Massenentlassungen hin, Massenentlassungen her!

Sagen Sie Ihre Meinung zu den Erdbeben und dem Kohleabbau

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

Massenentlassungen hin, Massenentlassungen her!

Beitragvon shakeit » Fr, 29.02.2008 7:59

Zitat einer News: "...So verkündete die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Donnerstag die niedrigste Februar-Arbeitslosigkeit seit 16 Jahren. Angesichts solcher Erfolgsmeldungen vermochten selbst Hiobsbotschaften aus den Vorstandsetagen von BMW und Henkel den Optimismus der Nürnberger Bundesbehörde nicht zu dämpfen; beide Konzerne wollen in den kommenden Monaten aus Rentabilitätsgründen Tausende von Arbeitsplätze abbauen...."

--angesichts der halbwegs "genauen" Zahlen - (quelle:http://www.welt.de/welt_print/article1733438/BMW_streicht_8100_Arbeitspltze.html) kann man sich nur noch fragen, warum bei den Bergleuten hier "soviel künstliches geschiss" gemacht wird.!!!

alleine BMW streicht 8100 Arbeitsplätze - sichere, gutbezahlte, saubere, keine anderer Menschen Leben gefährdende Arbeitsplätze!!!
WAS FÃœR EINE FARCE !!!


da fehlt doch jeglicher bezug zu sozialem verhalten. in diesem sinne muß man hubertus heil recht geben, wenn er von den "neuen asozialen" sprach.
da kann es, wie heute in den nachrichten zu hören war, nicht sein,daß die DSK nach anderen abbau-orten fahndet, um dort weiter schaden zu verursachen!!!!!!


E S M U S S S C H L U S S S E I N - E N D G Ü L T I G !!!!!!
shakeit
 
Beiträge: 22
Registriert: Fr, 19.10.2007 17:20

Re: Massenentlassungen hin, Massenentlassungen her!

Beitragvon AmO » Fr, 29.02.2008 8:10

Nun mal langsam. Man kann eine Einstellung haben wie man möchte - aber nirgends ist es in Ordnung, wenn über Nacht tausende Arbeitsplätze wegfallen. Die Bergleute sind auf ihre Art ebenso belogen und betrogen worden wie wir. Lebendiger Bergbau, das Licht geht aus ohne Kohle und wer weiss was man noch für einen MIst verbreitet hat.

Nun wurde die Grenze dessen, was ein Bergbau an Schäden und Leid anrichten darf bei weitem überschritten und es ist die Pflicht von RAG die Subventionen dafür zu nehmen, wofür es sie vom Bund bis 2018 bekommt: Zur sozialverträglichen Schließung!

Wirf einfach nicht dieses zugegebenerweise unsozial und raffgierig agierende Unternehmen mit den Beschäftigten durcheinander. Das sind zwei paar Schuhe.
Rettet Reisbach! Klar zum Ändern!
Bild
Benutzeravatar
AmO
 
Beiträge: 132
Registriert: So, 16.12.2007 20:09

Re: Massenentlassungen hin, Massenentlassungen her!

Beitragvon Hansi » Fr, 29.02.2008 8:17

Trotzdem wirst Du mich in der nächsten Zeit
nicht mit einem Nokia Handy, Müller-Milch trinkend in einem BMW fahren sehen !
Gib der Kohlelobby keine Chance !
Hansi
 
Beiträge: 180
Registriert: Do, 09.11.2006 13:50
Wohnort: Saarwellingen

Re: Massenentlassungen hin, Massenentlassungen her!

Beitragvon Hansor » Fr, 29.02.2008 8:18

Lieber AmO: Da kann ich dir nur voll zustimmen. Ob übrigens mein nächstes Auto (wieder) ein BMW sein wird, werde ich mir noch sehr genau überlegen. Geht es bei uns wirklich nur noch um Aktienkurse und Profit und zählt der einzelne Mensch für diese raffgierigen Manager überhaupt nichts mehr ?
Die Bergleute jedenfalls sollten unsere volle Unterstützung haben.
In diesem Sinne euch allen hier ein schönes Wochenende und ich hoffe bis Montag !! :lol:

Lieber Hansi: auch dir kann ich nur voll zustimmen; allerdings kann ich nun mein Auto auch nicht einfach so wegwerfen.
Hansor
 
Beiträge: 32
Registriert: Fr, 04.01.2008 7:33
Wohnort: Nalbach-Piesbach

Re: Massenentlassungen hin, Massenentlassungen her!

Beitragvon Joerg » Fr, 29.02.2008 12:48

Es ging und es geht doch IMMER nur ums GELD!!!!!!!

Egal wo und egal wer in der Wirtschaft, es geht IMMER nur ums Geld und die damit verbundene Macht!
Bergbauerdbeben-Gegner und Schachtdeckel-Fan
Joerg
 
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 17.02.2006 20:14

Re: Massenentlassungen hin, Massenentlassungen her!

Beitragvon shakeit » Fr, 29.02.2008 20:35

Nun wurde die Grenze dessen, was ein Bergbau an Schäden und Leid anrichten darf bei weitem überschritten und es ist die Pflicht von RAG die Subventionen dafür zu nehmen, wofür es sie vom Bund bis 2018 bekommt: Zur sozialverträglichen Schließung!


der meinung bin ich ebenfalls. du wirst aber nicht erleben,daß die dichtmachen !-dilsburg lässt grüßen...

es wäre viel zu "einfach", die subventionen bis 2018 "einfach" in die hand zu nehmen, und allen ein "sozialverträgliches ende" zu bereiten.
shakeit
 
Beiträge: 22
Registriert: Fr, 19.10.2007 17:20


Zurück zu Kohleabbau und Erdbeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron