FERNSEHTIP

Sagen Sie Ihre Meinung zu den Erdbeben und dem Kohleabbau

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

FERNSEHTIP

Beitragvon merlin » Do, 15.05.2008 6:26

Uuuuuuuups - na dann wollen wir mal bessere Aussichten für uns erhoffen....... :?

02.06.2008 - Pro Sieben - 20.15

Der Abgrund - Eine Stadt stürzt ein


Nachdem im Ruhrgebiet eines Nachts ein kompletter See samt zweier Nacktbadender im Erdboden verschwunden ist, kommt sie Stück für Stück dahinter, dass eine Vielzahl stillgelegter Zechen nicht ordnungsgemäß verfüllt wurde. Nun drohen unter anderem ein Krankenhaus und ein großes Fußballstadion in die aufgeweichten, instabilen Stollen zu stürzen.



http://www.monstersandcritics.de/artike ... _78553.php
Lieber Gott… gib mir die Weisheit
einige Menschen zu verstehen,
die Geduld sie zu ertragen,
die Güte ihnen zu verzeihen,
aber bitte gib mir keine Kraft…
denn wenn ich Kraft habe,
haue ich ihnen aufs Maul



Bild
Benutzeravatar
merlin
Gute Fee
 
Beiträge: 1802
Registriert: Mi, 29.03.2006 5:24
Wohnort: Saarwellingen

Re: FERNSEHTIP

Beitragvon merlin » Do, 22.05.2008 23:10

...Nicht vergessen...

und den 10.6. schon mal vormerken:
ARD "Schlaglicht"
Lieber Gott… gib mir die Weisheit
einige Menschen zu verstehen,
die Geduld sie zu ertragen,
die Güte ihnen zu verzeihen,
aber bitte gib mir keine Kraft…
denn wenn ich Kraft habe,
haue ich ihnen aufs Maul



Bild
Benutzeravatar
merlin
Gute Fee
 
Beiträge: 1802
Registriert: Mi, 29.03.2006 5:24
Wohnort: Saarwellingen

Re: FERNSEHTIP

Beitragvon Diefflerin » Fr, 30.05.2008 12:02

Finanznachrichten online 30.05.2008 11:20

Bergbau: Eine Stadt stürzt ein / Die Dramatik des deutschen Steinkohlebaus ist im deutschen Fernsehen angekommen.

Nalbach (ots) - Im Februar 2008 sorgte im Saarland das bislang schwerste bergbaubedingte Erdbeben Deutschlands dafür, dass die Brisanz der Diskussion um das Ende des Bergbaus zunahm. Nun greifen ein Krimi und ein Katastrophenfilm das Thema für das Fernsehen auf.

Am 02.06.2008, 20:15 Uhr zeigt ProSieben den Katastrophenfilm "Der Abgrund - Eine Stadt stürzt ein"

"Die Erde bebt und innerhalb von wenigen Sekunden verschwindet ein See im Ruhrgebiet. Alle Gutachter gehen von einem einmaligen Ereignis aus."

Ein Szenario, das Ängste weckt.

Seit dem Jahr 2000 mussten sie über 1000 bergbaubedingte Erdbeben mit Magnituden bis zu 4,8 und Schwinggeschwindigkeiten bis zu 107mm/s ertragen.

Der Abbau im Saarland geht weiter, trotz Erdbebengefahr. Die politisch Verantwortlichen, sowie das Unternehmen RAG/DSK, gehen wie im Film von einem einmaligen Ereignis aus und ignorieren die Warnungen der Bergbaubetroffenen, dass Gefahr für Leib und Leben nicht ausgeschlossen ist.

Neutrale, international renommierte Wissenschaftler sprechen eine deutliche Warnung aus: solange im Saarland Bergbau betrieben wird besteht Erdbebengefahr über die Magnitude von 5,0 heraus.

In der nächsten saarländischen "Tatort"-Folge ("Das schwarze Grab" 14.09.08), die den Saarbergbau und die neue Kohlekrise thematisiert, werden die ersten "Filmtoten" beklagt...

Die Belastungen der Saarländer durch den Bergbau, die gesundheitlichen Beeinträchtigungen und die systematische Vernichtung von Privatvermögen werden nur am Rande behandelt. Ebenso wird kein Bild der Ewigkeitskosten vermittelt. Einsturzgefährdete Altstollen und Wasserhaltungskosten sind kein Thema. Stattdessen wird dem Kumpel mit dem kohlegeschwärzten Gesicht ein filmisches Denkmal gesetzt.

Die Zeche ca. 200 Milliarden Euro von Anfang der 60iger bis zum Auslauf des Bergbaues im Jahr 2018 hat der Steuerzahler dann gezahlt.

Für die Bergbaubetroffen gibt es kein Happyend. Sie wünschen sich ein normales Leben ohne die monströsen Belastungen des Bergbaues.

http://www.finanznachrichten.de/nachric ... 941078.asp
Diefflerin
 
Beiträge: 76
Registriert: Mi, 20.02.2008 8:56

Re: FERNSEHTIP

Beitragvon WSchaefer » So, 01.06.2008 13:40

Diefflerin hat geschrieben:Seit dem Jahr 2000 mussten sie über 1000 bergbaubedingte Erdbeben mit Magnituden bis zu 4,8 und Schwinggeschwindigkeiten bis zu 107mm/s ertragen.

Der Abbau im Saarland geht weiter, trotz Erdbebengefahr. Die politisch Verantwortlichen, sowie das Unternehmen RAG/DSK, gehen wie im Film von einem einmaligen Ereignis aus und ignorieren die Warnungen der Bergbaubetroffenen, dass Gefahr für Leib und Leben nicht ausgeschlossen ist.

Neutrale, international renommierte Wissenschaftler sprechen eine deutliche Warnung aus: solange im Saarland Bergbau betrieben wird besteht Erdbebengefahr über die Magnitude von 5,0 heraus....

Für die Bergbaubetroffen gibt es kein Happyend. Sie wünschen sich ein normales Leben ohne die monströsen Belastungen des Bergbaues.

http://www.finanznachrichten.de/nachric ... 941078.asp


Genau! Wir wünschen uns ein Leben ohne Erdbeben, ohne Senkungen, Hebungen, Zerrungen, Pressungen, Vernässungen, Wertverlust der Häuser und Gefahren für die Gesundheit! Das Recht auf Schutz des Eigentums und auf körperliche Unversehrtheit muss auch für uns Bergbaubetroffenen gelten, nicht nur für die Bürger außerhalb der Einwirkungsbereiche des untertägigen Steinkohlebergbaus!!!

Wir werden den Filmbericht am Montag, 02.06.2008, 20:15 Uhr auf ProSieben auf alle Fälle ansehen!

S. und W. Schäfer
Benutzeravatar
WSchaefer
 
Beiträge: 526
Registriert: Mi, 12.12.2007 10:40

Re: FERNSEHTIP

Beitragvon merlin » So, 01.06.2008 17:54

Die IGAB Nalbach zeigt den Film: Der Abgrund - Eine Stadt stürzt ein um 20.15 Montag den 02.06 auf einer Großleinwand im Feuerwehrgerätehaus in Nalbach - Bilsdorf.
Lieber Gott… gib mir die Weisheit
einige Menschen zu verstehen,
die Geduld sie zu ertragen,
die Güte ihnen zu verzeihen,
aber bitte gib mir keine Kraft…
denn wenn ich Kraft habe,
haue ich ihnen aufs Maul



Bild
Benutzeravatar
merlin
Gute Fee
 
Beiträge: 1802
Registriert: Mi, 29.03.2006 5:24
Wohnort: Saarwellingen

Re: FERNSEHTIP

Beitragvon Kalle » Di, 03.06.2008 8:16

Super Film......so lebensecht ....und detailgenau.Hoffentlich gibts ne Fortsetzung :Abgrund , Eine Landesregierung geht unter,Hauptdarsteller :Der Müller Pit.
Schönen Tach noch....
Kalle
 
Beiträge: 45
Registriert: Mo, 24.03.2008 8:42

Re: FERNSEHTIP

Beitragvon merlin » Mi, 04.06.2008 17:41

merlin hat geschrieben:...Nicht vergessen...

und den 10.6. schon mal vormerken:
ARD "Schlaglicht"


http://www.swr.de/schlaglicht/-/id=2332 ... index.html

Also nicht im Ersten sondern auf SWR....
Lieber Gott… gib mir die Weisheit
einige Menschen zu verstehen,
die Geduld sie zu ertragen,
die Güte ihnen zu verzeihen,
aber bitte gib mir keine Kraft…
denn wenn ich Kraft habe,
haue ich ihnen aufs Maul



Bild
Benutzeravatar
merlin
Gute Fee
 
Beiträge: 1802
Registriert: Mi, 29.03.2006 5:24
Wohnort: Saarwellingen

Re: FERNSEHTIP

Beitragvon merlin » So, 08.06.2008 22:17

...schieb hoch.... :P
Lieber Gott… gib mir die Weisheit
einige Menschen zu verstehen,
die Geduld sie zu ertragen,
die Güte ihnen zu verzeihen,
aber bitte gib mir keine Kraft…
denn wenn ich Kraft habe,
haue ich ihnen aufs Maul



Bild
Benutzeravatar
merlin
Gute Fee
 
Beiträge: 1802
Registriert: Mi, 29.03.2006 5:24
Wohnort: Saarwellingen

Re: FERNSEHTIP

Beitragvon merlin » Mo, 09.06.2008 9:46

Zittern nach dem Beben – Der Bergbau spaltet eine Region

Autorin: Ute Kunsmann

Redaktion: Wolfgang Wirtz-Nentwig

Sendetermin: 10. Juni 2008 im SR/SWR-Fernsehen

Am 23. Februar 2008 ereignete sich das stärkste und folgenschwerste vom Bergbau bedingte Erdbeben, das je im Saarland gemessen wurde. Zahlreiche Gebäude wurden beschädigt, mehrere Menschen wurden leicht verletzt. Die Landesregierung verhängte einen sofortigen Abbaustopp. Seitdem bangen rund 5.000 Bergleute und ihre Familien um ihren Arbeitsplatz - ebenso Tausende von Beschäftigten in den Zulieferbetrieben.

Mitte März informiert der RAG-Konzern das Bergamt über seine weiteren Pläne: In der Primsmulde, in der das Beben ausgelöst wurde, soll zwar keine Kohle mehr abgebaut werden; dafür aber an zwei anderen Stellen (in Flöz Grangeleisen und Wahlschied). Bis zum Jahr 2012 will der Konzern 35 Prozent der Produktion aufrechterhalten. Selbst wenn diese Minimallösung zum Tragen kommt, bedeutet sie trotzdem das baldige Aus für viele Bergleute. Und schon jetzt absehbar auch für alle anderen das Ende einer langen Familientradition. Nicht selten sind drei oder vier Generationen in die Grube eingefahren und haben mit dem Kohleabbau – wie sie voller Stolz sagen – tatkräftig am deutschen Wirtschaftswunder mitgewirkt.

Bei den Gegnern des Bergbaus dagegen liegen die Nerven nach den zahlreichen Erderschütterungen der letzten Monate und Jahre blank. Jetzt nach dem großen Beben vom Februar fordern sie mit Nachdruck einen endgültigen – kompletten – Stopp des Bergbaus. Neben den materiellen Schäden lösten die Erschütterungen bei den Anwohnern und insbesondere bei Kindern große Ängste aus. Ein weiterer Kohleabbau ist deshalb aus ihrer Sicht auf keinen Fall mehr akzeptabel.



Wie es mit dem saarländischen Bergbau konkret weitergehen wird, darüber ist noch keine Entscheidung gefallen. Bis dahin bleibt es für beide Parteien – Bergleute wie Bergbaugeschädigte - eine Zitterpartie. Entsprechend emotionsgeladen ist zur Zeit die Stimmung vor Ort.



Die Reportage soll Bergleute wie Bergbaubetroffene bei dieser Zitterpartie begleiten. Eine Bergmannsfamilie, die seit Generationen der Grube die Treue hält und damit einem Beruf, der ‚unter den Kameraden' eine ganz besondere Identität schafft.

Auf der an der Seite eine Familie, die schon lange unter den Folgen des Bergbaus leidet und verzweifelt fragt, ob ihre Kinder noch einmal ein solches Erdbeben ertragen müssen.
Lieber Gott… gib mir die Weisheit
einige Menschen zu verstehen,
die Geduld sie zu ertragen,
die Güte ihnen zu verzeihen,
aber bitte gib mir keine Kraft…
denn wenn ich Kraft habe,
haue ich ihnen aufs Maul



Bild
Benutzeravatar
merlin
Gute Fee
 
Beiträge: 1802
Registriert: Mi, 29.03.2006 5:24
Wohnort: Saarwellingen

Re: FERNSEHTIP

Beitragvon Tina » Mo, 09.06.2008 13:45

Danke für den Tipp - wann wird das morgen gesendet?
Tina
 
Beiträge: 293
Registriert: Fr, 24.03.2006 15:48
Wohnort: Nalbach

Re: FERNSEHTIP

Beitragvon merlin » Mo, 09.06.2008 16:13

steht zwar oben in dem Link - aber der Einfachheit halber...: :) :wink:

Zittern nach dem BebenDer Bergbau spaltet eine Region

Eine Reportage von Ute Kunsmann

Sendung am Dienstag, 10.06.2008, 22.30 bis 23.00 Uhr
Lieber Gott… gib mir die Weisheit
einige Menschen zu verstehen,
die Geduld sie zu ertragen,
die Güte ihnen zu verzeihen,
aber bitte gib mir keine Kraft…
denn wenn ich Kraft habe,
haue ich ihnen aufs Maul



Bild
Benutzeravatar
merlin
Gute Fee
 
Beiträge: 1802
Registriert: Mi, 29.03.2006 5:24
Wohnort: Saarwellingen

Re: FERNSEHTIP

Beitragvon Joerg » Mo, 09.06.2008 18:44

bin mal gespannt, ob der Beitrag: Kündigt GEZ-"Vertrag" aufgrund der tendenziös einseitigen Berichterstattung Teil des Programmes ist oder ob er der Schere zum Opfer gefallen ist.
:mrgreen:
Bergbauerdbeben-Gegner und Schachtdeckel-Fan
Joerg
 
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 17.02.2006 20:14

Re: FERNSEHTIP

Beitragvon Zinfandel » Di, 10.06.2008 14:27

Habt Achtung vor der Autorin!

Egal, wie der Film heute Abend ausgehen wird, eines steht fest: Die Autorin Ute Kunsmann traut sich was, denn sie kann beiden Lagern auf die Füße treten und erneuten Zündstoff bieten.

Aber mitentscheidend ist - und das sieht von uns keiner - wie der verantwortliche Redakteur bei solchen Berichten den jeweiligen Autor/Autorin zensiert. Der agiert nämlich verdeckt im Hintergrund und hält den Redakteur entweder "an der Leine" oder lässt ihn los.

Moderatoren - auch im SR-Aktuellen Bericht - geht das oft auch so. Die müssen dann "was verkaufen", obwohl sie nicht dahinter stehen. Ähnliches haben wir ja erlebt: Nicht der aufrichtige Bergmann ist der Böse - sondern die Schlossallee, die ihm den Auftrag zur Zerstörung gibt- einige habens mittlerweile gerafft ....manche kapierens aber auch leider nie!

Aber alle Achtung auch vor Peter Lehnert und allen IGABS: zigtausend -Häuser von Schmelz bis Saarlouis und deren zigtausend Bewohner haben jetzt Ruh!
Ist das nicht positiv - egal wied er Film ausgeht?
Bergbau unter bewohntem Gebiet zerstört :
unter der Erde - über der Erde - und in den Herzen der Menschen. Hört auf!
Zinfandel
 
Beiträge: 33
Registriert: Sa, 12.04.2008 18:42

Re: FERNSEHTIP

Beitragvon merlin » Di, 10.06.2008 16:37

So isses... :P
Lieber Gott… gib mir die Weisheit
einige Menschen zu verstehen,
die Geduld sie zu ertragen,
die Güte ihnen zu verzeihen,
aber bitte gib mir keine Kraft…
denn wenn ich Kraft habe,
haue ich ihnen aufs Maul



Bild
Benutzeravatar
merlin
Gute Fee
 
Beiträge: 1802
Registriert: Mi, 29.03.2006 5:24
Wohnort: Saarwellingen

Re: FERNSEHTIP

Beitragvon Joerg » Di, 10.06.2008 18:21

GROSSEN DANK auch an die EVONIK / RAG / DSK für das Rekordbeben mit Angst und Schrecken, das zum ABBAUSTOPP geführt hat!

Welch Zynismus, gelle?!?!?!?!?!?!?!
Bergbauerdbeben-Gegner und Schachtdeckel-Fan
Joerg
 
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 17.02.2006 20:14

Nächste

Zurück zu Kohleabbau und Erdbeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Yahoo [Bot] und 2 Gäste

cron