch verputzte Hauswand mit dem Hammer bearbeiten würde...aber sie machen das im Grunde seit Jahren mit unseren Häusern, wir aber sollen schön die Klappe halten, damit noch mehr Milliarden in dieses gigantische Grab namens Bergbau geworfen werden !!!

Diese Forderungen dieser Frauen, die da zu Wort gekommen sind, beinhalten ja nur eine Quintessenz:
Lieber sollen Menschen mal schnell von Trümmern erschlagen werden, das ist ja schmerzloser als dieses qualvolle, langsame Verhungern, das ja hier im Saarland an der Tagesordnung ist !
Mensch, Leute, schaltet eucher Hirn ein, bevor ihr solche Parolen schwingt !!!!
Slam
 
Beiträge: 37
Registriert: Di, 26.02.2008 19:44

Re: Ganz aktuell: Demo bei Peter Müller !!!

Beitragvon kaeferfreund » Sa, 08.03.2008 21:11

Ich habe einen Tipp. Schaut euch die Demonstrantinnen bei Peter Müller genau an!!! Eine der Damen habe ich auf der Zuschauertribüne am Mittwoch im Landtag gesehen!! Macht es klick??? Alles spontane Demonstrationen mit vielen gleichartigen Lampion!! Ein Schelm ist, wer sich dabei etwas böses denkt!!!!!!!
kaeferfreund
 
Beiträge: 121
Registriert: Do, 01.11.2007 10:17

Re: Ganz aktuell: Demo bei Peter Müller !!!

Beitragvon Joerg » So, 09.03.2008 10:22

Wie war das mit den Privilegien der Bergbaubeschäftigten??

wie viele Tage Urlaub / Freischichten, oder wie man es auch nennen will??

wie viele Prozente an Feiertagen (speziell an Bergbaufeiertagen)??

wie hoch waren die Lebensmittel in der Kaffeeküche subventioniert?

wie hoch war der Zuschuss zu den Heizkosten?? 150 Zentner Kohle/a für eine 3-köpfige Familie, oder so? Wenn keine Kohle, dann Umrechnung in sonstige Energie?!?!

kostenfreies Busfahren zum Arbeitsplatz!

uvm....

All dass soll nun vorbei sein.....

nee,LEUTE, so geht das nicht!

Als EWIGGESTRIGER kann der Bergbau-Beschäftigte dies nicht hinnehmen!

Er/Sie soll auf einmal wirklich arbeiten gehen ohne soviel Urlaub und auf all die Annehmlichkeiten verzichten.

Also ARME Betroffene: so geht das nicht, dann sind die Bergbaubeschäftigen dann auch so besch.... dran wie wir Bergbaubetroffene!!

Das kann doch nicht sein, dann sind die doch so mies dran wie der normale Arbeitnehmer auch.
Also, jetzt mal ehrlich, können wir das dem ehrbaren Bergbaubeschäftigten denn wirklich antun?????


ANTWORT:

JA
, wir können, JA wir müssen, denn sonst geht es uns noch schlechter!!!!!

AUFHÖREN für IMMER mit dem ERDBEBEN-BERGBAU an der Saar!!!![/size]
Bergbauerdbeben-Gegner und Schachtdeckel-Fan
Joerg
 
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 17.02.2006 20:14

Re: Ganz aktuell: Demo bei Peter Müller !!!

Beitragvon Dreamer » So, 09.03.2008 12:52

Hallo Jörg,
ihr habt (zu Recht) eine Initiative gegen den Abbau in der Primsmilde und die damit verbundenen Erschütterungen gegründet. darüber muss man nicht diskutieren.
Der sofortige Abbaustopp war die einzig logische Maßnahme nach der letzten Erschütterung.
Danach hat es in diesem Forum viele Solidaritätsbekundungen mit den nunmehr von Arbeitslosigkeit bedrohten Bergleuten gegeben, was insbesondere mich als Bergmann sehr gefreut hat.
Nur eines kann ich nicht verstehen:
Warum wird auf beiden Seiten nun permanent versucht, die Gemüter aufzuheizen?
Es werden (in beiden Lagern) permanent falsche Behauptungen aufgestellt.
Statt die Entscheidungsträger in die Pflicht zu nehmen, um für beide Seiten vernünftige Lösungen zu finden, gehen diejenigen aufeinander los, die im Prinzip an einem Strang ziehem sollten.

Zu deinem Post nur eine kurze Aufklärung:
Die Zeiten, als Bergleute privilegiert waren, sind schon lange vorbei.
In den letzten Jahren sind schon jede Menge jüngere Bergleute arbeitslos geworden, nur hat dies niemand mitbekommen.
Es werden und wurden schon seit mehr als 10 Jahren Leute in subventionierte (und befristete)Arbeitsplätze vermittelt, nach Ende dieser Subventionen wurden sehr viele von ihnen arbeitslos und die nächsten subventionierten Arbeitsplätze wurden geschaffen. Daher arbeiten auch praktisch keine Leute zwischen 30 und 40 unter Tage, daher auch die Angst der Verbiebenen.

Die kostenlosen Busse wurden schon vor fast 10 Jahren abgeschafft.

Der Urlaubsanspruch beläuft sich auf 30 Tage/Jahr. Die von dir erwähnten Freischichten belaufen sich auf max. 20 pro Jahr, dies richtet sich nach den verfahrenen Schichten. Diese Tage sind nicht als Urlaub, sondern als Lohnersatz zu sehen. Schon seit ca. 20 Jahren gibt es im Bergbau praktisch keine Lohnzuwächse mehr, wenn andere Branchen kleine Lohnerhöhungen bekamen, erhielten die Bergleute stattdessen Freischichten (auch um die Personalanpassung zu erleichtern), welche bei Aldi aber nicht als Zahlungsmittel anerkannt werden.

Dies sind nur einige Beispiele von mangelnder Kenntnis der Sachverhalte, woraus Missverständnisse entstehen.

Das Argument, die Bergleute würden aufgrund ihrer hohen Qualifizierung überall gesucht, entspricht nicht den Tatsachen,es betrifft nur die Handwerksberufe (Schlosser, Elektriker), der "Kohlenhauer" fällt durch dieses Raster. Die Hauer sind aber die weitaus grössere Gruppe.

Nicht nur ihr, auch die Bergleute erhalten schon seit einer Ewigkeit Versprechen, welche immer wieder gebrochen wurden.
Auch wir werden schon seit Jahren und betrogen.

Dies sind nur einige wenige Beispiele von Dingen, die in der Öffentlichkeit so nicht bekannt sind.

Nicht nur ihr, auch wir haben seit vielen Jahren Angst.
Nicht nur ihr, auch wir sind in der überigenden Mehrheit der Meinung, ein Abbau in der Primsmulde kommt nach dem letzten Ereignis nicht mehr in Frage.

Wir haben viel mehr Gemeinsamkeiten als Gegensätze, wir sollten zusammen versuchen,für ALLE die besten Lösungen zu suchen, statt uns gegenseitig zu zerfleischen.
Dazu gehört auch, IN BEIDEN LAGERN auch den einen oder anderen Spruch von Hitzköpfen zu überhören.

Letztendlich wollen und müssen doch auch nach Ende dieses Konfliktes alle wieder nebeneinander und miteinander leben.
Ich perönlich werde damit kein Problem haben, wie auch immer dieser Konflikt endet.


Mit freundlichem Glück Auf Dreamer, Kohlenhauer in Prims 2
Dreamer
 
Beiträge: 64
Registriert: Di, 20.11.2007 14:18

Re: Ganz aktuell: Demo bei Peter Müller !!!

Beitragvon doembes » So, 09.03.2008 12:55

Hallo Jörg,


Joerg hat geschrieben:Wie war das mit den Privilegien der Bergbaubeschäftigten??

wie viele Tage Urlaub / Freischichten, oder wie man es auch nennen will??

wie viele Prozente an Feiertagen (speziell an Bergbaufeiertagen)??

wie hoch waren die Lebensmittel in der Kaffeeküche subventioniert?

wie hoch war der Zuschuss zu den Heizkosten?? 150 Zentner Kohle/a für eine 3-köpfige Familie, oder so? Wenn keine Kohle, dann Umrechnung in sonstige Energie?!?!

kostenfreies Busfahren zum Arbeitsplatz!

uvm....

All dass soll nun vorbei sein.....

nee,LEUTE, so geht das nicht!

Als EWIGGESTRIGER kann der Bergbau-Beschäftigte dies nicht hinnehmen!

Er/Sie soll auf einmal wirklich arbeiten gehen ohne soviel Urlaub und auf all die Annehmlichkeiten verzichten.

Also ARME Betroffene: so geht das nicht, dann sind die Bergbaubeschäftigen dann auch so besch.... dran wie wir Bergbaubetroffene!!

Das kann doch nicht sein, dann sind die doch so mies dran wie der normale Arbeitnehmer auch.
Also, jetzt mal ehrlich, können wir das dem ehrbaren Bergbaubeschäftigten denn wirklich antun?????

ANTWORT:JA, wir können, JA wir müssen, denn sonst geht es uns noch schlechter!!!!!
AUFHÖREN für IMMER mit dem ERDBEBEN-BERGBAU an der Saar!!!![/size]


das finde ich jetzt nicht fair. - Wenn die nun alle diese Privilegien haben, dann muss man doch
auch sagen, dass es nie verboten war Bergmann zu werden und diese Privilegien auch zu bekommen!
Ich würde auch darum streiten, dies alles behalten zu dürfen. Warum sollte ich das nicht behalten dürfen?
Es gibt keinen Grund. Und das kleine Beben in Saarwellingen - nun stell Dich mal nicht so an! - Ist doch nix passiert!
Bild
doembes
 
Beiträge: 234
Registriert: Mi, 24.10.2007 20:03
Wohnort: Bilsdorf

Re: Ganz aktuell: Demo bei Peter Müller !!!

Beitragvon seabeben » So, 09.03.2008 13:30

Hallo Dreamer!
Schön,daß Du offen schreibst,daß Du einer Meinung mit den betroffenen Menschen über Tage bist!Traut sich seltsamerweise kaum Jemand,obwohl man immer öfter hört,das dem so ist.
Dreamer hat geschrieben:
Letztendlich wollen und müssen doch auch nach Ende dieses Konfliktes alle wieder nebeneinander und miteinander leben.

Sehr schöner Satz und ich denke wir alle sehen das genauso...bis auf die Heuschrecken,die demächst weiterziehen(hoffentlich) und entsprechend negativ um sich hauen...
Diesen Satz müsste man auch auf der Homepage der Bergleute mal dick und fett anpinnen,dann kann auch nix mehr schiefgehen :wink:

mit einem freundlichen :schöner Sonntag noch,Sea
seabeben
 
Beiträge: 86
Registriert: Do, 08.09.2005 13:15

Re: Ganz aktuell: Demo bei Peter Müller !!!

Beitragvon Slam » So, 09.03.2008 14:05

Hallo Deamer !

Danke !!!!

Gute Einstellung, auch wenn der ein oder andere wieder sagen wird "Klar, entspricht ja auch seinem Standpunkt !"
Slam
 
Beiträge: 37
Registriert: Di, 26.02.2008 19:44

Re: Ganz aktuell: Demo bei Peter Müller !!!

Beitragvon WSchaefer » So, 09.03.2008 22:20

Hallo Dreamer,

Du schreibst:
"Wir haben viel mehr Gemeinsamkeiten als Gegensätze, wir sollten zusammen versuchen,für ALLE die besten Lösungen zu suchen, statt uns gegenseitig zu zerfleischen.
Dazu gehört auch, IN BEIDEN LAGERN auch den einen oder anderen Spruch von Hitzköpfen zu überhören.
Letztendlich wollen und müssen doch auch nach Ende dieses Konfliktes alle wieder nebeneinander und miteinander leben."


Damit sprichst Du uns aus dem Herzen!!!
Wir wollen auch friedlich mit Euch zusammen leben!

Außer Dir gibt es zum Glück auch einige - leider noch zu wenige - Bergleute, die sich hier im Forum gemeldet haben und ähnlich denken wie Du (z.B. "Zwischen den Fronten"), d.h. solidarisch mit uns Bergbaubetroffenen sind, sich aber auch wünschen, dass wir mit Euch dafür eintreten, dass Zusagen, die Euch jetzt gemacht werden auch eingehalten werden.
Die IGAB hat schon lange vor dem stärksten Beben, z.B. bei der Demo anlässlich des CDU-Landesparteitages in Dillingen gesagt, dass wir im Falle dessen, dass ein Abbaustopp verhängt werden würde (woran die RAG damals aber im Traum nicht dachte!) mit Euch auf die Straße gehen würden, wenn politische oder Unternehmenszusagen zu Beschäftigungsalternativen nicht eingehalten würden.
D. h. auch hier besteht Solidarität mit Euch!
Nur, da sind wir uns ja einig, darf es nie mehr Kohleabbau unter derart gefährlichen Bedingungen geben. Und neue Experimente, wie Sprengungen von oben, sind ebenfalls risikobehaftet!
Wir hatten bisher einen guten Schutzengel - aber man soll nie schneller laufen, als der Schutzengel fliegen kann!!!
Benutzeravatar
WSchaefer
 
Beiträge: 526
Registriert: Mi, 12.12.2007 10:40

Re: Ganz aktuell: Demo bei Peter Müller !!!

Beitragvon Dreamer » Mo, 10.03.2008 0:05

@ seabeben,
meines Wissens nach war das Zentrum der letzten Erschütterung vor den beiden Streben.
Ich persönlich bin der Meinung, dass mit keiner weiteren Erschütterung in dieser Grössenordnung zu rechnen ist, da danach keine weiteren Hohlräume freigelegt wurden/werden, seit der letzten Erschütterung hat sich der Berg schon spürbar für alle beruhigt.
Ich möchte aber betonen, dass dies meine subjektive Meinung ist.

Mit freundlichen Grüssen Dreamer
Dreamer
 
Beiträge: 64
Registriert: Di, 20.11.2007 14:18

Re: Ganz aktuell: Demo bei Peter Müller !!!

Beitragvon seabeben » Mo, 10.03.2008 8:28

Danke,Dreamer! :wink:
Das beruhigt ein wenig zu hören!
Gruß,Sea
seabeben
 
Beiträge: 86
Registriert: Do, 08.09.2005 13:15

VorherigeNächste

Zurück zu Kohleabbau und Erdbeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste

cron