Lügensammlung

Wie das Thema schon sagt... ;)

Moderator: merlin

Lügensammlung

Beitragvon doembes » So, 29.06.2008 10:21

Udo Scherer von der IGAB-Schmelz hat eine wunderschöne Zusammenstellung
der Lügen rund um den Bergbau (aus Funk und Fernsehen) gemacht.

Ich erlaube mir hier einen Faden zu beginnen, in dem wir die Internetlügen sammeln können.
Was mich dazu veranlasst? - u. a.: Marinerichter (...) Filbinger im Jahre 1975
"Wenn das KKW Wyhl nicht gebaut wird, gehen 1980 in Baden-Württemberg die Lichter aus."

************************************** nun aber zu unserem Thema: ***********************************

http://www.rdb-re.de/Zeitung/bergbau-6-050.html

Die Saar braucht die Kohle

Auszug:
Roth: Ohne diese Wertschöpfung
kann dieses Land nicht überleben. Wir
können nicht zulassen, dass einem Saar-
land ohne Kohle der Hahn abgedreht wird.
Vor dem Hintergrund global steigender En-
ergiepreise sei ein heimischer Energie-
sockel unerlässlich, hieß es weiter. Ohne
politisches Störfeuer habe das Bergwerk
Saar große Chancen, auch langfristig er-
halten zu bleiben.

*****************************************************
Bild
doembes
 
Beiträge: 234
Registriert: Mi, 24.10.2007 20:03
Wohnort: Bilsdorf

Re: Lügensammlung

Beitragvon merlin » So, 29.06.2008 10:36

Meine Nerven - wie kann man nur so engstirnig sein??? man sieht es doch auch in der Autoindustrie - nur die hohen Spritpreise setzten jetzt eine Entwicklung in gang, die Vorher zwar schon in der Schublade lagen, aber durch Raffgier unterdrückt wurden.....


Denkt endlich mal an die Zukunft Eurer Kinder und Kindeskinder...... :x
Lieber Gott… gib mir die Weisheit
einige Menschen zu verstehen,
die Geduld sie zu ertragen,
die Güte ihnen zu verzeihen,
aber bitte gib mir keine Kraft…
denn wenn ich Kraft habe,
haue ich ihnen aufs Maul



Bild
Benutzeravatar
merlin
Gute Fee
 
Beiträge: 1802
Registriert: Mi, 29.03.2006 5:24
Wohnort: Saarwellingen

Re: Lügensammlung

Beitragvon ich » So, 29.06.2008 12:26

4. Mai 2001 - SZ im Interview mit IGBCE-Bezirkschef Michael Riedel zum Thema Abbaustopp wegen Erdbeben

Frage: Gibt es denn für den Abbau unter Lebach keine Alternativen? Riedel: Zwei Anschlussbetriebe sind genehmigt. Aber es ist dort noch keine Stecke aufgefahren. Das muss jetzt schnell nachgeholt werden. Fertig ist man damit aber frühestens im Oktober. Soviel Zeit haben wir aber nicht. Frage: Sind die Erschütterungen so bedrohlich? Riedel: Eigentlich nicht. Es ist so als wenn die Saarbahn vorbeiführe. Auch entstehen dabei keinerlei Bergschäden.
Mit freundlichem Hört Auf
Ich

http://www.zukunft-statt-kohle.de
BildBildBild
Benutzeravatar
ich
 
Beiträge: 442
Registriert: Di, 16.08.2005 19:27

Re: Lügensammlung

Beitragvon ich » So, 29.06.2008 12:31

11. April 2002 - „Saarland ohne Kohle, ein toter Vogel“

SZ im Gespräch mit Michael Riedel, Bezirksleiter der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie (IG BCE)

Frage: Wann kommt für die Gewerkschaften der Kohle-Ausstieg in Frage? Riedel: Wenn die Kohlevorräte in Deutschland erschöpft sind. Untersuchungen zeigen, dass die Weltkohlevorräte noch 160 Jahre ausreichen, Öl und Gas noch 50 Jahre. Aus der Kernkraft will man aussteigen. Der Energieverbrauch steigt, der Druck wird also enorm. Die Kohleförderung muss Strom liefern – für die Computer in den neuen Technologien.


Fazit: Demnächst gehen bei uns die Computer aus...
Mit freundlichem Hört Auf
Ich

http://www.zukunft-statt-kohle.de
BildBildBild
Benutzeravatar
ich
 
Beiträge: 442
Registriert: Di, 16.08.2005 19:27

Re: Lügensammlung

Beitragvon Joerg » Di, 02.12.2008 12:32

faszinierend wie die IGABSAAR-Seite doch aktuell ist.....
Stand der Kohlepreise ist von Juni diesen Jahres.
Wie kann das sein???


Welch seltsame Preisentwicklung beim Buddeln nach Kohle im Saarland und dem rest der B-republik.....!

Es könnte allerdings auch sein, dass es die Kohle nun auch für "umme" gibt, also umsonst !! Nicht zu verwechseln mit kostenlos, denn die Zeche zahlen wir.

Diesmal keine Wortspielerei, sondern leider wieder wahr!

Was macht denn der 3-fach Z... von den Rotkappen?
Lange nix mehr von dem gehört, geschweige denn gesehen ...

Ich meine den Geu....

Ist der wieder zurück im Rheinland?

Wer weiss was über seinen Verbleib?

Dort ist es so seltsam still, zumindest seit Beginn der Finanzkrise und dem dramatischen Absatzrückgang in der Automobilindustrie!
Bergbauerdbeben-Gegner und Schachtdeckel-Fan
Joerg
 
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 17.02.2006 20:14

Re: Lügensammlung

Beitragvon Bergmannsrentner » Fr, 05.12.2008 20:16

Nur gut, dass ich schon lange aus der IGBCE ausgetreten bin.
Diese Machenschaften sind einfach nur eine Riesenschweinerei.

Einem Bekanntem bei der DSK im Kraftwerksbereich wurde aus betrieblichen Gründen gekündigt, daraufhin ging er zur Gewerkschaft, äh Betriebsrat, ist ja eh alles das Gleiche, und dort meinte man nur lapidar: wir sind für die Beschäftigten da und nicht für die "Gehenden"! Ein echt starkes Stück war das.
Mein Bekannter ist daraufhin umgehend aus der IGBCE ausgetreten!!
Das ist keine Brötchenlüge, sondern absolute Realität.
Der betreffende Betriebsratler weiss, dass es stimmt.

SO ist die IGBCE gestrickt!
Denen geht´s nur um ihre eigenen Pfründe, sonst nix.

Generell ist zu sagen, dass sich ALLE Gewerkschaften aus der Politik draussen halten sollen/müssen, auch davon haben sie keine Ahnung!
Bergmannsrentner
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi, 05.11.2008 14:14

Re: Lügensammlung

Beitragvon PEACE » Fr, 05.12.2008 22:18

Ganz genau Bergmannsrentner!
Die Sache die Du beschreibst passt auch in das Bild, das ich von der Gewerkschaft IGBCE gewonnen habe. Ein starkes Stück!
PEACE
PEACE
 
Beiträge: 115
Registriert: Mi, 19.03.2008 0:00

Re: Lügensammlung

Beitragvon Joerg » Sa, 06.12.2008 20:56

Hi Peace

leider trifft dies nicht nur auf die IGBCE zu, di anderen Gewernerschaften sind auch nicht besser!
Den Gerwernerschaften geht es nur noch um Machterreichung und Machterhaltung!
Eine sog. Selbsterhaltungstrieb fernab der Realität.

Ich war niemals Mitglied einer Gewerkschaft aus genau den vom Bergmannsrentner beschriebenen Gründen!
Deren Spiel zu durchschauen, ist denkbar einfach.
Man schaue sich exemplarisch nur solche wie Geuskens, Linsler und den Peters an.

Die verkaufen auch ihre ganze Familie, wenn´s ans Eingemachte geht.

An alle Gerwerkschaftler: lasst mich mit euren Parolen nur in Ruhe, ich kann das Gelaber nicht mehr hören, ich höre das Gejammer tagtäglich nach dem Motto: ...und täglich grüsst das Murmeltier!

Die Naivität der IG Metall zum Beispiel ist einfach erkennbar bei der Einführung von ERA gewesen.
20 Jahre dafür gekämpft, dass Arbeiter und Angestellte gleichgestellt sind und dann nicht gemerkt, dass die Arbeitgeber auf einmal die Einführung durchgeboxt haben, und die IGM hat nix gerafft, wieso das so schnell gehen musste.
Sehr, sehr naiv, aber schuld waren wie immer die anderen...nur weil sie selbst zu blöd waren....


Habt ihr ürbigens alle schon gewusst, welches Einkommen die Betriebsrätler der DSK haben und wie es zustande kommt?
Die können er sich ihr Gehalt "selbst" bestimmen, mittels eines sog. Vergleichsjobs der Abt., woher sie entstammen, aber nicht ihr ehem. Job, nee da sind die frei in der Entscheidung.
Z.B. ein einfacher Hauer kann sich somit den Drittelführerlohn als Vergleichslohn heranziehen.
So macht man Karriere!
Pah, welches Spiel spielen die denn?
Wo gibt es denn sowas?

Ist ja eh egal, zahlt ja eh der normale Arbeitnehmer, d.h. Steuerzahler durch die Subventionen.
Bergbauerdbeben-Gegner und Schachtdeckel-Fan
Joerg
 
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 17.02.2006 20:14

Re: Lügensammlung

Beitragvon elmar » So, 07.12.2008 13:45

Bergmannsrentner hat geschrieben:Nur gut, dass ich schon lange aus der IGBCE ausgetreten bin.
Diese Machenschaften sind einfach nur eine Riesenschweinerei.

Einem Bekanntem bei der DSK im Kraftwerksbereich wurde aus betrieblichen Gründen gekündigt, daraufhin ging er zur Gewerkschaft, äh Betriebsrat, ist ja eh alles das Gleiche, und dort meinte man nur lapidar: wir sind für die Beschäftigten da und nicht für die "Gehenden"! Ein echt starkes Stück war das.
Mein Bekannter ist daraufhin umgehend aus der IGBCE ausgetreten!!
Das ist keine Brötchenlüge, sondern absolute Realität.
Der betreffende Betriebsratler weiss, dass es stimmt.

SO ist die IGBCE gestrickt!
Denen geht´s nur um ihre eigenen Pfründe, sonst nix.

Generell ist zu sagen, dass sich ALLE Gewerkschaften aus der Politik draussen halten sollen/müssen, auch davon haben sie keine Ahnung!


Hallo DSK Rentner:Würde mich interessieren wann du aus der Gewerkschaft ausgetreten bist,sicher erst nachdem sie dir Lohn und Brot gesichert haben,abgesehen vom Vorruhestand .Denn den würde es ohne sie auch nicht geben.
Meines Wissens und da bin ich mir sicher wurde und wird auf ALLEN Kraftwerken im Saarland noch keinem aus Betrieblichen Gründen gekündikt,ausser er hat sich was zu schulden kommen lassen.
Also immer schön bei der Wahrheit bleiben und unsere Gewerkschaft nicht in den Dreck ziehen.
Gruß:Elmar
elmar
 
Beiträge: 122
Registriert: Sa, 02.02.2008 18:08

Re: Lügensammlung

Beitragvon Bergmannsrentner » So, 07.12.2008 19:30

elmar hat geschrieben:
Bergmannsrentner hat geschrieben:Nur gut, dass ich schon lange aus der IGBCE ausgetreten bin.
Diese Machenschaften sind einfach nur eine Riesenschweinerei.

Einem Bekanntem bei der DSK im Kraftwerksbereich wurde aus betrieblichen Gründen gekündigt, daraufhin ging er zur Gewerkschaft, äh Betriebsrat, ist ja eh alles das Gleiche, und dort meinte man nur lapidar: wir sind für die Beschäftigten da und nicht für die "Gehenden"! Ein echt starkes Stück war das.
Mein Bekannter ist daraufhin umgehend aus der IGBCE ausgetreten!!
Das ist keine Brötchenlüge, sondern absolute Realität.
Der betreffende Betriebsratler weiss, dass es stimmt.

SO ist die IGBCE gestrickt!
Denen geht´s nur um ihre eigenen Pfründe, sonst nix.

Generell ist zu sagen, dass sich ALLE Gewerkschaften aus der Politik draussen halten sollen/müssen, auch davon haben sie keine Ahnung!


Hallo DSK Rentner:Würde mich interessieren wann du aus der Gewerkschaft ausgetreten bist,sicher erst nachdem sie dir Lohn und Brot gesichert haben,abgesehen vom Vorruhestand .Denn den würde es ohne sie auch nicht geben.
Meines Wissens und da bin ich mir sicher wurde und wird auf ALLEN Kraftwerken im Saarland noch keinem aus Betrieblichen Gründen gekündikt,ausser er hat sich was zu schulden kommen lassen.
Also immer schön bei der Wahrheit bleiben und unsere Gewerkschaft nicht in den Dreck ziehen.
Gruß:Elmar



Elmar:
erst mal vorweg die genaue Gestehung der Kündigung:
Er hat sich folgendes zu Schulde kommen lassen:
Er hat dem Personalleiter nur seine Meinung über die Machenschaften der Gewerkschaft bzw. der Betriebsräte gesagt.
Danach hat man dann gemeint, dass man auf seine Dienste in Zukunft verzichten könne und dies als betriebsbedingt Kündigung definiert.

Für alle unbeteiligten zur Info:
Die Positionen der Personalleiter werden mit langgedienten Gewerkschaftlern besetzt, pardon: Betriebsratvorsitzenden.

Wer dann seinem Personalleiter dann seine Meinung über die IGBCE Machenschaften sagt, kriegt dafür die Quittung...
LOGO !

Ich habe gehört, dass diese Praxis einzigartig in der Berufswelt ist, sonst überall wird der Personalchef nicht aus der Belegschaft besetzt, was auch Sinn macht.

Die Folgen waren für meinen Bekannten logisch.

Typisch Gewerkschaftsmanier: wer seine Meinung über deren Machenschaften sagt, fliegt raus.

ELMAR: danach bin ich ausgetreten!

Die Gewerkschaft hat meinen Job nicht gesichert, das habe ich durch meine Leistung!

Und übrigens: was heisst bei Dir: unsere Gewerkschaft, bitteschön???
Bergmannsrentner
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi, 05.11.2008 14:14

Re: Lügensammlung

Beitragvon Hansi » Mo, 08.12.2008 7:04

Redet Ihr beiden von der Gewerkschaft,
die die Arbeitsplätze im saarländischen Bergbau dadurch sichert,
dass sie Betroffene angreift und dem Arbeitgeber das Wort redet,
während dieser die Arbeitsplätze per Raubbau vernichtet ?
Die haben`s ja wirklich drauf - als Arbeitnehmervertreter !
Gib der Kohlelobby keine Chance !
Hansi
 
Beiträge: 180
Registriert: Do, 09.11.2006 13:50
Wohnort: Saarwellingen

Re: Lügensammlung

Beitragvon Bergmannsrentner » Mi, 10.12.2008 12:30

Hallo Hansi,

ja, über diese Gewernerschaft habe ich geschrieben!

Es ist ja noch doller:
Bei der Hochzeitsfeier eines anderen Bekannten, er arbeitet noch bei der DSK, war der dortige Leiter der Abteilung Personal und Soziales, anwesend als Tischnachbar meines Bekannten.
Dann bekam mein Bekannter von seinen Kollegen sein Hochzeitsgeschenk überreicht!
Die Grundausstattung für die neue Werkstatt im gemeinsamen Heim!
Nach Ausführung meines Bekannten hat genau dieser Personalleiter sprichwörtlich beim Anblick des Inhaltes in die Tischkante gebissen, da er sich der Herkunft der "Ware" wohl bewusst war!
Ein Controller war bei der Hochzeit übrigens auch noch zugegen!!!

Mein natürlich namentlich hier nicht benannte Bekannte hat mir ausgiebig die ganze Reaktion geschildert!

Es mutet schon seltsam an, warum dann der Personaler nix unternommen hat, dem offenbaren Diebstahl nicht mit Tat entgegenzugehen, da wir ja gelernt haben, von wo diese Position besetzt wurde....

Das ist auch ein Thema Gewernerschaft, das es zu Veröffentlichen gilt!
Bergmannsrentner
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi, 05.11.2008 14:14

Re: Lügensammlung

Beitragvon elmar » Mi, 10.12.2008 13:37

HalloBergmannsrentner:Du bewegst dich mit deinen Ausführungen und Vermutungen auf sehr dünnem Eis.
Fakt ist:Jeder aufgedeckte Diebstahl,egal welcher Höhe ,wird mit der sofortigen fristlosen Kündigung geahndet.
Nun kann jeder selbs entscheiden was er tut,das ist nicht nur bei der RAG so ,sondern in jedem Betrieb.
Noch ein vermerk zu deiner letzten Antwort:Klar hast du dier deine Pension verdient,niemand bestreitet das,aber das du Frühverrentet wurdest ,zwecks Personalabbau und zu deinen Konditionen ist nur mit einer Gewerkschaft möglich.
Aber wie auch immer,im nachhinein kann man ja gut schreien.

P.S.glaube immer noch nicht das du ein Bergmannsrentner bist.
Gruß:Elmar
elmar
 
Beiträge: 122
Registriert: Sa, 02.02.2008 18:08

Re: Lügensammlung

Beitragvon Bergmannsrentner » Mi, 10.12.2008 19:18

Elmar!

Ich habe nun ernsthaft stundenlang hin un her überlegt, ob ich zu diesen Worten von Dir antworten soll bzw. will!
Ich habe mich nun zu diesen Worten durchgerungen, denn mir schwillt bei solchen Worten schlicht und ergreifend der Kamm!

Warum sollte ich mich auf dünnem Eis bewegen?

Wie heisst die beliebteste Werkzeugmarke aller Bergleute?
DOWIDAT bzw. Belzer ?

Welche Firma hat diesen Namen generell immer als Lieferanten für Werkzeug in den Listen?
ehem. Saarberg, nun RAG, oder?
Warum soll ich Lügen in die Welt setzen?

Was sollte ich davon haben?

Es muss Schluss sein mit den heldenhaften Geschichten, die einer wie DU da so von Dir gibst!
Bergmann ist ein ehrenhafter und schwerer Beruf, ja.
Andere Berufe sind das aber auch und nicht weniger wert.

Meinen Nachwuchs habe ich nicht auf der Grube untergebracht, weil ich schon in der Vergangenheit in die Zukunft gesehen habe!
Bergmannsrentner
 
Beiträge: 10
Registriert: Mi, 05.11.2008 14:14

Re: Lügensammlung

Beitragvon Werner Lehnert » Do, 11.12.2008 21:15

IGBCE – Collateralschaden für den DGB
Geschrieben im November 2007 von WL
Die IGBCE schadet der gesamten Gewerkschaftsbewegung. Gesunde Arbeitsplätze in den Unternehmen des Landkreises Saarlouis werden aufs Spiel gesetzt, um wirtschaftlich nicht wettbewerbsfähige Arbeitsplätze mit enormem Zerstörungspotential zu halten.

Den Beiträgen in diesem Forum ist zu entnehmen, dass die Verbitterung der Bergbaubetroffenen über die Haltung der IGBCE aber eben auch über die Entscheidung der Arbeitskammer und hier explizit der Vertreterversammlung der Arbeitskammer des Saarlandes groß ist. Es ist bekannt, dass sich die Vertreterversammlung der Arbeitskammer überwiegend aus Vertretern der unterschiedlichen DGB-Gewerkschaften zusammensetzt.

Geuskens benutzte dieses Gremium im Sommer 2007, um politischen Druck aufzubauen, damit der Vortrieb der RAG_DSK in die Primsmulde mit Macht angegangen wird. Die Vertreterversammlung der Arbeitskammer beschloss schließlich im August 2007, die RAG_DSK aufzufordern, unverzüglich den Antrag zum Kohleabbau im Nordteil des Feldes Primsmulde zu stellen, was dann auch im Herbst 2007 erfolgte.

Der enorme Widerstand der Bevölkerung in der Region Saarwellingen-Nalbach-Dillingen-Saarlouis-Lebach-Schmelz in Verbindung mit dem Superbeben vom 23. Februar beendete die kriegsähnlichen Zustände in unserer Region.

Aber die IGBCE macht weiter. Ãœberall dort, wo sie ihre Finger im Spiel hat, kommt nichts Gutes dabei heraus.

B= Bergbau (Bergschäden, Erdbeben, Subventionen, Anpassungsgelder-Rente mit 49)
C= Chemie (Pharmaindustrie, extrem hohe Medikamentenpreise, Erhöhung der Krankenkassenbeiträge)
E= Energie (teurer Strom, Klimawandel, Verhinderung der regenerativen Energieträger)

Immer mehr Gewerkschaftsmitglieder aus anderen DGB-Gewerkschaften schauen deshalb mit Argwohn auf die vermeintlichen Kolleginnen und Kollegen der IGBCE. Aber auch vielen IGBCE-Mitgliedern ist die Politik ihrer Gewerkschaft nicht mehr geheuer. Sie spüren, daß Solidarität keine Einbahnstrasse sein kann. Es kann nicht sein, daß für die Mitglieder einer relativ kleinen Gewerkschaft immer neue Privilegien geschaffen werden, während die grosse Mehrheit der Erwerbstätigen unter eine immer größeren (Abgaben)-Last gerät.

Die Urgroßväter aus den Gründerjahren der Gewerkschaft der Bergleute werden sich im Grab umdrehen, wenn sie sehen, was Schmoldt, Geuskens und Co. aus ihrer Idee gemacht haben.

Es wird kommen, wie es kommen muß: der Krug geht solange zum Brunnen, bis er bricht.
Werner Lehnert
 
Beiträge: 137
Registriert: Di, 02.11.2004 20:05

Nächste

Zurück zu Plauder- und Meckerecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron