Tendentiöse Berichterstattung

Sagen Sie Ihre Meinung zu den Erdbeben und dem Kohleabbau

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

Tendentiöse Berichterstattung

Beitragvon maxpaul87 » Do, 03.04.2008 12:14

auf grund der tendeziösen berichterstattung der medien im saarland gegen die bergbaubetroffenen und für die interessen von RAG und IGBCE sollten wir bergbaubetroffene alle die saarbrücker zeitung kündigen und es in betrach ziehen, eine beschwere gegen die berichterstattung des sr beim presserat einzulegen.

die hofberichterstattung für die RAG ist einseitig zu unseren ungunsten.
sz und sr machen sich zum sprachrohr der desinformationskampagne der RAG/IGBCE (ein veralteter bergriff hierfür ist propaganda) und haben sich von den leitwerten des journalismus weit entfernt.

nicht nur, dass die sendung des sr gestern pro-bergbau war (vgl. anzahl der bergbaubefürworter im plenum, darstellung der beiden gruppen in den hallen, fragestellung der moderatoren, auswahl der zuschauerfragen), es wurde sogar toleriert, dass die IGBCEler (erkennbar an ihren roten mützen) die veranstaltung in hülzweiler sabotierten und die moderatorin, frau denzer mit den bergeleuten mitklatschte!
und das obwohl sie anfangs deutlich auf ihre neutrale beobachterposition verwies.

wir haben in den medien keine lobby und deshalb sollten wir die kohle-presse nicht weiter mit unseren abos unterstützen.
darüberhinaus ist auch der stromwechsel, weg von der energis ein zeichen, das sehr wohl verstanden wird.
jeder betroffene sollte (zu den oben genannten reaktionen) leserbriefe an die sz und beschwerden auch an den sr schreiben.
wir dürfen uns so etwas NICHT gefallen lassen.
man versucht uns unsere rechte abzusprechen, in dem man uns von der öffentlichen berichterstattung abschneidet und uns kriminalisiert!
wer gestern in hülzweiler dabeigewesen war und die pöpelnden IGBCEler gesehen hat, wer diese atmosphäre der angst , wer weinende kinder und frauen erlebt hat, der weiss, dass wir uns auf ALLES gefasst machen müssen.
jetzt heisst es geschlossen aufzutreten!
maxpaul87
 
Beiträge: 45
Registriert: Di, 11.03.2008 11:08

Re: Tendentiöse Berichterstattung

Beitragvon Struppi » Do, 03.04.2008 13:22

dafür wär ich auch, wir wurden heute kein einziges mal erwähnt was da gestern abging, das wir als nazis beschimpft, angerempelt und aufs übelste beleidigt wurden ! :evil: :evil: :evil:
den mist muss man nicht noch unterstützen :!:
Struppi
 
Beiträge: 128
Registriert: So, 18.11.2007 21:32
Wohnort: Saarwellingen

Re: Tendentiöse Berichterstattung

Beitragvon eicherwilli » Do, 03.04.2008 13:54

Ich bin dabei und kann dies nur unterstützen. Wir sollten wie die IGBCE unter den Bergbaubetroffenen eine Liste erstellen mit den Abonenten,die die SZ kündigen wollen und dies der SZ übergeben. Dem SR habe ich meine Meinung gestern während der Sendunng mitgeteilt.
eicherwilli
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr, 26.10.2007 15:47

Re: Tendentiöse Berichterstattung

Beitragvon Tina » Do, 03.04.2008 14:24

Was war eigentlich mit Bernd Schneider los??? Der hat einfach nur dumm rumgestanden wie ein Statist und hilflos gegrinst. Bin zwar kein Kirchenfan, aber ich vermute mal entweder kann er sich nicht mehr an die Zeit in Nalbach erinnern oder er hat von Trier Redeverbot bekommen :wink:
Tina
 
Beiträge: 293
Registriert: Fr, 24.03.2006 15:48
Wohnort: Nalbach

Re: Tendentiöse Berichterstattung

Beitragvon Wellinger » Do, 03.04.2008 14:40

keine Silbe davon, wieviele Beben es vor dem 23.2 waren !!!
War ja alles nicht so schlimm .
Für uns Saarwellinger war das Beben am 23.2 das beste,was uns passieren konnte !! (sorry,aber meine Meinung )
Sonst würden wir heute noch täglich durchgeschüttelt werden.
Wellinger
 
Beiträge: 11
Registriert: Do, 15.11.2007 20:42

Re: Tendentiöse Berichterstattung

Beitragvon merlin » Do, 03.04.2008 16:15

Tina hat geschrieben:Was war eigentlich mit Bernd Schneider los??? Der hat einfach nur dumm rumgestanden wie ein Statist und hilflos gegrinst. Bin zwar kein Kirchenfan, aber ich vermute mal entweder kann er sich nicht mehr an die Zeit in Nalbach erinnern oder er hat von Trier Redeverbot bekommen :wink:


Ich glaube eher letzteres :(

Wellinger hat geschrieben:keine Silbe davon, wieviele Beben es vor dem 23.2 waren !!!
War ja alles nicht so schlimm .
Für uns Saarwellinger war das Beben am 23.2 das beste,was uns passieren konnte !! (sorry,aber meine Meinung )
Sonst würden wir heute noch täglich durchgeschüttelt werden.


Da muss ich Dir Recht geben!!!
Lieber Gott… gib mir die Weisheit
einige Menschen zu verstehen,
die Geduld sie zu ertragen,
die Güte ihnen zu verzeihen,
aber bitte gib mir keine Kraft…
denn wenn ich Kraft habe,
haue ich ihnen aufs Maul



Bild
Benutzeravatar
merlin
Gute Fee
 
Beiträge: 1802
Registriert: Mi, 29.03.2006 5:24
Wohnort: Saarwellingen

Re: Tendentiöse Berichterstattung

Beitragvon maxpaul87 » Do, 03.04.2008 18:22

hier eine vergleichszahl um den haltlosen behauptungen der igbce etwas entgegenzusetzten.
die bergleute/ragbeschäftigten jammern ohnesgleichen um ihre arbeitsplätze und ein land jammer mit während 5800 Pin-mitarbeiter ohne ein wort der solidarität auf die strasse gesetzt werden.
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/pin46.html
maxpaul87
 
Beiträge: 45
Registriert: Di, 11.03.2008 11:08

Re: Tendentiöse Berichterstattung

Beitragvon Struppi » Do, 03.04.2008 18:28

Über den aktuellen Bericht sag ich jetzt lieber noch nichts :evil: :evil: :evil: Wir haben sie als Nazis bezeichnet hieß es und während der Sendung soll es ruhig gewesen sein :twisted:
Struppi
 
Beiträge: 128
Registriert: So, 18.11.2007 21:32
Wohnort: Saarwellingen

Re: Tendentiöse Berichterstattung

Beitragvon Tina » Do, 03.04.2008 20:58

Struppi hat geschrieben:Über den aktuellen Bericht sag ich jetzt lieber noch nichts :evil: :evil: :evil: Wir haben sie als Nazis bezeichnet hieß es und während der Sendung soll es ruhig gewesen sein :twisted:


und bald haben wir auch die Beben verursacht - oder wie?
Tina
 
Beiträge: 293
Registriert: Fr, 24.03.2006 15:48
Wohnort: Nalbach

Re: Tendentiöse Berichterstattung

Beitragvon PEACE » Do, 03.04.2008 21:01

Was?
Das kann ja wohl nicht wahr sein? Wer hat hier wen als Nazis bezeichnet??? Doch wohl die Bergleute die Bergbaubetroffenen!!! Ich finde, die IGAB hat sich sehr ruhig und besonnen verhalten. Einige Frauen der IGAB haben sich sogar mit Bergleuten unterhalten und fair und sachlich diskutiert. Habe auch gesehen, dass eine IGABlerin einem Bergmann die Hand geschüttelt hat.
Was soll diese Verdrehung der Tatsachen?
PEACE
 
Beiträge: 115
Registriert: Mi, 19.03.2008 0:00

Re: Tendentiöse Berichterstattung

Beitragvon UnusualSuspect » Do, 03.04.2008 23:28

SZ = Revolverblatt
SZ = Oskars versteckte Kommandozentrale (auch nach der Zensur der Medien, die er angeordnet hatte, kann sich jemand erinnern?)

Warum wohl berichtet die ARD getrennt vom SR, wie gestern Abend? Eigentlich bekommt doch die ARD das Material von denen, oder?

Kündigen is die richtige Entscheidung! Habt ihr heute den Orgamsus des Berichterstatters gelesen, der eine Hymne in schönster Prosa zum Wiederanfahren der Kohleförderung auf Seite A3 schrieb? "Es duftet wie bei den Großeltern im Kohlekeller"...boah, is mir schlecht...
ROCK THE DSK !!!
Benutzeravatar
UnusualSuspect
 
Beiträge: 111
Registriert: Sa, 24.11.2007 14:22
Wohnort: Saarwellingen

Re: Tendentiöse Berichterstattung

Beitragvon maxpaul87 » Fr, 04.04.2008 13:28

hier was interessantes von panorama.
es wäre doch ganz interessant für die, sich die situation im saarland jetzt einmal anzusehen.
http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/ ... e6872.html
maxpaul87
 
Beiträge: 45
Registriert: Di, 11.03.2008 11:08

Re: Tendentiöse Berichterstattung

Beitragvon Maya » Di, 08.04.2008 15:42

Schreibst du ein Mail an die Redaktion oder soll ich das machen?

Ich könnte mir das gut vorstellen: ein schöner Vergleich Vorhersage von damals zur Situation heute, wie viel Geld ist tatsächlich geflossen, welche Schäden sind entstanden, ...
Maya
 
Beiträge: 56
Registriert: Di, 22.01.2008 18:51
Wohnort: Hülzweiler

Re: Tendentiöse Berichterstattung

Beitragvon maxpaul87 » Mi, 09.04.2008 10:54

die IGAB hat ein "gestern/heute" bzw anspruch und wirklichkeitsprojekt am laufen.
es dauert allerdings noch einige zeit, bis das fertig ist.
dann allerdings wird es sehr interessant zu sehen, was gesagt und was wirklich getan wurde...
maxpaul87
 
Beiträge: 45
Registriert: Di, 11.03.2008 11:08


Zurück zu Kohleabbau und Erdbeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron