Wer sitzt links von Christa?

Sagen Sie Ihre Meinung zu den Erdbeben und dem Kohleabbau

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

Wer sitzt links von Christa?

Beitragvon doembes » So, 01.03.2009 9:44

Hallo Fotograf!

- Gute Dokumentation! -

http://www.igab-saar.de/index.php?optio ... 0&Itemid=1

vorletztes Foto!
Bild
doembes
 
Beiträge: 234
Registriert: Mi, 24.10.2007 20:03
Wohnort: Bilsdorf

Re: Wer sitzt links von Christa?

Beitragvon Werner Lehnert » So, 01.03.2009 12:15

Die Truppen werden in Position gebracht. Geuskens bei der SPD in Siersburg und Becker bei den Linken in Wallerfangen.
Sie werden keine Ruhe geben, solange die Stollen nicht geflutet sind.
Werner Lehnert
 
Beiträge: 137
Registriert: Di, 02.11.2004 20:05

Re: Wer sitzt links von Christa?

Beitragvon Reinhold » So, 01.03.2009 14:28

In der Linkenhöhle ging es ziemlich heiß her! Mein Kameraobjektiv beschlug erst mal für 15 Minuten mit Feuchtigkeit. Während Oskar sich in Rage redete, und die Umverteilung des Kapitals von oben nach unten forderte, betreute Gregor Gysie bei einer Flasche Urpils die blonde Grande Dame vom Oberlimberg. Neben ihr links saß der "fahnenflüchtige" ehemalige Gewerkschafter Linsler. Am ViP-Tisch saß vorne zeitweise mit dabei Sahra Wagenknecht, wenn ich mich nicht getäuscht habe?? Sorry, aber meine Brille war ständig beschlagen in dieser "feuchten" roten Höhle. Vielleicht war es aber auch die schwarze Barbara Spaniol, einst von Grün nach Rot "in eine neue Heimat geflüchtet"? Hatte nicht lange Zeit, mich da vorne zu "orientieren"....und wie schon erwähnt, das Klima war mehr als tropisch in der überfüllten Halle...
Auf der Linken-HP sind Fotos zu finden von dem Treffen (diese Fotos sind aber nicht von mir *g*):

http://www.flickr.com/photos/dielinkesa ... 385072945/
Reinhold
 
Beiträge: 202
Registriert: Sa, 06.08.2005 23:35
Wohnort: Erdbebengebiet Primsmulde

Re: Wer sitzt links von Christa?

Beitragvon elmar » So, 01.03.2009 18:26

Reinhold hat geschrieben:In der Linkenhöhle ging es ziemlich heiß her! Mein Kameraobjektiv beschlug erst mal für 15 Minuten mit Feuchtigkeit. Während Oskar sich in Rage redete, und die Umverteilung des Kapitals von oben nach unten forderte, betreute Gregor Gysie bei einer Flasche Urpils die blonde Grande Dame vom Oberlimberg. Neben ihr links saß der "fahnenflüchtige" ehemalige Gewerkschafter Linsler. Am ViP-Tisch saß vorne zeitweise mit dabei Sahra Wagenknecht, wenn ich mich nicht getäuscht habe?? Sorry, aber meine Brille war ständig beschlagen in dieser "feuchten" roten Höhle. Vielleicht war es aber auch die schwarze Barbara Spaniol, einst von Grün nach Rot "in eine neue Heimat geflüchtet"? Hatte nicht lange Zeit, mich da vorne zu "orientieren"....und wie schon erwähnt, das Klima war mehr als tropisch in der überfüllten Halle...
Auf der Linken-HP sind Fotos zu finden von dem Treffen (diese Fotos sind aber nicht von mir *g*):

http://www.flickr.com/photos/dielinkesa ... 385072945/



Hallo:Und alle in dieser ÜBERVOLLEN Halle werden Links wählen.
Nur so geht es mit unserem Land weiter,bedenkenträger und industrievernichter haben keine zukunft mehr.
Wählt weiter schön die FDP oder die Grünen,ist ja egal wer euch verarscht.

Gruß:Elmar
elmar
 
Beiträge: 122
Registriert: Sa, 02.02.2008 18:08

Re: Wer sitzt links von Christa?

Beitragvon Britta » So, 01.03.2009 19:12

elmar hat geschrieben:
Reinhold hat geschrieben:In der Linkenhöhle ging es ziemlich heiß her! Mein Kameraobjektiv beschlug erst mal für 15 Minuten mit Feuchtigkeit. Während Oskar sich in Rage redete, und die Umverteilung des Kapitals von oben nach unten forderte, betreute Gregor Gysie bei einer Flasche Urpils die blonde Grande Dame vom Oberlimberg. Neben ihr links saß der "fahnenflüchtige" ehemalige Gewerkschafter Linsler. Am ViP-Tisch saß vorne zeitweise mit dabei Sahra Wagenknecht, wenn ich mich nicht getäuscht habe?? Sorry, aber meine Brille war ständig beschlagen in dieser "feuchten" roten Höhle. Vielleicht war es aber auch die schwarze Barbara Spaniol, einst von Grün nach Rot "in eine neue Heimat geflüchtet"? Hatte nicht lange Zeit, mich da vorne zu "orientieren"....und wie schon erwähnt, das Klima war mehr als tropisch in der überfüllten Halle...
Auf der Linken-HP sind Fotos zu finden von dem Treffen (diese Fotos sind aber nicht von mir *g*):

http://www.flickr.com/photos/dielinkesa ... 385072945/



Hallo:Und alle in dieser ÜBERVOLLEN Halle werden Links wählen.
Nur so geht es mit unserem Land weiter,bedenkenträger und industrievernichter haben keine zukunft mehr.
Wählt weiter schön die FDP oder die Grünen,ist ja egal wer euch verarscht.

Gruß:Elmar


@Elmar

Du armes kleines Würstchen....
wenn dir die Augen aufgehen ist es leider schon zu spät...
Selbst dein toller Arbeitgeber will das Ende und du, du rennst immer noch dem "Rattenfänger" hinterher

Aber was mich am meisten ärgert:
Dann gehörst auch du endgültig zu den Sozialschmarozern. :evil: :evil: :evil:
Endlich, der endgültige Abbaustopp steht fest!!!
Britta
 
Beiträge: 67
Registriert: Fr, 17.02.2006 19:25
Wohnort: Primsmulde

Re: Wer sitzt links von Christa?

Beitragvon Reinhold » So, 01.03.2009 19:58

Hallo lieber Elmar und Co!
Merk Ihr denn nicht, wer hier verarscht wird? Der "Rattenfänger vom Oberlimberg" möchte doch nur Eure Stimmen für die nächste Wahl haben. Danach macht er ohnehin was er will. Deshalb redet er Euch schön nach dem Mund und fordert, was ihr wollt....aber selbst "lebt" er seine Forderungen doch gar nicht.....Schau Dir seine domäne italienische Villa auf dem Oberlimberg an. Von wegen Umverteilung des Kapitals von oben nach unten. Der sollte erst mal bei sich selbst anfangen. Wer so großspurig und dämonenhaft redet, sollte erst mal mehr Bescheidenheit bei sich realisieren. Als ich mich in der "feuchten Linkenhöhle" in Wallerfangen umgeschaut habe, hat es mir nicht nur den Schweiß in die Stirn getrieben, nein es hat mir auch fast die Sprache verschlagen. Das waren schon überwiegend "seltsame" und einfach strukturierte Menschen, die dort saßen und dem Möchtegern-Napoleon der Linken willenlos an den Lippen klebten. Kurzum, auf mich machten viele der Besucher nicht unbedingt den geistig hellsten Eindruck...Und nun zu Deiner Sache. Was nützen Industrien, die dauerhaft nur noch durch Subventionen am Leben erhalten werden können und zudem umweltschädlich sowie umweltzerstörend sind. Der Bergbau hatte seine sinnvolle Zeit in diesem Lande gehabt, das war gestern. Nun ist er Gott sei Lob und Dank bald am Ende! Das hat selbst dieser Unrechtskonzern, der uns jahrelang rücksichtslos mit seinen Erdbeben und Bergbauschäden zugesetzt hat, zwischenzeitlich eingesehen. Also kommt zu Euch, schaut nach vorne in eine Neue Zeit. Ansonsten bleibt Ihr die unzufriedenen ewig schlecht gelaunten Gestrigen. Bergbau war gestern und ist bald auf Dauer vorbei!!
Reinhold
 
Beiträge: 202
Registriert: Sa, 06.08.2005 23:35
Wohnort: Erdbebengebiet Primsmulde

Re: Wer sitzt links von Christa?

Beitragvon whitechristmas » Mo, 02.03.2009 11:09

@Reinhold: Zustimmung meinerseits!
Zu Oskar Lafontaine fällt mir nur spontan ein: Wasser predigen und selber Wein saufen...
whitechristmas
 
Beiträge: 87
Registriert: Mo, 08.10.2007 17:53

Re: Wer sitzt links von Christa?

Beitragvon Mogelnix » Mo, 02.03.2009 16:53

Elmar, wir haben dich nicht gerufen!
Merke: - Google ist unser Freund :-) - Deiner offensichtlich nicht ;-)
Mogelnix
 
Beiträge: 111
Registriert: Mi, 06.02.2008 19:38

Re: Wer sitzt links von Christa?

Beitragvon nurmalso » Mo, 02.03.2009 22:41

an B R I T T A

Ich finde es als eine Unverschämtheit, Elmar und ...... als Sozialschmarotzer zu nennen. Wer ist heut zu Tage kein Sozialschmarotzer?
nurmalso
 
Beiträge: 30
Registriert: Fr, 19.09.2008 20:55

Re: Wer sitzt links von Christa?

Beitragvon Hansi » Di, 03.03.2009 10:01

nurmalso hat geschrieben:an B R I T T A

Ich finde es als eine Unverschämtheit, Elmar und ...... als Sozialschmarotzer zu nennen. Wer ist heut zu Tage kein Sozialschmarotzer?


Ich glaub nicht dass die Bergleute mit "Sozialschmarotzer" gemeint waren,
sondern alle diejenigen, die die Hilfe der Allgemeinheit in Anspruch nehmen und sich dann auch noch derart dreist äussern wie Elmar !
Der Mann strampelt doch nur so, weil er keine vernünftigen Argumente hat !
Dass er dabei allerdings blindwütig um sich tritt, und auch gezielt auf die, deren Existenz sein Arbeitgeber gefährdet und die sein weiches Kissen bezahlen halte ich für ziemlich schäbig.
Gib der Kohlelobby keine Chance !
Hansi
 
Beiträge: 180
Registriert: Do, 09.11.2006 13:50
Wohnort: Saarwellingen

Re: Wer sitzt links von Christa?

Beitragvon baldapgler » Di, 03.03.2009 10:33

Hallo
Bei allen Ausführrungen die man hier findet,hat man eines
noch gar nicht in betracht gezogen!
Der Sozial Schmarotzer Elmar hat bestimmt ca.30-35 Jahre
schön in die große Kasse eingezahlt . Und das war nicht wenig,
bei seinem Lohn.
Lg
baldapgler
 
Beiträge: 67
Registriert: Sa, 14.02.2009 13:45
Wohnort: Saarlouis

Re: Wer sitzt links von Christa?

Beitragvon elmar » Di, 03.03.2009 14:59

baldapgler hat geschrieben:Hallo
Bei allen Ausführrungen die man hier findet,hat man eines
noch gar nicht in betracht gezogen!
Der Sozial Schmarotzer Elmar hat bestimmt ca.30-35 Jahre
schön in die große Kasse eingezahlt . Und das war nicht wenig,
bei seinem Lohn.
Lg



Richtig,im Gegensatz zu einigen anderen hier.

Gruß Elmar
elmar
 
Beiträge: 122
Registriert: Sa, 02.02.2008 18:08

Re: Wer sitzt links von Christa?

Beitragvon deckeldrauf » Di, 03.03.2009 16:33

Du hast also 30 Jahre lang von meinen Steuergeldern bestens gelebt und führst dich hier dazu auf wie ein kleines Kind. Wir alle hier müssen bis 67 hart arbeiten ohne apg und sonstigen Streicheleinheiten. Mit dem Risiko arbeitslos zu werden. Niemand stopft uns sozialverträglich die nächsten 10 Jahre Steuergelder in den Allerwertesten.
deckeldrauf
 
Beiträge: 61
Registriert: Sa, 02.09.2006 8:34

Re: Wer sitzt links von Christa?

Beitragvon Mogelnix » Di, 03.03.2009 16:57

nehmen wir mal an, Elmar wäre 1965 geboren, hätte mit 15 off dä Grub angefang ...

Gruß ... und ... Elmar den Doppelpunkt hast Du diesmal vergessen :-)
Mogelnix
 
Beiträge: 111
Registriert: Mi, 06.02.2008 19:38

Re: Wer sitzt links von Christa?

Beitragvon deckeldrauf » Di, 03.03.2009 17:55

Dann müsste er bis 2015 im Ruhrpott einen ruhigen Posten schieben oder gar einen normalen Beruf haben und sich wie alle anderen bis 2027 den Allerwertesten aufreissen. Wünschen würde ich ihm letzteres.
deckeldrauf
 
Beiträge: 61
Registriert: Sa, 02.09.2006 8:34

Nächste

Zurück zu Kohleabbau und Erdbeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron