heiko maas

Sagen Sie Ihre Meinung zu den Erdbeben und dem Kohleabbau

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

heiko maas

Beitragvon Becking » Di, 04.03.2008 11:21

habe die nachricht von der SPD bezüglich resulution gegen bergbau zur kenntnis genommen. umfaller Nr. 1 ist wiederum heiko maas. während alle parteien der resulution zustimmen werden, klingt die spd sich wieder aus.zuerst stimmt er dem bergbaustop zu - nun ist er gegen die resulution die nichts anderes erreichen will das einheitliche meinung aller im landtag vertretender parteien gegenüber der RAG vertreten wird. Nun hat er ja erreicht das die RAG sagen kann es besteht keine mehrheit gegen den abbau. Pfui Landes SPD. Die Quittung bekommt er bei den nächsten Landtagswahlen da kann er sich sicher sein.Der Beck hat ihm sicherlich die marschrichtung vorgegeben. Während die SPD Nalbach dafür kämpft das kein Kohleabbau mehr in der Primsmulde stattfindet- fällt die Landes SPD ihren eigenen Kollegen in den Rücken.Mein Gott ist das schlimm.[b][b][/b][/b]wir reissen uns den arsch auf -fahren nach essen und heiko schwätzt dumm.
Becking
 
Beiträge: 13
Registriert: Sa, 24.11.2007 23:51

Re: heiko maas

Beitragvon Becking » Di, 04.03.2008 11:28

Wenn ich so etwas in der Saarbrücker Zeitung lese (28.2.08) dass Oskar Lafontaine nun der saarländischen Landesregierung vorwirft, keinen Plan„B“ bereit zu haben wird mir Übel.
Gerade Oskar der diesen ganzen Schlammassel Kohleabbau mitzuverantworten hat macht nun Vorwürfe. Ebenso wie die saarländische SPD unter Heiko Maas die nun eine Kehrtwende um 180 grad eingeleitet hat und nun auf einmal es richtig findet das kein Abbau mehr stattfindet.Aber am 3.3.08 mitteilt das er einer resulution gegen den Abbau nicht zustimmen wird. Mir wird schlecht und Übel. Aber es sind bald Landtagswahlen und die Bergbaubetroffenen und auch die Bergleute werden sich an die SPD, auf die sie gesetzt hatten erinnern. Weder die Bergbaubetroffenen noch die Bergleute werden nun die SPD noch wählen können und Oskar sowieso nicht.Jagd sie aus dem Lande diese Bande.
Becking
 
Beiträge: 13
Registriert: Sa, 24.11.2007 23:51

Re: heiko maas

Beitragvon merlin » Di, 04.03.2008 13:37

anstatt sie alle an einem Strang ziehen, um aus diesem Dilemma rauszukommen - fängt Ehrenhauer Heiko an zu stänkern.....
Lieber Gott… gib mir die Weisheit
einige Menschen zu verstehen,
die Geduld sie zu ertragen,
die Güte ihnen zu verzeihen,
aber bitte gib mir keine Kraft…
denn wenn ich Kraft habe,
haue ich ihnen aufs Maul



Bild
Benutzeravatar
merlin
Gute Fee
 
Beiträge: 1802
Registriert: Mi, 29.03.2006 5:24
Wohnort: Saarwellingen

Re: heiko maas

Beitragvon Zauberfinger » Di, 04.03.2008 18:17

...wir sollten ihm einen neuen IGAB-Orden verleihen . Titel: Saarländischer Rückwärtsfahrer!. Damit wären alle, die jetzt den Rückwärtsgang einlegen schon mal vorgewarnt!

Glück voraus! Eddi Z.
Zauberfinger
 
Beiträge: 21
Registriert: So, 23.12.2007 10:32
Wohnort: Primsmulde - DSK-Endstation!

Re: heiko maas

Beitragvon Erschuetterter » Di, 04.03.2008 18:45

Der schwankende Heiko schreibt zu Thema therapeutisches Klonen in 2001 noch folgendes :

Jede Person hat Anrecht darauf, daß ihr unsere Gesellschaft Wege eröffnet, am Fortschritt teil zu haben und ihre Lebensbedingungen zu sichern und zu verbessern. Ich frage mich wirklich, ob ich als Politiker mich irgendwann einmal fragen lassen will, warum habt ihr nichts getan oder warum habt ihr nicht die Möglichkeit in der Forschung genutzt, um mir oder meinen Kindern zu helfen. Es gibt also nicht nur die theoretischen und ethischen Bedenken, sondern es gibt auch Menschen, die Hoffnung haben.


Ich glaube was Ethik bedeutet hat Heiko nicht verstanden.
Oder die Bedeutung der Ethik verändert sich mit zunehmender politischer Macht.
(Das ist nurmal so ein Gedanke)

Ich bin mal wieder erschuettert!
Nur gemeinsam wird es möglich sein.
Erschuetterter
 
Beiträge: 46
Registriert: Do, 03.01.2008 11:55
Wohnort: Piesbach

Re: heiko maas

Beitragvon Tina » Di, 04.03.2008 18:52

Erschuetterter hat geschrieben:Der schwankende Heiko schreibt zu Thema therapeutisches Klonen in 2001 noch folgendes :

Jede Person hat Anrecht darauf, daß ihr unsere Gesellschaft Wege eröffnet, am Fortschritt teil zu haben und ihre Lebensbedingungen zu sichern und zu verbessern. Ich frage mich wirklich, ob ich als Politiker mich irgendwann einmal fragen lassen will, warum habt ihr nichts getan oder warum habt ihr nicht die Möglichkeit in der Forschung genutzt, um mir oder meinen Kindern zu helfen. Es gibt also nicht nur die theoretischen und ethischen Bedenken, sondern es gibt auch Menschen, die Hoffnung haben.


Die gelten vielleicht nicht für die Menschen in der Primsmulde???
Man sollte Heiko mal an den Satz erinnern!
Tina
 
Beiträge: 293
Registriert: Fr, 24.03.2006 15:48
Wohnort: Nalbach

Re: heiko maas

Beitragvon ich » Di, 04.03.2008 19:08

Tina hat geschrieben:Die gelten vielleicht nicht für die Menschen in der Primsmulde???
Man sollte Heiko mal an den Satz erinnern!

Heiko Maas stellt sich mit seinem - auf gut saarländisch formuliert - "hinnerfotzigem" Verhalten selbst in die Ecke. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass er mit seiner Fähnchenpolitik bei den Bergbaubeschäftigten Punkte sammelt. Wer heute so und morgen so argumentiert ist keine gute Wahl. Was denkt ihr warum sich der Herr auf dem Oberlimberg möglichst still verhält. Der weiß auch, dass jedes Wort ein falsches ist.
Zuletzt geändert von ich am Di, 04.03.2008 19:58, insgesamt 1-mal geändert.
Mit freundlichem Hört Auf
Ich

http://www.zukunft-statt-kohle.de
BildBildBild
Benutzeravatar
ich
 
Beiträge: 442
Registriert: Di, 16.08.2005 19:27

Re: heiko maas

Beitragvon Joerg » Di, 04.03.2008 19:21

was ist denn von der Heulsuse anderes zu erwarten gewesen????

Onkel Oskar ist doch auch immer noch sehr erfolgreich im Schatten der SPD!!!

Seine Heulsuse macht immer noch, was er sagt....

Arme SPD, ich schäme mich für die Genossen, die solch eine Oskar-Marionette wie die Heulsuse zu ihrem Parteichef gewählt haben........
Bergbauerdbeben-Gegner und Schachtdeckel-Fan
Joerg
 
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 17.02.2006 20:14

Re: heiko maas

Beitragvon edvfluesterer » Di, 04.03.2008 19:47

Hallo zusammen,

es ist sehr beschämend, was sich Herr Maas abhält.

Jeder, der Führungsverantwortung trägt, also Politiker, IGBCE und Evonik Bonzen, und weitermachen will, muss sich in meinen Augen folgende Frage gefallen lassen:

Sind Sie ein Mörder in Spe?

Hoffentlich ist der Alptraum bald vorbei.....
Stoppt den Wahnsinn der RAff(G)geier!!!
edvfluesterer
 
Beiträge: 52
Registriert: Do, 28.02.2008 19:37
Wohnort: Hüttersdorf

Re: heiko maas

Beitragvon Becking » Di, 04.03.2008 19:56

Zauberfinger hat geschrieben:...wir sollten ihm einen neuen IGAB-Orden verleihen . Titel: Saarländischer Rückwärtsfahrer!. Damit wären alle, die jetzt den Rückwärtsgang einlegen schon mal vorgewarnt!

Glück voraus! Eddi Z.

ich würde sagen " Fahnenschwenker "
Becking
 
Beiträge: 13
Registriert: Sa, 24.11.2007 23:51

Re: heiko maas

Beitragvon Ausflipper » Mi, 05.03.2008 11:28

Welch ein Trauerspiel dieses Parteivorsitzenden! Liebe SPD-Leute, ruft unverzüglich einen Sonderparteitag ein und jagt diesen Burschen zum Teufel, bevor er euch noch mehr Stimmen kostet. Der Auftritt im Landtag war das i-Tüpfelchen auf eine total kompetenzlose Vorgehensweise. Herr Maas, der Bergbau ist am Ende, gliedern Sie sich in den Solidarpakt ein, beenden Sie Ihre Solidarität zu DSK, RAG und IGBCE. Die Evonik hat in Essen klargestellt, dass dieses Unternehmen weder den Bergleuten, noch den Betroffenen helfen will. Die wollen nur möglichst gewinnbringend an die Börse. Zukünftig müssten Sie russisch lernen, denn Evonik heisst bald Gaszprom. Konzerne haben kein Gewissen, woher auch! Nocheinmal 180 Grad rückwärts, Fehler eingestehen und dann mit allen Fraktionen dieses Mammutprojekt durchziehen. Klappt das nicht, brauchen 2009 keine Parteien zur Wahl anzutreten, denn dann hat man uns ruckzuck zu Pfälzern gemacht. Kurt Beck lauert doch schon seit Monaten auf einen richtigen Zeitpunkt.
Ausflipper
 
Beiträge: 54
Registriert: Sa, 10.11.2007 11:51
Wohnort: Bebengebiet Saar

Re: heiko maas

Beitragvon Joerg » Mi, 05.03.2008 22:32

die Ahnen (Onkel Oskar) der Heulsuse haben den Bergbau künstlich am Leben erhalten, die Misere somit über Jahrzehnte gezüchtet und er klagt nun über unklare Konzepte...
Woher soll man so schnell ein langzeitstabiles Konzept haben, das wurde von der SPD nie angestossen und immer wieder verzögert.
Was hat er noch in Siersburg von sich gegeben?

Arme SPD, kann man nur sagen....

Ich bin kein CDU-Anhänger, aber mittlerweile noch weniger SPD-lastig......

GRÃœN ist die Hoffnung !!!!!
Bergbauerdbeben-Gegner und Schachtdeckel-Fan
Joerg
 
Beiträge: 522
Registriert: Fr, 17.02.2006 20:14

Re: heiko maas

Beitragvon ease » Fr, 07.03.2008 13:43

Hallo Alle zusammen

zu Herrn Maas ist leider nicht viel zu sagen...
sich über ihn Gedanken zu machen ist sinnlos, da er öfters seine Meinung wechselt wie manche Leute ihre Unterh....

ein konstruktive Idee für die SPD wäre doch den Herrn Maas aus seinem Amt zu heben, und dafür Herrn PATRIK LAUER einzustellen, mit ihm hätte sogar die SPD Chancen gewählt zu werden!
Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden!
ease
 
Beiträge: 25
Registriert: So, 25.11.2007 22:29

Re: heiko maas

Beitragvon edvfluesterer » Fr, 07.03.2008 14:16

Hallo zusammen,

lest Euch mal folgendes von der SPD-Fraktionsvorsitzenenden in Lebach Anna Schmidt durch:

http://www.vertrauenskoerper.de/upload/ ... ergbau.pdf

Am besten gefällt mir der Satz, dass die SPD in der Stunde der Not wie damals in der Stahlkrise unter der Führung von OL
Ihren Beitrag zu leisten, das Saarland zu retten.....

Was haltet Ihr denn davon?
Stoppt den Wahnsinn der RAff(G)geier!!!
edvfluesterer
 
Beiträge: 52
Registriert: Do, 28.02.2008 19:37
Wohnort: Hüttersdorf

Re: heiko maas

Beitragvon AmO » Fr, 07.03.2008 14:29

edvfluesterer hat geschrieben:Was haltet Ihr denn davon?

Nix. Zuerst stellt sie selbst fest, dass es keine Alternative zum Abbaustopp gab und dann argumentiert sie in einer unfairen Art gegen die anderen Parteien.

Wenn der Abbaustopp unumgänglich war - dann muss die SPD ihren Teil leisten um aus der Katastrophe rauszukommen - und das macht man nicht mit Schuldzuweisungen oder in dem man sich vor Petitionen im Landtag drückt!
Zuletzt geändert von AmO am Fr, 07.03.2008 14:32, insgesamt 1-mal geändert.
Rettet Reisbach! Klar zum Ändern!
Bild
Benutzeravatar
AmO
 
Beiträge: 132
Registriert: So, 16.12.2007 20:09

Nächste

Zurück zu Kohleabbau und Erdbeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste

cron