Lügensammlung

Wie das Thema schon sagt... ;)

Moderator: merlin

Re: Lügensammlung

Beitragvon PEACE » Do, 11.12.2008 23:10

Bergmannsrentner hat geschrieben:Elmar!
...
Es muss Schluss sein mit den heldenhaften Geschichten, die einer wie DU da so von Dir gibst!
Bergmann ist ein ehrenhafter und schwerer Beruf, ja.
Andere Berufe sind das aber auch und nicht weniger wert.

Meinen Nachwuchs habe ich nicht auf der Grube untergebracht, weil ich schon in der Vergangenheit in die Zukunft gesehen habe!


Genauso ist es Bergmannsrentner! Danke für die klaren Worte!
Ebenfalls ein Lob für Werner Lehnert und seine plausiblen Ausführungen!
PEACE
PEACE
 
Beiträge: 115
Registriert: Mi, 19.03.2008 0:00

Re: Lügensammlung

Beitragvon PEACE » Fr, 13.02.2009 20:36

Nach der haarsträubenden Presseerklärung der RAG von heute, wonach die Schäden vom 23.02.2008 weitgehend von der RAG reguliert worden seien, kam der Ärger zurück. Mir fiel noch einmal die Homepage der RAG ein und ich sah nach, ob sie ihren Beitrag zum Thema "Erderschütterungen" inzwischen geändert und den Realitäten angepasst hätten!
Nein, es steht immer noch diese Lüge auf der RAG-Homepage:

"Seismische Ereignisse im Vergleich
Ein Vergleich der Magnituden macht den Unterschied zwischen in unserer Region vorkommender natürlicher Erdbeben und bergbauinduzierten Ereignissen deutlich: Das Roermond- Erdbeben von 1992 hatte eine Magnitude von 5,9 und war damit bezogen auf die freigesetzte seismische Energie um den Faktor 5.600 stärker als
das stärkste bergbauinduzierte Ereignis mit der Magnitude von 3,4.
Die häufigste im Bergbau vorkommende Magnitude liegt darüber hinaus bei 1,4. Bezogen auf das Roermond-Erdbeben sind diese Ereignisse um den Faktor 5.600.000 schwächer."

http://www.rag-deutsche-steinkohle.de/c ... 1=Erderschütterung&sq2=&sq3=

Fast ein Jahr nach dem schwersten, von der RAG verursachten Erdbeben, sollte man schon erwarten, dass die RAG den Magnitudenwert auf ihrer Hompage ändert:

Das stärkste bergbauinduzierte Ereignis hatte eine Magnitude von 4,0 auf der Richterskala und ereignete sich am 23.02.2008 in Saarwellingen!

Aber es ist wie immer: Alles wird beschönigt und verharmlost!

Und .... Ich warte bis heute auf eine öffentliche Entschuldigung der RAG-Spitze für den regelrechten Erdbebenterror zwischen Juni 2007 und Februar 2008, für die damit entstandenen Schäden an Gebäuden und Seelen der Menschen. Die psychischen Schäden der Bundeswehrsoldaten in Afghanistan rücken jetzt in den Blickpunkt. Was ist mit den körperlichen und psychischen Schäden, die den Menschen hier in der Grubenbeben-Region zugefügt wurden???


PEACE
PEACE
 
Beiträge: 115
Registriert: Mi, 19.03.2008 0:00

Re: Lügensammlung

Beitragvon AmO » Sa, 14.02.2009 9:56

PEACE hat geschrieben:das stärkste bergbauinduzierte Ereignis mit der Magnitude von 3,4.

Einfach unglaublich mit welcher Dreistigkeit man durch Fehlinformationen die Realität leugnet.

PEACE hat geschrieben:Und .... Ich warte bis heute auf eine öffentliche Entschuldigung der RAG-Spitze für den regelrechten Erdbebenterror zwischen Juni 2007 und Februar 2008

Der Terror liegt für einige hier sogar zwischen Ende 2000 und Februar 2008. Überlege einmal wie oft die Vertreter dieser Firma vor laufender Kamera ein dummes Gesicht machten und behaupteten die Gründe für das jeweils letzte Beben nicht zu kennen, dass es absolut überraschend kam, blahblahblah. Hier wurde verantwortungslos mit Menschenleben gespielt.

Ich erwarte übrigens keine Entschuldigung. Man hat sich über fast ein Jahrzehnt als raffgierig geoutet, den Subventionsprofit weit über die Menschen gestellt. Mit Lügenproganda versucht Uneinigkeit zu streuen, ... Eine Entschuldigung wäre schon wieder nicht ehrlich. Kam denn jemals ein wahres Wort von einem der Verantwortlichen? Mir klingeln immer noch die Ohren, wenn ich an die Worte des großen Herrn T. denke, der vor knapp einem Jahr vor laufender Kamera etwas von schneller und kulanter Regulierung faselte.
Rettet Reisbach! Klar zum Ändern!
Bild
Benutzeravatar
AmO
 
Beiträge: 132
Registriert: So, 16.12.2007 20:09

Re: Lügensammlung

Beitragvon merlin » Sa, 14.02.2009 10:47

Hier ein Beitrag eines Forenmitgliedes vom 7.3.2008:

Laut Dr. Eickhoff, Vorstandsmitglied der RAG-DSK, am 24.02.2008 ca. 9.00 in Saarwellingen Feuerwehrhaus, hat die Abwicklung der Schäden unverzüglich und unbürokratisch zu erfolgen. Wenn der Boß dieses befiehlt, hat der Untergebene wie, z.B., ein Herr Gier dies umzusetzen.Vielleicht gibt es noch mehr Beispiele für diese Befehlsverweigerung!!!!


Mittlerweile kennen wir ja leider jede Menge dieser Beispiele...... :evil: :evil: .
Lieber Gott… gib mir die Weisheit
einige Menschen zu verstehen,
die Geduld sie zu ertragen,
die Güte ihnen zu verzeihen,
aber bitte gib mir keine Kraft…
denn wenn ich Kraft habe,
haue ich ihnen aufs Maul



Bild
Benutzeravatar
merlin
Gute Fee
 
Beiträge: 1802
Registriert: Mi, 29.03.2006 5:24
Wohnort: Saarwellingen

Re: Lügensammlung

Beitragvon Joerg » Sa, 14.02.2009 13:09

AMO

die haben nicht nur vor der Kamera so ein dummes Gesicht gemacht.... (das hinter der Visage ist das Äquivalent in Form von IQ..., wenn du verstehst, was ich nicht meine?!? :evil: )

Das sind Lügner erster Klasse!

Wo bleibt meine Schadens- und Terror-Entschädigung? Weiss nicht...irgendwo versackt!

Das mit dem Leugnen der Geschichte bzw. Verharmlosen der Geschehnisse hatte mal ein Heiner Geissler wie folgt gemacht:
In einem TV-Interview über Antisemitismus liess er folgenden Satz fliegen:"Nur der Pazifismus der Dreissiger Jahre hat Auschwitz möglich gemacht".
Damit hat er die Schuld vom Adi auf die verängstigte Bevölkerung geschoben, die sich nicht gegen diese Irrheiten und Brutalitäten eines Idioten zur Wehr zu setzen gewusst haben!
Nur dadurch, dass man sich nicht wehren kann(!), ist man noch längst nicht schuldig dafür, was andere anrichten.

Das ist keine üble Nachrede, sondern absolute Wahrheit.
Es soll nun keiner von der C-Partei kommen und diese Aussage Geisslers leugnen, dieses Zitat ist belegt, und Hans Söllner hat für seinen Kommentar: solch einen Stuss kann nur ein Wi..ser von sich geben, eine Anzeige vom Heiner eingebracht.
Alles nur dafür, dass er die Wahrheit gesagt hat!

Und ich lasse mich von der Kohlemafia auch nicht kleinmachen und mache sie alleinig für die Missetaten verantwortlich.

Ãœbrigens: meine Anzeige von November 2007 gegen die RAG-Bande ist bis heute nicht umfassend bearbeitet worden.
Kein ablehnender Bescheid, allerdings auch kein positiver Bescheid.

Ergo: vom Staat legitimierte Körperverletzung durch die RAG!!!!

PFUI Teufel, Ihr Lügner!
Bergbauerdbeben-Gegner und Schachtdeckel-Fan
Joerg
 
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 17.02.2006 20:14

Vorherige

Zurück zu Plauder- und Meckerecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron