Kohlelaster Aktion

Sagen Sie Ihre Meinung zu den Erdbeben und dem Kohleabbau

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

Re: Kohlelaster Aktion

Beitragvon Kalle » Mi, 26.03.2008 13:33

lieber mogelnix..
wer gehört entlassen??und warum?
Kalle
 
Beiträge: 45
Registriert: Mo, 24.03.2008 8:42

Re: Kohlelaster Aktion

Beitragvon Kalle » Mi, 26.03.2008 13:37

lieber doembes ..
wo arbeitest du denn?
bist du in keiner gewerkschaft, partei?
is aber egal..antworten hast du ,glaube ich,nicht.
Kalle
 
Beiträge: 45
Registriert: Mo, 24.03.2008 8:42

Re: Kohlelaster Aktion

Beitragvon BergmannsSohn » Mi, 26.03.2008 14:44

....also ich weiß nicht, hier wird immer wieder von einer Chance für die Bergleute geredet. Jetzt auch noch für die Gewerkschaften insbesondere IGBCE. WER, wer gibt den Betrofenen eine Chance auf ein friedliches ruhiges Leben???
Unser Häuser werden wissentlich zerstört ganz zu schweigen von unserer Gesundheit.
Liebe Bergleute nimmt endlich Vernunft an und hetzt hier nicht rum.
Wir haben genug gelitten
Hört endlich auf!
der BergmannsSohn
Benutzeravatar
BergmannsSohn
 
Beiträge: 115
Registriert: Sa, 15.03.2008 0:30

Re: Kohlelaster Aktion

Beitragvon doembes » Mi, 26.03.2008 15:51

Hallo Kalle,

Kalle hat geschrieben:lieber doembes
was denkst du denn warum das müllerchen sich jetzt sooo schön windet und zurückrudert?


Musst aufmerksamer lesen: Werner Müller :-) - hat mit Pitt garnix zu tun! ;-)
Bild
doembes
 
Beiträge: 234
Registriert: Mi, 24.10.2007 20:03
Wohnort: Bilsdorf

Re: Kohlelaster Aktion

Beitragvon Mogelnix » Mi, 26.03.2008 17:19

so noch einmal, damit du dein Zitat komplett hast
Kalle hat geschrieben:es geht hier nicht um das verhinderte kraftwerk, sondern um die bestehenden, die nicht ohne weiteres abgeschaltet oder umgerüstet werden könne. darüber sollte man sich gedanken machen .oder augen einfach vor der realität verschliesen?


Wer sollte sich gedanken machen? Du, ich oder die, die dafür bezahlt werden.
Wenn sie (die Kraftwerksbetreiber) es nicht ohne Saarkohle können, gehören die alle entlassen!

Warum? - Glaubst Du irgend ein Automobilzulieferer verlässt sich auf einen einzigen Lieferanten? Die müssten mit dem Klammerbeutel gepudert sein.

Nur die Kraftwirtschaft die kann sich auf einen einzigen Lieferanten verlassen?
Bronder hat in Saarlouis zugegeben, dass es keinen Plan-B gibt. - Er wurde heute ... zum Ende des Monats APG/Ruhestand ... oder was auch immer!
Wenn die Kraftwirtschaft auch keinen Plan-B hat, gehören diese Kerle alle sofort entlassen!
Wozu bekommen die jeden Monat ihr Geld? - Halten die in ihren Büros nur den Stuhl warm? - Oder planen die den Weltmarktpreis von morgen?
Irgendwo habe ich die Ironietags vergessen. ;-)
Mogelnix
 
Beiträge: 111
Registriert: Mi, 06.02.2008 19:38

Re: Kohlelaster Aktion

Beitragvon Kalle » Mi, 26.03.2008 17:44

doembes hat geschrieben:Hallo Kalle,

Kalle hat geschrieben:lieber doembes
was denkst du denn warum das müllerchen sich jetzt sooo schön windet und zurückrudert?


Musst aufmerksamer lesen: Werner Müller :-) - hat mit Pitt garnix zu tun! ;-)


ich rede von unserem MP peterchen müller,der einen schönen rückzieher macht und die förderung wieder anlaufen lässt.
Kalle
 
Beiträge: 45
Registriert: Mo, 24.03.2008 8:42

Re: Kohlelaster Aktion

Beitragvon Kalle » Mi, 26.03.2008 23:23

hab ich vergessen ironietags :wink:

und meine fragen hast du auch nicht beantwortet doembes...
was arbeitest du denn?
bist du in einer gewerkschaft oder partei?
und das interessiert mich wirklich: was heißt "doembes"??den ausdruck kenne ich leider noch nicht...
im voraus vielen dank für deine aufmerksamkeit.
Kalle
 
Beiträge: 45
Registriert: Mo, 24.03.2008 8:42

Re: Kohlelaster Aktion

Beitragvon IGBCKEGJKOPRS » Do, 27.03.2008 8:46

Tja nun, was soll er auch sonst tun? Auch er ist letztlich an die Regeln des Verwaltungsverfahren gebunden.
IGBCKEGJKOPRS
 
Beiträge: 19
Registriert: Do, 28.02.2008 18:47

Re: Kohlelaster Aktion

Beitragvon optimist » Fr, 28.03.2008 23:29

Hallo UnusualSuspect

UnusualSuspect schrieb:
QUATSCH! 400 Azubis sind ein Nichts gegen die etlichen sonstigen Azubis

400 Azubis sind statistisch ungefähr 5% aller Azubis im Saarland. (nur reines Gedankenspiel: 8,2% Arbeitlose im Saarland sind dann im Vergleich ein minimal mehr wie Nichts)

Aber was um Gotteswillen sind denn Dinosaurier-Metzger?

mfG
Optimist
wir sind das A u f s t e i g e r l a n d - denn wahrlich, absteigen können wir gar nicht mehr - wir stehen doch schon auf dem untersten Platz
optimist
 
Beiträge: 42
Registriert: Sa, 02.09.2006 21:38

Re: Kohlelaster Aktion

Beitragvon DSKOpfer » Sa, 29.03.2008 9:25

Hallo,
habe heute morgen in der SZ gelesen, dass die IGBCE am Montag einen Marsch von Ensdorf bis Saarbrücken geplant hat. Unter anderem führt sie dieser Marsch durch Fürstenhausen :evil: Da Fehlen einem doch echt die Worte. Der Ort wurde schon vom Bergbau zerstört und jetzt besitzen die noch die Unverschämtheit und protestieren dort für einen weiteren Abbau im Saarland. :twisted: :twisted: :twisted:
DSKOpfer
 
Beiträge: 67
Registriert: So, 06.01.2008 10:17

Re: Kohlelaster Aktion

Beitragvon DSKOpfer » Sa, 29.03.2008 9:28

Auf http://www.vertrauenskoerper.de habe ich gerade gelesen, dass sich Heiko Maas heute zu den Kumpels ans Mahnfeuer gesellen wird. Die SPD wird von Tag zu Tag immer peinlicher (und an der Spitze steht Heiko)!
DSKOpfer
 
Beiträge: 67
Registriert: So, 06.01.2008 10:17

Re: Kohlelaster Aktion

Beitragvon Hansi » Sa, 29.03.2008 9:57

Hallo,

im Sommer 2006 (vor Primsmulde Süd) hat die FDP-Landtagsfraktion einen "Bürgerinformationsstunde" in Saarwellingen abgehalten.
Es war ein unabhängiger Markscheider dabei, der die Planung des Kohleabbaus in der Primsmulde kritisch beleuchtete.
Im Publikum anwesend war auch ein ehemaliges Mitglied der Leitung des Kraftwerks Ensdorf.
Er bestätigte, dass die sogenannte Umstellung des Kraftwerks Ensdorf schon 1994 (als er im Amt war) kein Problem war,
da die Saar-Kohle mit ihrem hohen Schwefel-Anteil und ihrer fetten Konsistenz das Problem sei !
Wenn sich also die Herren, die jetzt am Drücker sind, heute hinstellen und von Problemen mit der Umstellung auf Importkohle reden,
ist das reine Augenwischerei aus Symphatie zum Saar-Bergbau.

Ausserdem sollte man diese Betriebswirtschaftlichen Nullnummern sowieso abstrafen, wenn sie sich drauf verlassen haben, dass der Bergbau bis in alle Ewigkeit an der Saar weitergeht.
Gib der Kohlelobby keine Chance !
Hansi
 
Beiträge: 180
Registriert: Do, 09.11.2006 13:50
Wohnort: Saarwellingen

Re: Kohlelaster Aktion

Beitragvon Joerg » Sa, 29.03.2008 20:33

nach meinem Urlaub ausserhalb von Mauschel-Saarland muss ich mich wieder dazu äussern, was denn so im Saarland an Mauscheleien abgeht.

@DSKOpfer: ist die Heulsuse vielleicht die Fackel des Mahnfeuers der Kurzarbeit-Gewerkschaftlern der IGBCE???

@ alle: was machen denn die ganzen Brummis, die in den letzten Jahren die A8 rauf und runter gebrummt sind und die Spuren so ruiniert haben, dass diese, ohne zu lenken, als Schienen genutzt werden können ? Vielleicht haben die im meterweisen Wechsel den Laster gefahren....

@ alle: warum diskutiert ihr darüber, wer was wo arbeitet??? solange er nicht am buddeln ist, ist´s doch ok, oder?

@ alle: wer die Gewerkschaften sponsoren will und dafür auf eigenes Geld verzichten will, dann lasst sie doch... ist doch ihr Geld, das sie aus dem Fenster werfen... c´est la vie!

Ich werde NIEMALS Mitglied in irgendeiner Gewerkschaft werden, die sind nichts anderes als eine Partei und scheffeln nur Geld und sichern nur ihre eigenen Interessen und kümmern sich leider nur noch um ihren eigenen Vorteil, egal wie sie heissen.
Mit Basisdemokratie hat eine Gewerkschaft schon lange nichts mehr gemein!!!
Bergbauerdbeben-Gegner und Schachtdeckel-Fan
Joerg
 
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 17.02.2006 20:14

Vorherige

Zurück zu Kohleabbau und Erdbeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Yahoo [Bot] und 2 Gäste

cron