Eddi Zauberfinger wird bedroht!

Sagen Sie Ihre Meinung zu den Erdbeben und dem Kohleabbau

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

Re: Eddi Zauberfinger wird bedroht!

Beitragvon prokids » Do, 06.03.2008 22:11

Mir hat heute eine Freundin aus Fürstenhausen erzählt, die dortige Interessengemeinschaft gegen den Bergbau unter bewohntem Gebiet hat ihre eigene Version des Steigerliedes auch schon vor Jahren gesungen. Ihre Eltern haben mitgesungen, so lange, bis sie ihr völlig vom Bergbau zerstörtes Haus an die DSK verkaufen mussten und sich eine neue Bleibe suchen mussten, mit großem Wertverlust...
prokids
 
Beiträge: 33
Registriert: Mo, 26.11.2007 14:54

Re: Eddi Zauberfinger wird bedroht!

Beitragvon optimist » Do, 06.03.2008 22:13

Thema Eddi Zauberfinger

Zum Text kann man stehen wie man will, die einen finden ihn gut und zutreffend, die anderen vielleicht provozierend oder fühlen sich nicht angesprochen.

Unglücklich ist/war allerdings die Liedwahl.

Das Steigerlied (http://de.wikipedia.org/wiki/Steigerlied) hat eine schon sehr lange Tradition im Bergbau, es ist die "Nationalhymne" auch zu Ehren der heiligen Barabara.
Viele (katholische) Bergmannsvereine, viele Gruppierungen rund um den Bergbau in ganz Deutschland singen das (Orginaltext) Steigerlied zu Festivitäten vorwiegend bei Eröffnung des Festes.
Jeder Bergmann kann die Strophen (vor allem die letzte, da stehen sie alle auf) auswendig. Es gehört ganz tief zur Kultur des Bergbaus.
Einen sehr hohen Anschub an Bekanntheitsgrad seiner Existenz bekam das Lied durch das Abspielen am Mittwoch in Richtung der vor dem Landtag stehenden 6000 positiv zum Bergbau stehenden Bergbaubetroffenen. Es wurde wie ein Schlag ins Gesicht empfunden, die Reaktionen darauf sind daher auch je nach Gemütslage sehr unterschiedlich, vor allem da die Nerven bei vielen sehr angespannt sind. Und dann wird noch das "Herzblut", das tiefe Ehrgefühl aller angegriffen. Dazu ist die Bezeichnung "Friedenslied" auch nicht sonderlich förderlich.
Eddi hätte vielleicht mal einen (aktiven) Bergmann vorher über die Wirkung fragen sollen, der hätte massivst abgeraten, jetzt ist es zu spät. Der Unmut läuft ja erst an. Die Kreise werden sich auch unweigerlich bis an die Ruhr ziehen.
Da hatte Eddi ein schlechtes Feeling.

mfG
Optimist
wir sind das A u f s t e i g e r l a n d - denn wahrlich, absteigen können wir gar nicht mehr - wir stehen doch schon auf dem untersten Platz
optimist
 
Beiträge: 42
Registriert: Sa, 02.09.2006 21:38

Re: Eddi Zauberfinger wird bedroht!

Beitragvon WSchaefer » Do, 06.03.2008 22:19

Das ist trotz allem kein Grund, den Künstler zu diffamieren, zu beleidigen und zu bedrohen!
Benutzeravatar
WSchaefer
 
Beiträge: 526
Registriert: Mi, 12.12.2007 10:40

Re: Eddi Zauberfinger wird bedroht!

Beitragvon merlin » Do, 06.03.2008 22:20

....und hier regte man sich nicht auf???????????

Bei vielen Studentenverbindungen wird gemäß einer in Clausthal-Zellerfeld entstandenen, aber heute weit verbreiteten Tradition das Steigerlied nach dem so genannten Mitternachtsschrei gesungen.

Die eingängige Melodie des Steigermarsches wurde mehrfach für andere Lieder übernommen, so geschehen bei dem Trinklied Die Kreuzritter seins kreuzbrave Leut’.
Lieber Gott… gib mir die Weisheit
einige Menschen zu verstehen,
die Geduld sie zu ertragen,
die Güte ihnen zu verzeihen,
aber bitte gib mir keine Kraft…
denn wenn ich Kraft habe,
haue ich ihnen aufs Maul



Bild
Benutzeravatar
merlin
Gute Fee
 
Beiträge: 1802
Registriert: Mi, 29.03.2006 5:24
Wohnort: Saarwellingen

Re: Eddi Zauberfinger wird bedroht!

Beitragvon merlin » Do, 06.03.2008 22:21

WSchaefer hat geschrieben:Das ist trotz allem kein Grund, den Künstler zu diffamieren, zu beleidigen und zu bedrohen!


ganz meine Meinung
Lieber Gott… gib mir die Weisheit
einige Menschen zu verstehen,
die Geduld sie zu ertragen,
die Güte ihnen zu verzeihen,
aber bitte gib mir keine Kraft…
denn wenn ich Kraft habe,
haue ich ihnen aufs Maul



Bild
Benutzeravatar
merlin
Gute Fee
 
Beiträge: 1802
Registriert: Mi, 29.03.2006 5:24
Wohnort: Saarwellingen

Re: Eddi Zauberfinger wird bedroht!

Beitragvon prokids » Do, 06.03.2008 22:25

Klar, das tut dem Ehrgefühl der Bergleute sicher weh,
Ziegelsteine oder Kirchturmsteine auf dem Kopf tun bestimmt auch weh...
Und wer sieht oder hört uns, wenn wir nicht auf uns aufmerksam machen.
Eine solche Lobby wie für die Bergleute im Saarland hat es für die IGAB nie gegeben!!!
prokids
 
Beiträge: 33
Registriert: Mo, 26.11.2007 14:54

Re: Eddi Zauberfinger wird bedroht!

Beitragvon Hansi » Do, 06.03.2008 22:38

Komisch,

als die Erde gebebt hat, waren die Kumpel nicht so zimperlich !
Damals haben manche unser Schild diffamiert und daraus eins mit dem Spruch "stoppt Gejammer, macht Kohle" gemacht.
Ich kenne einen der Initiatoren dieser Schilder, aber ich hab ihn nicht angegriffen, obwohl sein Unternehmen dabei war, mein Haus zu zerstören.

Nein, die Bergleute sind keine Terroristen !
Aber ihr Arbeitgeber ist ein gieriger Terrorist, dem Profit vor Menschenleben gehen.
Und genau diese RAG-Führung trägt Schuld daran,
dass die Bergmanns-Ehre in den Dreck gezogen wurde.

Hätte man mal gegen die Verantwortlichen gewettert !
Gib der Kohlelobby keine Chance !
Hansi
 
Beiträge: 180
Registriert: Do, 09.11.2006 13:50
Wohnort: Saarwellingen

Re: Eddi Zauberfinger wird bedroht!

Beitragvon Tina » Do, 06.03.2008 23:14

Hansi hat geschrieben:nd genau diese RAG-Führung trägt Schuld daran,
dass die Bergmanns-Ehre in den Dreck gezogen wurde.

Hätte man mal gegen die Verantwortlichen gewettert !


Diese Verantwortlichen ziehen sich dadurch aus der Verantwortung, dass sie UNS die Schuld an der Misere geben!!!
Wären wir nicht gegen dieses Unrecht zu Felde gezogen, könnten sie doch ohne Probleme ganauso weitermachen -
und ein "Gewissen" haben die doch sowieso nicht!
Warum sonst wird von DSK / RAG / EVONIK und IGBCE immer noch gefordert:
Gebt uns eine faire Zweite Chance
Soll das "Zweite Chance" etwa bedeuten:
a) Die Kirche komplett zu zerstören???
b) Diesmal mit den Gesteinsbrocken Menschen zu treffen??? oder gar
c) Uns alle (mund)tot zu machen???
Übrigens: Vorsätzliche Körperverletzung / Tötung kann weder fair sein, noch ist sowas straffrei!!!
Tina
 
Beiträge: 293
Registriert: Fr, 24.03.2006 15:48
Wohnort: Nalbach

Re: Eddi Zauberfinger wird bedroht!

Beitragvon UnusualSuspect » Do, 06.03.2008 23:36

Mein Mitgefühl ist seit der Demo am Mittwoch eh vorüber. Leider habe ich die falsche Richtung zum Auto gehabt und musste mir so einiges anhören dank meiner gelben Weste....aber da muss man drüber stehen. Lass die schreiben im Gästebuch, sollte man nicht drauf eingehen. Hoffen wir mal, die bauen ihre Aggressionen mittels Schreiben ab, besser als mit den Händen...
ROCK THE DSK !!!
Benutzeravatar
UnusualSuspect
 
Beiträge: 111
Registriert: Sa, 24.11.2007 14:22
Wohnort: Saarwellingen

Re: Eddi Zauberfinger wird bedroht!

Beitragvon erdbebenopfer » Fr, 07.03.2008 9:37

Die Einträge im GB von Eddi haben nichts mit der Demo vor dem Landtag zu tun, es ging am Tag davor los.(Diese Einträge wurden gelöscht)Bei den gespeicherten IPs kann man sehen dass man versucht die Herkunft zu verschleiern. Da wird z.B. eine angebliche email-Adresse bei der Telekom angegeben, der Zugang kam aber über AOL. Zwei der ersten Einträge kamen über einen Provider von der Ruhr, ein weiterer aus Frankreich. Es wird auch öfter die Webseite der Gewerkschaft angegeben. Ebenso auffällig war bei den ersten Einträgen, dass sie ganz kurz nacheinander kamen und dann wieder Ruhe war. Ich vermute es ist eine gezielte Aktion die dann zum Selbstläufer wurde.An den ähnlichen Texten kann man ja auch Absprachen erkennen
Benutzeravatar
erdbebenopfer
 
Beiträge: 90
Registriert: Do, 10.11.2005 15:43
Wohnort: Schwarzenholz

Re: Eddi Zauberfinger wird bedroht!

Beitragvon Britta » Fr, 07.03.2008 11:25

Na dann schaut euch mal bei "www.vertrauenskörper.de" um, da gibts ein eigens Thema zu Eddi Zauberfinger. :evil:

Ich hab mich dort nicht eingelesen (Beiträge sind mir zu doof und niveaulos), aber dort sind mit Sicherheit die Urheber zu finden :wink:
Endlich, der endgültige Abbaustopp steht fest!!!
Britta
 
Beiträge: 67
Registriert: Fr, 17.02.2006 19:25
Wohnort: Primsmulde

Re: Eddi Zauberfinger wird bedroht!

Beitragvon MarkusOelkern » Fr, 07.03.2008 12:17

optimist hat geschrieben: Thema Eddi Zauberfinger

Zum Text kann man stehen wie man will, die einen finden ihn gut und zutreffend, die anderen vielleicht provozierend oder fühlen sich nicht angesprochen.

Unglücklich ist/war allerdings die Liedwahl.


muss gestehen, das ich hier nich folgen kann! Diejenigen welche sich provoziert fühlen, können eigentlich nur Pohmer, Pronder, Geuskens und Tönjes sein...

..zur Melodie, wenn nicht das Steigerlied. welches dann?

optimist hat geschrieben: Das Steigerlied (http://de.wikipedia.org/wiki/Steigerlied) hat eine schon sehr lange Tradition im Bergbau, es ist die "Nationalhymne" auch zu Ehren der heiligen Barabara.....



genau aus diesem Grunde sollte eigentlich die "Hört auf" Version vor dem Landtag nicht gesungen werden



optimist hat geschrieben: Einen sehr hohen Anschub an Bekanntheitsgrad seiner Existenz bekam das Lied durch das Abspielen am Mittwoch in Richtung der vor dem Landtag stehenden 6000 positiv zum Bergbau stehenden Bergbaubetroffenen. Es wurde wie ein Schlag ins Gesicht empfunden, die Reaktionen darauf sind daher auch je nach Gemütslage sehr unterschiedlich, vor allem da die Nerven bei vielen sehr angespannt sind. Und dann wird noch das "Herzblut", das tiefe Ehrgefühl aller angegriffen. Dazu ist die Bezeichnung "Friedenslied" auch nicht sonderlich förderlich.


..das Lied wurde ja erst dann gesungen, als ein Oberlimberger sich verbieten lies, das wir "unser" Lied singen. Der erste Schlag in Gesicht ging von diesem Herrn aus. Trotzdem wer lesen kann, ist im Vorteil das Lied ist und bleibt ein Friedensappell


optimist hat geschrieben: Eddi hätte vielleicht mal einen (aktiven) Bergmann vorher über die Wirkung fragen sollen, der hätte massivst abgeraten, jetzt ist es zu spät. Der Unmut läuft ja erst an.


..das hätten RAG - DSK und EVONIK auch beser vorher getan. Denn laut neutraler Gutachten war dies alles vorher zu sehen.
Es bleibt die Schuldigen in der Schlossallee zu suchen. Den Unmut haben die Bergbaubetroffenen seit Jahren. Die Wut sollte sich gegen die Herren, Pohmer, Pronder, Geuskens und Tönjes richten.

optimist hat geschrieben: Die Kreise werden sich auch unweigerlich bis an die Ruhr ziehen.


da gebe ich dir jetzt mal recht, auch wenn wir hintergründig was anders meinen


optimist hat geschrieben: Da hatte Eddi ein schlechtes Feeling.


Denke es hat ganau gepasst, wenn man den Text verstehen möchte!




Gruß Markus
Gruß Markus,
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Benutzeravatar
MarkusOelkern
 
Beiträge: 140
Registriert: Do, 13.12.2007 9:19
Wohnort: Nalbach-Bilsdorf

Re: Eddi Zauberfinger wird bedroht!

Beitragvon Dreamer » Fr, 07.03.2008 16:34

Hallo,
zunächst möchte ich folgendes vorwegschicken:
Ich habe in diesem Forum, zu Zeiten, als ich noch arbeiten durfte, einige Male geschrieben, um über Fragen zu den Auswirkungen der Erschütterungen Untertage zu informieren.
Ich habe nie jemanden in diesem Forum angegriffen und wurde auch nie angegriffen.
Ich möchte auch ausdrücklich betonen, dass ich die Beleidigungen und Beschimpfungen im Forum der Bergleute gegen E. Z. verurteile.
Was ich jedoch ebenso verurteile, ist das Verunstalten eines Liedes durch E. Z., welches für alle im Bergbau Beschäftigten eine enorm hohe Bedeutung hat. Der Stellenwert dieses Lied für die Bergleute ist mit dem einer Nationalhymne gleichzusetzen.
Es würde (mit Recht) eine Welle der Empörung durch unser Land gehen, wenn Menschen anderer Nationalität den Text deutschen Nationalhymne durch eigene Texte ersetzen würden und damit in der Öffentlichkeit auftreten würden.

Insofern sollte man den Unmutsäusserungen Einzelner nicht so sehr viel Bedeutung beimessen, in diesem Forum wurde auch schon das eine oder andere geschrieben, was weit unter der Gürtellinie war.
Hitzköpfe gibt es in beiden Lagern, aber ansonsten bin ich der Meinung, dass der Umgang zwischen den beiden Lagern in Anbetracht der brisanten Situation für alle relativ vernünftig ist.


Glück Auf Dreamer
Dreamer
 
Beiträge: 64
Registriert: Di, 20.11.2007 14:18

Re: Eddi Zauberfinger wird bedroht!

Beitragvon doembes » Fr, 07.03.2008 21:22

MarkusOelkern hat geschrieben:..das Lied wurde ja erst dann gesungen, als ein Oberlimberger sich verbieten lies, das wir "unser" Lied singen. Der erste Schlag in Gesicht ging von diesem Herrn aus. Trotzdem wer lesen kann, ist im Vorteil das Lied ist und bleibt ein Friedensappell


Peter hat noch im Radio gesagt, dass wir nicht singen werden.
Die Provokation kam eindeutig auch von der anderen Seite. Sie wollen wissen wer lauter kann.

@Optimist: hätten wir dann schweigen sollen?

Und ansonsten finde ich das Lied völlig OK. Es gibt keinen Eigentümer an den Noten.
Mit "so ein Tag so wunderschön wie heute" hätte ihr und doch nich gehört.

Jetzt kommt es nur noch darauf an, dass Ihr den Text lest!

Doembes
Bild
doembes
 
Beiträge: 234
Registriert: Mi, 24.10.2007 20:03
Wohnort: Bilsdorf

Re: Eddi Zauberfinger wird bedroht!

Beitragvon catweazle » Mo, 10.03.2008 9:48

Tja, wie heißt es so schön - "Wer lesen kann ist klar im Vorteil".
Hab mich mal auf Eddis Seite geklickt. Ist teilweise unterste Schublade was da abgeht. Sie tun ihrem Ansehen keinen Gefallen - im Gegenteil. :x
Ich bin manchmal wirklich am zweifeln, ob ich mich noch vor bzw neben Sie stellen soll. Schon traurig, aber ob man will oder nicht, durch boshafte Äußerungen (in Worten und Taten) kann sich eine Einstellung ändern :?
Ich zitiere noch einen Beitrag aus Eddis Gästebuch, weil es meiner Meinung die Sache trifft:

Es ist schon erstaunlich wie hier einige Leute mit ihren „Geschreibsel“ dem Ansehen der vernünftigen Bergleute schaden. Es kann doch nicht sein, dass bis zum 4.März sich niemand über das Lied aufgeregt und dann plötzlich dieser Protest. Das Lied gibt es seit November. Ihr verlangt Verständnis für Eure Situation, dass Ihr den Job verlieren könnt und dann schreibt hier ein Heinrich Berger über Eddi:...“Hoffentlich werden Sie arbeitslos !!!“
Das zeigt die wahre Denkweise. Interessant war der kurze Bericht der Demos vor dem Landtag, der kurz nach der Sitzung gezeigt wurde. Da sprach ein Bergmann von seinen Ängsten und im Hintergrund sah man seine Kollegen die laut lachten und in Partystimmung waren. Ich kann mich an einen Aufkleber erinnern den Bergleute in Saarwellingen auf Schilder geklebt haben. Da stand: “Hört auf zu jammern, macht Kohle“ Das erste „Hört auf“ kam also von Euerer Seite. Stellt Euch mal vor es würde jemand einen Aufkleber machen :“Hört auf zu jammern, sucht Euch einen Job “,würde Euch auch nicht gefallen. Es gibt ja einen Spruch: “Begegne jedem mit Anstand, er könnte morgen Dein Chef sein“. Kurzum mit jedem Versuch Stimmung gegen Eddi zu machen, erzeugt ihr negative Stimmung gegen Euch.
"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht." (Bertolt Brecht)
Bild
Benutzeravatar
catweazle
 
Beiträge: 222
Registriert: Do, 08.11.2007 6:56

VorherigeNächste

Zurück zu Kohleabbau und Erdbeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron