Bergbaugegner macht Grubenfahrt

Sagen Sie Ihre Meinung zu den Erdbeben und dem Kohleabbau

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

Bergbaugegner macht Grubenfahrt

Beitragvon elmar » Mi, 22.07.2009 20:37

Hallo :Musste ich doch gestern erfahren das ein :Bergbaugegner der Gemeinde Schmelz am 22 .7. eine Grubenfahrt au der Anlage Nordschacht macht.Frage mich :Was soll das ?Hat Schilder am Haus und im Auto ,ist auf jeder Demo dabei,und wiegelt die Leute vom Bauhof auf bei dem er arbeitet .Genau dieser millitante Gegner des Bergbaus macht nun am 22.7. eine Grubenfahrt.

Dinge gibts,
Gruß:Elmar
elmar
 
Beiträge: 122
Registriert: Sa, 02.02.2008 18:08

Re: Bergbaugegner macht Grubenfahrt

Beitragvon Hansi » Do, 23.07.2009 9:28

Ich war auch schon mal in einem Museum ? :lol:

Ausserdem sind nicht alle so in Ihrer eigenen Welt fixiert wie Du Elmar !
Da soll es Leute - da oben über Tage - geben, die sich für mehr als nur die eigene, heroische Welt interessieren. :lol:
Gib der Kohlelobby keine Chance !
Hansi
 
Beiträge: 180
Registriert: Do, 09.11.2006 13:50
Wohnort: Saarwellingen

Re: Bergbaugegner macht Grubenfahrt

Beitragvon merlin » Do, 23.07.2009 10:21

.................Bild........Bild
Lieber Gott… gib mir die Weisheit
einige Menschen zu verstehen,
die Geduld sie zu ertragen,
die Güte ihnen zu verzeihen,
aber bitte gib mir keine Kraft…
denn wenn ich Kraft habe,
haue ich ihnen aufs Maul



Bild
Benutzeravatar
merlin
Gute Fee
 
Beiträge: 1802
Registriert: Mi, 29.03.2006 5:24
Wohnort: Saarwellingen

Re: Bergbaugegner macht Grubenfahrt

Beitragvon elmar » Do, 23.07.2009 19:11

Hallo:Museum und der Bergbau sin zwei paar Schuhe,Bergbau gibt im Land immer noch über 5000 Menschen Lohn und Brot.In ein Museum gehe ich nicht wenn ich gegen diese Ausstellungen wäre ,deshalb würde ich auch niemals in :Körperwelten:gehen,wenn du weisst was das ist.
Ich habe viel mit Menschen aus den Gebieten die vom Bergbau beeinträchtigt sind zu tun,teilweise hab ich auch Verwanschaft dort,aber niemand den ich kenne aus diesen Gebieten macht solche Stimmung gegen den Bergbau wie derjenige den ich meine.nun meldet sich der zu einer Grubenfahrt an,gewiss ,es ist schon interessant untertage aber es gibt auch Dinge die man aus einer moralischen Überzeugung besser nicht tun sollte.Und zu solch einer gehört eben eine Grubenfahrt eines überzeugten Bergbaugegners.
Ausserdem ist der Bergbau im Saarland bei weitem kein Museum,wird hier doch modernste Technologie getestet und eingebaut.
Gruß:Elmar
elmar
 
Beiträge: 122
Registriert: Sa, 02.02.2008 18:08

Re: Bergbaugegner macht Grubenfahrt

Beitragvon Britta » Fr, 24.07.2009 6:22

elmar hat geschrieben:Ausserdem ist der Bergbau im Saarland bei weitem kein Museum,wird hier doch modernste Technologie getestet und eingebaut.
Gruß:Elmar


Modernste Technologie????
Nach dem "Trial and Error" Prinzip, wenn du weist was das ist...

Das Endergebnis sieht man nun im Osten der Republik, da verschwinden ganze Häuser und Menschen sterben nur wegen der Raffgier einiger Bonzen. Und du rennst denen immer noch hinterher....
Endlich, der endgültige Abbaustopp steht fest!!!
Britta
 
Beiträge: 67
Registriert: Fr, 17.02.2006 19:25
Wohnort: Primsmulde

Re: Bergbaugegner macht Grubenfahrt

Beitragvon Mogelnix » Fr, 24.07.2009 16:58

elmar hat geschrieben:Hallo :Musste ich doch gestern erfahren das ein :Bergbaugegner der Gemeinde Schmelz am 22 .7. eine Grubenfahrt au der Anlage Nordschacht macht.Frage mich :Was soll das ?Hat Schilder am Haus und im Auto ,ist auf jeder Demo dabei,und wiegelt die Leute vom Bauhof auf bei dem er arbeitet .Genau dieser millitante Gegner des Bergbaus macht nun am 22.7. eine Grubenfahrt.

Dinge gibts,
Gruß:Elmar


sag mal Elmar, Du hast ja wirklich gute Beziehungen.
War das Dein Freund Udo?

Der Udo hat gegenüber uns nix davon gepfiffen. Das finde ich sehr schade.

Der Udo schießt mit allen Waffen, aber er ist alles andere als militant!
Und ein Gegner des Bergbaues ist der Udo auch nicht.
Der Udo will nur, dass seine Kinder ruhig schlafen können und dass sein Haus nicht kaputt gemacht wird.
Der Udo ist ein ganz friedlicher. Er hat noch nie versucht jemandem die Autotür einzutreten. Ehrlich!

Zugegeben, der Udo hat ein loses und kreatives Mundwerk. Er ist aber intelligent genug, dass er niemanden aufwiegelt.
Das Problem ist bei Udo halt eben, dass er sich wirklich immer umfassend informiert und wirklich gute Kenntnisse in der Sache hat.
Der Udo liebt es auch Dinge beim Namen zu nennen. Das finde ich ziemlich gut. Denn wer macht das heute noch?
Wie schon oben gesagt, Udo schießt mit allen Waffen. Aber die beste Waffe sitzt bei ihm direkt unter der Schädeldecke.
Das kann manchmal ganz schön weh tun wenn man da getroffen wird. gell?
Mogelnix
 
Beiträge: 111
Registriert: Mi, 06.02.2008 19:38

Re: Bergbaugegner macht Grubenfahrt

Beitragvon baldapgler » Fr, 24.07.2009 18:52

Liebe,er Mogelnix
Schön das Du Deinen UDO so hoch leben läst!! Echt Toll
Aber vielleicht hat Dein UDO wie wir Saarländer so gerne sagen,
Einen schönen Schlag mit der Wichsbürste!! :D
Nur weil er für euch so schön den Affen macht Muss er noch lange
kein Guter sein.Aber beweihräuchert euch schön selbst weiter!
Noch 39 Wochen
Lg Baldapgler
baldapgler
 
Beiträge: 67
Registriert: Sa, 14.02.2009 13:45
Wohnort: Saarlouis

Re: Bergbaugegner macht Grubenfahrt

Beitragvon elmar » Sa, 25.07.2009 20:01

Hallo:Nein Udo war das mit Sicherheit nicht,der hätte den Mut garnicht in die Grub zu fahren,abgesehen das er es wegen seiner körperlichen Gebreschen auch garnicht dürfte .Es war vielmehr ein Gehilfe von ihm ,den der Bergbau großgezogen hat ,weil sein Vater selbst dort tätig war..

Gruß:Elmar
elmar
 
Beiträge: 122
Registriert: Sa, 02.02.2008 18:08

Re: Bergbaugegner macht Grubenfahrt

Beitragvon elmar » Sa, 25.07.2009 20:11

Britta hat geschrieben:
elmar hat geschrieben:Ausserdem ist der Bergbau im Saarland bei weitem kein Museum,wird hier doch modernste Technologie getestet und eingebaut.
Gruß:Elmar


Modernste Technologie????
Nach dem "Trial and Error" Prinzip, wenn du weist was das ist...

Das Endergebnis sieht man nun im Osten der Republik, da verschwinden ganze Häuser und Menschen sterben nur wegen der Raffgier einiger Bonzen. Und du rennst denen immer noch hinterher....



Abbaustopp?Dauert noch ein bischen!!!!!!! Gruß:Elmar
elmar
 
Beiträge: 122
Registriert: Sa, 02.02.2008 18:08

Re: Bergbaugegner macht Grubenfahrt

Beitragvon Mogelnix » So, 26.07.2009 8:13

elmar hat geschrieben:Hallo:Nein Udo war das mit Sicherheit nicht,der hätte den Mut garnicht in die Grub zu fahren,abgesehen das er es wegen seiner körperlichen Gebreschen auch garnicht dürfte .Es war vielmehr ein Gehilfe von ihm ,den der Bergbau großgezogen hat ,weil sein Vater selbst dort tätig war..

Gruß:Elmar


auch hallo,
1. Mut im Zusammenhang eine Betriebsbesichtigung zu machen? hä???

2. Udo und Mut -
davon kann sich jemand, der versucht anderen Leuten die Autotür einzutreten eine Scheibe abschneiden ( polizeibekannt! ;-) )
- Udo kämpft immer mit offenem Visier und versteckt sich nicht
- Udo ist ein bestes Beispiel für Zivilcourage
" Dies erfordert Mut, da derjenige, der Zivilcourage zeigt, möglicherweise mit Repressionen durch Autoritäten, Vertreter der herrschenden Meinung oder sein soziales Umfeld zu rechnen hat." - wenn Du weisst, was ich meine ;-)
- siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Zivilcourage

3. der Bergbau großgezogen? hat der Mann dort nicht gearbeitet? - wie mein Vater und mein Großvater?
Was in deiner Weltsicht der Bergbau alles macht, ... er übernimmt auch noch Elternfunktionen ... - geht's noch????

Und nur weil der Papa dort gearbeitet hat, soll er den Mund halten, wenn ihm sein Haus kaputt gemacht wird und seine Kinder nicht mehr schlafen können, weil das Unternehmen den Abbau nicht im Griff hat? Haben die mit Dir eine Gehirnwäsche gemacht - oder was?
Mogelnix
 
Beiträge: 111
Registriert: Mi, 06.02.2008 19:38

Re: Bergbaugegner macht Grubenfahrt

Beitragvon Adlerauge » So, 26.07.2009 14:43

Hallo,

das ist doch schon sehr seltsam, da regt sich Elmar auf, dass ein Bergbaugegner eine Grubenfahrt macht und das auf der Seite der IGAB. :lol:

Er hat es nicht verstanden... Ich kann mich doch für die Technik interessieren und nicht mit der Zerstörung von Häusern und Lebensqualität einverstanden sein.

:keineahnung:

Die Bergleute machen ihren Job, es sind die "oberen Etagen", die diese Zerstörung zu verantworten haben. Was nützt die modernste Technik, wenn sie zerstört???

Ich finde es ja sehr interressant, was alles Udo zugetraut wird, aber er war's nicht. :wink:

Hier noch ein kleiner Tipp: Sei doch zu groß, von jeder Kleinigkeit beleidigt zu werden.
Adlerauge
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr, 24.07.2009 18:12

Re: Bergbaugegner macht Grubenfahrt

Beitragvon Werner Lehnert » So, 26.07.2009 19:18

Nachdem hier die Frage gestellt wurde, ob es moralisch korrekt sei, wenn ein Bergbaubetroffener die Anlagen besichtigt, die ihn selbst, seine Familie und sein Eigentum jahrelang traktiert haben, drängt sich mir die Frage auf, ob es moralisch korrekt ist, wenn ein Mitarbeiter des Steinkohlekartells in Orten wohnt, die er möglicherweise mit seiner eigener Hände Arbeit dem Erdboden gleich macht oder bereits gemacht hat? Ist es moralisch verwerflich, wenn jemand ein Haus, das er selbst erbaut hat oder erbauen ließ durch die eigene Arbeit wieder zerstört um anschließend auf eine billige Entschädigung zu hoffen?
Der Lesart des IGBCE-Claqueurs stelle ich meinen Umkehrschluss entgegen.

Insgesamt kommt mir die Vorgehensweise aus einem anderen Zusammenhang bekannt vor. Als Herr Ministerpräsident Peter Müller im September 2005 mit der DSK einen Vertrag zur Fortsetzung des Bergwerkes Saar unterzeichnete, wurde dieser Vertrag umgehend der SPD-Landtagsfraktion zugestellt. Von wem ist nicht bekannt. Die SPD, nachweislich nie auf der Seite der Bergbaubetroffenen, stellte dem damaligen Vorsitzenden der IGAB Nalbach eine Kopie des Vertrages zu, mit einem Kommentar, der sinngemäß wie folgt lautete: ist dies der Ministerpräsident, der Eure Primsmulde retten wollte?

In beiden Fällen geht es um versuchte Denunziation und das kommt nicht von ungefähr, denn die handelnden Personen von IGBCE und saarländischer SPD sind - wie man hier sagt - ein Kopf und ein Arsch. Insofern verwundert auch deren Politikstil niemanden aus dem Kreise der Bergbaubetroffenen.
Werner Lehnert
 
Beiträge: 137
Registriert: Di, 02.11.2004 20:05

Re: Bergbaugegner macht Grubenfahrt

Beitragvon deckeldrauf » Mo, 27.07.2009 18:39

Jetzt wäre es noch interessant zu wissen wer der Kopf und wer der Arsch ist :lol:
deckeldrauf
 
Beiträge: 61
Registriert: Sa, 02.09.2006 8:34

Re: Bergbaugegner macht Grubenfahrt

Beitragvon elmar » Mo, 27.07.2009 19:51

Halo:Melde mich mal wieder zu Wort.:Zu aller erst,es war nicht euer gloreicher Udo den ich meinte.Britta bezeichnete uns als :Museum:,nun ist von (Betriebsbesichtigung )die Rede.Ich wollte ihr wisst nun endlich was wir sind.Sind wir nun ein Arbeitgeber der noch immer über 5000 Vollzeitbeschäftigten Lohn und Brot gibt,oder ein Museum in dem aber modernste Bergbautechnologie erprobt wird.Egal was wir nun sind,wenn ich ein Gegner von einem Industriebetrieb wäre und würde gegen ihn vorgehen wie der besagte :Bergbaugegener: ,hätte ich doch Bedenken gerade diesem Betrieb der so böses getan hat auch noch einen Besuch abzustatten.
Übrigens:Freue mich das bei der Gemeinde Schmelz Auszüge vom Forum der IGAB aushängen.Binn mal gespannt was der Bürgermeister zu den Machenschaften seiner Schützlinge meint

Gruß:Elmar
elmar
 
Beiträge: 122
Registriert: Sa, 02.02.2008 18:08

Bergbaugegner macht Grubenfahrt

Beitragvon T.G. » Mo, 27.07.2009 20:41

Die Fotos hab ich im Schwarzwald aufgenommen.
Bild
Ich denke im Jahr 2015 wird es auch auf dem Hoxberg
solche Hinweisschilder geben.



Bild
Ich freu mich drauf!!!



Gruß aus der Primsmulde,
T.G.
Bild
Benutzeravatar
T.G.
 
Beiträge: 525
Registriert: Do, 03.03.2005 17:08

Nächste

Zurück zu Kohleabbau und Erdbeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 0 Gäste

cron