WAS WAR DAS????????????

Sagen Sie Ihre Meinung zu den Erdbeben und dem Kohleabbau

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

Re: WAS WAR DAS????????????

Beitragvon heimatlos » So, 28.09.2008 11:52

Oje, dann konnte SPD-Heiko vielleicht nicht gut schlafen?? Tut mir das leid?? :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
heimatlos
 
Beiträge: 62
Registriert: Di, 29.01.2008 22:52

Re: WAS WAR DAS????????????

Beitragvon Britta » So, 28.09.2008 14:03

elmar hat geschrieben:
Britta hat geschrieben:Hat schon jemand Info über die Schwinggeschwindigkeit?

Theoretisch müssten die bei satten 3,0 bzw. 2,5 (vom Lügendetektor Freiburg) die Grenzwerte vom Bergamt leicht gerissen haben und somit wäre ein weiterer Abbaustopp unausweichlich.....

Oder gelten die Grenzwerte erst nach der Landtagswahl, oder nach dem 1. Oktober 2012 oder.....

Und wo sind eigentlich die Saufbrüder (Elmar und Co) geblieben, sitzen wohl beim Frühschoppen und erzählen sich Heldengeschichten, wie man schöne Beben erzeugen kann und so...


Hallo Britta :Wir oder vielmehr ich muss mich von dir nicht als SAUFBRUDER betitteln lassen.
Meine Frau ist genauso empöhrt darüber wie ich.
Vieleicht lernen wir uns ja mal kennen ,dann kann ich dich eines besseren belehren.
Wir erzählen uns auch keine Heldengeschichten beim Früschoppen,weil die meissten Kollegen arbeiten sind.
Trotzdem einen Gruß von mir ,weil mann ja Frauen gegenüber nicht unnhöflich sein soll.

Gruß:Elmar


Hallo Elmar,

frag deinen Kumpel "Coalking"....
der hat uns erzählt wie das unter Euch "Kumpels" abgeht:

"Das typische Bergmannsfrühstück ist ein viertel Lyoner,Senf, Weck und ne Flasche Bier.Und wenn er mal am Wochenende nicht in der Grube hockt, wird im Garten gegrillt."

Du solltest dich also bei deinem Kumpel bedanken....
übrigens bei dem Blödsinn den "Ihr" hier verbreitet liegt der Verdacht sowieso sehr nahe.

Und schönen Gruß an deine Frau...
vielleicht einfach mal den Konsum einschränken....
Endlich, der endgültige Abbaustopp steht fest!!!
Britta
 
Beiträge: 67
Registriert: Fr, 17.02.2006 19:25
Wohnort: Primsmulde

Re: WAS WAR DAS????????????

Beitragvon Bollo » So, 28.09.2008 16:27

Möchte Euch nicht beunruhigen aber
hier knackt es wieder im Haus :roll:
Bollo
 
Beiträge: 111
Registriert: Sa, 26.11.2005 15:59

Re: WAS WAR DAS????????????

Beitragvon waldi » So, 28.09.2008 16:32

Auch in Dillingen hat es heute Nacht "gewackelt". Bin davon wach geworden, habe allerdings gedacht, ich habe schlecht geträumt.... Nun ja, derartige Ereignisse können hier doch eigentlich gar nicht mehr vorkommen, oder?!? Da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich :roll: Bis gleich...
waldi
 
Beiträge: 2
Registriert: Sa, 09.02.2008 19:28
Wohnort: Dillingen

Re: WAS WAR DAS????????????

Beitragvon merlin » So, 28.09.2008 19:40

Bollo hat geschrieben:Möchte Euch nicht beunruhigen aber
hier knackt es wieder im Haus :roll:


.....dem muss ich mich leider anschliessen.... :( :shock:
Lieber Gott… gib mir die Weisheit
einige Menschen zu verstehen,
die Geduld sie zu ertragen,
die Güte ihnen zu verzeihen,
aber bitte gib mir keine Kraft…
denn wenn ich Kraft habe,
haue ich ihnen aufs Maul



Bild
Benutzeravatar
merlin
Gute Fee
 
Beiträge: 1802
Registriert: Mi, 29.03.2006 5:24
Wohnort: Saarwellingen

Re: WAS WAR DAS????????????

Beitragvon WSchaefer » So, 28.09.2008 21:16

Bei uns knackt es leider auch wieder in einer Ecke des Hauses. Sehr beunruhigend!

Das Landesamt für Geologie und Bergbau gibt das Beben von heute Nacht mit 2,6 auf der Richterskala an!

28.09.2008
00:02:22.000 Saarbruecken-West/Germany HTML
PDF B 49,3 6,8 2,6 10* A

http://www.lgb-rlp.de/frameset_erdbeben.html
Benutzeravatar
WSchaefer
 
Beiträge: 526
Registriert: Mi, 12.12.2007 10:40

Re: WAS WAR DAS????????????

Beitragvon catweazle » Mo, 29.09.2008 9:14

Sehr interessant! :shock:
Hab beim durchsuchen der Schwingeschwindigkeit feststellen müssen, dass folgende Orte seit ende Mai überhaupt keinen Seismo mehr haben:


Lebach Süd und Nord
Hüttersdorf
Primsweiler
Schmelz
Düppenweiler
Diefflen
FraulauternCampus Nobel
Nalbach Zentrum
Bilsdorf
Körprich BS
Piesbach
Bettstadt
"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht." (Bertolt Brecht)
Bild
Benutzeravatar
catweazle
 
Beiträge: 222
Registriert: Do, 08.11.2007 6:56

Re: WAS WAR DAS????????????

Beitragvon Joerg » Mo, 29.09.2008 11:36

Na, wenn die Seismographen vor Ort weg sind, muss die Sch-RAG wohl oder über den nächstgelegenen Messwert heranziehen.
Ein interpolieren ist dann nicht mehr möglich, aber eine Zauberformel mit den Spezialrechenkünsten der Markscheider gibt´s ja doch wohl, die alles in Psychowerte umrechnen und Dir glauben machen wollen, dass eine ganze Region voller Simulanten im Terror-Saarland lebt!

PFUI DSK!

Schämt Euch schon jetzt für Eure neuerlichen Lügen.

Übrigens: Wenn Mensch beim Lügen ertappt wird, bekommt Mensch normalerweise eine rötliche Gesichtsfarbe.
Erkennbar ist diese als Kontrast zur restlichen Farbe des Hauptes
Nun die Preisfrage: Warum haben IGBCE-Kumpane denn immer eine rote Mütze an??
Fehlender Kontrast = erschwerte Erkennung der roten Birne??
Rote Birne von Lügen oder vom Kumpelfrühstück.....

Übrigens: das mit dem Bierfrühstück stimmt, mein Opa hatte mir davon auch erzählt! Da war es jedoch nicht nur das läppische Bier, nee das musste schneller und effizienter gehen, so was durchsichtiges schnappiges war es, wie nennt es sich doch gleich: SAARGRUBENWASSER oder so??????
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Wer hat das wohl so entwickelt und unter die Menschheit gebracht?????? SCHWARZbrennereien?????
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Bergbauerdbeben-Gegner und Schachtdeckel-Fan
Joerg
 
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 17.02.2006 20:14

Re: WAS WAR DAS????????????

Beitragvon Maya » Mo, 29.09.2008 17:00

melde mich aus Hülzweiler mit Erfahrungsbericht von Samstagnacht:

Die Nachbarn, mit denen ich gesprochen habe, sind alle wach geworden und haben ein mächtiges Rumpeln gespürt, die Gläser haben im Schrank geklirrt, usw. Es wurde befürchtet, dass die jetzt auf die letzten Tage da unten wohl noch schnell alles rausholen, was geht, ohne Rücksicht auf Verluste. Es glaubt keiner so recht an die 6,6 mm.
Maya
 
Beiträge: 56
Registriert: Di, 22.01.2008 18:51
Wohnort: Hülzweiler

Re: WAS WAR DAS????????????

Beitragvon Joerg » Mo, 29.09.2008 17:31

Hallo,

habe aus DUNKLEN Kreisen (äh Stollen) gehört, dass es (DAS BEBEN) durch Rangierarbeiten der Schrämmaschinenen in die Endposition so beiläufig passiert sein soll.
2. Variante: man ist versehentlich dem Pfeiler etwas zu nahe gekommen, kleiner Rempler, sozusagen.
Hat wohl mehr ausgerichtet als vermutet.
Kleines Malheur, hupps....
So hat man das gesagt!

Ohne Zynismus, ohne Häme, oder sonstiges!
Absolut genauso hat man es mir gesagt, aus direkter Quelle, nicht so wie bei der Brötchenlüge!!!!!!!!!
:evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:
Bergbauerdbeben-Gegner und Schachtdeckel-Fan
Joerg
 
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 17.02.2006 20:14

Re: WAS WAR DAS????????????

Beitragvon WSchaefer » Mo, 29.09.2008 21:38

Unfassbar - ein kleiner Rempler, der zu solchen Auswirkungen führte?!?
Jede andere Firma müsste für solche schwerwiegenden Fehler haften bzw. bekäme keinen Fuß mehr in die Tür!
Nur die RAG scheint einen Freibrief für Fehler zu haben.
S. und W. Schäfer
Benutzeravatar
WSchaefer
 
Beiträge: 526
Registriert: Mi, 12.12.2007 10:40

Re: WAS WAR DAS????????????

Beitragvon naturfreund » Di, 30.09.2008 7:01

Joerg hat geschrieben:Hallo,

habe aus DUNKLEN Kreisen (äh Stollen) gehört, dass es (DAS BEBEN) durch Rangierarbeiten der Schrämmaschinenen in die Endposition so beiläufig passiert sein soll.
2. Variante: man ist versehentlich dem Pfeiler etwas zu nahe gekommen, kleiner Rempler, sozusagen.
Hat wohl mehr ausgerichtet als vermutet.
Kleines Malheur, hupps....
So hat man das gesagt!

Ohne Zynismus, ohne Häme, oder sonstiges!
Absolut genauso hat man es mir gesagt, aus direkter Quelle, nicht so wie bei der Brötchenlüge!!!!!!!!!
:evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil: :evil:


Da hast du aber einen Informanten erwischt, der entweder bei diesen "Rangierarbeiten" dem erwähnten Pfeiler mit seinem Kopf etwas zu nahe gekommen ist, oder aber zumindest von Physik überhaupt keine Ahnung hat. Es bedarf schon eines etwas größeren Ereignisses um einer so riesigen Erdmasse eine solche Schockwelle zu verpassen, wie sie am Sonntag morgen zu spüren war. Diese Geschichte kann man wohl im Kapitel RAG's Märchenstunden einordnen.
naturfreund
 
Beiträge: 30
Registriert: Mi, 14.11.2007 20:38

Re: WAS WAR DAS????????????

Beitragvon Joerg » Di, 30.09.2008 11:13

Nicht nur das!

Die RAG hat einen Freibrief, Lästermäuler sagen dazu auch Persilschein, für Lügen!

Unfähigkeit und Inkompetenz gepaart auf einem HAUFEN = RAG, sollte im neuen Duden drin stehen, habe ich mir sagen lassen.
Bergbauerdbeben-Gegner und Schachtdeckel-Fan
Joerg
 
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 17.02.2006 20:14

Re: WAS WAR DAS????????????

Beitragvon Bollo » Mi, 08.10.2008 19:55

Es ist schon wieder am knacken.... :roll:
Bollo
 
Beiträge: 111
Registriert: Sa, 26.11.2005 15:59

Re: WAS WAR DAS????????????

Beitragvon eicherwilli » Mi, 08.10.2008 20:02

Auch hier in Körprich deutlich hörbar.
eicherwilli
 
Beiträge: 12
Registriert: Fr, 26.10.2007 15:47

VorherigeNächste

Zurück zu Kohleabbau und Erdbeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste

cron