Solidareuro für Alle

Sagen Sie Ihre Meinung zu den Erdbeben und dem Kohleabbau

Moderatoren: merlin, ForenAdmin

Solidareuro für Alle

Beitragvon Ausflipper » Fr, 07.03.2008 19:37

Hier nun mein Vorschlag zum Solidarpakt Saar:

Jeder Saarländer wird verpflichtet einen Euro/Monat in eine Abbaustoppschadenvermeidungskasse zu zahlen. Somit hätten wir ca. 1 Mio. Euro/Monat zur Verfügung, um in Not geratene Bergleute, Bergbaubetroffene und sonstwie geschädigte Gruppen aufzufangen. Da dieses VERPFLICHTEN rechtlich sehr anfechtbar erscheint, apelliere ich an das Selbstwertgefühl eines jeden Saarländers, diesen Euro freiwillig zu entrichten. Schliesslich gab es auch mal einen Kohlepfennig, oder? Was ist ein Euro/Monat? Ich verzichte auf eine Rostwurst, ich rasiere mich einmal weniger, ich arbeite 15 Sekunden länger/Tag, ich rauche 2 Zigaretten weniger, ich liebe einmal ohne Gummi, ich telefoniere eine Einheit weniger, usw.

Ich bin bereit, wenn nur dieser Terror endlich aufhört! Wir sind ein Volk, eine winzige Enklave in Zentraleuropa, aber wir sind SAARLÄNDER und wir halten zusammen. Kein Konzern, keine Partei, kein Politiker und erst recht nicht die RAG wird es schaffen unser schönes Saarland in zwei verfeindete Lager zu spalten! Kommt mal alle aus den Löchern und macht Vorschläge für eine vernüftige Lösung für die besten Schwenker der Welt.

Glück ab und Glück auf, setzt euch alle an einen Grill und schwenkt gemeinsam einen grossen LYONER

Euer Ausflipper
Ausflipper
 
Beiträge: 54
Registriert: Sa, 10.11.2007 11:51
Wohnort: Bebengebiet Saar

Re: Solidareuro für Alle

Beitragvon Grubenopfer » Sa, 08.03.2008 11:59

Lieber Ausflipper,

Dein Beitrag ist gar nicht schlecht. Wenn ich mir überlege was ich so alles zahlen muss und dann sehe für was das Geld ausgegeben und verwendet wird, zahle ich eine (oder auch zwei ) Solidareuro für unsere Betroffenen im Monat sehr gerne.

Nur mal so ein paar Beispiele, was wir so alles an unseren Staat abtreten:

- Rentenversicherung, die nicht nur zur Auszahlung der Rente verwendet wird
- Straßensteuer, die nicht nur in Ausbau / Unterhalt der Verkehrswege fließt
- Ökösteuer, die nicht nur für Alternativenergie verwendet wird
- Solidaritätsbeitrag, der mich jeden Monat daran erinnert, dass unser Land nach mittlerweilen 18 Jahren immer noch nicht vereint ist
usw., usw., usw.

Wir werden täglich von unseren gewählten Volksvertretern belogen (aktuell Hessen), Gewerkschaften (ursprünglich der starke Arm der Arbeiter) wirtschaften in ihre eigene Tasche ohne Rücksicht auf ihre Mitglieder (aktuell IGBCE), dem Bürger versucht man zu erzählen, dass alles so komplex ist und er es nicht versteht. Ha, ha, ha.

Ich kann nur an die Eigenverantwortung eines jeden appellieren. Das höchste Gut einer Demokratie ist das Wahlrecht eines jeden Bürgers. Allerdings muss ich eingestehen, dass es sehr, sehr schwierig ist heute noch zu entscheiden wem man seine Stimme gibt.

Uns allen ein bebefreies Leben und blos nicht aufgeben !!

Gruß
Grubenopfer
Grubenopfer
 
Beiträge: 6
Registriert: So, 27.01.2008 9:59
Wohnort: Piesbach

Re: Solidareuro für Alle

Beitragvon schlussmitlustich » Sa, 08.03.2008 12:34

Mich regt das alles auf! Bei allem Mitgefühl für alle betroffenen Bergleute und Zulieferer. Würden doch nur ALLE Arbeitslosen unserer Gesellschaft eine solche Solidarität und Unterstüzung erfahren... Bergleute werden von Firmen in Zukunft bevorzugt bei Neueinstellungen, in Bäckereien bekommen sie 30% Rabatt usw. usw. Wenn ich arbeitslos werde, werde ich dann irgendwo bevorzugt, bekomme ich Rabatt in Bäckereine oder ähnliches?

Wie schlimm müssen sich "normale" Arbeitslose nun fühlen, ohnehin in einer schwierigen Situation und nun werden für sie eventuell aussichtsreiche Stellen bevorzugt an Bergleute vergeben????? Pervers irgendwo oder?

Und dann denkt niemand mehr an die RAG, die hier vor allen in der Verantwortung steht. Jeder drischt auf Politik und Erdbebenopfer ein, dabei war es der Konzern RAG der den Karren mit Brachialgewalt an die Wand fahren ließ, sehenden Auges sogar!

Dieser Konzern hat die Gelder, den Ausstieg hier an der Saar sozialverträglich abzuwickeln, das war in den letzten Tagen oft genug zu hören. Nun soll er auch gefälligst seiner Verpflichtung nachkommen!

Die Idee mit dem Solidareuro ist zwar prinzipiell eine gute Sache, aber dann sollten wir diesen ALLEN Arbeitslosen im Lande zukommen lassen, aber ERST, wenn die RAG das Geld, das sie hat, auch für ihre Angestellten benutzt! Klagt nicht gegen Politik oder Erdbebenopfer, klagt zuerst mal euren Konzern an!
schlussmitlustich
 
Beiträge: 60
Registriert: So, 18.11.2007 11:46

Re: Solidareuro für Alle

Beitragvon seabeben » Sa, 08.03.2008 14:59

Grundsätzlich ja keine schlechte Idee mit dem Solidareuro; aber ich muß schlussmitlustig beipflichten,genauso sehe ich das auch !
Nach der Demo vor dem Landtag ist mir ein Mann begegnet ,der im Müll versucht hat was zu Essen zu finden...an dieser Stelle werde ich vorerst weiterhin meine Solidareuros verschenken...an Menschen ,denen es schlechter geht als mir!
seabeben
 
Beiträge: 86
Registriert: Do, 08.09.2005 13:15

Re: Solidareuro für Alle

Beitragvon Primswolf » Sa, 08.03.2008 16:26

Bravo Schlussmitlustig,ich bin genau deiner Meinung,ich habe selbst in der Situation gesteckt und bin arbeitslos geworden.Ich habe am Bau gearbeitet,und musste jeden Winter den Gang aufs Arbeitsamt antreten,und wusste nicht wie es weiter geht.Ich habe eine Familie zu versorgen ,und muss ein Darlehen für unser Haus abzahlen. Ich war immer auf mich selbst gestellt,und war sogar durch die saisonal-bedingten Arbeitslosigkeiten ins Hartz 4 gerutscht,Während die meisten Bergleute in den vergangenen Jahren die schönsten Arbeitsstellen angeboten bekamen,(einige haben Sie auch genutzt),war ich auf mich alleine gestellt! Da die meisten Leiharbeiter bei großen Unternehmen,mit Recht hoffen ,das Sie übernommen werden,wäre es Ihnen gegenüber unverantwortlich Bergleute bei Festeinstellungen zu bevorzugen! Diesen waren die gebratenen Hühner in den Mund geflogen,doch Sie haben Sie wieder ausgespuckt!
Primswolf
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa, 05.01.2008 19:20


Zurück zu Kohleabbau und Erdbeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot], Yahoo [Bot] und 1 Gast

cron