Abbaustop nur für die Primsmulde ?

Sagen Sie Ihre Meinung zu den Erdbeben und dem Kohleabbau

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

Abbaustop nur für die Primsmulde ?

Beitragvon Slam » Do, 28.02.2008 19:19

Ich habe gerade die Lebacher Stadtzeitung gelesen, da steht drin (und das deckt sich mit dem, was den Bergleuten lt. SZ auf ihrer Versammlung gesagt wurde), "dass die Abbaugenehmigung für die Primsmulde schnellstmöglich entzogen werden muss" (sinngemäß wiedergegeben).

Was heißt denn das dann für den Flöz Schwalbach bei Lebach, der Ende diesen Jahres wieder angefahren werden soll ?

Sehe ich das richtig, dass, sollte PM doch wieder weich werden und den Förderstop aufheben, die Primsmulde verschont bleiben könnte, der Schwalbacher Flöz aber dann doch angefahren wird ? Ist das möglich?
Wie könnte PM das denn erklären, dass in der Primsmulde der Abbau abgebrochen wird, es bei Lebach aber planmäßig weitergeht ?
Wie weit sind diese Felder voneinander entfernt ? 5 km ? Oder gar weniger ?
Und immerhin hatten wir hier bis zum Beben in Saarwellingen die unrühmliche Spitzenposition bei der Erdbebenstäre mit 71, 61 und 55 mm Schwingungen....
Und die Sandsteinbänke liegen hier doch genauso wie in der Primsmulde, wahrscheinlich sind es sogar dieselben, die dann brechen!

Oder sehe ich das falsch und mache mir umsonst Sorgen ?

Bitte klärt mich mal auf !!!!!
Slam
 
Beiträge: 37
Registriert: Di, 26.02.2008 19:44

Re: Abbaustop nur für die Primsmulde ?

Beitragvon DSKAllergiker » Do, 28.02.2008 19:32

Nach Auskunft von Minister Rippel anlässlich der letzten Demo gilt der Abbaustopp auch für das Flöz Grangeleisen. Beides muss wohl zusammen gesehen werden.
DSKAllergiker
 
Beiträge: 69
Registriert: Do, 03.01.2008 10:06

Re: Abbaustop nur für die Primsmulde ?

Beitragvon Slam » Do, 28.02.2008 19:45

Grangeleisen hat aber doch nix mit Schwalbach zu tun ! Das sind unterschiedliche Felder !

Und wenn man der Aussage von "Sachlicher74" im Threat "Fakten zur Aufklärung" glauben darf, hat die DSK die Antwort
schon selber gegeben, nämlich dass im Feld Dilsburg, Flöz Schwalbach abgebaut werden soll !Also Falscheid !
Dort nämlich wurde doch schon 2006 und früher alles mögliche probiert, nämlich langsamerer Abbau, Entlastungssprengungen, Hydrofracverfahren...geendet hat das dann im Frühjahr mit den schweren Beben mit besagten 71, 61 und 55 mm Schwinggeschwindigkeiten !

Wenn es so kommt, werde ich mich anschnallen können und dann habe ich nix vom Abbaustop in der Primsmulde, denn die Senkungslinie für diesen Flöz Schwalbach 11 und 12 geht eine Straße weiter durch unser Wohngebiet Conti/Weiherberg !

Sehe ich das richtig oder grundfalsch, was ich hoffe !!!
Slam
 
Beiträge: 37
Registriert: Di, 26.02.2008 19:44

Re: Abbaustop nur für die Primsmulde ?

Beitragvon Tina » Do, 28.02.2008 22:15

Abbaustopp muss komplett für ALLES gelten!!! Und da werden wir zusammenstehen! Auch wenn wir in Nalbach die Beben von Grangeleisen nicht so mitbekommen, war ich schon in Lebch und werde erst ruhen, wenn Ensdorf komplett dicht ist! Immerhin geht es um unsere GEMIEINSAME Zukunft - nur leider sehen das einige Bergbaubeschäftigten anders und denken nur an sich - und deren Vorstände erst recht!
Ich bin nicht bereit, Menschenleben aufs Spiel zu setzen für Arbeitsplätze und wünsche mir für uns alle wieder ein lebenswertes Leben!
Und für die jetzigen Bergbaubeshäftigten Arbeitsplätze, die unsere Gesundheit und unser Leben nicht bedrohen!!!
Tina
 
Beiträge: 293
Registriert: Fr, 24.03.2006 15:48
Wohnort: Nalbach

Re: Abbaustop nur für die Primsmulde ?

Beitragvon WSchaefer » Do, 28.02.2008 22:23

Ganz genau!
Benutzeravatar
WSchaefer
 
Beiträge: 526
Registriert: Mi, 12.12.2007 10:40

Re: Abbaustop nur für die Primsmulde ?

Beitragvon Baba » Fr, 29.02.2008 7:23

Flöz Schwalbach 11 und 12 ist definitiv Dilsburgfeld Ost
Was liegt denn dann im Westen ????

Wer kennt sich da noch aus ?
Baba
 
Beiträge: 21
Registriert: Sa, 26.11.2005 16:18
Wohnort: Eidenborn

Re: Abbaustop nur für die Primsmulde ?

Beitragvon AmO » Fr, 29.02.2008 8:17

Wenn Dilsburg Ost Falscheid ist, dann könnte Dilsburg West eventuell Reisbach / Niedersalbach / Walpershofen sein?
Rettet Reisbach! Klar zum Ändern!
Bild
Benutzeravatar
AmO
 
Beiträge: 132
Registriert: So, 16.12.2007 20:09

Re: Abbaustop nur für die Primsmulde ?

Beitragvon Wackelkandidat » Fr, 29.02.2008 8:23

Vom Feld West ist hier mehrfach die Rede. Möglicherweise haben Insider entsprechende Karten bzw. Infos dazu.
 
Bild
Benutzeravatar
Wackelkandidat
 
Beiträge: 238
Registriert: Sa, 03.11.2007 20:11
Wohnort: Nalbach

Re: Abbaustop nur für die Primsmulde ?

Beitragvon Freidenker » Fr, 29.02.2008 9:59

Hallo Slam,

das wäre in der Tat eine riesen Sauerei. Aber wie skrupellos dieser Konzern ist, siehst du ja. Vertrauen würde ich Ministerpräsident Peter Müller nur bedingt schenken. Es ist nicht auszuschließen, dass alles wieder auf einen faueln Kompromiss hinausläuft: Kein Abbau mehr in der Primsmulde, aber dafür in Dilsburg. Wir müssen gemeinsam dafür sorgen, dass Ensdorf komplett dicht gemacht wird ![color=#FF0000] Es kann nicht angehen, dass die Betroffenen in den jeweiligen Regionen gegeneinander ausgespielt werden.

Viele Grüße
Stefan
[/color]
Freidenker
 
Beiträge: 68
Registriert: Sa, 17.11.2007 12:43
Wohnort: Nalbach

Re: Abbaustop nur für die Primsmulde ?

Beitragvon vollesuppe » Fr, 29.02.2008 20:46

Wie ist das eigentlich mit den privaten Gruben :?:
Weiß da jemand was :?:
vollesuppe
 
Beiträge: 55
Registriert: Di, 19.02.2008 11:41


Zurück zu Kohleabbau und Erdbeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Yahoo [Bot] und 1 Gast

cron