Geschäfte der Bergbaubetroffenen werden boykottiert

Sagen Sie Ihre Meinung zu den Erdbeben und dem Kohleabbau

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

Geschäfte der Bergbaubetroffenen werden boykottiert

Beitragvon Bergbaubetroffener » Fr, 11.04.2008 9:38

merlin hat geschrieben:....weißt Du das ganz
viele Leute nicht mehr in mein Geschäft kommen, seit
ich das Logo auf der Seite habe? Das finde ich ganz
traurig, zumal ja immer das Gegenteil behauptet wird.


Wer kümmert sich denn um die?????
Es heißt in der SZ immer ----Ich bekomme keine Brötchen mehr und was ist mit den Betroffenen deren Geschäfte boykotiert werden????


Das interessiert die Medien scheinbar momentan nicht, da von unserer Seite scheinbar nicht die Gelder fließen, die sie von der DSK/ RAG / IGBCE erhalten! Scheinbar muss man sich eine objektive Berichterstattung schon erkaufen, wie die Werbeanzeigen der IGBCE in der SZ und Bild zeigen.
Liebe Bergleute: Wenn ihr die Geschäfte mit unserem Logo boykottiert, könnt ihr dort natürlich auch keine Brötchen bekommen, dafür muss man schon rein ins Geschäft!
"Das Saarland ohne Bergbau ist ... " ein glückliches Land, meiner Einschätzung nach! [Leicht abgewandelte Aussage nach H. Tönjes]
Bergbaubetroffener
 
Beiträge: 87
Registriert: Mi, 24.10.2007 16:17

Re: Geschäfte der Bergbaubetroffenen werden boykottiert

Beitragvon isorb » Fr, 11.04.2008 16:13

Wenn man Objektivität erkaufen muss - ist sie es schon nicht mehr. (doppeldeutig)
Nur getrost: Auch die dicksten Lügen laufen sich mal die Beine ab.
Aber damit es schneller geht, müssen ein paar Wahrheiten sie zum Stolpern bringen.
isorb
 
Beiträge: 73
Registriert: Fr, 22.02.2008 10:06

Re: Geschäfte der Bergbaubetroffenen werden boykottiert

Beitragvon IGBCKEGJKOPRS » Fr, 11.04.2008 19:13

Ich finde es nicht sinnvoll, jedem gleich die Eigenschaft Bergmann oder IGBCE Mitglied zuzuschreiben ( Bezug zu dem hier nachfolgenden Beitrag), wenn er eine bloß sachlich begründete, wenn auch für den Autor des vorausgehenden Beitrags, kitische Frage stellt. Ich habe durchaus Verständnis für das begründete Anliegen Betroffenener, ziehe meinen Beitrag bzw. Frage an dieser Stelle zurück, da ich diese Form der Argumentation nicht für sinnvoll halte.

MFG ein Saarländer
Zuletzt geändert von IGBCKEGJKOPRS am Fr, 11.04.2008 20:24, insgesamt 4-mal geändert.
IGBCKEGJKOPRS
 
Beiträge: 19
Registriert: Do, 28.02.2008 18:47

Re: Geschäfte der Bergbaubetroffenen werden boykottiert

Beitragvon pks » Fr, 11.04.2008 19:56

IGBCKEGJKOPRS hat geschrieben: "Was damals schon falsch war(Abbau von Arbeitsplätzen), darf man haute nicht richtig machen(weiterer Abbau von Arbeitsplätzen). Ich denke solche Argumente sind deshalb für den gemeinen Menschen so schwer nachvollziehbar, da sie so fernab der Sache stehen. Vielleicht kann ja jemand zur Entwirrung beitragen

MfG, ein Saarländer


Sehr gerne, komm' am Montag nach Bilsdorf,
frag' nach mir, nach jeden der vielen Betroffenen, nach Peter Lehnert.
Und wir nehmen uns die Zeit.

Sorry, aber ansonsten scheinen einige Jahre Objektivität zu fehlen.
Ich empfehle daher die Plattform der IGBCE Jugend. Am Besten die
Krabbelkiste. Möglicherweise, eventuell fällt dort die Niveaulosigkeit
nicht so sehr auf???

Ansonsten würde ich lieber aus der Ecke mal erfahren, warum zum
Beispiel über die mögliche Zerschlagung der DSK und deren Folgen
nichts, aber auch garnichts auf den RAG / IGBCE Plattformen steht?

Wird ausser dem "Blickpunkt" und den "RAG Nachrichten" nichts weiteres
gelesen und für die Weitergabe freigegeben? Ist ja auch nicht so tragisch,
wenn die Mehrheitsverhältnisse im Konzern komplett neu gemischt werden.
Wenn man sich dann von der Sparte Bergbau trennen muss ...

Einige Kumpel waren froh, zumindest die Wahrheiten zu erfahren, die
man ihnen im Pütt - aus welchen Gründen auch immer - vorenthalten hat.

Frag doch mal - würde mich interessieren, was man DIR sagt.

Vielleicht sieht man sich, verdeckter Verknotter. Schöne Grüße an die
IGBCE Jugend.

pks
pks
 
Beiträge: 135
Registriert: So, 09.03.2008 19:40
Wohnort: Fraulautern

Re: Geschäfte der Bergbaubetroffenen werden boykottiert

Beitragvon UnusualSuspect » Fr, 11.04.2008 23:19

Das Niveau brauchen wir echt nicht, oder? ...hier gehen einigen die Sicherungen verloren...
ROCK THE DSK !!!
Benutzeravatar
UnusualSuspect
 
Beiträge: 111
Registriert: Sa, 24.11.2007 14:22
Wohnort: Saarwellingen

Re: Geschäfte der Bergbaubetroffenen werden boykottiert

Beitragvon Secondhandfuerkinder » Fr, 11.04.2008 23:22

Es geht um mein Geschäft, daher werde ich jetzt was dazu schreiben. Ich habe seit dem ich das Logo auf der Seite habe, sehr viel Ärger gehabt. Letztendlich war ich eigentlich immer jemand, der sich auch Zwischen-den-Fronten gefühlt hat, da ich wie fast alle hier nur ein Bebengegner bin und nicht möchte, dass wir Beben und die Folgen erleiden müssen, aber nie wollte, dass jemand deswegen diskreditiert wird oder seinen Job verliert. Letzendlich muss ich aber sagen, dass viele Bergleute den Bezug zur Realität verloren haben (Ausnahmen bestätigen die Regel!). Ich habe noch eine sehr sehr liebe Kundin, deren Mann weiter unter Tage arbeitet, wir können uns mit unseren Sorgen austauschen. Das war bei mir im Geschäft schon immer so, man bekommt eine Tasse Kaffe und kann über seine Sorgen reden... Was ich aber nicht akzeptiere ist, dass ich boykottiert werde, weil es wage, dass ich meine Meinung sehr friedlich und durchaus umsichtig vertrete und deswegen eine Hetzjagd bei meinem Geschäft beginnt. Auch Leute, die gegen Beben sind, können durchaus nett sein, freundlich bedienen und sind bereit Meinungen zu tolerieren und sie sich anzuhören. Letztendlich ist bei mir eine große Kundschaft wegebrochen, alleine wegen des Logos auf der Seite, ohne mit mir zu reden, ohne das Gespräch zu suchen, wurde ich verurteilt und in eine Ecke gestellt. Ich werde mein Geschäft aufgeben müssen, egal wie sehr ich mir dafür den Rücken krumm gearbeitet habe (ich spreche hier von einer 70 Stunden Woche mit 2 kleinen Kindern), weil einige Leute stur ihren Weg verfolgen, ohne nach links und rechts zu schaun. Weil ich gerade erfahren habe, dass viele Angehörige von Bergleuten mich (und das Geschäft) in eine Schublade gepackt haben, ohne das Gespräch zu suchen. Das ist bitter, weil wie Liebesmüh und viel Herzblut (vom Geld ganz zu schweigen) in diesem Geschäft steckt. Die Schuld alleine ist natürlich nicht bei der Logoplatzierung zu suchen, es spielt aber dennoch eine große Rolle bei den Einnahmen. Trotzdem gehe ich hoch erhobenen Hauptes aus der Sache, denn wenn ich meine Meinung nicht mehr sagen kann, friedlich und besonnen, dann bin ich nicht mehr die, die ich gerne wäre. Und ich bin jemand, der sich nicht gerne unterdrücken lässt, der aussprechen möchte, wenn er sich auf den Arm genommen fühlt und ganz sicher jemand, der für seine Familie und sich nicht mit Beben leben möchte und kann.
Secondhandfuerkinder
 

Re: Geschäfte der Bergbaubetroffenen werden boykottiert

Beitragvon Salodrie » Sa, 12.04.2008 7:26

das geschäft mit der angst! man sucht sich gezielt personen heraus, die man so gut es geht versucht fertig zu machen - eddi ist ja auch so ein fall - und spekuliert darauf, dass das ganze so weit publik wird, dass sich der großteil der bevölkerung der angst beugt.

ich komme mir manchmal vor wie in einer anderen zeit :shock:
Bild
Salodrie
 
Beiträge: 272
Registriert: So, 23.10.2005 8:42

Re: Geschäfte der Bergbaubetroffenen werden boykottiert

Beitragvon erdbebenopfer » Sa, 12.04.2008 8:16

Gestern habe ich in einem Gespräch mit einem Bergmann erfahren, dass die Bergeleute abgehalten werden "bergbaufeindliche" Geschäfte und Gemeinden zu meiden. Sie sollen in "bergbaufreundlichen" Gemeinden wie z.B. Heusweiler einkaufen.
Benutzeravatar
erdbebenopfer
 
Beiträge: 90
Registriert: Do, 10.11.2005 15:43
Wohnort: Schwarzenholz

Re: Geschäfte der Bergbaubetroffenen werden boykottiert

Beitragvon merlin » Sa, 12.04.2008 8:32

ei prima ----- Volksverhetzung............... :x

Aber im großen und ganzen kommen die sowieso aus dieser Ecke......
Lieber Gott… gib mir die Weisheit
einige Menschen zu verstehen,
die Geduld sie zu ertragen,
die Güte ihnen zu verzeihen,
aber bitte gib mir keine Kraft…
denn wenn ich Kraft habe,
haue ich ihnen aufs Maul



Bild
Benutzeravatar
merlin
Gute Fee
 
Beiträge: 1802
Registriert: Mi, 29.03.2006 5:24
Wohnort: Saarwellingen

Re: Geschäfte der Bergbaubetroffenen werden boykottiert

Beitragvon Dreamer » Sa, 12.04.2008 9:03

erdbebenopfer hat geschrieben:Gestern habe ich in einem Gespräch mit einem Bergmann erfahren, dass die Bergeleute abgehalten werden "bergbaufeindliche" Geschäfte und Gemeinden zu meiden. Sie sollen in "bergbaufreundlichen" Gemeinden wie z.B. Heusweiler einkaufen.


Ich habe letzte Woche die ersten Schichten nach der Erschütterung vom Februar gemacht.
Ich kann und werde nur für mich sprechen.
Bis zum heutigen Tag hat mich niemand angehalten, "bergbaufeindliche" Geschäfte oder Gemeinden zu meiden.
Mir ist auch nichts von Arbeitskollegen zugetragen worden, was in diese Richtung zielt.

MfG Dreamer
Dreamer
 
Beiträge: 64
Registriert: Di, 20.11.2007 14:18

Re: Geschäfte der Bergbaubetroffenen werden boykottiert

Beitragvon erdbebenopfer » Sa, 12.04.2008 10:05

Hallo Dreamer, ich glaube Dir das. Der Mann von dem ich sprach, gehört zu den Leuten die noch in Kurzarbeit sind. Ich kenne ihn seit vielen Jahren, wir reden oft über das Thema Bergbau, würden aber nie Streit darüber bekommen. Er erzälte mir von Versammlungen die er besucht, ich vermute hier im Ort. In letzter Zeit merke ich wie er immer öfter seltsame Theorien vertritt. z.B. So viele Steine konnten nicht von der Kirche fallen, die wurden dort hin gelegt. Die Ereignisse von Hülzweiler, komplett umgedreht. Er schimpft über das "Hört uf Lied", kennt aber den Text nicht. Glaubt das Steigerlied unterliegt einem Copyright.
Ich habe das Gefühl da werden Leute gezielt mit falschen Informationen gefüttert.
Ebenfalls nur meine rein persönliche Meinung
Benutzeravatar
erdbebenopfer
 
Beiträge: 90
Registriert: Do, 10.11.2005 15:43
Wohnort: Schwarzenholz

Re: Geschäfte der Bergbaubetroffenen werden boykottiert

Beitragvon Secondhandfuerkinder » Mo, 14.04.2008 12:25

Hallo, ich bins nochmal. Nachdem ich gestern auf dem Flohmarkt am Globus auch die Erfahrung machen musste, dass einige Leute, wenn sie meinen Flyer sehen, einfach kehrtum machen, werde ich heute das Logo von meiner Seite entfernen und mich auch hier als Geschäft abmelden. Ich hatte heute einige Mails, die ich ok fand und einige Mails, die gar nicht ok waren. Damit kann ich leben, womit ich nicht leben kann ist, dass nicht nachgedacht wird.

Auf dem Flohmarkt hab ich z.B. eine Frau getroffen, die den Button gegen BERGBAUBEDINGTE SCHÄDEN!!! (darauf ist kein auseinanderplatzender Bergmann zu sehen!) anhatte. Sie wollte bei einem Bergmann eine Vase kaufen, dieser hat sie nicht bedient, weil sie den Button anhatte. Wir haben danach ein bisschen geplaudert und mir wurde klar, dass wir so langsam in eine Kommunikationsform abrutschen, die wirklich Gefahr birgt. Geht auch zur Zeit keine Gefahr für Leib und Leben vom Bergbau aus (zumindest scheint es so), ist es so dass Gefahr für Leib und Seele! von den Parteien untereinander auszugehen scheinen.

Heute in einer Mail wurde mir geschrieben, ich hätte als Geschäftsperson nicht eine Meinung zu vertreten. Diesen Satz finde ich unrichtig. Es gibt etliche Geschäftsinhaber, die in Parteien vertreten sind und für etwas stehen. Außerdem wurde ja auch nicht gesagt, dass Bäckereien die Brötchen günstiger verkauft haben an Bergleute in Kurzarbeit dies nicht tun dürfen, obwohl sie ihre Meinung vertreten haben. Einige Leute, die ihre Meinung kund tun, sitzen sogar in Aufsichtsräten diverser Firmen *hust*. Sonst war diese Mail aber sehr nett und fair, was ich wie gesagt von anderen Mails und auch Anrufen nicht behaupten kann.

Da meine Nachfolgerin, die aus Bous kommt, mit dem Bergbau nichts zu tun hat und ich in erster Linie meine Familie schützen möchte, werdet ihr sicher verstehen, dass ich mich hier mit den Namen abmelde. Ich werde als Privatperson wieder kommen und weiter auf die Demos und Mahnwachen, aber es darf und kann nicht sein, dass ein Geschäft kaputt geht, weil man seine Meinung vertritt oder aber, weil andere Geschäfte gehen durch unsere Aktionen ja auch kaputt.

Um es noch mal in aller Deutlichkeit zu sagen, ich hatte und habe nichts gegen Bergbau und Bergleute, ich habe etwas gegen Beben, gegen Zerstörungen an Eigentum, gegen Schlaflosigkeit und gegen die Angst meiner Kinder. Leider wurde meine Frage in der Sendung in Hülzweiler nach Göttelborn nur vorgelesen und nicht beantwortet. Dass die Kohle nicht durch unsere Aktionen, sondern auch schon lange vorher, ein Auslaufmodell war und dass ich NICHT SCHULD bin, dass der Bergbau Saar vermutlich 2012 endet, möchte ich hier noch mal einigen vor Augen führen.

Was auch war, ich kann von mir behaupten, dass ich niemals zu jemandem unverschämt war, ihn bedroht habe, vulgär wurde, Sachschäden verursacht habe, jemandem versucht habe Angst zu machen - im Gegenteil. Und über diesen letzten Satz sollte so manch einer, der das liest noch mal gut gut nachdenken.
Secondhandfuerkinder
 

Re: Geschäfte der Bergbaubetroffenen werden boykottiert

Beitragvon Mogelnix » Mo, 14.04.2008 12:57

Hallo SecondhandfuerKinder,

wetten, dass die Brötchenlüge weiterhin verbreitet wird. Wetten, dass das Schicksal Deines Unternehmens weder in der SZ noch im SR thematisiert werden. Es ist im Moment wahrscheinlich "nicht angesagt". Es soll jetzt kein billiger Trost sein, aber eines bleibt Dir mit Sicherheit: Du kannst noch in den Spiegel sehen.
Mogelnix
 
Beiträge: 111
Registriert: Mi, 06.02.2008 19:38

Re: Geschäfte der Bergbaubetroffenen werden boykottiert

Beitragvon merlin » Mo, 14.04.2008 13:08

Hallo SR und SZ ..... ich weiß ihr lest hier mit (schließlich war ja unser Forum schon im Fernsehen....) ------ ich hoffe ihr seit Euch dessen bewusst, was hier abgeht durch die einseitige Berichterstattung........
Ich..........ich bin jetzt besser ruhig, sonst muss ich mich noch selber zensieren.................... :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted:
Lieber Gott… gib mir die Weisheit
einige Menschen zu verstehen,
die Geduld sie zu ertragen,
die Güte ihnen zu verzeihen,
aber bitte gib mir keine Kraft…
denn wenn ich Kraft habe,
haue ich ihnen aufs Maul



Bild
Benutzeravatar
merlin
Gute Fee
 
Beiträge: 1802
Registriert: Mi, 29.03.2006 5:24
Wohnort: Saarwellingen

Re: Geschäfte der Bergbaubetroffenen werden boykottiert

Beitragvon catweazle » Mo, 14.04.2008 16:47

Mein lieber Scholli! Und solche Menschen verlangen ernsthaft eine faire Chance????? Pfui Deibel, kann ich da nur noch sagen. Zuerst Hülzweiler, dann das. Welche Kuh wird als nächstes fliegen gelassen. :x
"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht." (Bertolt Brecht)
Bild
Benutzeravatar
catweazle
 
Beiträge: 222
Registriert: Do, 08.11.2007 6:56

Nächste

Zurück zu Kohleabbau und Erdbeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron