Peter Altmaier schweigt

Politische Hintergründe, Aussagen, Anfragen, ... zum Thema Bergbau und Kohleabbau. Alles was sich Parteien oder Funktionsträgern zuordnen lässt.

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

Peter Altmaier schweigt

Beitragvon ich » Fr, 18.01.2008 19:48

Was für Ottmar Schreiner gilt, gilt auch für Peter Altmaier. Sonst um keine Antwort verlegen, bei Abgeordnetenwatch.de gibt es für ihn seit dem 13. Dezember wohl nichts zu den menschenunwürdigen Verhältnisse in seiner Heimat zu sagen. Er ist auf der Suche nach Wegen? Die Opposition kennt die Wege, er sucht noch... Warum wohl?

http://www.abgeordnetenwatch.de/peter_a ... frage89640

Zitat Peter Müller, Moderator: "Ich fühle mich hier sauwohl"
Mit freundlichem Hört Auf
Ich

http://www.zukunft-statt-kohle.de
BildBildBild
Benutzeravatar
ich
 
Beiträge: 442
Registriert: Di, 16.08.2005 19:27

Re: Peter Altmaier schweigt

Beitragvon Erschuetterter » Mi, 23.01.2008 11:40

Ich habe mich mal angemeldet.
Nur gemeinsam wird es möglich sein.
Erschuetterter
 
Beiträge: 46
Registriert: Do, 03.01.2008 11:55
Wohnort: Piesbach

Schweigen woar gestern!

Beitragvon Genervter » Fr, 25.01.2008 20:05

Na jetzat hat doch mol der bräd Pitt wieder was gesaat zum Thema. Do hat doch heit der Chef von der Saabricker Zeidung geschriew, dass sich uuserr Ministerpräsident sogar off die Seit der Bergbau-Betroffenen geschwungen hot? Jo un weil auch Schreiners Ottmar von den Sozis endlich mol off uus hert, dauert et bestemmt net long bis aach der glattig CDU-Altmaier nommo aus der Versenkung offtaucht, wetten? Möchlicherweis will der jo den Bräden Pitt aus Bubach-Calmesweiler bald beerben. Ja un donn fehlt jo nur noch us Heiko un natierlich sein strommer Weggefährte von Homburg, Cammeron,ne ich glaaw Commercon heicht er. Äh da wessen doch, dat ess der met der Cousine....dak? Also der und de Heiko sinn doch die zwei "Dickkäpp" von den Roten. Die honn anscheinend immer noch net verstonn, dass se die falsch Richtung galoppieren. Und datt obwohl ihr SPD-Fußvolk schon lang umgedreht ess un nemme met den zween weiterlaafen will. Lossen mer die zwen Hartschädel doch weeiterlaafe, bis se gonz unnen aankomm sen! Die wärren sich noch wunnern. Jo und der lange Griene aus Saarlustig, den homm mer schon long off user Seit. Genau so wie der smarte liberale Hartmonn.Der ess em Sommer sogar im Trikot von der IGAB romgelaaw. Awer die zween hon schon long verstonn, um watt et hei geht. Joh un donn homm mer noch den alten Wendehals vom Owerlimberg. Datt ess doch der mit dem longen Zaun ums Hauserom. Scheen hot er uus vor seiner italienischen Villa ent Gesicht geschwätzt. Er kent uus jo vastehn, dat kennt net so weitergehen mit der Wacklerei...mo misst en Offangwanne äh ich menn a Offonggesellschaft für die Berchleid so à la Saarstahl gründen...Jo unn paar Dah später wora off der Barbarafeier und hat dem Dicken von der Berchleitgewerkschaft vermutlich ins Ohr geflüstert..datt wär doch klar, mir mache weida an der Saar.!!...So senn se halt uuser Politiker, ganz scheen stromm oder? Un übrigens, das Schweigen der Lämmer hot jo schon long en Enn. Mir losse uus net unnerkrien! Mir bringe die Kerle aus der Politik schon noch of Trapp. Waate mol, wie oft die sich in nächster Zeit emmer nommo melden....Schweigen woar gestern....nächst Joar ess jo Gott sei Dank die Wahl...
Genervter
 
Beiträge: 61
Registriert: So, 06.01.2008 19:25
Wohnort: egal

Re: Schweigen woar gestern!

Beitragvon ich » Fr, 25.01.2008 21:09

Genervter hat geschrieben:Schweigen woar gestern....nächst Joar ess jo Gott sei Dank die Wahl...

So schwer es jetzt war den allzu saarländischen Ausführungen zu folgen... Der Schlußsatz hat trifft es genau ins schwarze. Und dieses mal wird der gewählt, der vor den Wahlen Fakten schafft und nicht derjenige, der am besten das blaue vom Himmel herunter verspricht!
Mit freundlichem Hört Auf
Ich

http://www.zukunft-statt-kohle.de
BildBildBild
Benutzeravatar
ich
 
Beiträge: 442
Registriert: Di, 16.08.2005 19:27

Re: Peter Altmaier schweigt

Beitragvon MarkusOelkern » Mo, 28.01.2008 20:35

@ICH... das hätte ich nicht besser sagen können :wink:
Gruß Markus,
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Benutzeravatar
MarkusOelkern
 
Beiträge: 140
Registriert: Do, 13.12.2007 9:19
Wohnort: Nalbach-Bilsdorf

Re: Peter Altmaier schweigt

Beitragvon schlussmitlustich » Di, 29.01.2008 9:09

Genau, nur wer Fakten schafft, wird gewählt, nicht der der sie verspricht. Somit sollte PM Gas geben, damit bis nächstes Jahr auch alles hieb- und stichfest ist, sonst bekommt er viele Stimmen nicht. Die Leute kennen seine Sprüche schon genug, jetzt muss er handeln!
schlussmitlustich
 
Beiträge: 60
Registriert: So, 18.11.2007 11:46

Re: Peter Altmaier schweigt

Beitragvon ich » Mo, 04.02.2008 9:01

ich hat geschrieben:Was für Ottmar Schreiner gilt, gilt auch für Peter Altmaier. Sonst um keine Antwort verlegen, bei Abgeordnetenwatch.de gibt es für ihn seit dem 13. Dezember wohl nichts zu den menschenunwürdigen Verhältnisse in seiner Heimat zu sagen. Er ist auf der Suche nach Wegen? Die Opposition kennt die Wege, er sucht noch... Warum wohl?

http://www.abgeordnetenwatch.de/peter_a ... frage89640

Zitat Peter Müller, Moderator: "Ich fühle mich hier sauwohl"


Anders als Ottmar Schreiner, scheint Peter Altmaier die Beantwortung der Fragen wohl als nicht dringlich anzusehen und schweigt weiter. Wer Interesse hat zu erfahren, wie Peter Altmaier über den Erdbebenterror und menschenunwürdige Verhältnisse denkt, sollte sich unbedingt bei Abgeordnetenwatch eintragen.

http://www.abgeordnetenwatch.de/peter_a ... frage89640
Mit freundlichem Hört Auf
Ich

http://www.zukunft-statt-kohle.de
BildBildBild
Benutzeravatar
ich
 
Beiträge: 442
Registriert: Di, 16.08.2005 19:27

Re: Peter Altmaier schweigt

Beitragvon cb » So, 24.02.2008 12:34

Soeben per Mail eingetrudelt:


Peter Altmaier

Mitglied des Deutschen Bundestages
Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister des Innern


PRESSEMITTEILUNG

Kohleabbau im Feld Primsmulde für immer beenden !

Zu dem Erdbeben aus dem Bereich der Primsmulde Süd erklärt der Bundestagsabgeordnete Peter Altmaier:

Nach dem verheerenden Erdbeben vom Samstag muss der Bergbau im Bereich der Primsmulde endgültig und für immer gestoppt werden.

Die seit Monaten andauernden unerträglichen Beben haben seit Gestern eine rote Linie überschritten, jenseits derer es keine Rechtfertigung mehr geben kann.

Ich fordere die DSK auf, unverzüglich klarzustellen, dass sie den Bergbau nicht wieder aufnehmen wird, und zwar unabhängig von dem Ergebnis der von ihr beauftragten Gutachter. Der von der Landesregierung verhängte unbefristete Abbaustop darf nicht wieder aufgehoben werden.

Ein Erdbeben dieser Größenordnung hätte nie geschehen dürfen: Es ist ein Beleg für die Unfähigkeit der DSK, die Risiken im Bereich der Primsmulde zu beherrschen oder aber ein Indiz für mangelnde Bereitschaft, die Menschen in der Region ausreichend gegen die negativen Auswirkungen des Bergbaus zu schützen.

Die Menschen im Kreis Saarlouis haben einen Anspruch auf Klarheit und Sicherheit: Die Entscheidung über das Ende des Bergbaus im Bereich der Primsmulde muss sofort und unmissverständlich getroffen werden. Tage oder Wochen der Ungewissheit sind niemandem zuzumuten.

Die Verantwortung für die jetzt eingetretene Situation liegt bei der DSK. Ihre Repräsentanten haben sich seit Monaten unbeeindruckt über alle berechtigten Warnungen und Vorschläge hinweggesetzt. Durch ihr eigenes Verhalten haben sie nunmehr dem Bergbau in dieser Region die Grundlage entzogen.

Ich erwarte von der DSK, dass Sie die eingetretenen Schäden schnell und umfassend reguliert und den betroffenen Bergleuten eine Perspektive außerhalb des Bergbaus bietet.

Peter Altmaier, 24.02.2008
First, they ignore you.
Then they laugh at you.
Then they fight you.
Then you win.
(M. Ghandi)
Benutzeravatar
cb
Site Admin
 
Beiträge: 236
Registriert: So, 31.10.2004 14:17

Re: Peter Altmaier schweigt

Beitragvon Genervter » So, 24.02.2008 13:26

Richtig so, Herr Altmaier! Nur warum nicht schon viel früher? Wir haben es Ihnen und Peter Müller immer wieder prophezeit.Seit Jahren!! Es ist keine Frage ob, sondern vielmehr wann es den oder die ersten Toten geben wird durch die zerstörerischen Auswirkungen des Bergbaues im Saarland. Fakt ist, die DSK beherrscht den Abbau schon lange nicht mehr. Insofern Glück gehabt, dass es gestern keine Toten oder Schwerverletzten gegeben hat. Dann hätten Sie und Ihr in Regierungsverantwortung stehende Parteifreund Peter Müller vorsätzlich untätig trotz besseren Wissens gehandelt. Wer jetzt dem Bergbau eine erneute Chance gibt im Saarland handelt politisch wie ein "Selbstmörder". Der Konzern wird sehr schnell eine angebliche Ausrede haben, warum das passiert ist und vollmundig versichern, dass Wiederholungsfälle "weitestgehend" ausgeschlossen sind. Natürlich nur, um das Treiben fortzusetzen...Doch eines ist klar, sofern dies tatsächlich passieren sollte, verlieren Sie und Ihre in Regierungsverantwortlichen stehenden Politiker den letzten Funken an Glaubwürdigkeit. Und eines hat sich auch gezeigt: Alles was uns die DSK in den letzten Jahren an "Beruhigungspillen" verpassen wollte, ist nicht eingetroffen und wirkte auf uns so wie LÜGEN....Also kann es nur heißen "Schluss mit Bergbau an der Saar"! Setzt Eure ganze Kraft dafür ein, für die verbliebenen Bergleute alternative Lösungen außerhalb der DSK zu finden...
Genervter
 
Beiträge: 61
Registriert: So, 06.01.2008 19:25
Wohnort: egal

Re: Peter Altmaier schweigt

Beitragvon Joerg » So, 24.02.2008 15:37

ENDLICH hat mal ein saarländischer Politiker eine schriftliche Stellungnahme und Forderung mit der wirklich einzigsten Alternative verfasst.
Die nächsten Tage werden zeigen, was das Papier, worauf es gedruckt wurde, war!

Faktisch ist aber auch klar, dass die DSK wider besseren Wissens den Kohle-Abbau durchprügelt!
Das haben sie in den letzten Jahrzehnten getan und wollen es auch weiterhin machen.
Die RAG ist ein unnachgiebiges Finanzunternehmen mit Raubtiercharakter (sog. GELDGEIER), nicht mehr und nicht weniger.
Es würde mich nicht wundern, wenn das Hauptfirmenkonto in Liechtenstein wäre......
Die Bergbaumaulwürfe haben in der Geschichte des Bestehens viele, viele Menschenleben auf dem Gewissen, ohne dass es wirklich mal zu Konsequenzen gekommen ist!
Wurde jemals der Abbau eingestellt, weil mal ein Stollen eingestürzt ist und viele Kumpels umgekommen sind????
NEIN, man hat Ignoranz gezeigt und weiter gebuddelt und Kohle gescheffelt!

Wir müssen jetzt dagegen stehen und sie daran hindern, wieder mit dem Buddeln anzufangen.

Die DSK hat die letzten Wochen doch immer erzählt, die Schrämmmaschine der Strebes 2 müsse "sporadisch" bewegt werden, damit der Stollen und die Maschinen nicht "zugehen".
Wie ist das denn jetzt mit einem "unbestimmten Abbaustopp"????

Reichen 3 Wochen aus, damit da unten nichts mehr vewendbar ist und alles aufgegeben werden muss?

Die nächsten Tage werden uns somit auch beweisen, ob die BUDDELSPEZIES uns in den letzten Wochen angelogen haben, dass man einen Streb nicht völlig stillegen kann, ohne dass es zu Beeinträchtigungen kommt.

Mal abwarten, ob wirklich STOPP = STOPP ist, oder die Maschinen dennoch "SPORADISCH" bewegt werden!!!!

WER KONTROLLIERT DAS DENN ?????????????????????????????????????????????????????

Ich denke, dass ist dem Müller Pitt sein Arbeit!!!

ODER????

Er als Chef-Chef vom Oberbergamt müsste das jetzt überwachen und sicherstellen, dass kein MILLIMETER weitergebuddelt wird.
Bergbauerdbeben-Gegner und Schachtdeckel-Fan
Joerg
 
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 17.02.2006 20:14

Re: Peter Altmaier schweigt

Beitragvon mathias277 » Di, 26.02.2008 6:43

Mein liebr Herr Altmaier!
Sie fahren konsequent Ihre Linie fort. Wie schon im Sommer in Körprich auf der Brücke.
Sie wälzen alle Verantwortung auf die DSK ab.) Die DSK muss.... Wir erwarten von der DSK....)
So einfach geht es nicht. Hier stand und steht die Politik mindestens genauso in der Verantwortung.
Sie also auch !

Wir erwarten von der Politik:
... dass ein endgültiger Abbaustopp verhängt wird und zwar sofort und ohne wenn und aber.
... dass sie sich nicht mehr auf die taktischen Spielereien und die Hinhaltetaktik der DSK einlässt.
... die inkompetente Führung des Berg- und Oberbergamtes abgelöst wird
... eine Entschuldigung, dass Sie uns so lange hat zappeln lassen und mit unserer Gesundheit gespielt hat aus Angst vor diesem Unternehmen.
... Lösungsvorschläge für die betroffenen Bergleute.
... keine Parteipolitik ondern Sachpolitik in dieser Sache.

Stellen Sie sich dieser Aufgabe !
mathias277
 
Beiträge: 17
Registriert: Mi, 14.11.2007 19:25

Re: Peter Altmaier schweigt

Beitragvon Moritz » Mi, 27.02.2008 10:11

Lieber mathias 277 !

Wie klar soll denn eine Aussage noch sein? Altmaiers Stellungnahme ist doch nicht klarer zu formulieren.
Anstatt jetzt herumzunörgeln sollten wir alle unterstützen, die sich für ein Bergbauende einsetzen.

Wartet mal ab, was die DSK (RAG) und IGBCE und die Medien noch alles versuchen werden!
Da wird jede Unterstützung gebraucht.
Übrigens: Ich bin Gründungsmitglied der IGAB Körprich und war seit Anfang der Neunziger bei jeder Brückendemo.
Peter Altmaier war fast immer da und hat sich immer klar positioniert.
Moritz
 
Beiträge: 61
Registriert: Sa, 27.10.2007 14:06

Re: Peter Altmaier schweigt

Beitragvon Bergbaubetroffener » Mi, 27.02.2008 10:42

Wir unterstützen jeden, der sich momentan gegen einen weiteren Abbau ausspricht. Es darf aber auch keine weitere Chance dieses Unternehmens geben, hier nach einer Lösung zu suchen, dafür wurde schon zu viel herumexperimentiert: Hydro-Frack Verfahren, Einzelstrebabbau, Reduzierte Abbaugeschwindigkeit…wir sind hier keine Versuchskaninchen! Die Politik verspielt ihre Glaubwürdigkeit, wenn dies zugelassen wird! Und wenn Herr Altmaier sich klar positioniert hat in der Vergangenheit, bringt uns Betroffenen das reichlich wenig, wenn dieser klaren Positionierung keine Taten folgten! Die Politik wurde erst aktiv und auf die tatsächlichen Gegebenheiten in der hiesigen Region aufmerksam, nachdem wir am Samstag knapp einer größeren Katastrophe entgangen sind. Die IGAB und ihre Gutachter haben schon lange vor einer solchen Katastrophe gewarnt und wurden stets nur „belächelt“. Erst wenn der Abbau endgültig beendet ist, sind die Menschen hier zufrieden. Sollte dies nicht geschehen, kann sich jeder ausmalen, was an dem Tag, an dem der Abbau wieder anläuft, im Saarland passiert. Daher sollte die Politik nicht nur Aussagen tätigen, sondern ihre Aussagen in nicht mehr antastbare Taten umsetzen!
Grüße auch an ihre Parteikollegen Herr „Moritz“.
"Das Saarland ohne Bergbau ist ... " ein glückliches Land, meiner Einschätzung nach! [Leicht abgewandelte Aussage nach H. Tönjes]
Bergbaubetroffener
 
Beiträge: 87
Registriert: Mi, 24.10.2007 16:17

Re: Peter Altmaier schweigt

Beitragvon Moritz » Mi, 27.02.2008 12:14

Hallo Bergbaubetroffener,
die Grüße würde ich gerne ausrichten, wenn ich solche Parteikollegen hätte. Bin parteilos, habe aber einen klaren Menschenverstand.
Ansonsten bin ich klar Deiner Meinung, nämlich dass den Worten die Taten folgen müssen.

Ich bin Bergbaubetroffener, wie DU auch. Grüße zurück!
Moritz
 
Beiträge: 61
Registriert: Sa, 27.10.2007 14:06

Re: Peter Altmaier schweigt

Beitragvon pelunipa » Do, 28.02.2008 11:38

Genervter hat geschrieben:Richtig so, Herr Altmaier! Nur warum nicht schon viel früher? Wir haben es Ihnen und Peter Müller immer wieder prophezeit.Seit Jahren!! Es ist keine Frage ob, sondern vielmehr wann es den oder die ersten Toten geben wird durch die zerstörerischen Auswirkungen des Bergbaues im Saarland. Fakt ist, die DSK beherrscht den Abbau schon lange nicht mehr. Insofern Glück gehabt, dass es gestern keine Toten oder Schwerverletzten gegeben hat. Dann hätten Sie und Ihr in Regierungsverantwortung stehende Parteifreund Peter Müller vorsätzlich untätig trotz besseren Wissens gehandelt. Wer jetzt dem Bergbau eine erneute Chance gibt im Saarland handelt politisch wie ein "Selbstmörder". Der Konzern wird sehr schnell eine angebliche Ausrede haben, warum das passiert ist und vollmundig versichern, dass Wiederholungsfälle "weitestgehend" ausgeschlossen sind. Natürlich nur, um das Treiben fortzusetzen...Doch eines ist klar, sofern dies tatsächlich passieren sollte, verlieren Sie und Ihre in Regierungsverantwortlichen stehenden Politiker den letzten Funken an Glaubwürdigkeit. Und eines hat sich auch gezeigt: Alles was uns die DSK in den letzten Jahren an "Beruhigungspillen" verpassen wollte, ist nicht eingetroffen und wirkte auf uns so wie LÜGEN....Also kann es nur heißen "Schluss mit Bergbau an der Saar"! Setzt Eure ganze Kraft dafür ein, für die verbliebenen Bergleute alternative Lösungen außerhalb der DSK zu finden...


Wer sagt denn, dass es noch keine Tote gegeben hat !
Wer sagt denn, dass ein zu Hause im Krankenbett gelegener sehr kranker Mensch nicht durch eine der zahlreichen schweren Erdbeben den "Todesstoß" bekommen hat !
Hat daran irgendeiner vielleicht mal gedacht ?
Deshalb: keine weiteren Versuche mehr, Schluss mit der ganzen Sch...., RAG - gebt die Bergleute frei, damit sie neue Arbeit finden.

Glück ab !!!!!!!!!!!!!
pelunipa
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi, 14.11.2007 11:21

Nächste

Zurück zu Politik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron