neuer TATORT vom SR

Wie das Thema schon sagt... ;)

Moderator: merlin

neuer TATORT vom SR

Beitragvon Joerg » So, 06.04.2008 19:33

Hallo Betroffene,

ich habe gelesen, dass im Auftrag des SR ein neuer Tatort gedreht wird:
quelle: http://www.sr-online.de/fernsehen/499/
__________________________________________________________________________________________________________
Neuer SR-Tatort wird im April 2008 gedreht

Am 1. April fiel die erste Klappe zum neuen Tatort des Saarländischen Rundfunks. Sein Titel: "Das schwarze Grab". Der Krimi geht auf den gleichnamigen Roman von Martin Conrath zurück. Die Regie übernimmt Gregor Schnitzler.

(01.04.2008) Die Nervosität stieg bis zuletzt, aber am Ende waren doch alle froh, dass es endlich losging: Am 1. April fiel die erste Klappe zum neuen Tatort des Saarländischen Rundfunks unter der Regie von Gregor Schnitzler. Bis zum 29. April soll gedreht, bis zum 23. Mai fertig geschnitten sein. Post-Production und Endfertigung sollen bis Ende Juli abgeschlossen sein.
Video

* SR-online.de
Erste Klappe für neuen SR-Tatort [Aktueller Bericht am 01. April 2008; Länge: 3:11 Min.]

Der Bergbau polarisiert

Was der Zeitplan nicht erzählt: Es toben die Leidenschaften, die Nerven liegen blank. „Als wir mit Martin Conrath vor drei Jahren erste Gespräche über eine Verfilmung seines Saarland-Krimis "Das schwarze Grab" begannen,“ erinnert sich SR-Tatort-Redakteurin Inge Plettenberg, “kochten die Leidenschaften beim Thema Bergbau nicht so hoch wie heute. Es war klar: Bergbau ist ein ur-saarländisches Thema, es gehört in unseren Tatort. Dass es aber die Menschen im Lande so polarisieren würde wie in diesen Tagen, war damals nicht abzusehen. Aber das Leben selbst schreibt immer wieder die besten Geschichten.“ Dennoch bleibt festzustellen: Der Bergbau ist nur der Rahmen der Handlung.
____________________________________________________________________________________________________

Soweit mir bekannt ist, soll in diesem Fall ein Bergmann ums Leben kommen....
Ich gehe davon aus, dass der Täter KEIN I G A B-Aktivist ist!!!!


Aber das ist doch mal wieder so ein Klopper vom SR, das Projekt just zum jetzigen Zeitpunkt zu realisieren, da die Stimmung im Land äusserst bescheiden ist!!!!!!!!!!!!
Zuletzt geändert von Joerg am So, 06.04.2008 19:48, insgesamt 1-mal geändert.
Bergbauerdbeben-Gegner und Schachtdeckel-Fan
Joerg
 
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 17.02.2006 20:14

Re: neuer TATORT vom SR

Beitragvon deckeldrauf » So, 06.04.2008 19:42

So lange niemand ums Leben gekommen ist, scheint das den Verantwortlichen am Allerwertesten vorbei zu gehen.

Nach dem 11.9. wurden auch Filmprojekte gestoppt, hier geht es munter weiter. Bringt halt Einschaltquote. :(
deckeldrauf
 
Beiträge: 61
Registriert: Sa, 02.09.2006 8:34

Re: neuer TATORT vom SR

Beitragvon Joerg » So, 06.04.2008 19:51

HIER noch ein paar Infos zum TATORT
Quelle: http://www.sr-online.de/fernsehen/499/
___________________________________________________________________________
Das saarländische Milieu

Das Drehbuch zu Conraths Roman schrieb der Berliner Thomas Kirchner („Das Wunder von Berlin“). Dazu hat dieser sich ausgiebig im saarländischen Milieu umgesehen. Auch den Untertage-Betrieb hat der Drehbuchautor kennengelernt. „Die Einfahrt ins Bergwerk Ensdorf war für mich ein ganz besonderes Erlebnis“, fasste Kirchner später zusammen.

Es handelt sich um den bisher technisch aufwändigsten SR-Tatort. „Zum ersten Mal wird ein SR-Tatort unter Tage gedreht“, verrät eine Redakteurin, „das aus dem Roman übernommene Hauptmotiv, die ’Kathedrale’, ist der Füllort 1000 Meter tief im fiktiven Bergwerk Karlsgrube.“


Der Saarlouiser Autor Martin Conrath hat "Das schwarze Grab" bereits 2005 vorgelegt. Der Roman spielt im explosiven Spannungsfeld zwischen Bergarbeitern und Bergbaugeschädigten.

* SR-online.de
Weitere Informationen zum Roman

"HANDLUNG"
Dort sind bei einem Event zur Grubenschließung 30 Menschen eingeschlossen, nachdem eine Sprengung die Fördereinrichtung zerstört und den Schacht verschlossen hat. Kommissar Franz Kappl, den es wegen einer Mord-Ermittlung nach unter Tage verschlagen hat, ist mitten drin. Er lernt nun, da es ums nackte Überleben geht, die Diskussion über Bergbauschäden und Strukturwandel aus einer ganz anderen Perspektive kennen.
Mörderisches Eisen

Währenddessen sind seine Kollegen Deininger, Jordan und Rhea Singh über Tage ohne Kappl hinter dem Täter her, der eine junge Bergmannsfrau mit dem Eisen, einem traditionellen Teil des Bergmannswerkzeuges, totgeschlagen hat.
Große Herausforderungen

Insbesondere die Aufnahmen unter Tage mit all ihren bergamtlich vorgeschriebenen Sicherheitsvorkehrungen stellt das gesamte Tatort-Team vor große logistische Herausforderungen. „Herausforderungen“, betont Inge Plettenberg, „die ohne umfangreiche Unterstützung durch die DSK, die IKS und das Bergamt nicht hätten in Angriff genommen werden können.“ Als Drehorte für die Bergbau-Motive „Karlsgrube“ und „Kathedrale“ hat die DSK das ehemalige Grubengelände Luisenthal und das Bergwerk Reden genehmigt.

"Unser" Kommissar: Maxi-
milian Brückner als "Franz
Kappl"
Wer spielt wen?

Ein Blick auf die Besetzungsliste: In den Stammrollen sind Maximilian Brückner als KHK Franz Kappl, Gregor Weber als KHK Stefan Deininger, Hartmut Volle als Spu-Si-Chef Horst Jordan, Urs-Fabian Winiger als sein Mitarbeiter Ben Müller, Lale Yavas als Gerichtsmedizinerin Dr. Rhea Singh und Alice Hoffmann als Gerda Braun zu sehen.

Die tragenden Episodenrollen spielen Tobias Oertel (Mark Steinmetz), Adrian Topol (David Steinmetz), Dirk Borchardt (Edgar Simmerling), Rainer Reiners (Heiner Dietz), Bruno F. Apitz (Walter Gruhl), Christian Körner (Rüdiger Conradi), Lutz Blochberger (Claude Werner) und Thomas Bestvater (Heinz Barenz).
Bergbauerdbeben-Gegner und Schachtdeckel-Fan
Joerg
 
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 17.02.2006 20:14

Re: neuer TATORT vom SR

Beitragvon halsdick » So, 06.04.2008 19:56

Hallo, als ich den Bericht des Srs gestern gesehen habe, war ich schon etwas erschrocken über die Thematik. Ich denke im Moment ist die Situation zwischen Bergarbeiter und BergbauBETROFFENEN eh schon sehr angespannt. Ich dachte direkt an Ludwigshafen, als das Türkenhaus brannte. Da wurde der Tatort, der in diesem Milieu spielte, abgesetzt.
Meine Befürchtung ist, dass einige Film und Realität nicht mehr so ganz auseinander halten können. Wenn man mich fragen würde, würde ich sagen, dieser Tatort müßte ebenfalls abgesetzt werden, bis sich die Lage im Saarland geklärt hat! :|
Wir tragen Verantwortung für unsere Kinder!!!!!!!
halsdick
 
Beiträge: 15
Registriert: Mi, 09.01.2008 21:27
Wohnort: Bilsdorf

Re: neuer TATORT vom SR

Beitragvon Andi » So, 06.04.2008 21:03

Ich kann mir schon denken wer wen im Stollen umbringt...ich sag schon mal "danke" :roll: und *kopfschüttel*
Andi
 
Beiträge: 55
Registriert: Mi, 30.01.2008 19:47
Wohnort: Bebengebiet

Re: neuer TATORT vom SR

Beitragvon Exillant » Mo, 07.04.2008 8:58

Hm, anstatt dass hier wild rumspekuliert und sich aufgeregt wird, könnte sich doch einfach jemand das Buch von Martin Conrath durchlesen (zumindest den Schluss, dazu brauch man's ja nicht zu kaufen) :wink:
Davon abgesehen wird der Film ja erstmal gedreht, nomalerweise dauert dass ja dann noch etwas, bis er ausgestrahlt wird.
Exillant
 
Beiträge: 10
Registriert: Mo, 21.01.2008 13:44
Wohnort: Saarwellingen

Re: neuer TATORT vom SR

Beitragvon Zinfandel » Mi, 16.04.2008 21:22

Hallo an alle!
Weiß jemand, ob die IGAB-Hymne im neuen Tatort zumindest im Abspann gespielt wird?
Bei salü wurde doch das Steigerlied in der Oster-Hitparade gebracht. Passt ja auch wunderbar zum übrigen Programm.
Bergbau unter bewohntem Gebiet zerstört :
unter der Erde - über der Erde - und in den Herzen der Menschen. Hört auf!
Zinfandel
 
Beiträge: 33
Registriert: Sa, 12.04.2008 18:42


Zurück zu Plauder- und Meckerecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron