Vollmacht für Genehmigungsverfahren

Sagen Sie Ihre Meinung zu den Erdbeben und dem Kohleabbau

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

Vollmacht für Genehmigungsverfahren

Beitragvon naturfreund » Mi, 30.04.2008 19:12

Für wen ist es sinnvoll eine solche Vollmacht (pdf File auf Startseite) auszustellen ?
Sollen das alle tun, die in irgendeiner Form etwas gegen Bergbau unter bewohntem Gebiet haben, oder die Bürger der unmittelbar betroffenen Orte wie beispielsweise die Einwohner von Reisbach ?
naturfreund
 
Beiträge: 30
Registriert: Mi, 14.11.2007 20:38

Re: Vollmacht für Genehmigungsverfahren

Beitragvon merlin » Do, 01.05.2008 6:29

Diese Vollmacht gilt für Bürger betroffener Orte!!
Lieber Gott… gib mir die Weisheit
einige Menschen zu verstehen,
die Geduld sie zu ertragen,
die Güte ihnen zu verzeihen,
aber bitte gib mir keine Kraft…
denn wenn ich Kraft habe,
haue ich ihnen aufs Maul



Bild
Benutzeravatar
merlin
Gute Fee
 
Beiträge: 1802
Registriert: Mi, 29.03.2006 5:24
Wohnort: Saarwellingen

Re: Vollmacht für Genehmigungsverfahren

Beitragvon Ando » Do, 01.05.2008 17:00

Gehört Lebach auch zu den betroffenen Gemeinden?
Hier sind laut DSK bisher ja nur Schwinggeschwindigkeiten wie durch vorbeifahrende LKW´s gemessen worden :evil:
Und laut der Aussage von dem "Gutachter" Herr Mess**ger (der sein Geld auch von der DSK bezieht) entstehen Schäden erst ab Schwinggeschwindigkeiten von 5mm/s. Aber im gleichem Atemzug hat er gesagt, dass er Schäden auch schon nach einem Beben von Schwinggeschwindigkeiten mit 3mm/s anerkannt hat.

Hört endlich auf mit der Sch***e
Ando
 
Beiträge: 3
Registriert: Di, 15.04.2008 9:49


Zurück zu Kohleabbau und Erdbeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Majestic-12 [Bot] und 0 Gäste

cron